ifun.de — Apple News seit 2001. 38 370 Artikel

Eher geringe Marktpräsenz

„Hallo Magenta“: Smart Speaker der Telekom seit 2 Jahren erhältlich

Artikel auf Mastodon teilen.
19 Kommentare 19

Der Smart Speaker der Telekom ist mittlerweile seit zwei Jahren auf dem Markt. Die Ankündigung des „Hallo Magenta“-Lautsprechers liegt sogar deutlich länger zurück, doch haben Sichtungen des Geräts „in freier Wildbahn“ für uns bis heute Seltenheitswert. Die Konkurrenz, und hier allen voran Amazons Echo-Geräte, dominiert den Markt für Smart Speaker in Deutschland. Daran konnte weder die Telekom, noch Apple mit der Vorstellung des HomePod mini etwas ändern.

Hallo Magenta Telekom

Blicken wir zurück: Nur wenige Monate nach Apples HomePod-Vorstellung hat die Telekom Ende 2017 ihren eigenen Smart Speaker angekündigt. Allerdings vergingen dann nahezu volle zwei Jahre, bis das Gerät im September 2019 tatsächlich in den Handel kam. Im Vorfeld lief über zwölf Monate hinweg ein geplanter und auf 1.000 interessierte Kunden begrenzter Beta-Test.

Die Telekom bewirbt ihren Smart Speaker als High-Quality-Stereo-Audiosystem mit zwei Lautsprechern mit jeweils 42 mm Durchmesser und maximal 25W Ausgangsleistung. Die drahtlose Verbindung erfolgt über WLAN und der Musikempfang ist über Internetradio, Spotify Connect und seit Ende vergangenen Jahres auch Apple Music möglich.

Hallo Magenta Smart Speaker Schwarz

Der mit auf den Aktivierungsspruch „Hallo Magenta“ lauschende Smart Speaker wird aktuell zum Preis von 99,99 Euro angeboten – 50 Euro unter der ursprünglichen Preisankündigung. Seit vergangenen Jahr gibt es bei der Telekom mit dem Smart Speaker Mini eine kleiner und mit einem Preispunkt von 19,99 Euro auch deutlich günstigere Variante des Lautsprechers. Ob sich die Verkaufszahlen in diesem Telekom-Segment dadurch nennenswert nach oben schrauben ließen, ist nicht bekannt.

In jedem Fall muss man der Telekom zugute halten, dass sie ihre eigene Smart-Speaker-Lösung nicht mit allen Mitteln durchdrücken will, sondern unter der Adresse www.telekom.de/smarte-produkte/smart-speaker eine eher neutrale Übersicht der aktuell populärsten Smart-Speaker-Lösungen präsentiert. Abgeschrieben scheint das „Hallo Magenta“-Projekt aber längst nicht, denn zumindest bislang wird die Software der Geräte noch aktiv weiterentwickelt.

14. Sep 2021 um 11:16 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    19 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Verstehe nicht weshalb immer noch so viele Smart-Speaker ohne Display gepusht werden.

    Der einzige bei dem es halbwegs sinnvoll ist sind die Sonos im TV-Verbund

  • Mittlerweile reagiert der Telekom Speaker auch nur auf „Magenta“ macht es etwas praktischer.

  • Das Teil versteht auch immer nur die Hälfte. Wenn man sagt spiele ndr 1 mv dann tut es es manchmal. Meist spielt das teil aber nur ndr 1 Niedersachsen ab. Das ist bei magenta app das selbe. Dort verbreitet man ndr 3 als regional Programm auch nur Niedersachsen. Was auch immer die Telekom mit diesem Bundesland verbindet.

  • Hatte das Teil als Beta Tester und es war ein Grauen. Hat nichts richtig verstanden. Kinder-Stimmen wurden gar nicht wahrgenommen (hatte gehofft, das Teil im Kinderzimmer als Hörspielbox unterzubringen). Hab’s am Ende verkauft. War den Ärger nicht wert.
    Selbst die Alexa Befehle (das Teil kann das ja beides) wurden nicht verstanden.

  • Die News: „Epic Games zahlt 6 Millionen an Apple“ wäre wohl unterhaltsamer als diese hier. ;)Aber wird schon noch kommen.
    PS: Ein iPad9 soll heute auch noch kommen. :D

  • Die Telekom vermarktet den Speaker doch schon gar nicht mehr

  • Ich verstehe nicht, warum jeder Lautsprecher heutzutage eine Wanze braucht – gerade die Telekom sollte die abgehörten Informationen doch gar nicht verwerten dürfen.

  • Trotz des Magenta SmartSpeakers ist Magenta SmartHome leider nicht barrierefrei. Die Apps der Telekom sind nämlich leider nicht für uns blinde User bedienbar. Da hilft auch der Speaker nur wenig, denn mit ihm kann ich nicht im Zug sitzen und meine Heizung steuern. Anders als Apple und Amazon hat die Telekom das Thema Barrierefreiheit zumindestens bisher leider vergeigt. Ich habe SmartHome lange ausprobiert und die Geräte danach wieder zurück geben müssen.

  • Der Speaker hätte nur dann sinn, wenn auch die App für Magenta Smarthome barrierefrei wäre. Ich hab all das ein Jahr lang ausprobiert und die Geräte danach wieder zurück gegeben, weil das System, das voller Barrieren ist, für mich als blinde Userin mehr Ärger als Unterstützung produziert hat.

  • Der Stromverbrauch ist grandios, wenn der Stecker neben der Dose liegt.

  • Schön wäre noch wenn man damit im Telekom Festnetz freisprechend telefonieren könnte.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38370 Artikel in den vergangenen 8278 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven