ifun.de — Apple News seit 2001. 38 229 Artikel

WLAN-Produkte heute günstiger

Meross HomeKit-Angebote: Lightstrip, Mehrfachsteckdose und „Glühbirnen“

Artikel auf Mastodon teilen.
50 Kommentare 50

Zum Ende der Woche sind verschiedene HomeKit-Produkte von Meross günstiger erhältlich. Beginnen wir mit dem 2 x 5 Meter langen WLAN-Leuchtstreifen des Herstellers, der im Tagesangebot für 36,79 Euro zu haben ist. Hier gibt es nämlich ein wenig Erklärungsbedarf.

Meross Led Lightstrip

Grundsätzlich muss gesagt sein, dass hier hier insgesamt 10 Meter LED mit HomeKit zum halben Preis von dem bekommt, was andere Hersteller für zwei Meter nehmen. Demnach muss klar sein, dass hier Abstriche in der Leuchtkraft und Farbbrillanz zu machen sind. Seit dem Marktstart hat Meross die Funktionen allerdings per Firmware-Update verbessert, wie bei allen Meross-Artikeln ist also auch hier die Installation der Meross-App zusätzlich zu HomeKit zu empfehlen, um Firmware-Updates durchzuführen.

Die im Zusammenhang mit dem LED-Leuchtstreifen beworbenen dynamischen Funktionen wie automatische Farbwechsel lassen sich nur über die Meross-App einstellen. Über HomeKit ist ein An- und Ausschalten (dann auch das Aktivieren einer zuletzt genutzten dynamischen Funktion) oder das Schalten in Standardfarben möglich. Hier hängt der Leuchtstreifen über HomeKit und einen Hue-Sensor gesteuert als überdachte Wegbeleuchtung (der Meross Lightstrip ist eigentlich für Innen gedacht und nicht wetterfest) und war in diesem Umfeld auch als Weihnachtsbeleuchtung aktiv. Ihr könnt den Streifen auch nur mit fünf Metern Länge verwenden oder die beiden Teile nach Bedarf kürzen. Wichtig ist allerdings zu wissen, dass beide Teile stets nur gleichzeitig, also auch mit identischer Farbe angesteuert werden können.

HomeKit-Steckdosenleiste und „Glühbirnen“

Ebenfalls vorübergehend günstiger ist das neuere Modell der HomeKit-Steckdosenleiste von Meross zu haben. Hier finden sich nun vier per HomeKit steuerbare Schuko-Steckplätze sowie ein Block mit vier USB-Ladeanschlüssen und der aktuelle Aktionspreis liegt bei 38,24 Euro.

Meross Homekit Produkte

Auch die E27-Filament-Lampen von Meross gibt es gerade wieder zum Tiefstpreis. Für das Doppelpack werden hier 31,44 Euro fällig. Wer es günstiger haben will, bekommt die Standard-E27-Farb-LEDs von Meross im Zweierpack gerade für 27,99 Euro (Rabattgutschein beachten).

Alle hier genannten und aktuell im Preis reduzierten Meross-Artikel binden sich über WLAN in HomeKit ein. Es ist also kein Hub erforderlich und die Schaltzeiten und Reichweite sind deutlich besser als bei Bluetooth-Produkten.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
12. Feb 2021 um 07:19 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    50 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ach guck, bei den Steckdosen werde ich glaube ich gerade schwach. Von denen brauche ich gerade eh ein paar.

  • Mit den Steckdosen werd ich noch nicht warm! Ja, ich will sie auch haben, aber dann frag ich mich immer wieder welche sinnvollen Einsatzmöglichkeiten es dafür – abgesehen von Beleuchtung (bei mir Hue) – gibt. Heutzutage nimmt doch kaum ein Gerät den Betrieb auf wenn es Strom bekommt.
    Kauft ihr immer extra solche die man nicht mehr separat einschalten muss?

    • Genau das gleiche wollte ich auch schreiben.. Ich habe sogar noch 2 von den Steckdosen hier rum liegen und weiß einfach nicht was ich damit machen soll..
      Beleuchtung bei mir ist auch komplett Hue und ansonsten fällt mir kein sinnvoller Einsatzzweck ein (was nicht bedeutet das es keinen gibt).
      Vielleicht hast ja jemand ein paar Ideen…

      • Bei uns war die Steckdose im Einsatz für den Ventilator oder noch alte Lichterleisten die (noch) nicht in HUE eingebunden sind

      • Bei uns wird die Steckdose zB genutzt um die Lichterkette des Weihnachtsbaums zu schalten. Die Steckdose ist genau in der Ecke und so muss sich keiner bücken um die Lichterketten einzustecken.

      • Nenn mich old school, aber das kann man auch mit einer 1,90€ Zeitschaltuhr lösen..

      • Nein kann man nicht Coffee

      • Ich habe einen Drucker im WLAN. Denn schalte ich vom Sofa aus ein, wenn ich ihn brauche. Dafür brauche ich z. B. eine schaltbare Steckdose.

    • Ich würd gern alle Geräte im TV-Umfeld abschalten – ausgenommen den Receiver (da er ja Nachts im Zweifelsfall etwas aufnehmen könnte). Leider benötige ich ein mindestens 3m langes Kabel am Mehrfachstecker. Auf so etwas warte ich noch …

      • Und warum kein Verlängerungskabel?

      • „…alle Geräte im TV-Umfeld…“ schließt wohl auch den TV mit ein??!??

        Den allerdings solltest Du nicht (spontan) stromlos schalten! Dazu gibts etliches an Infos im Netz.

        Falls Du es schaffst diese „Stromlosigkeit“ quasi per Zeitschaltuhr zu verzögern, dann natürlich schon.

      • @MYTHOSmovado
        Guter Hinweis, aber ist doch eigentlich an OLED TV mit Regeneration der Pixel im Standby gerichtet.

    • Steckdose 1: Homekit Alarmanlage. Geht ein Sensor an, bekommt die Dose Strom und die angeschlossene Sirene macht Lärm.

      Steckdose 2: Außenbeleuchtung (Lichterkette) – also ein Klassiker

      Steckdose 3: Steuerung der Elektronik im Kinderzimmer. Also Fernseher, Konsole, etc.

      Steckdose 4: Homeoffice. Kurz vor Dienstbeginn wird automatisch Strom zugeführt. Die Bildschirme und die Dockingstation (folglich auch Headset) gehen automatisch an. Bei Dienstende (bei mir immer gleich – sonst halt einen kleinen Button organisieren) schaltet sie automatisch alles ab.

      • Steckdose 5-10: Weihnachtsbeleuchtung!

      • @ Pskyrunner – also alles Anwendungen die kein Mensch braucht – sorry.

        Sinn einer Alarmanlage (Ich wage zu bezweifeln, dass es sich um was ordentliches handelt) die durch einen Sensor und einer Wi-Fi Steckdose betrieben werden muss ???

        Außenbeleuchtung: Da häng ich einfach direkt ein HomeKit Gerät dran und kann den Käse dann auch Dimmen.

        Kinderzimmer: Um was ? Strom zu sparen ? Die Steckdose braucht mehr Strom als die Geräte im Standby.

        HomeOffice: selbes wie im Kinderzimmer.

    • Bei mir wird die Siebträgermaschine damit geschaltet. Die braucht 20 Minuten zum vorheizen.
      Dann in HomeKit eine
      Routine erstellt, wenn jemand daheim ist um 05:45 einschalten. Schon gibt es morgens verzögerungsfrei Kaffee.

      Oder man kann sie auf dem Heimweg schon einschalten…

      Ein zwei „dumme“ Lampen habe ich auch damit geschaltet.

      Lässt sich auch als Kindersicherung für manche Geräte missbrauchen. Gerade wenn die Dose/der Schalter für die kurzen nicht zugänglich ist.

    • Ich habe für die Handtuchwärmer in unseren beiden Badezimmern HomeKit Steckdosen im Betrieb. So kann man feste Schaltzeiten programmieren und hat wenn man ins Bad kommt herrlich warme Handtücher. Sonst nutze ich die Steckdosen aber auch nur für Beleuchtung.

    • Ich hab damit z.B. die komplette Weihnachtsbeleuchtung gesteuert und automatisiert.
      Im Alltag hab ich dafür allerdings auch weniger Verwendung…

    • Hab ein paar dumme Lampen dran und die beiden Boiler im Haus. So sind die Dinger nur tagsüber UND wenn jemand zuhause ist an.

    • Ich habe z.B. zwei Rechner und Monitor angeschlossen, die ich abends komplett aus haben möchte (vorher von Hand schaltbare Steckdosenleiste). Auch wenn man den TV nicht im Standby laufen lassen möchte o.ä.

    • Ich benutze sie unter anderem um diverse Router und Repeater zu resetten. Wesentlich praktischer als immer in die Ecken zu kriechen.

    • Ich habe mein TV, die Stereoanlage, den Bluerayplayer, einen Ethernet-switch fürs homeoffice und 3 Stehlampen damit angeschlossen.

      Und in der Garage hängt eine autobatterie an solch einem Schalter.

      Macht total Sinn. Man kann damit dann im Urlaub die Kirmes laufen lassen. Sieht aus, wie wenn man zu Hause wäre.

  • Könnt ihr auf die Helligkeit der LED Streifen etwas genauer eingehen? Die 550lm/m Klingen bei 10m eigentlich ausreichend hell, um einen kleinen Raum zu beleuchten? Ist die Helligkeit eher fürs Schlafzimmer oder doch ausreichend?

    • Denk ich mir auch bei vielen Herstellern. In Europa ist GU10 schon eher Standard als andere Normen und wird von den meisten leider trotzdem ignoriert. Selbst HUE hat GU10 deutlich später geupdatet als andere..

  • Da moderne Geräte wenig Standby- Verbrauch haben sollte man aufpassen, dass die Steckdose nicht mehr Strom benötigt. Dann wäre es „nur“ Komfort. Auch die Anschaffungskosten sind nicht zu verachten.

  • Zu den im Artikel angesprochenen Updates über zusätzliche Apps:
    Das nervt total, wenn man fünf verschiedene Hersteller von HomeKit Geräten hat.
    Apple hat die Möglichkeit jetzt in die Home-App gelegt.
    Sollte keine Option für die Hersteller sein, sondern Pflicht.
    Da würde ich mir mehr Druck von Apple wünschen.

  • Warum diese Steckdosen? Spielerei!
    Einfache Funksteckdosensets erfüllen gleichen Zweck und sind wesentlich billiger.

    • Ich verstehe jeden, der sagt -das reicht mir-. Aber den gleichen Zweck stimmt halt wirklich nicht. Und wesentlich billiger stimmt halt auch nicht. 4x-Einzel-Steckdosensets gab es auch hier neulich runter gerechnet auch für ~9 Euro pro Stück.

    • Damit hast du zwar Recht, aber eine einheitliche Bedienung ohne zuvor die „richtige“ Fernbedienung zu suchen und die Erstellung von Automationen kannst du so nicht realisieren. Bei uns werden damit Deko-Leuchten geschaltet, zur Weihnachtszeit die Weihnachtsdeko.

      Die Raumbeleuchtungen haben die altbekannten Wandschalter, von smarten Meross-Lampen, die ich mal getestet hatte, war ich wenig begeistert: Der Farbton ließ sich nicht in „Wohnweiss“ der Glühlampen anpassen und die beworbene Helligkeit wurde im Vergleich mit den bis dahin genutzten LED-Lampen (von Ikea) nicht erreicht. Darum habe ich diese wieder zurückgegeben

    • Und für diejenigen, die bestimmte Funktionen aus der Ferne auslösen möchten, kommen diese Funksteckdosen mit Fernbedienung nicht in betracht.

    • Willkommen im Land der ewig gestrigen… schon mal versucht HomeKit oder Alexa mit einer Funksteckdose zu verbinden…
      Ich finde es klasse wenn Monitore, Drucker und Lampe auf die Ansage „Alexa – Büro an“ einfach angehe und Alexa dazu noch gleich Musik spielt.

  • Meross ist ja schön und gut aber in Kombination mit einer FRITZ!Box einfach nur nervig und unzuverlässig. Habe selbst Steckdosen und eine Lampe von Meross und die Lampe verliert andauern die Verbindung, die Steckdose nicht gerade so oft wie die Lampe aber trotzdem nervig …

  • Hat jemand die Glühbirnen & kann sagen, ob die fiepen? Habe leider die von VOCOlinc & die sind in ruhigen Räumen absolut nicht zu gebrauchen.

  • Mir fehlt noch ein Leuchtstreifen. Sollte eigentlich von Koogeek sein. Aber die liefern wohl nicht mehr.

  • Wie ist denn generell der Stromverbrauch mit der Mehrsteckleiste? Merkt ihr da einen deutlichen Unterschied?

    Hab erst seit ein paar Tagen nen HomePod Mini und bin kompletter HomeKit Neuling. Würde gerne auch Lampen etc holen.

    Ist denn Thread nicht sparsamer als Wlan?

    Wollte mir evtl. Den Stecker von Eve holen

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38229 Artikel in den vergangenen 8255 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven