ifun.de — Apple News seit 2001. 26 704 Artikel
Spekulationen um zweites Herbst-Event

iPad Pro und MacBook Air: Kommt da noch was im Oktober?

60 Kommentare 60

Apple ist uns in diesem Jahr mindestens noch neue iPads schuldig. Diese Meinung etlicher Branchenkenner ist begründet, denn unter anderem haben die Vorabversionen von iOS 12 teils recht konkrete Hinweise auf ein „iPad2018Fall“ enthalten. Darüber hinaus wird auch seit einiger Zeit schon über einen Nachfolger für das MacBook Air und einen überarbeiteten Mac Mini spekuliert.

Fragt sich nur, wann die neuen Produkte kommen sollen. Beim iPhone-Event vergangenen Monat wurden diese Produktbereiche gänzlich ignoriert. Hat Apple noch ein zweites Herbst-Event für 2018 in Planung (dergleichen gab es zuletzt vor zwei Jahren), genügt dem Unternehmen eine „stille Ankündigung“ per Pressemitteilung oder sollte in diesem Jahr tatsächlich gar nichts mehr kommen?

Bild: Aktuelles MacBook Air

Die US-Webseite 9to5Mac stellt hier eine interessanten Überlegung an: Apple könnte die Veranstaltung oder Ankündigung mit dem noch ausstehenden iPhone XR verknüpfen. Das dritte neue iPhone lässt sich nämlich erst vom 19. Oktober an vorbestellen und wird eine Woche später dann ausgeliefert. Mit einem Apple-Event in der Woche vor dem 19. Oktober könnten sich die neuen Geräte zu den gleichen Terminen wie das iPhone XR vorbestellen bzw. kaufen lassen.

Zumindest beim Blick auf das iPad Pro steht eigentlich außer Frage, dass Apple die Geräte in naher Zukunft aktualisiert und mit vollflächigem Bildschirm und der Gesichtserkennung Face ID ausstattet.

Dienstag, 02. Okt 2018, 11:19 Uhr — Chris
60 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • … von mir aus muss nicht jedes Jahr was neues kommen …

    • du musst es ja auch nicht kaufen ;)

      • Nein, aber jedes Jahr ein neues Gerät widerspricht dem Umwelt Ägedanken und der Nachhaltigkeit. Wenn man das Gelaber von Tim Cook bezüglich Börsengang und umweltbewusst sein mit dem Release neuer Produkte vergleicht, ist das so widersprüchlich, wie die Würstchenbude auf dem Veganerkongress. Würde Apple wirklich zu den Wurzeln zurück finden, würden Sie nicht nur dem schnelllebigen Trend etwas entgegensetzen, sondern wären auch wieder glaubwürdig. Wer sich länger als zehn Jahre mit Apple befasst, kennt die Aussagen, wie: man braucht nicht immer die neueste Hardware, die Betriebssysteme sind so gut, dass ihr auch auf älteren Geräten genauso produktiv laufen, wie Windows auf einem aktuellen Rechner. Seit iOS zwölf beobachte ich einen rasanten Abfall der Akkuleistung, Siri versteht nach wie vor kaum was richtig und überhaupt gebe es mehr Baustellen, als das neue Hardware da etwas wettmachen könnte. Das erkennt man aber nur, wenn man nicht vergisst und auch die Meldungen der letzten Jahre analog zur Jetztzeit stellt.

      • Ankündigen können die, was sie wollen. Man muss ich es ja nicht kaufen.

        Apple soll bloß aufhören die alten Geräte künstlich zu drosseln. Bis ungefähr iOS8/9 wurden die Altgeräte nach einen Mayor-iOS-Update teilweise unverhältnismäßig langsam; auch diese absichtlich versteckte Batteriedrossel war ein schlechter Witz.

        Das iPad Pro von 2015 hingegen ist auch unter iOS12 immer noch eine Powermaschine. Es gibt kaum eine App, die das Ding halbwegs ausreizt.

    • Nicht jedes Jahr was neues? Der war gut …
      MacBook Air und Mac Mini sind uralt!

      • Da das Preis-Leistungsverhältnis immer schlechter wird habe ich mich vor 2 Monaten – das erste Mal seit 15 Jahren – dazu entschieden ein günstigeres Windows Ultrabook zu kaufen! Und ich muss sagen es erfüllt voll und ganz meine Erwartungen und das bei einem Drittel des Preise des ursprünglich eingeplanten MacBooks. Wer Apples Pro Software (wie z.B. Final Cut) nicht nutzt sollte sich wirklich überlegen ob er sich heutzutage noch ein MacBook kauft. Windows und Mac sind mittlerweile gleich un- bzw. zuverlässig!

    • Naja, die haben ja mit dem selbsterfundenen Hype angefangen und die Fans brauchen nun immer das neuste und schnellste. 1 Jahr ist für die Steinzeit.

      Und natürlich wird die Welt durch jedes neue Produkt verbessert und spart Energie, klaro, selbstverständlich!

      Ob ausgereift oder nicht, egal, erstmal gucken wie viele sich beschweren.
      Bei Apple läufts, oder wie erklärst du dir die saufrechen Speicherpreise je Verdopplung die gerne bezahlt werden?

  • iPad wäre nicht schlecht. Brauche wieder eines fürs Studium.

    • Ich habe mir kürzlich das 6th Generation iPad gekauft und wir teilen es uns in der Familie, ist echt gut für den Preis. Würde mir jetzt nur noch Unterstützung für mehrere Benutzer wünschen (gibt es im Bildungssektor ja schon).

      • wie tiest du das in der familie mit einer apple id?

      • Ich bin auf dem Gerät nicht in iCloud angemeldet, nur im AppStore mit meinen Benutzerdaten. Und wenn jemand eine App braucht muss er zu mir kommen und ich gebe mein Passwort ein – so klappt es einigermaßen. Aber echter Multiuser-Support wäre natürlich besser.

      • Na, ob das kommt? Die Praxis zeigt ja, dass Apple alles daran tut, möglichst viele Geräte zu verkaufen. Das würde ja dann der typisch amerikanischen Familie richtig Geld einsparen und die Verkaufszahlen Signifikant senken.

    • ipad frühestens März 2019. das jetzige gibts erst seit 6 Monaten etwa.

      • Nicht ganz richtig. Die aktuelle Pro Reihe wurde bereits Juni 2017 vorgestellt. Die gilt es wieder zu aktualisieren. Das Consumer iPad 2018 wird erst nächstes Jahr einen Refresh sehen.

  • Die neue AirPods-Generation steht eigentlich auch noch an. Und sie wurde bei der letzten Keynote meines Erachtens auch angeteasert, als die sportliche Dame während ihres Laufs „Hey Siri“ in die AirPods gesprochen hat.

  • was is mit iMac ? die grafik karte radeon 580 ist doch schon fast peinlich im Vergleich zu nvidia.
    CPU auch noch alte generation.
    aber im Vergleich zum mac Mini geradezu ein neues Modell :-)

    • Jede AMD Karte ist ein Witz im Vergleich zu NVIDIA, wenn man mal Kosten, Stromverbrauch und Leistung in Relation setzt

      • Preis/Leistung ist bei AMD karten Welten besser, als bei NVIDIA. Wer das abstreiten will hat entweder nicht den Hauch einer Ahnungoder ist ein hoffnungslos verblendeter Fanboy.

      • Witzig sind Leute, die ihre fachliche Unkenntnis damit ausdrücken, dass sie spezifische Anwendungsszenarien vollkommen außer Acht lassen. Mal ein Beispiel: wer zocken will, ist nicht so blöd und kauft sich einen Mac. Auch wissen alter Hasen, dass in Vidya nicht immer voll ATI gelegen hat, auch in der Leistungsfähigkeit.

      • Ach so, noch vergessen: am iMac lassen sich doch via Thunderbolt ohnehin externe Grafikkarten anschließen, also wo ist das Problem?

    • Ich frage mich warum Apple nicht mit Nvidia will, am Preis kann es bestimmt nicht liegen.

      • Spannend! Am Preis kann es nicht liegen? Was bezahlt Apple denn, für die AMD Karten und was würde Apple für die NVIDIA Karten bezahlen? Da du weisst, dass es nicht am Preis liegen kann, musst du die Preise schliesslich kennen…

      • Das Problem sind wohl die Treiber. Apple hätte gern uneingeschränkten Zugriff, um Sachen optimieren zu können. NVIDIA will aber selber die Kontrolle behalten. AMD dagegen lässt Apple machen.

    • Ein „silent“ Update beim iMac zum i9 9900 (k) würde ich sehr begrüßen.

      Der Quad Corw ist einfach nicht mehr ausreichend… :(

      • Tommy-the-Tom-Thomson

        Genau Deiner Meinung. Will mir einen iMac kaufen, aber i5 und i7 sind sowas von 2017! Richtig peinlich gegenüber dem MacBook Pro.
        Wenn aber der iMac ein silent Update bekommt, dann geht das nur in Verbindung mit einem silent Update des iMac pro.

  • Und Apple Pay? Steht ja auch noch aus …

  • Mich wundert das der Preis des MacBook Air noch mal gestiegen ist. Das kleinste Modell kostete bei Apple vor 2 Monaten noch 1049, jetzt 1099.

    Machen die das um den Nachfolger zum selben Preis anbieten zu können, oder sind wieder Preise für Komponenten gestiegen?

  • Das XR wurde doch bereits vorgestellt und angekündigt. Weil es dann lieferbar ist? Deswegen erneut? Schwer vorstellbar.
    Die sollen mal endlich mit ihrem neuen Mac Mini rüberkommen, wenn sie noch halbwegs ernstgenommen werden wollen.

  • Natürlich kommen da noch iPads. Das Kontrollcenter ist beim iPad bestimmt nicht zum Spaß in iOS 12 wischgestenmäßig von unten nach rechts oben gewandert. Und auch die Statuszeile hat ja schon Platz für die „Nodge“ gemacht.

  • … und täglich grüßt das Murmeltier:

    MacMini

  • Was die Hardware angeht würde ich mich über einen neuen Apple Pencil freuen.
    Die Latenzzeit könnte noch um einiges verbessert werden.
    Richtig ärgerlich bin ich über die Tatsache, das IOS 12 noch immer RAW Fotos zu ignorieren scheint.
    Informationen zu Live View Fotos bzw. HDR werden angezeigt.
    RAW noch immer Fehlanzeige Grrrrrrrr

  • Den Mac mini erwarte ich auch, meiner ist Late 2012. so langsam wäre ein neuer schön, vorausgesetzt man kann daran „schrauben“ :)

    • Daran schrauben?! Bei uns in Bayern sagt man zu solchen Fantasien „Du träumst wohl von nackerten Weißwürsten“…
      Schrauben ist nicht mehr bei Apple. Man kann doch so schön Geld mit +600 Euro teuren Hardware Reparaturen verdienen.
      Da wird natürlich ALLES verklebt.. Leider!

  • Macht durchaus Sinn, da eine neue iPad Generation sicher die selbe LCD Bildschirm Technologie wie das iPhone Xr nutzen wird.
    Randlos aber ohne 3D Touch.

    • Interessanter Gedanke, macht von den Kosten her Sinn. Ich wünsche mir allerdings ein iPad Pro mit OLed Display, Man sieht bei den IPhone XS modellen, dass dieses Display echt deutlich überlegen ist. Z.b. Bei HDR Fotos, aber auch bei Text.

  • Ein neues iPad mit FaceID kommt sicherlich nicht als stille Pressemitteilung, sondern wird im Rahmen eines Events vorgestellt.

  • Ich warte auf das iPad Pro mit FaceID was sicher Oktober kommen wird, ansonsten wäre iOS12 mit anderer Wischgeste zu früh. Da Oktober auch Zubehör meistens vorgestellt wird könnten auch AirPods 2 kommen und AirPower (XS Anleitung Spoiler).

  • Bernhard Prawer

    Ich glaube nicht mehr so recht daran, das Apple überhaupt das neue IPad Pro vorstellen wird, nicht im Oktober und auch nicht nächstes Jahr. Dieses Tablet hat noch keine Marktreife, und kann deswegen nicht auf den Markt kommen. Wäre dem nicht so, hätte Tim Cook schon längst einen Termin genannt, wann genau er das Tablet im Oktober vorstellen will. Das I Pad Pro wird zu einem Rohrkrepierer und verschwindet bei Apple in der Versenkung. Wie lange soll man denn noch daran glauben, daß das IPad Pro noch kommt? Einmal ist jede Geduld auch mal ausgereizt. Ja, ich möchte dieses IPad Pro kaufen, und warte schon sehr ungeduldig darauf. Viel Hoffnung habe ich aber nicht mehr.

  • Neues iPad Pro 11″ und AirPods werden sicherlich zu November diesen Jahres kommen, da die Produktion für das passende Zubehör schon angelaufen sind.

  • Hallo! Neuer MacMini! Jetzt! Muss ich mir wirklich einen Hackintosh zusammenbauen?

  • Wieso das Ding ist doch noch gut so gut wie nie bisher runter gesegelt . Besseres Akkulaufzeit wäre Cool und ein App wo jede Drecksau denn Zugriff auf das Ding verwehrt wird.

  • Nicht zuletzt angesichts der aktuellsten Apple-Datenschutzbestimmungen, in welchen, soweit ich es verstehe, Apple jegliche Userdaten speichert und auch -u. a. zur interessenbezogenen Werbung- verwendet, nachzulesen in der gerade aktualisierten AppleStore-App, werde ich mir, ganz sicher, kein Gerät zulegen, welches mit FaceID arbeitet. Apple fängt aus meiner Sicht (spätestens hier) an, Datenstaubsauger zu spielen.

    Ohne mich, meine Daten gehören: MIR! …

  • Na ja ob das IPAD noch in diesem Jahr kommt darüber kann man spekulieren.
    Media Markt verkauft seine iPAD Pro 512 zum Preis von den 256 Version angeblich möchte Media Markt seine Lager Räumen und das bereits im September – Oktober, noch vor Weihnachten?
    Zum anderen sagt Apple, dass es zurzeit Lieferprobleme gibt mit dem aktuellen iPAD Pro.
    Spricht jedoch für ein Modell Wechsel aber wie gesagt ist eine Spekulation.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26704 Artikel in den vergangenen 6571 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven