ifun.de — Apple News seit 2001. 28 958 Artikel
Nach einem Jahr Testlauf

MagentaGaming: Cloud-Gaming der Telekom startet offiziell

35 Kommentare 35

Mit MagentaGaming bringt die Telekom ihre eigene Cloud-Gaming-Plattform jetzt offiziell an der Start. Zuvor wurde das Projekt ein Jahr lang ausführlich getestet. Von Beginn an können Nutzer online auf rund 100 Spiele zugreifen.

Magentagaming Telekom

Im Cloud Gaming liegt die Zukunft. Cloud-basierte Technologie-Innovationen im Zusammenspiel mit unseren starken Telekom-Netzen – Festnetz, wie Mobilfunknetz – ermöglichen bei uns eine perfekt aufeinander abgestimmte Ende-zu-Ende Erfahrung. Mit MagentaGaming kann nun eine Vielzahl interessierter Spieler hochqualitatives Gaming erleben, ohne sich zuvor teures Equipment kaufen zu müssen.
-Claudia Nemat, Telekom

Mit Blick auf die Spieleauswahl nennt die Telekom aktuell Titel wie „Human fall flat“,„Shadow Tactics“ und „Trüberbrook“ und verspricht, dass fortlaufend laufend neue Spiele aus Genres wie Action, Sport, Racing, Casual, Strategie und Adventure ergänzt werden.

Für die Nutzung von MagentaGaming stellt die Telekom eigene MagentaGaming-Apps für Mac, Windows und Android bereit. iOS bleibt, weil Apples Richtlinien für Entwickler derartige Angebote ausschließen, zumindest bislang außen vor. Auf Mac-Seite wird mindestens macOS 10.13 vorausgesetzt. Windows-Nutzer benötigen einen 64-Bit-PC mit Windows 10. Zudem empfiehlt die Telekom eine Internetanbindung mit Übertragungsraten von mindestens 10 MBit/s, idealerweise mehr als 20 MBit/s für MagentaGaming.

Bei Buchung bis zum 31. Oktober ist MagentaGaming in den ersten drei Monaten kostenlos, danach berechnet die Telekom 6,95 pro Monat und bietet die Möglichkeit zur monatlichen Kündigung mit jeweils einem Monat Vorlaufzeit. Man muss für die Buchung des Dienstes kein Telekom-Kunde sein.

Die für das Spiel benötigte App MagentaGaming kann auf mehreren Geräten installiert werden und man kann bis zu fünf Nutzerprofile anlegen. Allerdings ist keine gleichzeitige Nutzung durch mehrere Personen im selben Account möglich, einzige Ausnahme sind Multiplayer-Spiele, die auf demselben Bildschirm gegeneinander gespielt werden.

Die Telekom will mit dem Topp Gaming Miracle in Kürze auch einen eigenen Bluetooth-Controller für MagentaGaming anbieten, der sich mit Computern, Tablets und Smartphones nutzen lässt und eine Smartphone-Halterung integriert hat. Generell sollte sich allerdings jeder Controller für das Cloud-Gaming der Telekom nutzen lassen. In der MagentaGaming-App kann man auch die Tastenbelegung des verbundenen Controllers anpassen.

Dienstag, 25. Aug 2020, 11:00 Uhr — Chris
35 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • iOS mal wieder außen vor. Bin gespannt was dieses Mal die ganzen Apfel-Verteidiger und Soldaten hier auf der Seite dazu zu sagen haben :-)
    Ich stehe wegen Apples Anti Xcloud & allgemeiner Game Streaming policy zum ersten Mal seit dem iPhone 4 vor einem Wechsel zu Android. Hätte nie gedacht dass ich das sage.
    Das mit Epic und dem kündigen der Entwicklerkonten der Unreal Engine war nur das i Tüpfelchen.

    • *GÄHN* ich kann dieses ganze Mimi nicht mehr hören.

      Epic hier Epic dort, Android hier, Android dort.
      Dann wechsel zu Android, ich hatte ein Diensthandy als auch privat ein Android.

      Never ever.

      • Du scheinst Dich in letzter Konsequenz noch nicht umfassend mit dem Thema beschäftigt zu haben.
        – immer dieses platitüdenhafte „dann geh doch zu Netto“ nur um nicht mit Fakten kontern zu müssen.
        – Android ist nicht schlechter…es ist halt anders und hat mit dem Thema auch nichts zu tun
        Es ist und bleibt eine Kundengängelung…und mittelfristig könnte es bei Apple zu Problemen führen.

      • Ich finde es sinnvoller das man mal die Erfahrung macht als tausend mal zu schreiben das man wechselt. Das nervt nur die anderen. Aus Fehlern lernt man.

      • Telekomschrott. Wer will das schon.

      • Danke! +1

    • Apple hat denen doch schon gesagt was sie sagen sollen „keine Kontrolle über die Spiele, keine extra 30% und generell sollen alle die gegen Apple sind diese Seite nicht mehr besuchen“ :D
      Dass das Ganze nix anderes ist als ein spezialisiertes teamviewer/vnc/remotedesktop/etc (was es alles ja für iOS gibt) ist dabei egal. Apple ist hier einfach massiv inkonsequent.

    • Andere holen sich einfach ein Android-Phablet zum spielen.

      Muss jeder selbst wissen wo die Prioritäten sind.
      Klar würde ich es unter iOS mal ausprobieren aber deshalb sicherlich nicht das Betriebssystem wechseln xD

    • Steht jedem frei zu wechseln oder zum zocken sich etwas anderes zu holen.
      Mir erschließt sich ohnehin nicht, warum ich auf einem mobilen Gerät zocken muss. Dafür hat man Spielekonsolen, mit Top-Grafik und gutem TV zu Hause. Dazu noch toller Sound. Aber jeder hat andere Prioritäten.
      Deswegen dann aber direkt ein iPhone abschaffen?! Bitte, jeder wie er will.

      • Ich habe eine Xbox One X, 4K Samsung TV + Bose Anlage. Mit brauchst du nichts sagen. Ich spiele am liebsten genau dort vor der Couch.

        Aber ich sehe die Streaming Geschichte als Riesen Vorteil. Was wenn ich mal im Bett mit meinem Xbox Controller, iPhone-Klipp + iPhone spielen möchte? Mit Android geht das. Ein phablet ist da zu groß.
        Oder mal im Ausland mit guter netzverbindung.

        Mir geht es allgemein um diese Einstellung Apples. Es sind noch viel mehr Themen – aber alles dreht sich immer um deren sch** policies.

      • Du bist nicht die Zielgruppe. Und auch mal über den Tellerrand schauen. Es gibt Pendler die sich im Zug mal die Zeit vertreiben wollen. Dann gibt es natürlich die Hauptzielgruppe Kids, die am liebsten überall zocken wollen (Schule, Bus, Bahn, Pausen, etc.).

  • Ich liebe mein iPhone ja wirklich. Aber wenn dann solche News kommen, ärgere ich mich schon, dass ich Cloud-Gaming nicht mal ausprobieren kann, weil es die Richtlinien im AppStore nicht zulassen. Und Apple Arcade hab ich ausprobiert und als für mich nicht passend befunden.

  • Schön, dass man auf der Seite die Spiele nicht einsehen kann, da man in Safari die Seite nicht scrollen kann. Weder am iPhone, noch am Mac.

  • Also wer jetzt wegen MagentaCloud ernsthaft sagt man wechselt von iOS zu Android – der wechselt auch seinen Partner weil der andere Maxdome und nicht Netflix hat….
    Schaut euch die Resterampe an Speielen an die da angeboten wird. Wenn ich als Titelbild zur Bewerbung „Asterix XXL3“ aufführen muss, dann gute Nacht.
    (In Kurzform: Erwähnenswerte Games sind Trine 4, Vampyr, Blacksad, Metro, Deponia und The Inner World)

    • Ich glaube den ging es nichtmal um magenta. Die dümmsten Fehler begeht man aus Lust.

    • Ich werde wechseln – Nicht aber werden der Telekom sondern wegen Microsofts xCloud. Denn ich bin Gamer und freue mich hart auf das was da kommt. Wenn Apple da nicht mitzieht, Pech. Deren Pech! Denn Cloud-Gaming ist die Zukunft. Allein was dadurch in den nächsten 5 Jahren möglich sein wird, wird der Hammer! Ich weiß nur noch nicht, welches neues Smartphone und Tablett ich mir kaufen werde. Da informiere ich mich gerade noch. Ein iPhone ist heute auch nicht mehr so viel besser wie die Anroiden und WhatsApp läuft auch auf beiden Plattformen. Somit echt egal.

      • +1

        Ich habe eine Riesen Xbox Library + Game Pass. Dass ich als langjähriger Apfel Nutzer dafür bestraft werde nur weil „Apple nicht alle spiele individuell bewerten kann“ ist BS.
        Netflix aktualisiert on the fly sein Film Katalog – Apple kontrolliert da auch jeden Eintrag oder was????

        Zur Hölle mit denen – ehrlich

      • Gehe da mit. Früher hab ich viel auf PS1,2,3 gespielt. Die PS4 hab ich mir nicht geholt, da ich keine Lust auf eine neue Konsole hatte und die Spiele auch recht teuer wurden. Hab da Ersatzhobbys gefunden. Aber wenn es eine Plattform schafft, für Summe X einen Spielkatalog anzubieten wofür ich keine neue Konsole benötige, bin ich auch auf jedenfall dabei. Ich hatte da auch viel Hoffnung in Arcade gesteckt und dachte Apple hätte die Kurve endlich bekommen was Gaming angeht. Leider sehr enttäushend und ich konnte kein Spiel finden, dass mich mit einer richtigen Story packte. Alles nur kurzweilige Zeitfresser.

      • Dann freu dich mal „hart“ :-D :-D

    • Hat nichts mir magenta zu tun. Ist einfach wieder ein Game Streaming Angebot was bei Apple durchfällt. Microsoft Xcloud, Stadia, geforce now und jetzt das.

  • Totgeburt, wenn nichtmal Apple das Gaming richtig an den Start bekommt mit nennenswertem Erfolg, dann glaub ich bei Telekom noch weniger dran

    • Apple bietet Game Streaming an? Interessant! Deine These besagt ja, Gaming wär zum scheitern verurteilt, weil Apple ein schwaches Produkt namens Arcade am Start hat. Lachhaft…zeugt von absoluter Ahnungslosigkeit!

  • Also das Angebot macht mich nicht an. Gefühlt 70% der Spiele kriegt man bereits für unter 3€ pro Spiel.
    Ich frage mich ja eher: Hat die Telekom Geduld oder wird es innerhalb von 24 Monaten wieder eingespielt.

  • Einziges Cloud Gaming wo man auch die Spiele zocken kann, die man will ist eh Shadow. Und da gibt’s auch ne iOS App, weil man sich die Spiele selbst installieren muss und es keinen Katalog gibt. Win-win.

  • Das wird so schnell wieder eingestampft, so schnell könnt ihr magenta cloud gaming nicht aussprechen. Die Telekom wird das wieder komplett vermasseln.

  • Ich kann nur sagen, Shadow läuft wunderbar auf Apple Geräte und ist für mich das einzig Wahre wenn es um Cloud Gaming geht. Leider hapert es noch etwas an der Verfügbarkeit.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28958 Artikel in den vergangenen 6911 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven