ifun.de — Apple News seit 2001. 30 302 Artikel

Freeware-Download

iOS-Datenverkehr mitlesen: Mitmproxy erscheint in Version 3.0

12 Kommentare 12

Nur rund ein Jahr nach dem Debüt der initialen Version 1.0 ist der quelloffene Proxy-Server Mitmproxy jetzt in Version 3.0 verfügbar und lässt sich kostenlos aus dem Netz laden.

Mitm Browser

Wir verwenden Mitmproxy hin und wieder, um den Datenverkehr ausgewählter iOS-Anwendungen zu inspizieren. Dazu startet man den Mitmproxy auf dem Mac und bearbeitet die WLAN-Einstellungen des Mobilgerätes so, dass sich iPhone bzw. iPad nicht direkt mit dem Internet, sonder mit einem Zwischenschritt über den Mitmproxy verbinden.

Anschließend können beliebige Apps gestartet und aktualisiert werden; auf dem Mac zeigt euch der Mitmproxy nun an, auf welche Adressen die App zugreift, welche Daten übertragen, welcher Bilder, Tracking-Cookies und Programmierschnittstellen im Hintergrund abgefragt werden.

Profil

Um auch Anwendungen zu beobachten, die mit ihren Servern über eine gesicherte HTTPS-Verbindung kommunizieren, bietet der Mitmproxy ein eigenes Root-Zertifikat an, das sich auf iPad und iPhone installieren lässt. Um dieses eimalig zu installieren müsst ihr bei laufender Proxy-Verbindung lediglich die Adresse mitm.it aufrufen.

Die App, die in früheren Versionen als reine Kommandozeilen-App angeboten wurde, integriert inzwischen auch eine Weboberfläche und vereinfacht so den Zugriff auf den Datenverkehr verbundener Geräte. Alle Einstellungen werden in der ausführlichen Dokumentation der Macher beschrieben – die Neuerungen von Version 3.0 heben die Macher in diesem Blogeintrag hervor.

Mitmproxy

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
26. Feb 2018 um 08:32 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    12 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Die Software ist Übrigens für Mac, Windows und Linux erhältlich. Der Quellcode ist ebenso verfügbar und kompilierbar.

  • Charles war früher auch ganz nett, kenne allerdings beide nicht genug um da was zu werten.

  • Die Sophos blockiert den Seitenaufruf u.a. wegen eines nicht vertrauenswürdigen SSL Zertifikates.
    Gibt es einen Github-Link?

      • Bestimmt. War auf der Arbeit und wollte nur darauf aufmerksam machen, dass das Zertifikat eventuell nicht vertrauenswürdig ist -> potentielles Risiko, muss aber nicht.

      • Ein Zertifikat bzw. Proxy ist immer eine Gefahr und ist eine „ManInTheMiddle-Attacke“. Aber wer sich damit nicht auskennt, sollte es nicht benutzen.

  • Ein super Tool, das ich in der vorherigen Version schon gerne benutzt habe. Vielen Dank für den Hinweis auf das Update !

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30302 Artikel in den vergangenen 7121 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven