ifun.de — Apple News seit 2001. 23 819 Artikel
Neue "LIFX Tile" Wandbeleuchtung

Jetzt auch HomeKit: LIFX rüstet mit Software-Update auf

Artikel auf Google Plus teilen.
10 Kommentare 10

Nach Philips, aber immerhin schneller als die Konkurrenz IKEA – die Schweden hatten in den vergangenen Monaten ebenfalls angekündigt, an der Bereitstellung von HomeKit-Aktualisierungen ihrer Produkte zu arbeiten – hat der Leuchtmittel-Anbieter LIFX jetzt ein Software-Update bereitgestellt, dass seine Lampen mit Apples Smart Home-Standard verheiratet.

Homekit Lifx

Im Zuge der HomeKit-Aktualisierung, die über Version 3.8.1 der offiziellen LIFX-Applikation verteilt wird, hat der Hersteller zudem einen Hardware-Neuzugang seiner Beleuchtungsfamilie angekündigt. Die sogenannten LIFX Tile konkurrieren direkt mit den von uns vorgestellten Nanoleaf Aurora und sollen 280 Euro kosten.

Die farbig beleuchteten Kunststoff-Pixel sind 20cm x 20cm groß, verfügen über 64 Leucht-Zonen, die individuell angesteuert werden können, werden im 5er-Pack verkauft und können nicht nur über HomeKit sondern auch über Amazons Alexa gesteuert werden. Die Auslieferung soll im November erfolgen.

Lif X Produkte

HomeKit-Aktualisierung nicht für LED-Bänder

Laut LIFX ist das HomeKit-Update für die Lampen der LIFX, der LIFX GU10, der LIFX Downlight imd der LIFX+ Familie verfügbar. Die vom selben Hersteller vertriebenen LED-Bänder profitieren hingegen nicht vom App-Update.

Produkthinweis
LIFX + intelligente Glühbrine mit E-Sockel E27 Mehrfarbig, dimmbar, kein Hub erforderlich, kompatibel mit Amazon Alexa 97,22 EUR
Produkthinweis
LIFX intelligente Glühbrine mit E-Sockel E27 Mehrfarbig, dimmbar, kein Hub erforderlich, kompatibel mit Amazon Alexa 73,22 EUR
Donnerstag, 28. Sep 2017, 13:04 Uhr — Nicolas
10 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • wenn es Softwareupdate gibt.. warum dann nicht für alle LIFX Lampen?

    • vielleicht haben die alte noch nicht die hw voraussetzungen?!

      • Ich dachte die HW anforderungen wurden “gelöst”?

      • Die Pflicht einen von Apple vorgeschriebenen Chip zu verwenden wurde gelöst. Dennoch muss die Hardware natürlich die Anforderungen erfüllen. (Performance, Schnittstellen, Protokolle)

      • Der Mikrocontroller muss die recht starke Verschlüsselung von HomeKit bewältigen können. Das können die Birnen von LIFX wahrscheinlich nicht. Denn diese benötigen im Gegensatz zu Phillips Hue ja keine Bridge sondern hängen direkt im WLan (Hue wickelt die HomeKit Kommunikation über die Bridge ab). Es wird wohl ein bisschen dauern, bis Alternative (günstige) Chipdesigns verfügbar sind um HomeKit auch auf Geräten wie dem Sonoff-Produkten/ESP8266 verfügbar zu machen.

  • Für alle Lampen oder nur die neuen Modelle ?

  • „Nach Philips (…) hat der Leuchtmittel-Anbieter LIFX jetzt ein Software-Update bereitgestellt, dass seine Lampen mit Apples Smart Home-Standard verheiratet.“ Wirklich? Nach Philips? Die haben es angekündigt, aber ein Update habe ich noch nicht erhalten? Habe ich da was übersehen?

  • 97€ für eine E27 Lampe? Dagegen ist Hue ja nen schnapper!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23819 Artikel in den vergangenen 6111 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven