ifun.de — Apple News seit 2001. 20 632 Artikel
Produktiv-Funktionen

iOS 11: Zahlreiche neue iPad-Funktionen

Artikel auf Google Plus teilen.
43 Kommentare 43

Apple legt in iOS 11 ein besonderes Augenmerk auf das iPad. Neben Drag and Drop bekommt das Apple Tablet einen neuen Multitasking-Switcher, eine neue Gesten-basierte Tastatur und ein neues App-Dock, in dem sich oft benutze Applikationen ablegen und von hier aus direkt starten lassen.

Ipad Switcher

Die neue iOS-Anwendung Files bringt einen Finder auf das iPad der Dropbox, iCloud Google Drive und Co unterstützt. Hier lassen sich Dateien, Anhänge und Fotos ablegen, in Ordner sortieren und direkt aus offenen Applikationen heraus aufrufen.

Die Markup-Optionen zum Beschriften und Auszeichnen von Bildern und Fotos sind jetzt jederzeit griffbereit und werden nach dem Anfertigen eines Screenshots automatisch aufgerufen. Eine systemweite Texterkennung erkennt handschriftliche Pencil-Eingaben.

Ipad Split View

Ipad Files

Montag, 05. Jun 2017, 21:06 Uhr — Nicolas
43 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Super, endlich kann ich mein iPad Pro so nutzen wie es mal von mir gedacht war.

  • Super. Endlich mal sinnvolle Details. Da freue ich mich wirklich drauf. Bin gespannt, was da für das iPhone übrig bleibt. Es wurde ja viel für das iPad gezeigt

  • Die neue Tastatur mit swipe Funktion. Überfällig. Aber die Sondertasten und Zahlen sind doch quasi oben uf der Taste. Warum nun nach unten swipen. Wie kann man nur auf solche einen Quatsch kommen.

    • Die Animation die man sieht macht es sinnvoll in meine Augen.

    • Weil es schneller geht.
      Hab seit ner Stunde die Beta drauf und bin von der Tastatur angeht, auch wenn sie anfangs etwas unübersichtlicher daher kommt.

      • Hab die Beta auch aufgespielt. Alles in allem eine wundervolle Umsetzung, in fast allen Disziplinen. (Nach dem „fast“ suche ich noch).
        Auch der Nachtmodus ist super. (Farbe umkehren intelligent) und das Dock unten, traumhaft. Und die Geschwindigkeit der Apps ist atemberaubend. ( Auch auf Safari. )

  • Weiß man ob die Funktionen nur fürs iPad Pro sind?

  • iOS 11 ist ab jetzt ein ganz normales Betriebssystem.

    Das Prinzip der unkomplizierten Bedienung wurde aufgegeben. Damit werden viele Ältere, denen ich das iPad immer als FamilyHub empfehle, mit dem Gerät nicht mehr klar kommen. Es hat seine Vorteile, wenn Dokumente immer am gleichen Platz liegen. Wer braucht Verzeichnisse und verschachtelte Strukturen? Rückwärts geht es immer!

    • Man muss doch die neuen Features nicht nutzen

    • Wer mit dem iPad nicht aufwendig Dokumente verwaltet, sondern es wirklich nur zum Konsumieren nutzt, wird mit der Files App wahrscheinlich nie in Berührung kommen.

    • Dann solltest du es so einrichten damit man es nutzen kann we bisher. Am besten erst garnicht den Finder zeigen und gleich wieder verstecken. Ich denke das man einiges auch wieder deaktivieren kann.

    • Die Files App ist doch nur ein fauler Kompromiss und lediglich ein GoodReader/Documents Klon. d.h. aber man KANN alles an einem Ort speichern wenn man es importiert und am Ursprungsort löscht oder per inter-App Kommunikation übergibt. Lädts du die App nicht ist iOS11 lediglich eine optische Anpassung von dem aktuellen Stand, denn am Dateimanagement ändert sich (leider) nichts. Mir geht das ganze nämlich nicht weit genug. Vielleicht kommt ja mit iOS12 dann ein FilesKit und alle Entwickler können/sollen/müssen ihren Speicherbereich in die Files.app ablegen….

  • Soll Apple die Eierlegende Wollmilchsoll erfinden??? Immer erst vor der eigenen Tür kehren

  • Und was ist mit MultiUser, wieder nichts?

  • Irgendwie hab ich das Gefühl, daß das nur mit den neuen iPads klappt…

  • Geht auf jeden in die richtige Richtung. Mehr Features vom Mac ziehen und in Kombination mit ernsthaften Apps eine produktive Umgebung schaffen, dann sehe ich ein iPad auch als PC-Ersatz. Wird aber noch ne Weile dauern.

  • Sind diese neuen Funktionen auf iPad Pro beschränkt?

  • Würde ich auch schon wissen!

    Aber hörte sich so an.

  • Eigentlich eher ein Update für das iPad. Neues Design aus Apple Music, was mir persönlich dort nicht so gefällt, aber mal abwarten.
    Ich würde es klasse finden, wenn die Nachrichten nicht nur nach Uhrzeit, sondern auch nach Apps sortiert werden, aber es geht ja erst in die Testphase…

  • Na endlich. Die ganzen iOS11 Funktionen fürs iPad hätten allerdings schon vor 18 Monaten zum Release des ersten iPad Pro kommen sollen.
    Naja, ich will mich nicht zu sehr beschweren.
    Wenigstens zieht Apple nun halbwegs mit Microsoft und deren Surface Pro gleich.
    Aber mal sehen, ob die ganzen Features sich auch in der Praxis bewähren oder man wieder Wichtiges falsch umgesetzt hat oder absichtlich weggelassen hat.

    Apple ist also mit iOS11 endlich im Jahre 2013 angelangt.

  • Files nur am iPad????? Sinnvoll… ich habe dann am iPad alle online Speicher in einem Programm und muss am iPhone weiterhin alle apps der Drittapp Dropbox, box, google drive installieren?!?! Wer denkt sich sowas aus??? das Display eines + iPhones wär wohl gross genug. Von mir aus ohne drag and drop aber wenigstens mit „Files“!

  • Was die Files-App betrifft – Mich würde interessieren ob es irgendwie möglich ist über Lightning auf einen USB Stick zuzugreifen und Dateien untereinander auszutauschen… Hab ich da was überhört, soll das wohl gehen?

  • Das iPad wird jetzt aber mal anständig aufgebohrt, gefällt mir sehr gut! Vieles was jetzt verbessert wird hat schon eine ganze Weile genervt. Der Finder ist längst überfällig.

  • Gute Funktionen und der Weg in die richtige PRO Richtung. Das beste an der etwas faden Keynote.

  • Das iPad-Update überzeugt. Somit wird das iPad Pro langsam wirklich interessant, und entfernt sich immer weiter von iPhone mit großem Bildschirm. Was ich schön finde, sind die Verbesserungen im Detail. Ich sehe die iPads auf einem guten Weg.

  • Das war eher schwach. Die „neuen“iPad Features sind größtenteils von den readdle Apps abgekupfert. Nichts wirklich Neues…. nett ist die ocr Erkennung in Notizen…. aber Drag und drop, dokumentenscanner, Files… alles readdle und schon heute nutzbar.

    • Ich bin niemand der alle schön redet, aber drag&drop zB ist so was von gut in iOS11 umgesetzt. Das habe ich nach einer Minute nutzen schon lieb gewonnen.

  • Hoffentlich unterstützt FILES auch webdav server.
    Dann wäre unser privater cloud server (Seafile) im Büro voll eingebunden…

    Oder gäbe es dagegen technische Gründe?

    • technisch spricht nichts dagegen. GoodReader und Documents können das ja auch. Ist wenn dann nur künstlich von Apple unterbunden worden, aber abwarten und Tee trinken ;)

  • Gibt es jetzt auch endlich die Möglichkeit auf Ipad un Iphone Anhänge im Kalender zu speichern? Man hat ja nicht ständig das Macbook dabei?

  • Weiß jemand wie es mit der Unterstützung bzgl. iPad Mini aussieht?

  • Wird iOS 11 etwas kosten? Warum wurde mitgeteilt, dass das neue iPad Pro mit iOS 10 kommt und im Herbst dann KOSTENLOS auf iOS geupdatet werden kann….?

  • Die Frage die trotzdem bleibt, sind die Files App und die ganzen Drag n‘ Drop Features nur iPad Pro only, oder für alle iPad’s (inkl. Mini)?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20632 Artikel in den vergangenen 5722 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven