ifun.de — Apple News seit 2001. 34 601 Artikel

Von Grund auf überarbeitet

Mac-Videoplayer IINA in Version 1.3.0 verfügbar

17 Kommentare 17

Der Mac-Videoplayer IINA ist in Version 1.3.0 erhältlich. Das Update bringt in erster Linie Fehlerbehebungen und Verbesserungen, hat aber auch die eine oder andere Funktionserweiterung im Gepäck. So unterstützt IINA nun beispielsweise auch die HDR-Wiedergabe auf Apples im vergangenen Herbst mit Prozessoren vom Typ M1 Pro und M1 Max eingeführten MacBook-Pro-Modellen mit 14 und 16 Zoll Bildschirmgröße.

Iina Hdr Wiedergabe

Die HDR-Wiedergabe mit IINA erfordert einen kompatiblen Bildschirm. Wenn die Voraussetzungen stimmen, lässt sich der Modus mithilfe eines Schalters in der Seitenleiste manuell an- oder abschalten. Zu den weiteren von den Entwicklern genannten Neuerungen gehört die Möglichkeit, Untertitel während der Wiedergabe aus der Datenbank von Open Subtitles zu beziehen ebenso wie die Option, ausschließlich mittels der Pfeil- und Eingabetasten im Begrüßungsfenster zu navigieren. Eine vollständige Übersicht aller mit dem Update auf IINA 1.3.0 verbundener Neuerungen haben die Entwickler hier bereitgestellt.

Open-Source-App komplett überarbeitet

Das hinter der IINA-App stehende Entwickler-Team betont, dass die App jetzt vollständig für die aktuelle macOS-Version Monterey und die neueste Apple-Hardware optimiert ist. Man habe mit dem Update so gut wie alle bekannten Fehler und Probleme behoben. Angesichts der stattlichen Liste an Verbesserungen dürfen auch Nutzer, die bislang nicht mit der Leistung von IINA zufrieden waren, der App eine zweite Chance geben. IINA 1.3.0 wurde komplett überarbeitet und von Grund auf generalüberholt.

Iina Bild In Bild

Bei IINA handelt es sich um eine kostenlose, auf der Arbeit der Open-Source-Community basierende Alternative zu Anwendungen wie VLC, die mit dem Ansinnen geschrieben wurde, nicht nur vom Funktionsumfang mehr als Apples Bordwerkzeuge zu bieten, sondern damit verbunden auch noch optisch ansprechend aufzutreten. IINA unterstützt macOS-Funktionen wie den systemweiten Dunkelmodus ebenso wie Force Touch bei kompatiblen Trackpads, Bild-in-Bild und – sofern vorhanden – auch die Touch Bar bei Apple-Notebooks.

Sein letztes Update hat IINA vor mehr als einem Jahr gesehen. Damals wurde im Februar 2021 die grundsätzliche Unterstützung für Apple-Prozessoren implementiert.

30. Mai 2022 um 09:27 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    17 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    17 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 34601 Artikel in den vergangenen 7654 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven