ifun.de — Apple News seit 2001. 38 195 Artikel

Neue M2-Modelle

iPad Air 2024: In vier Farben, jetzt mit 11 und 13 Zoll erhältlich

Artikel auf Mastodon teilen.
80 Kommentare 80

Apple hat im Rahmen des heutigen „Lass Dich frei“-Events die neueste Generation des iPad Air vorgestellt und bietet das zweitbeste Tablet im eigenen Portfolio zukünftig in zwei Gerätegrößen an: Eine überarbeitete 11-Zoll-Version und eine ganz neue 13-Zoll-Version, die beide mit dem M2-Chip ausgestattet sind.

Apple IPad Air Color Lineup 240507

Die beiden Größenoptionen werden in dieser Kombination erstmals angeboten und sollen auch Anwender zufrieden stellen, die ein größeres Gerät mit mehr Platz bevorzugen. Beim iPad Pro trifft dies auf jeden zweiten Kunden zu.

Jeder 2. Nutzer bevorzugt größere Displays

Das 11-Zoll-Modell soll besonders leicht zu transportieren sein, während das 13-Zoll-Modell eine größere Displayfläche für mehr Produktivität bietet.

Beide Modelle verfügen über verbesserte Prozessoren, Grafikeinheiten und Neural Engines dank des M2-Chips, laut Apple sind Leistungssteigerung von bis zu 50 Prozent im direkten Vergleich mit der Vorgängergeneration zu erwarten.

Eine Neuerung ist die Positionierung der Ultra-Wide-Frontkamera, die jetzt langen Rand der Geräte angebracht ist, um vor allem bei Videotelefonat besser glänzen zu können. Die Geräte unterstützen außerdem Wi-Fi 6E und 5G.

Ipad Air Fakten

Zudem bieten die neuen iPad Air-Modelle Unterstützung für den Apple Pencil Pro, der neue interaktive Funktionen für kreatives Arbeiten anbietet und ebenfalls im Laufe des Events vorgestellt wurde. Weiterhin sind verbesserte Stereo-Lautsprecher und ein Liquid Retina Display Teil der Ausstattung, die insgesamt eine hohe Bild- und Tonqualität verspricht.

Apple Verkauf die neuen iPad Air Modelle in vier unterschiedlichen Farben: Blau, Violett, Polarstern und Space Grau.
Apple IPad Air Lifestyle 240507 2000

Bestellstart heute

Die neuen Geräte lassen sich ab heute bestellen und sollen ab dem 15. Mai (also nächsten Mittwoch) ausgeliefert werden.

Das 11-Zoll-Modell mit Wi-Fi-Anbindung kostet ab 699 Euro, während die Version mit Wi-Fi und SIM-Option bei 869 Euro beginnt. Das größere 13-Zoll-Modell ist zu Preisen ab 949 Euro in der Wi-Fi-Version und ab 1.119 Euro mit zusätzlicher Mobil-Funktionalität erhältlich.

Das ebenfalls neu erhältliche Magic Keyboard, verfügbar in Schwarz und Weiß, passt sowohl zum 11-Zoll als auch zum 13-Zoll iPad Air. Für das 11-Zoll Modell beträgt der Preis 349 Euro, während das Keyboard für das 13-Zoll Modell für 399 Euro erhältlich ist. Beide Varianten bieten Tastaturlayouts in über 30 Sprachen.

Ipad Air Keyboard Unselect Gallery 1 202405 GEO DE

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
07. Mai 2024 um 16:55 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    80 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Die Preise…. 1200€ für das Einstiegs Pro.
    Auf der anderen Seite bin ich mal gespannt was der M4 und die Pro Apps in den ganzen Tests und Reviews drauf haben. Und wie leicht es sich verbiegen lässt.

  • Der Name Air hat keinen Sinn mehr, wenn das neue iPad Pro leichter ist als das Air.

    • touch ID ist super… diese face-sch… funktioniert nur, wenn man das gesicht sehr sehr nah hält. ich bin 194 cm groß und meine arme anscheinend zu lang für gesichtserkennung – ich muss mich immer zum gerät beugen anstatt ainfach nur schnell den finger aufzulegen… ich würde air alleione dafür bevorzugen

    • Mir und wahrscheinlich vielen anderen Leuten ist das völlig egal mit 60hz. Die meisten sehen keinen Unterschied.

      • Ich hatte mir damals sogar extra das iPad Pro geholt, wegen der 120hz. Durch das heftige Motion Blur, kommt davon leider nicht viel rüber.
        Immerhin dürfte das vermutlich jetzt Geschichte sein, wurde ja zumindest explizit beworben.

      • Und diese Leute „brauchen“ dann ein neues iPad für 700€+, weil? Ohne das böse zu meinen, wer 120 Hz nicht bemerkt, der scheint nicht gerade ein heavy User sein, der dann so ein teures iPad braucht. Also soll sich ja jeder kaufen was er will, aber irgendwie ist das kein Argument dafür gewesen, dass 60 Hz für den Preis nicht peinlich sind.

  • Sehr brav, Apple. Durch die 128 GB Speicher in der Grundkonfiguration habt ihr die Zerstörung der Welt durch mich gerade nochmal abgewendet.

  • Ich suche noch das“Killerfeature“, das mich zum Geräteupdate bewegen kann. Wieder etwas schneller und Heller, aber so wirklich bemerkenswert sind die Neuerungen (ich vergleiche mit dem Air 4. Gen) nicht, oder übersehe ich etwas?

      • Das ist eine Fehlannahme: Meistens werden alte Geräte verkauft oder in der Familie weitergegeben. Der neue Besitzer braucht aber auch ein Netzteil. Also muss er entweder eins kaufen oder er bekommt das des Vorbesitzers. Dann muss der Vorbesitzer aber eins kaufen.

        Irgendwann werden Geräte natürlich verschrottet. Erst dann fällt auch ein Netzteil aus dem System heraus, was wirklich Müll ist.
        Wenn man sich aber mal anschaut, welche Netzteile bei den iPhones vor 5 Jahren dabei lagen, dann wird man feststellen, dass die ohnehin heute keine Anwendung mehr finden würden.

      • So ein Unsinn, der Großteil der Käufer verkaufen ihre alten Geräte, und dann natürlich auch mit Stecker.

        Viel sinnvoller wäre das weglassen des Kabels, denn davon hat man mit Sicherheit genug.

  • Also hier laufen in der Tat immer noch 3 iPad Air der 1. Generation…. und was soll ich sagen, die machen ihren dienst noch recht gut

    2x für die Kids
    1x als HomeKit zentrale etc

    Antworten moderated
  • Eine Pressemitteilung hätte auch gereicht. So spannend war die Vorstellung nicht.

  • Hoffe man zeitgleich auch bei Amazon vorbestellen.
    Gutscheine von Weihnachten können dann endlich genutzt werden.

    Antworten moderated
    • Und wenn das Gerät entwendet wurde, kannst du dich mit dem Kundenservice von Amazon herumschlagen. :-(

      Antworten moderated
      • Jetzt muss ich jetzt aber mal den Kundenservice von Amazon in Schutz nehmen: Wenn man erst einmal die Service-Telefonnummer gefunden hat (und DAS ist wirklich eine Herausforderung) sind die Menschen am anderen Ende der Leitung in der Regel sehr nett, sehr bemüht und der Ersatz klappt meist prompt und unkompliziert.
        So ungefähr wie bei der Apple-Hotline in den Neunzigern/Zweitausender …

      • Teuere Geräte werden nur noch gegen Sicherheitscode ausgehändigt. Und den bekommt man kurz vor Anlieferung per SMS. Hat mehrfach gut geklappt.

      • Bringt halt nur nichts, wenn dann schwere Bücher drin sind. Auch iFun hat schon über diese Praktiken berichtet.

  • Das iPad der 10 Generation kostet Apple „nur noch 429€“

  • Ja ja , diese Preise …. aber irgendwie alle Preise von Apfel sind momentan Mega extrem hoch , sie übertreiben es auf das extremste …

  • Ich fürchte das iPad Mini wird sterben. Schade, ich hatte so sehr auf ein Update gehofft

  • Also laut Vergleich ist das neue iPad Air 13″ genauso wie das Pro 12.9″ aus 2022. Das Air hat nur die Unterstützung für den Pencil Pro und wiegt weniger. Ansonsten ist das 2022er Pro ja in Sachen True depth Kamera, Pro motion und XDR ja sogar deutlich besser. Dann wohl doch lieber zum 2 Jahre alten Modell greifen.

  • was mich etwas irritiert, es wird nur esim bei den technischen daten angegeben. ausserdem bin ich auch entteuscht und behalte mein ipad pro von 2021.

  • Es geht wohl nur noch eine E-Sim? Laut Vergleich auf der Website wird die Nano-Sim nicht angezeigt.

    Antworten moderated
  • wie issndes: in der Präsentation sah man jemanden mit Riesenbildschirm am ipad – geht das wirklich? Mit welchem ipad? Damit ist dann wohl das Ende der *books* angesagt.

  • John Applespeed

    Die USA Preise klangen super
    Die deutschen leider nicht so

  • Pencil 2 funktioniert nicht, obwohl der Pencil mit USB-C, der völlig kompatibel dazu ist, akzeptiert wird. Das ist ein echter Asshole Move, dass ich jetzt schon wieder meinen Pencil 2 wegwerfen und neukaufen soll. Those bastards.

  • Apple hat anscheinend an den Absatzzahlen gemerkt, das der Preis für das „Einsteiger iPad“ total überzogen war. Es zeigt doch Wirkung wenn der Endverbraucher „Nein“ sagt.
    Hoffe das dies bei Air auch so sein wird. Die 128 GB sind bei den Preisen einfach frech. 60 Hz. Herrje…..
    Über die Pros braucht man nicht reden.

  • Hat jemand Erfahrung, ob die neuen iPads und Pencil ab dem 15. Mai dann auch direkt im lokalen Handel (Media Markt) verfügbar sind?

  • Habe aktuell ein iPad Pro 10,5 Zoll von 2017. Wollte auf das neue Air wechseln, bin aber von den Specs irgendwie nicht geflasht. Wie lang bekommt das iPad Pro noch Updates? Weis man das? Würde ja eher zum neuen Pro tendieren aber 500 Euro Aufpreis ist happig :-(

  • ein Ipar Air 15″ wäre mein Traum. Lightroom drauf als Fotobuch Ersatz.

  • Das Magic Keyboard das mit dem iPad Air Kompatibel ist, ist das gleiche wie seit dem iPad Pro M2 da ist nichts neu.

    Antworten moderated
  • Die für mich spannendste Informationen hat bisher noch keiner aufgegriffen. Habt ihr in dem Video auf der Tastatur, die ESC Taste bemerkt. Heißt das, man kann jetzt Dialoge in iPadOS mittels ESC Taste abbrechen. Damit wäre erstmalig ein ähnliches Verhalten wie unter macOS auch in iPadOS anwendbar. Für mich die coolste Nachricht vom ganzen Event.

  • Ich möchte diese Preise nicht zahlen, da ich das vorhandene iPad Pro eh nicht soooo oft benutze, bleibe dabei (funktioniert ja auch noch alles, auch wenn der Akku schneller leer ist, als zu Begin).

  • Die Transformation vom Macbook -> iPad ist im vollen Gange. Als der M1 rauskam, wollte man es mir nicht glauben. Ich arbeite schon länger nur noch mit dem iPad + Tastatur/Trackpad. Kaum vorzustellen, was in 2-3 Modellzyklen soweit ist ;)

    • Solange du nur Texte schreibst, mag das ja gehen. Es soll aber Leute geben, die wollen mit Computerhardware noch etwas anderes anfangen und dazu braucht es ein ordentliches Betriebssystem und kein iPad-OS.

  • Mhm, also dann bleibe ich bei meinem Air 5th gen. Das Ding hab ich noch nicht einmal an auch nur irgendeiner Grenze gehabt und das trotz Videoschnitt in 4k. Das wird es noch viele Jahre machen. Pencil ist für mich unwichtig, zum tippen auf dem Screen macht es auch mein 20 EUR Klon von Amazon. Warum das Pro so dünn sein muss, weiß bis Heute keiner. Wäre mir zu dünn. Wenn ich überlege was schon mit dem 9er iPad passiert ist wenn sich mal ausersehen ein Kind auch nur drauflehnt wenn es sich auf Sofa setzt. Verbogen :D

    Naja egal. Bin dieses Jahr nicht die Zielgruppe, muss auch nicht :)

    Antworten moderated
  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38195 Artikel in den vergangenen 8252 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven