ifun.de — Apple News seit 2001. 38 533 Artikel

macOS 15 im Fenster ausführen

macOS 15 Sequoia: Zum Testen einfach virtualisieren

Artikel auf Mastodon teilen.
15 Kommentare 15

Wer einen ersten Blick auf das nächste Mac-Betriebssystem werfen möchte, der benötigt nicht unbedingt einen zweiten Rechner, auf dem die Entwickler-Beta installiert werden kann. Die kostenfreie Mac-Anwendung VirtualBuddy macht es problemlos möglich, das neue Betriebssystem zu virtualisieren und macOS 15 in einem gesonderten Fenster zu installieren, was den unverbindlichen Test des Sonoma-Nachfolgers ermöglicht.

Virtualbuddy Small

macOS 15 im Fenster ausführen

VirtualBuddy selbst wird als Freeware-Download angeboten und lässt sich vom Codeportal Github herunterladen. Die Voraussetzung für den Einsatz des kostenfreien Helfers ist allerdings die Installation des von Apple angebotenen Software-Paketes MobileDevice.pkg.

Dieses ist Teil der von Apple zum Download bereitgestellten Xcode-beta.app. Ihr könnt also wahlweise die gesamte Xcode-beta.app installieren oder extrahiert aus dieser lediglich die PKG-Datei, die sich mit dem open-Kommando in folgendem Verzeichnispfad öffnen und installieren lässt:

open ./Xcode-beta.app/Contents/Resources/Packages/MobileDevice.pkg

Anschließend darf die Xcode-beta.app wieder gelöscht werden – VirtualBuddy kümmert sich nun um alle weiteren Schritte. Und damit meinen wir wirklich alle weiteren Schritte.

Macos 15 Mac

Freeware VirtualBuddy installiert macOS 15

Die Mac Anwendung führt euch mit einem Assistenten durch das Anlegen einer neuen virtuellen Maschine und kümmert sich dann selbstständig darum, die aktuelle Beta-Version von macOS 15 von Apples Server zu laden und zu installieren.

Der Vorgang nimmt je nach Systemausstattung vielleicht eine halbe Stunde in Anspruch und bietet euch anschließend einen virtuellen Testrechner, der den Zugriff auf die neuen Funktionen der Herbst-Aktualisierung schon heute gestattet.

Macos Virtualbuddy

Eine Einschränkung: Die Anmeldung mit der eigenen Apple-ID ist in der virtuellen Maschine noch nicht möglich. Hier müssen wir uns noch ein Jahr gedulden. Sobald auf euren Rechnern die finale Version von macOS 15 Sequoia läuft, werden sich die Beta-Versionen von macOS 16 im nächsten Jahr auch mit dem persönlichen iCloud-Konto verknüpfen lassen.

25. Jun 2024 um 09:05 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    15 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • „Anmeldung mit eigener AppleID geht nicht“ … kann ich denn für den Test eine AppleID anlegen und dann geht es mit dieser?

  • Man kann Sequoia als VM auch OHNE irgendein Beta-Zeug auf dem Host-Mac haben!
    Hierzu installiert man zuerst Sonoma als VM (sprich: Man stellt das IPSW-File als VM wiederher), lädt den MacOS-Installer von Sequoia und führt diesen in der VM aus.

    Antworten moderated
  • @Matthias ich spreche nicht in Rätseln.

    Wer virtualbuddy auch nur ein mal gestartet hat, weiß, wie er eine VM aufsetzt.
    Versuch es doch einfach.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38533 Artikel in den vergangenen 8304 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven