ifun.de — Apple News seit 2001. 38 001 Artikel

Apples Mac-Betriebssystem in Version 13

macOS Ventura steht zum Download bereit

Artikel auf Mastodon teilen.
76 Kommentare 76

Apple hat die finale Version von macOS Ventura jetzt offiziell zum Download freigegeben. Das Update sollte in Kürze bei allen Nutzern über die Systemeinstellungen „Softwareupdate“ zur Installation verfügbar sein.

macOS Ventura wurde ja bereits Anfang Juni auf der Apple-Entwicklerkonferenz WWDC vorgestellt und war seit Juli in verschiedenen Vorabversionen für interessierte Nutzer als öffentliche Beta-Version verfügbar. Jetzt hat das Betriebssystem aus Sicht des Herstellers die endgültige Marktreife erlangt.

Macos Ventura Funktionen

Als eine der wichtigsten mit macOS Ventura verbundenen Neuerungen verspricht uns Apple allem voran praktische und produktive Verbesserungen für Standard-Anwendungen wie Mail, Nachrichten und Safari. Der auch neu für das iPad verfügbare Stage Manager soll für ein besseres und effektiveres Multitasking-Erlebnis sorgen, indem offene Anwendungen und Fenster automatisch organisiert werden. iPhone-Besitzer können – eine passende Halterung vorausgesetzt – ihr Smartphone jetzt als hochwertige und mit Zusatzfunktionen ausgestattete Webcam am Mac verwenden.

macOS Ventura Systemvoraussetzungen

Beim Blick auf die Systemvoraussetzungen von macOS Ventura fallen wie gewohnt einige ältere Mac-Modelle unter den Tisch. Über den Daumen darf euer Mac nicht älter als fünf Jahre sein, wenn ihr das neue Betriebssystem darauf installieren wollt. Konkret ist Apple zufolge für die Installation von macOS Ventura eines der folgenden Mac-Modelle nötig:

  • iMac 2017 und neuer
  • Mac Pro 2019 und neuer
  • iMac Pro 2017
  • Mac Studio 2022
  • Mac mini 2018 und neuer
  • MacBook Air 2018 und neuer
  • MacBook 2017 und neuer
  • MacBook Pro 2017 und neuer

Bei macOS Ventura handelt es sich um die mittlerweile 19. offizielle Version von Apples Betriebssystem für Desktop-Rechner seit der Umstellung vom klassischen Mac OS auf einen Unix-Kern im Jahr 2001. Wer den Wechsel bereits mit der im Jahr 2000 unter dem Name „Kodiak“ veröffentlichten öffentlichen Beta-Version vollzogen hat, darf mit Ventura sogar schon Nummer 20 zählen.

macOS Ventura – Die wichtigsten Neuerungen:

Mail

  • Mit „,Senden widerrufen", „Planmäßig senden", „Erinnerung" und „Rückfragen" behältst du noch einfacher den Überblick über deine E-Mails.
  • Dank der verbesserten Suche werden vollständigere und genauere Ergebnisse geliefert und Vorschläge beim Tippen gemacht.

Spotlight

  • In der Übersicht siehst du eine Vorschau von Dateien, indem du auf einem
  • Treffer die Leertaste drückst.
  • Mit der Bildersuche findest du einfach Bilder im Internet, in „ Fotos",
  • Nachrichten" Notizen" und im Finder.
  • Umfassende Treffer für Künstler:innen, Filme, Unternehmen, Sport und mehr.
  • Safari und Passkeys
  • Geteilte Tabgruppen ermöglichen es, Tabs mit Personen zu teilen und sofort aktualisierte Tabgruppen anzuzeigen, wenn du mit anderen zusammenarbeitest.
  • Passkeys bieten eine einfachere und sicherere Anmeldemethode, um das Passwort zu ersetzen.

Nachrichten

  • Mit „Nachricht bearbeiten", „Senden widerrufen" und „Als ungelesen markieren" klappt das tägliche Senden von Nachrichten noch besser.
  • Über SharePlay kannst du mit Freund:innen Filme ansehen, Musik hören und mehr, während ihr euch in der Nachrichten-App austauscht.
  • Mit „Zusammenarbeit“ kannst du nun problemlos andere Personen über „Nachrichten“ zu einer Zusammenarbeit einladen und erhältst Aktivitätsupdates im Thread.

Fotos

  • Die geteilte iCloud-Fotomediathek erlaubt das einfache Teilen von Fotos und Videos mit bis zu fünf Familienmitgliedern in einer eigenen Mediathek, die nahtlos in der Fotos-App integriert ist.

Stage Manager

  • In Stage Manager werden Apps und Fenster automatisch organisiert, indem die aktive App in die Mitte des Bildschirms bewegt wird und die anderen Apps links angezeigt werden.
  • Durch Klicken auf eine offene App am linken Bildschirmrand kannst du zwischen Apps wechseln.
  • Ordne Apps zusammen an, um App-Gruppen in Stage Manager zu erstellen.
  • Schneller Zugriff auf den Schreibtisch, um Dateien per Drag-and-drop in Apps im Stage Manager zu bewegen.

FaceTime

  • Handoff erlaubt dir, FaceTime-Anrufe problemlos von deinem Mac auf dein iPhone oder iPad zu übertragen und umgekehrt.

Integrationskamera

  • Mit „Integrationskamera" kannst du das iPhone als Webcam für einen Mac nutzen, wenn beide Geräte in der Nähe sind und sich das iPhone in einer Halterung befindet (iPhone XR und neuer).
  • Video- und Lichteffekte wie „ Porträtmodus" (iPhone XR und neuer),„Folgemodus" (iPhone 11 und neuer) sowie „ Studiolicht" (iPhone 11 und neuer).
  • In der Schreibtischansicht zeigt die Ultra-Weitwinkelkamera des iPhone deinen Schreibtisch in einem Videoanruf von oben (iPhone 11 und neuer).

Diese Version enthält zudem folgende Funktionen und Verbesserungen:

  • „Uhr“ für den Mac enthält Weltzeituhren, Timer, Wecker und bietet ein einheitlicheres Erlebnis auf allen Apple-Geräten.
  • Die Wetter-App gibt es nun für den Mac – optimiert für den größeren Bildschirm und mit immersiven Animationen, stündlichen Vorhersagen und detaillierten Wetterkarten.
  • Mit „Motiv vom Hintergrund lösen“ wird das Motiv eines Bildes herausgelöst, sodass du es in Apps wie Mail und „Nachrichten" kopieren und einsetzen kannst.
  • In Apps wie „Kalender“, Mail, „Nachrichten“ und Safari sowie externen Apps werden ablenkende Inhalte mithilfe von Fokusfiltern ausgeblendet.
  • Das neue Design der Systemeinstellungen macht die Navigation einfacher.
  • Mit den schnellen Sicherheitsmaßnahmen werden Sicherheitsverbesserungen für macOS nun noch rascher bereitgestellt.
  • Einige Funktionen sind möglicherweise nicht für alle Regionen oder auf allen Mac-Modellen verfügbar.
24. Okt 2022 um 19:02 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    76 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Bei mir bisher noch nicht auch iOS 16.1 hat sich noch nicht blicken lassen.

    • fleißig alle Preise erhöhen und dann einen Downloadspeed um Update Day bieten der langsamer ist als eine VPN Verbindung nach Argentinien.

      • Also ich habe die 6,37GB in knapp 4 Minuten geladen, schonmal dran gedacht das es vielleicht einfach an deinen Versorger liegt? Vadefone Kabel?

      • Nicht gleich den Kamm benutzen.. habe Vodafone Kabel und bei mir kommen im Schnitt 700-800Mbit (von 1GBit) an

      • Hi nein definitiv nicht – nach 45min hatte ich auch den vollen Speed – hatte nochmal abgebrochen und neu gestartet

  • Schade, dass mein Macbook Pro von 2015 nicht mitmacht… :(

  • Lädt schon jemand? Ist es die gleiche Versionsnummer wie die RC2? (22A380)

  • Weiß jemand, wo ich ein Image von Ventura laden kann? Ich habe seit gestern den Fehler Volume Hash Mismatch Volume disk1s5. Hier empfiehlt Apple selbst einen Clean Install.

  • Weiß schon jemand ganz zufällig, wie sich das Update mit Epson Drucker verträgt/ verhält? An anderer Stelle war von Problemen zu lesen

  • Kann vielleicht ein Beta-Tester schon etwas zur Kompatibilität mit Adobe Photoshop 2022 und Lightroom Classic sagen? Vielen Dank!

  • Könnt Ihr bitte mit Eurem Update noch warten, bei mir hat es nach einer Stunde erst 450MB geladen…

  • Hat noch jemand das Problem, dass kit Ventura beim MacBook Pro M1 Pro der HDMI Port nix mehr tut?
    Er erkennt nichtmal, dass ein Monitor dran hängt. Mit nem USB-C Adapter geht alles.

    • Hier geht es über den USB-C-Adapter auch nicht. MBPro M1 13″ von 2020. Gestern mit der zu dem Zeitpunkt noch aktuellen Beta (vor dem RC) lief noch alles normal.

      Allerdings kommt jetzt über den USB-C-Adapter gar nichts mehr ausser Strom, auch der Dongle der Maus wird nicht erkannt. Somit kann natürlich auch über Nacht der USB-C-Adapter gestorben sein, aber dafür sehe ich jetzt auch keinen Grund.

      Dass es Probleme mit externen Monitoren unter diversen Betas gab, las man ja häufiger.

  • Kann immernoch nicht glauben das mein MBP 2016 das update nicht bekommt

  • Super, nach der Installation wird die Uhrzeit nur noch im US Format angezeigt. Man kann einstellen was man möchte.

  • Hab jetzt erstmal nur 12.6.1 geladen, Ventura dann nächste Woche.

  • Mein M1 Mac mini produziert eine Kernel panic nach der nächsten. Egal ob in Mail, Fotos oder Safari. Ständig Neustarts unter Ventura. Das war nicht die beste Idee heute Abend. Zum Glück habe ich das MacBook noch nicht angefasst. Das bekommt jetzt erst einmal kein Update. Für den produktiven Einsatz offenbar nicht geeignet – und das ausschl. mit Apple Apps. Wage nicht zu prognostizieren, was mit Drittanbieterprogrammen passiert.

    • Grundsätzlich sollte man auf Geräten für den PRODUKTIVEN EINSATZ natürlich nicht sofort hinrennen und das erste Release eines neuen Systems drüberbuttern… Wer bitte macht sowas?!? Das war bei Apple schon vor 30 Jahren gefährlich. Ich installiere neue Systeme grundsätzlich frühestens ein viertel Jahr nach erscheinen und dann auch erst auf einer externen Platte zum testen ob alles reibungslos läuft und um zu sehen ob die dieversen Arbeitsumgebungen noch alle laufen.

      • Totaler Blödsinn.

        Ich installiere seither immer alle Updates und mache vorher ein Backup. Bisher noch nie Probleme gehabt. Die meisten, welche Probleme haben, installieren irgendwelche fragwürdige Software, stellen irgendetwas komisches über die Commando-Zeile ein und wissen gar nicht was sie da überhaupt machen. Wie in so vielen Fällen liegt das Problem vor dem Bildschirm …

  • Da sind wir raus der Mini ist raus, das 207 Air ebenfalls.

  • Also den Stage Manager verstehe ich entweder nicht, oder es ist einfach eine „andere“ Art zwischen Apps zu wechseln, die einiges an Platz am Bildschirmrand weg nimmt….
    Oder hat jemand von Euch da einen tollen Anwendungsfall gefunden?

  • Gibt es schon Möglichkeiten die Netzwerkumgebung wieder zu aktiveren ?

  • Habe jetzt das Problem, das nach dem Ruhezustand im Clamshell Modus mit 2 angeschlossen Displays (Hauptdisplay: Studio Display; 2. Display Eizo über Display Port angeschlossen, beide an einem Anker Thunderbolt Dock) immer der Eizo erst kurz mir ein Bild anzeigt und dann wieder abschaltet.Das Studio Display bleibt dabei an. Gehe ich wieder in den Ruhezustand und schalte es danach wieder ein, funktionieren dann beide wieder.
    Wenn ich das MacBook auch offen habe, funktioniert erstmal alles mit 3 Displays, schließe ich das MacBook dann gehen alle Displays aus und ich muss mit der externen Tastatur/Trackpad erst wieder alles aufwecken um die anderen 2 externen Displays weiter zu nutzen.
    Das war unter BigSur vorher nicht so. Hoffe das wird noch behoben.

    Nutze ein MacBook Pro 16″ M1 Pro.

  • Gibt es Probleme mit dem Internet, wenn man Little Snitch & NordVPN verwendet (wie es in der Beta-Version der Fall war)?

  • Das neue Design der Systemeinstellungen macht die Navigation einfacher.“ bezweifle ich nun mal sehr. Sehr unübersichtlich, zu viele verschiedene Schriftstile und -grössen. Erinnert mich nun irgendwie an die Windows-Settings.

  • HILFE … Hatte vorgestern mal eingestellt, dass mein Mac automatisch um 2 Uhr ausgeschaltet wird (war einfach nur zum testen) und kann die Option jetzt nicht mehr zum ausschalten finden. Wo ist das denn nun?

  • Gerade Ventura installiert. Das allerbeste Betriebssystem, welches je produziert wurde. ALLES funktioniert bestens, der Mac ist jetzt auch 10x schneller und braucht nur 5 Watt. Das Booten ist in 3 Sekunden erledigt. Was bin ich froh es frühstmöglich geladen zu haben.

  • Ich habe das Iphone 14 Pro Max als Kamera für Video-Calls getestet (mit der Belkin-Halterung), wow was für eine Qualität. Beste Webcam ever. :)

    • Leider wird es mit Kameraverfolging schlechter aber dennoch, ja, mega gut. Mir tatsächlich etwas zu scharf – man sieht echt jeden Pickel und jedes graues Haar. Sprich: die Kameraverfolgung bleibt an.

  • Ich kann den neuen iCloud-Nutzungsbedingungen nicht zustimmen. Er sagt mir alle 5 Minuten, ich solle das doch bitte machen.

  • Gefühl wird die Akkulaufzeit von meinem MBP 2017 (13 Zoll) mit jedem Update noch schlechter… wenn ich jetzt 3h schaffe bin ich echt glücklich :/

  • Wenn ich genau lese, spricht das Meiste dafür, mit dem Update noch zu warten.

  • Freunde der Nacht, am Release-Abend mit Updates für alle Devices dauert es halt, das war die letzten Jahre auch schon so. Die „ganze Welt“ stürzt sich darauf…

    Mir fällt in Ventura auf einem iMac M1 auf, dass die Tastatureingabe (Magic Keyboard) verzögert stattfindet und zum Teil hängt. Auf meinem Macbook Air M1 und der integrierten Tastatur gibt es das Problem nicht.

  • Kann ein Mac mit Ventura gleichzeitig mit einem Mac mit altem OS in Numbers arbeiten? oder gibt es da Probleme?

  • Ich werde Mac OS Ventura in den nächsten Tagen mal installieren auf meinen Mac mini late 2012 mit der Unterstützung durch den „OpenCore Legacy Patcher“. Mac OS Monterey läuft mit dem Patcher sehr stabil auf dem Mac inkl. Apple Festplattenverschlüsselung, TimeMachine, Parallels Desktop, iCloud Anmeldung, Apple Store und Mac OS Monterey Updates. Kernel Panik tritt nicht auf, auch nicht Gelegentlich. Hersteller Mac Treiber für externe Geräte wie z.B. Drucker, DisplayLink Treiber, Rheiner SCT usw. funktionieren Einwandfrei. Adobe CC 2023 müsste eigentlich relativ sauber laufen und Ventura. Sonst hätte Adobe bei den umfangreichen aktuellen Updates was falsch gemacht. MS Office 365 wird wohl auch sauber Funktionieren.

  • MBP 2018 geupdatet, danach Bootschleife.
    Wiederbelebt mit einen M1 Macbook im DFU Mode, alles gelöscht und per Internet Recovery neu aufgesetzt, Danke Apple für nichts… Daher ist es sinvoll immer ein Backup seiner Produktiven Daten zu haben

    • Also Bootschleife hört man ja immer mal wieder. Das man dann ein Gerät von Apple braucht um das eigentliche Geräte neu aufzusetzen ist echt schwach. Windows macht auch einiges schlecht aber das nicht.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38001 Artikel in den vergangenen 8214 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven