ifun.de — Apple News seit 2001. 38 162 Artikel

Mit iPads besser warten

Mac Pro: Rack-Version im Apple Refurb Store satte 15% günstiger

Artikel auf Mastodon teilen.
1 Kommentar 1

Auch wenn die Zielgruppe für dieses Mac-Modell vermutlich überschaubar ist. Fürs Protokoll wollen wir hier erwähnen, dass mittlerweile auch das neueste Modell des Mac Pro im Apple Refurb Store erhältlich ist.

Bei dem aktuell von Apple vergünstigt angebotenen Modell handelt es sich um einen Mac Pro Rack Apple M2 Ultra mit 24‑Core CPU und 60‑Core GPU in der Rack-Variante. Als Neuware wird dieser Rechner von Apple für stolze 8.999 Euro angeboten. Kauft man das Gerät im Refurb-Store des Herstellers, kann man auf diesen Preis immerhin 1.350 Euro sparen.

Mac Pro Refurbished

Apple wirbt für die im hauseigenen Refurb Store angebotenen Geräte mit dem Slogan „Qualitätsprodukte zu tollen Preisen“. Eine eingehende Generalüberholung vor dem Kauf soll sicherstellen, dass der Kunde die Geräte in mit Neuware vergleichbarem Zustand erhält. Damit verbunden sind die im Apple Refurb Store angebotenen Geräte mit der von Apple grundsätzlich angebotenen einjährigen Herstellergarantie abgedeckt, ergänzend kann der Geräteschutz um Apples Zusatzversicherung AppleCare+ erweitert werden. Bei im Apple Refurb Store erworbenen Geräten profitiert man zudem wie bei gewöhnlichen Bestellungen von der standardmäßigen 14-tägigen Rückgabefrist.

iPad-Pro-Angebote besser noch links liegen lassen

Wer im Apple Refurb Store nach günstigen iPads sucht, findet dort aktuell lediglich verschiedene ältere Modelle des iPad Pro mit 11 und mit 12,9 Zoll Bildschirmgröße. Bei diesen Angeboten ist, sofern man noch ein wenig warten kann, unserer Meinung nach derzeit generell Zurückhaltung empfohlen – ganz egal, ob ihr bei Apple direkt oder bei einem anderen Händler kaufen wollt. Apple wird aller Wahrscheinlichkeit nach spätestens im März mit neuen iPads auf der Matte stehen und das iPad Pro steht neben dem iPad Air ganz oben auf der Erwartungsliste.

Wir haben es ja bereits in unserem Jahresrückblick erwähnt: 2023 war das erste Jahr seit der Vorstellung des ersten iPad 2010, in dem Apple kein neues Modell seiner Tablets vorgestellt hat. Da gibt es 2024 vermutlich einiges nachzuholen.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
08. Jan 2024 um 11:44 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    1 Kommentar bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Bin gespannt, ein abgespecktes MacOs oder aufgebohrtes ipadOS wäre fantastisch… zumindest Parallels Desktop.. dann könnt ich am iPad arbeiten B-)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38162 Artikel in den vergangenen 8244 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven