ifun.de — Apple News seit 2001. 38 162 Artikel

Nach 100 Geräten ist Schluss

Harmony mit hartem Limit: Logitech räumt Reset-Sperre ein

Artikel auf Mastodon teilen.
52 Kommentare 52

Nach ersten Anwender-Berichten, die dem Zubehör-Anbieter Logitech Ende Januar unterstellten, die Anzahl der Resets seines Harmony-Hubs in den USA künstlich zu beschneiden, haben wir das Unternehmen umgehend nach ähnlichen Hardware-Einschränkungen auf dem hiesigen Markt befragt.

Harmony Hub Logitech

Jetzt, 18 Tage später, liegt die leider enttäuschende Antwort vor. Auch in Deutschland setzt Logitech auf eine Einschränkung, die im Online-Angebot des Anbieters vergeblich gesucht werden muss: Nutzer des Harmony Systems, können die Universal-Fernbedienungen nur mit maximal 100 Geräten koppeln. Verbindungen zu weiteren Geräte werden anschließend durch eine Software-Sperre blockiert und nicht mehr zugelassen.

Nach eigenen Angaben scheint Logitech so den selbst zusammengestellten Katalog an IR-Codes schützen zu wollen. Offenbar will das Unternehmen verhindern, dass konkurrierende Anbieter den vollständigen Datensatz an IR-Codes auslesen, der die Kompatibilität mit mehr als 270.000 Entertainment- und Smart Home-Geräten gewährleisten soll.

Zwar verweist Logitech gegenüber ifun.de auf die Möglichkeit der von der Reset-Sperre betroffenen Anwender, sich an den offiziellen Support zu wenden, garantiert die erneute Freischaltung nach einmal eingesetzter Sperre jedoch nicht.

US-Nutzer hatten berichtet, dass der Support diese zwar anbot, allerdings nur einmalig durchführen wollte und gleichzeitig ankündigte nach dem nächsten Erreichen des Limits nicht mehr helfen zu wollen.

Gegenüber ifun.de räumt das Unternehmen heute ein:

„Um die IR-Codes zur Gerätesteuerung zu schützen, verhindert das Harmony System automatisch den Synchronisationsvorgang mit weiteren Geräten, wenn es feststellt, dass eine Fernbedienung insgesamt mit mehr als 100 Geräten gekoppelt wurde. Wir verstehen natürlich, dass es unter gewissen Umständen nötig sein kann, viele Geräte zu koppeln oder zu entkoppeln. In diesem Fall kann der Logitech Kundenservice die Fernbedienung einfach wieder freischalten.“

Produkthinweis
Logitech HARMONY HUB, Verwandelt Ihr Smartphone oder Tablet in eine Universalfernbedienung, Für Kabelbox, Apple TV,...

Auch Unifying-Hardware an der kurzen Leine

Mit ähnlich verbraucherfeindlichen Beschränkungen fielen bereits andere Peripherie-Geräten des Anbieters auf. Tastaturen und Mäuse mit Unifying-Empfänger können etwa nur 45 mal mit dem mitgelieferten USB-Stick gekoppelt werden, anschließend versagt Logitech neue Verbindungen. Auf einer mittlerweile archivierten Hilfeseite des Unternehmens heißt es dazu in einem Beispiel:

Einige Unifying-Geräte haben ein Limit von fünfundvierzig (45) eindeutigen Verbindungen. […] Sie haben zwei Unifying-Empfänger: einen auf Ihrem Laptop und einen auf Ihrem Desktop. Sie verwenden dieselbe Maus mit Ihrem Laptop und Ihrem Desktop und wechseln zwischen den beiden Unifying-Empfängern hin und her. Da Ihre Maus zwischen zwei Unifying-Empfängern hin- und herwechselt, verwenden Sie bei jeder Verbindung eine der insgesamt verfügbaren Verbindungen. Letztendlich werden Sie die Verbindungsgrenze erreichen.

Logitech Harmony Hub im Video


Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
17. Feb 2020 um 12:29 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    52 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Schade. Hätte gerne den Hub für mein Smarthome. Jedoch nachdem sie die APK gesperrt haben (für zum Beispiel FHEM ioBroker etc.), ist das Teil für mich gestorben… das ist jetzt der nächste Dämpfer.

  • Ist das rechtlich ueberhaupt so hier von logitech umsetzbar?

  • Wenn das offensichtlich auf der Verpackung stehen würde, könnte ich das ja noch akzeptieren, aber so ist das doch etwas unlauter!

  • Rechtlich so oder so nicht zulässig, wer das Problem hat einfach mit der Verbraucherzentrale reden.

  • Die Erklärung mit den Codes ist für mich (!) nachvollziehbar. Würde ich auch so machen.

    • Nachvollziehbar ist es aber man sollte es kommunizieren :/

    • Klar, deren Motivation kann ich nachvollziehen. Aber so geht es eben nicht.

      Stell Dir vor, Dein Autohersteller hat festgestellt, dass ganz viele Werksspione in der Stadt, die Du letztens besucht hast, wohnen. Zur Sicherheit geht ab sofort der Motor aus, wenn Du Dich dieser Stadt näherst.
      Einmalig hat man das nochmal zurück gesetzt. Aber wenn nochmal näher an die Stadt fährst, dann bleibt der Motor für immer aus.
      Bei Kauf war natürlich nie die Rede davon, dass Du nicht in diese Stadt fahren darfst.

      Würdest Du das auch akzeptieren?

      • Dein Beispiel würde die Nutzbarkeit des Autos unakzeptabel stark einschränken. Für den Logitech Hub ist die Begrenzung auf 100 Geräte keine unakzeptabel starke Einschränkung. Kein normaler Endverbraucher wird diese Grenze jemals erreichen.

      • @ Hotshot
        Du weisst schon, wie wenig normale Endverbraucher es gibt?
        ;)

      • 99,9% der Verbraucher wollen und werden nicht in die betroffene Stadt fahren.
        Von daher gibt es für den überwiegenden Teil der Autofahrer praktisch gar keine Einschränkung.

        Trotzdem ist auch diese Einschränkung rechtlich nicht haltbar. Und genauso verhält es sich bei Logitech.
        Ich kann mein Eigentum nicht mehr nutzen. Und das nicht, weil ich was völlig atypisches machen möchte.

  • Wie erklärt Logitech denn die Sinnhaftigkeit der Beschränkung bei den Unifying-Empfängern? Selbst das von Logitech beschriebene Beispiel ist doch überhaupt nicht weit hergeholt und absolut im Rahmen der normalen Nutzung. Das Logi in Logitech steht wohl eindeutig nicht für „Logisch“. Bei zukünftigen Kaufentscheidungen werde ich das auf jeden Fall mit berücksichtigen.

  • Na dann adios Logitech! Nie wieder Produkte kaufen ! Hätte gerne eine fehrnbedienung gehabt aber so nicht !

    • Ich verstehe die Aufregung nicht. 100 Geräte sind verdammt viel. Du kommst sicher nicht einmal auf 10 Geräte, die du über Jahre in dieser Konfiguration nutzt. Bis du alle Geräte so oft ausgetauschst hast bis du das Limit erreicht hast bist du schon lange in Rente gegangen. Es soll Wettbewerber einschränken. Für Endkunden ist dieses Limit mit normaler Nutzung nie zu erreichen. Ich nutzt die Harmony Elite nun seit 5 Jahren und habe bisher ca. 7 Geräte vom Kontingent verbraucht (TV, Receiver, Bluray-Player, Fire TV 1. Gen, Apple TV, Funksteckdosen, Fire TV 4K). Das Limit sollte die Kaufentscheidung nicht beeinflussen. Es sind wirklich gut durchdacht Geräte. Den einzigen echten Kritikpunkt sehe ich in der Vermarktung der Smart Home Buttons. Diese stehen nur Partner zur Verfügung, die zuvor bei Logitech bezahlt haben. Man kann nicht einfach über IFTTT triggern was man möchte. Schade.

      • Es ist doch eigentlich egal, ob ich 10, 50 oder 100 oder gar 1000 Geräte damit koppeln will. Dann muss sich Logitech eben eine andere Möglichkeit einfallen lassen, wie sie es den Wettbewerbern schwermachen können. Aber ich schränke dann nicht meine Kunden ein.

      • So habe ich das nicht verstanden. Für mich klingt es so, dass jedes neue Koppeln mit einem Gerät, egal ob bereits früher schon mal verwendet, den Zähler um eins heraufsetzt. So wie beim Beispiel mit der wechselnden Verbindung der Maus mit zwei Computern. Aber ich kann mich auch irren.

        Für mich ist Logitech schon vor Jahren gestorben als von 10 Mäusen bei 7 die Mikrotaster nach etwas mehr als 2 Jahren versagten und der Support nicht bereit war, einen Produktfehler anzuerkennen.

      • Du vergisst den Gebrauchtwarenmarkt. Da kann ggf. so eine Zahl erreicht werden. Klar, in einer Wegwerf(-…und wer kauft sich denn noch was gebrauchtes…)-Gesellschaft nicht leicht vorstellbar, aber trotzem ein „Umstand“ den es geben kann.

  • Tja und immer mehr kristallisiert sich heraus, dass man bei vielen Geräten heute nicht mehr der wahre Eigentümer ist, sondern nur noch ein sklavischer temporärer Besitzer, dem der Hersteller nach Gutsherrenart seine Vorstellungen von Produktverfügbarkeit diktiert..

  • Kennt ihr gute alternativen zu diesem Produkt? Bzw. welche Empfehlung / Erfahrung habt ihr mit anderen Produkten?

  • 100x ersetzen – wer redetet sowas 100x?
    Ich habe das Teil seit einigen Jahren und bisher noch nie redetet…

  • Bzw. 100 Geräte ist eine ganze Menge. Ich habe recht viel Smarthome…aber 100 Geräte…
    Es ist nicht ok, aber die Grenze ist doch recht hoch.

  • Wer hat den im normalen Privatkundenbereich mehr als 100 Geräte?

  • Was nutzen einem die Codes wenn man nichts mehr verkauft?!

  • Nochmal für alle:

    Hiergeht es nicht um 100x oder mehr oder weniger! Es geht um die art u d weise, wie verbraucher an der nase herumgeführt werden. Wenn diese praxis auf dem karton oder in der beschreibung steht, geht das voll in ordnung. – steht es aber nicht.

    Das ist arglistige täuschung. Und nur wir alle können solchen praktiken einhalt gebieten.
    Für mich ist die fa. Logitech, Sonos u. a. vorerst gestorben.
    Und angeschrieben habe ich die fa. auch. …

  • Geht es jetzt um 100 Geräte oder
    100x Reset oder
    100 x verschieden Geräte rauf und runter speichern?
    Ich hatte nämlich einen werkseitigen Software Fehler beim Kennwort setzen und habe da alleine schon mal ca. 70x selber und mit dem Support das Gerät resetet. Hahah und jetzt wo es endlich geht wird’s dann abgestellt … lustig
    Bitte um eure Antworten.
    Lg

    • In der ErKlärung von Logitech ist klar die Rede von 100 gekoppelten Geräten als Grenze. Von Resets steht da nichts. Es ist aber davon auszugehen, dass der online Dienst von Logitech dauerhaft vermerkt mit welchen Geräten der Hub gekoppelt war. Also auch wenn du ihn zurück setzt ändert es nichts an der Anzahl der Geräte mit der er gekoppelt werden kann. An einem Hub laden sich ohnehin auf einmal nicht so viele Geräte verbinden.
      Freilich schränkt das den Weiterverkauf ein. Nach einer gewissen Anzahl an Besitzern wird diese Grenze wahrscheinlich erreicht werden. Die Frage ist nur wie oft das in der Praxis tatsächlich passiert. Wenn jeder Besitzer solange er das Gerät hat es mit zehn Geräten verbindet und das Gerät dann 10 mal weiterverkauft wird, dann würde erst die Sperre eintreten.

  • Es geht um 100 unterschiedliche Geräte, das ist. z.B. Bei den Logitech Harmony Fernbedienungen auch schon immer eingeschränkt gewesen.
    Viel Lärm um nichts.

  • Das, was ich schreibe bezieht sich zwar nicht auf den HUB, schildert aber meine Erfahrungen mit dem Logitech-Support.

    Ich hatte mir während eines USA-Aufenthaltes bei Amazon Amerika einen refurbishten Logitech-Pen gekauft.

    Warum ich den erst zu Hause ausprobiert hatte, weiß ich auch nicht mehr.
    Laut Beschreibung auf der Logitech-Website muss, nachdem Einschalten des Pen, die eingebaute LED grün leuchten.

    Bei mir ging sie nach 2 Sekunden wieder aus.
    Logitech angerufen und einen Mitarbeiter am Apparat gehabt, der mich schlecht verstand, ich ihn aber auch. Vermutlich Skandinavier.

    Nach diversen Tests erklärte der Kollege meinen Pen für defekt.
    Helfen wollte er mir aber nicht, weil das Teil in USA gekauft worden ist.
    Ich solle mich an Amazon oder Logi USA wenden.

    Ich hatte dann Amazon.com( USA) kontaktiert. Anders als bei uns chattest Du erst mit einem Computer.
    Dann hatte ich einen Mitarbeiter am anderen Ende.
    Der Pen wurde mir anstandslos gutgeschrieben. Zwei Tage später hatte ich das Geld wieder auf meiner Kreditkarte.

    So sieht Kundenservice aus.

    • Der Kundenservice von Amazon ist der Beste, den ich jemals gesehen habe. Daran können sich einige andere Anbieter eine Scheibe abschneiden. Ich kaufe manche Produkte sogar dann lieber bei Amazon, auch wenn diese woanders günstiger wären, nur weil ich dann weiß, dass im Zweifelsfall der Austausch problemlos vonstatten geht. Bei manchen Produkten ist das Gold wert. Und wenn ich dagegen den Einzelhandel sehe, dann wundert mich nichts mehr. Wer so mit seinen Kunden umgeht, der muss sich nicht wundern bald zum Arbeitsamt zu müssen.

  • Der nun archivierte Hilfe Artikel schlägt ja wohl dem Fass den Boden aus. Wir kündigen offiziell eine Limitierung der Verbindungen an, und sagen dann irgendwann, tja, irgendwann hast du dieses Limit dann auch erreicht. Na vielen Dank auch, das hat mir nun wirklich geholfen, zumindest in dem Punkt, dass ich weiß, von welchem Hersteller ich keine Produkte mehr kaufen werde.

  • Ist bei den meisten anderen Unternehmen genauso. Produkte die du außerhalb der EU kaufst erfahren hier keine Garantie Leistungen. Sehr wenige Anbieter Hand haben das anders. Die Preiskalkulation ist in den USA auch anders, weil die so etwas wie eine gesetzliche Gewährleistung nicht kennen und die Freiwillige Garantie, welche die Hersteller geben, in der Regel nach 30 Tagen endet. Dadurch kann man die Produkte etwas günstiger machen.
    Was dann Amazon getan hat machen die immer, wenn sie ein Problem nicht lösen können. Beispieleweise konnte mal eine Lieferung von Amazon USA bei mir nicht zugestellt werden, weil ich versehentlich die DHL-Packstation als Ziel angegeben habe. Ich hatte vergessen dass hierzulande nicht von DHL ausgeliefert wird. Da weder DPD in Deutschland noch Amazon USA in der Lage war DPD zu veranlassen die Lieferung auf eine Hausadresse umzustellen, haben sie mir halt mein Geld wiedergegeben. So läuft das in den USA quasi immer, weil man in der Regel gar nicht versucht ein Problem zu lösen. Stattdessen gibt es halt einfach das Geld wieder. Das ist nicht immer die vernünftige Lösung.

  • Also das mit den Unifying Adaptern finde ich auch als das letzte. Ich switche auch mit einer Mouse hin und wieder. Es ist nicht oft, aber immer mal wieder. Noch geht es, aber wie ich lese ist es irgendwann vorbei.
    Ich habe seit Jahren nur Logi Produkte genutzt weil ich bisher von der Qualität überzeugt wurde. Aber inzwischen bin ich das nicht mehr. Einerseits wegen dieser Microtaster Geschichte. Andererseits wegen dieser Sperr Geschichte.
    Bleibt also nur den Hersteller zu wechseln.
    Kann jemand eine solide Alternative nennen?

  • Also, ich habe in 10 Jahren 3 Fernseher, 2 AV RECEIVER, 3 Apple TV, 3 Sat Receiver, 3 DVD bzw. BluRAY Player
    Verschhlissen, bin also sicherlich im Durchschnitt, d.h. ich könnte 70 Jahre so weitermachen bis ich an die Grenze von Logitech komme.
    Ich weiß ja nicht wieviele Geräte die anwesenden Moralapostel, die jetzt nie mehr was von Logitech kaufen wollen, haben.
    Erst mal locker durch den After atmen und kurz überlegen ob das für einen selber wirklich eine Rolle spielt

  • Was ich noch zum Logitech service anmerken wollte, bei der Einrichtung meiner Harmony half mir der Service 2 Stunden ( kostenlose hotline) bei der Einrichtung, nochmals danke an Birgit in Vacouver.

    • Ich kann vom Support auch nur gutes Berichten. Und wer bitte hatte jetzt schon den Fall 100 Unterschiedliche Geräte gekoppelt zu haben ?
      Wie schon gehört -Viel Lärm um nichts!

      • +1
        dazu kommt, dann selbst wenn die Sperre wegen den 100 Geräten mal greifen sollte, lang ein Anruf beim Support und die Sperre ist weg.

      • Da man über den Hub auch SmartHome-Geräte steuern kann, sind allein bei mir schon knapp 50 Geräte verbunden. In erster Line handelt es sich dabei um Beleuchtung. Zwei Resets und ich kann mir einen neuen Hub kaufen.

  • Die sollten lieber mal ein paar neue Fernbedienungen auf den Markt werfen, die auch Sprachsteuerung unterstützen. Oder vielleicht auch mal einen überarbeiteten Touchscreen einbauen
    Aber da kommt ja seit Jahren nichts neues mehr. Die Elite gibt es seit ~5 Jahren unverändert. Da wäre langsam echt mal ein Update angesagt.

  • Setzt das nur mal in Anführungszeichen, bis 100 Geräte erreicht sind dauert es. Dazu langt würde ein Anruf langen und die Sperre wird wieder aufgehoben falls doch mal einer meint er müsste sein TV etc. etc. Ingesamt 100x hinzufügen.

  • Danke für die Info, liebes iFun-Team.

    Logitech-Produkte sind für mich ab sofort, und ausnahmslos, tabu.

  • @Steve
    Hast du auch kapiert was du gelesen hast?
    Frage:
    Hast du überhaupt eine Harmony und
    Wieviel Geräte steuerst du denn mit deiner Harmony?

  • Verstehe die Aufregung nicht. Habe meine Fernbedienung schon 2 Jahre. Immer die selber Geräte, hab noch nicht ein reset gemacht. Und so haben es wahrscheinlich auch die anderen 99,9% . Und auf die 0,1% …….. Logitech

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38162 Artikel in den vergangenen 8246 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven