ifun.de — Apple News seit 2001. 38 379 Artikel

Vorbestellungen ab Freitag

MacBook Pro mit M2-Prozessor ab 24. Juni erhältlich

Artikel auf Mastodon teilen.
18 Kommentare 18

Eben noch haben wir geschrieben, dass sich Apple noch nicht auf einen Termin für den Verkaufsstart der neuen MacBook-Modelle festnageln lässt, und schon flattert uns eine offizielle Ankündigung diesbezüglich ins Haus: Das neue MacBook Pro mit M2-Prozessor wird sich am Freitag, dem 17. Juni ab 14 Uhr bestellen lassen.

In Deutschland verkauft Apple das neue MacBook Pro zu Preisen ab 1.599 Euro. Bildungseinrichtungen können das Gerät etwas günstiger bereits ab 1.484 Euro bestellen. Die Auslieferung der neuen Notebooks soll dann eine Woche später vom 24. Juni an erfolgen.

Macbook Pro 13 Uebersicht

Mit Blick auf den Verkaufsstart des MacBook Air M2 hält sich Apple allerdings weiterhin bedeckt, hier wird es wohl bei der von Apple angekündigten Verfügbarkeit erst im Juli bleiben.

Die Vorbestellungen für das neue MacBook Pro mit M2-Prozessor werden wie gewohnt zunächst nur über den Apple Store und autorisierte Apple-Händler möglich sein. Spannend bleibt in diesem Zusammenhang, ob Apple die Geräte zum Verkaufsstart auch in ausreichender Stückzahl kurzfristig liefern kann. Mittlerweile sehen sich nahezu alle Hersteller und Branchen mit teils gravierenden Rückständen und Verzögerungen bei Elektrogeräten verschiedenster Art konfrontiert.

Apples kleinstes MacBook Pro

Apple hat das MacBook Pro mit 13 Zoll Bildschirmgröße und dem neuen M2-Prozessor an Bord am 6. Juni vorgestellt. Das Gerät bietet dem Hersteller zufolge eine Akku-Laufzeit von bis zu 20 Stunden und kann mit bis zu 24 GB Arbeitsspeicher bestückt werden. In der günstigsten Ausführung bekommt man zum Preis von 1.599 Euro einen M2-Prozessor mit 8-Core CPU, 10-Core GPU, 8 GB Arbeitsspeicher und einer 256 GB SSD. Wer stattdessen die 10-Core GPU und 512 GB SSD will, muss 1.829 Euro berappen. Für den Sprung auf 16 GB Arbeitsspeicher kommen nochmal 230 Euro hinzu, wer die vollen 24 GB will, muss 460 Euro auf den Notebookpreis aufschlagen.

14. Jun 2022 um 16:08 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    18 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Braucht kein Mensch und blieb nur im Lineup, um das neue Air direkt drunter zu platzieren, um den Kunden das bessere Gerät (ggü 13″ Pro) zum deutlich teureren Preis (ggü M1 Air) schmackhaft zu machen. Marketing for Dummies, aber es wird bei genügend Leuten ziehen.

  • Müsste ich mich entscheiden würds wahrscheinlich tatsächlich eher das MBP werden und nicht das neue MBA – allein schon wegen des größeren Akkus und der besseren Dauerleistung.

    • Das MBA ist das moderne Book. Dazu ist es leichter und guenstiger. Die zwei Stunden geringere Laufzeit wären für mich verschmerzbar. MagSafe genial. Keine Lüfter.
      Da spricht für mich nichts für das MBP. Mir schleierhaft was Apple da bewogen hat, es in eine Nische zu drücken wo keine ist. Da hätte für mich ein 12“ MacBook mit M1 (anstelle des MBA M1) unterhalb des MBA mehr Sinn ergeben.

      • Liegt der Fehler nicht eher im zu teuren MPA M2 !?!?

      • Die fehlende Touchbar empfinde ich als Rückschritt. Ebenso die fehlenden Lüfter, was wohl dazu führt, dass bei Erwärmung der Takt gedrosselt wird.

    • Echt? Wegen 2h Akku? Dafür aber ein neueres Gerät mit mehr Anschlüssen (weil durch MagSafe ja ein USB-C frei bleibt).

      Also wer nicht die Touchbar oder ein paar Minuten länger Peakperformance durch den Lüfter braucht, nimmt doch nicht das MBP.

    • Also wenn du Projekte hast für die du den Mac so ausreizt das ein M2 Air drosselt und deshalb das 13″ pro M2 meinst zu brauchen – warum dann nicht gleich ein 14″? Da du sicherlich mehr als 8GB RAM nötig haben wirst und ne 256er SSD auch nicht ausreichend ist… fas 14″ kommt doch serienmässig mit 16GB und 512GB SSD daher…

    • @dawaske
      Ich bin ganz bei dir. In meiner Wunsch-Config mit 24GB & 1TB ist das MBP sogar noch 40€ billiger!!
      Das neue Design vom MBA sagt mir garnicht zu und erinnert mich voll an mein altes MBP 2008!! Dann MagSafe wuhu -Eine Schande, dass der jemals weggefallen war! und Apple sich dafür jetzt feiern lassen will bzw. den sich wieder teuer bezahlen lässt! Dann verzichte ich lieber drauf (Soviel Peripherie hab ich ehh nicht).
      Einzig die Front-Kamera ärgert mich etwas. MBA-M2 mit 1080p und das MBP-M2 nur die alte mit 720p. Eigentlich echt nur lächerlich, das man nicht hier auch nen Upgrade gemacht hat (Aber damit hätte man sich ja das Lineup noch mehr versaut), nachdem jetzt mehrere Jahre auf die schlechten Front-Kameras gefingerzeigt wurde. Aber dafür können wir ja mit Ventura unsere iPhone dran bammeln >facepalm<.
      So traurig wie das ist, tröstet es dennoch über 720p im MBP-M2.

      Von daher wären mir 2 Std. mehr Akku, nen deutlich gefälligeres Design (Geschmacksache!), Touchbar (nette Spielerei aber nicht völlig nutzlos) und nen Tick mehr Leistung/Langlebigkeit(Lüfter) lieber als das neue Air. Die restlichen Specs sind nämlich nahezu identisch!

  • Can't touch this
  • Wird es auch noch Größen geben mit denen man vernünftig arbeiten kann, ich meine 13″ lol

  • Also ein sie in konfig. M2 10 GK; 512; 15; für 2080 ist scho ne Ansage.
    Überlege aber dass M2 MBA zu kaufen da ich wieder eins brauche.
    Dass M1 kostet gleich ausgestattet mit 8 GK 1809 ca.
    Naja und wenn man dann für knapp 300 EUR mehr Leistung höchstwahrscheinlich bessere Kühlung und ein bissi größeres und besseres Display bekommt könnte ich schon schwach werden muss ich sagen.
    Bin mir aber net sicher was richtig und falsch ist bzw. Welches sich besser rentiert.
    Kaufe ja auf ca. 10 Jahre „Lebenszeit“.
    Ich wart mal bis die ersten zerlegt werden und getestet werden und wo die tatsächlichen Unterschiede liegen.

    Oder was meint Ihr ?

    • Wenn du auf 10 Jahre kaufen möchtest, dann greif zum 14“ Pro mit voller Ausstattung. Die alten Books konnte man noch soweit selbst aufrüsten um die Laufzeit zu verlängern. Das geht nun nicht mehr. Daher volle Ausstattung. Schau dir die Entwicklung der letzten 10 Jahre an. Ich wette, dass die aktuellen diese Laufzeit nicht erreichen.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38379 Artikel in den vergangenen 8280 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven