ifun.de — Apple News seit 2001. 26 314 Artikel
Noch in der Alpha-Phase

macOS-Firewall LuLu: Freie Konkurrenz für Little Snitch

28 Kommentare 28

Wenn sich der Sicherheitsforscher und Mac-Entwickler Patrick Wardle‏ nicht gerade mit Apples Security-Abteilung anlegt, dann schraubt der Programmierer unter der Marke Objective See an Mac-Anwendungen, die die Systemsicherheit der Apple-Rechner verbessern sollen.

Itunes Connect

Wardles jüngstes Projekt nennt sich LuLu und konkurriert direkt mit dem kostenpflichtigen Netzwerkwächter Little Snitch. Auch das Open Source-Projekt weist euch darauf hin, sobald eine eurer Mac-Anwendung auf das Internet zugreifen will.

Habt ihr den Hinweis erhalten könnt ihr festlegen, ob dieser Kontakt nach außen einmalig oder dauerhaft erlaubt oder auch unterbunden werden soll.

Gleich löschen solltet ihr Little Snitch allerdings nicht. LuLu befindet sich derzeit noch im Alpha-Stadium und muss etwas umständlich installiert werden.

Lulu App Large

Habt ihr die aktuelle Version hier geladen, müsst ihr die Installation der zum Einsatz vorausgesetzten Kernel-Erweiterung im Terminal über das folgende Kommando anstoßen:

$ sudo configure.sh -install

Der Entwickler erklärt:

LuLu is the free open-source macOS firewall that aims to block unauthorized (outgoing) network traffic, unless explicitly approved by the user. […] For now, LuLu must be installed via the command-line. Build LuLu or download the pre-built binaries/components from the Releases page, then execute the configuration script (configure.sh) with the -install flag, as root.

Donnerstag, 18. Jan 2018, 12:17 Uhr — Nicolas
28 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Seit high Sierra wird ohnehin eine neue Lizenz für Little Snitch erforderlich egal ob man die Vorgängerversion gekauft hat und diese natürlich nicht mehr funktioniert. Daher kommt mir eine Alternative sehr gelegen. Ich finde es schade, es gibt für Bestandskunden ja nicht einmal einen kleinen Nachlass…

  • Noch keine Konkurrenz, aber was nicht ist kann ja noch werden. Würde auf jeden Fall das Geschäft beleben.

  • denke nicht, dass das langfristig besteht, so eine app muss geplfegt werden und leute wollen dann features.

  • …und andere Leute wollen Rechtschreibung.

  • Little Snitch hat schon lange keine Konkurrenz mehr.

  • ist eine kostenlose sw in diesem sehr sensiblen bereich sinnvoll ? irgendwie müssen die sich ja auch finanzieren … evtl über gewisse user daten ? bin dankbar für seriösen input …

    • Es kommt nicht auf den Preis an, sondern was sie kann. Es gibt sehr gute Gratis-SW, die in der Produktivumgebung eingesetzt werden kann, weil das Resultat gleich gut ist, wie kostenpflichtige.
      Meist sind die GUIs und Menüs gewöhnungsbedürftig. Oder der Mensch will sich nicht umgewöhnen und zahlt dafür dann Lizenz.

    • Wenn kostenlos auch Open Source ist, dann ist es sogar sicherer. Die meisten kostenpflichtigen Programme geben ihren Quellcode nicht frei, mann weis also nie genau, was die machen.
      Bei LuLu kann jeder nachlesen und schreien, wenn es was unerwünschtes macht.

  • Hab das Teil schon eine Weile ausprobiert: Es gibt Situationen, da läuft das Teil Amok und die CPU Auslastung von geblockten Programmen geht auf 100% (irgendein freier Virenscanner, weiss grad nicht, wie das Programm hiess). Dann liess sich LuLu auch nicht in der Menüleiste abschalten (jedenfalls änderte sich nichts an der hohen CPU Last). Das Problem stoppte sofort nach dem Entfernen von LuLu (in der Menüleiste einfach „Remove“ auswählen).

    Wenn man das im Hinterkopf behält, ist das Teil imho durchaus brauchbar. Bei mir läuft seit ein paar Tagen „SiteSucker“ um eine Domäne zu kopieren. Deswegen habe ich LuLu solange deinstalliert, bis SiteSucker durch ist.

    • Hast du mal TCPBlock getestet?
      Leider muss Gatekeeper deaktiviert werden. Sonst läufts nicht mehr. Macht seit Jahren seinen Dienst und blockiert zuerst wirklich jede Verbindung.

  • Super umständlich. Eine Zeile. Ihr seid lustig.

  • Little Snitch ist wirklich durch und durch grandios. Und das, wie ich finde, für kleines Geld. Ein Leben mit einem Mac ohne LittleSnitch – undenkbar. ;)

  • Auch wenn Applikationen die das nachhause Telefonieren von Anwendungen verhindert genau dem Nerv der Zeit treffen. (Die Sorge von Datendiebstahl, z.B. durch die Handbrake-App – was nur durch Sperre + App Store Updates verhinderbar gewesen wäre…)

    Trotzdem erhöht diese App die Angriffsfläche des Macs (Kernel Extension!) und ist somit genauso wie AV-Software (was ja Spionageapps sind – nur behauptet man nur „verdächtige“ Dokumente in die Cloud zu laden…) zu meiden…

  • Also über den Preis von Little Snitch kann man nicht meckern. Diese Jungs sind doch genügsam. Ich habe die App vor 6 Jahren gekauft und erhielt mindestens zwei mal ein kostenloses Upgrade. Erst seit Version 4 wollen die wieder Kohle haben. Ist doch fair, updates bekommt man immer noch.

  • Littel Snitch wurde kritisiert weil eben verdeckte Mailware unter irgendeinen Programmnamen verstecken könnte, wenn ein Programmiere Böse Absichten hätte ;-)
    Ich teste erstmal Lulu – soll Laut Entwickler sicherer sein, bin gespannt

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26314 Artikel in den vergangenen 6511 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven