ifun.de — Apple News seit 2001. 38 335 Artikel

Mac-Download von Ubiquiti

Geheimtipp: Gratis Video-Editor „VN“ erreicht den Mac

Artikel auf Mastodon teilen.
15 Kommentare 15

Mit VN bietet das für seine Netzwerkkomponente bekannte US-Unternehmen Ubiquiti schon seit Anfang des Jahres einen kostenlos nutzbaren Videoeditor für iPhone und iPad an, der neben dem schnellen Rohschnitt auch das Setzen von Effekten und Übergängen sowie die Integration von Schriften, Soundeffekten und Bildmanipulationen vorsieht.

Vlognow Mac

Die sogenannte VlogNowApp ist nun auch in einer Ausgabe für macOS erhältlich und lässt sich auch auf dem großen Monitor ohne Bezahlung und ohne Account-Zwang einsetzen. Anwender müssen hier lediglich einen Verweis auf das eingesetzte Software-Tool im Abspann ihres exportierten Videos in Kauf nehmen.

Wer damit leben kann, bekomm nach dem nur 133MB großen Mac-App-Store-Download einen umfangreichen Videoeditor auf die Platte, in dem sich mehrere Projekte anlegen, verwalten und editieren lassen. Die VlogNowApp kann dabei auf das persönliche Foto-Archiv zugreifen aus diesem sowohl Bilder auch als Videos importieren.

Vlognow Mac Screen 1

Diese lassen sich in einer Mehrspur-Ansicht zusammen mit Texten, Effekten und zusätzlichen Anspüren kombinieren, schneiden, trimmen, in der Geschwindigkeit anpassen, filtern, duplizieren, zoomen, rotieren, spiegeln oder auch rückwärts abspielen.

Vor dem Export können Seitenverhältnis und Qulitäts-Einstellungen automatisch optimiert oder komplett manuell angepasst werden. Hier lassen sich sowohl Auflösung als auch Bildwiederholrate und durchschnittliche Bitrate beeinflussen.

Vlognow Export

Bei unserem Test der Mac-Anwendung haben wir, von dem Wasserzeichen abgesehen, keine Haken ausmachen können und empfehlen euch den Mac-Testlauf der im mobilen App Store bereits hervorragend bewerteten Applikation. Langfristig dürfte Ubiquiti allerdings daran gelegen sein den Download zu monetisieren – wie dies dann umgesetzt wird, muss abgewartet werden.

VN für macOS

Laden im App Store
‎VN - Video Editor
‎VN - Video Editor
Entwickler: Ubiquiti Labs, LLC
Preis: Kostenlos+
Laden

VN für iOS und iPadOS

Laden im App Store
‎VN Video Editor
‎VN Video Editor
Entwickler: Ubiquiti Labs, LLC
Preis: Kostenlos+
Laden

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
28. Okt 2020 um 09:28 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    15 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Hab die App schon etwas länger auf dem iPad Pro im Einsatz, läuft sehr flüssig und klare Empfehlung von mir.
    Hatte eine App gesucht, die die Videogeschwindigkeit anpassen kann (im Ggegensatz zu iMovie, bei dem es nur doppelte Geschwindigkeit gibt), das funktioniert echt klasse. Einfache Erhöhung bis zu 5-facher Geschw. und sogar angepasst in Kurvenansicht.

  • Leider bleibt die Bedienoberfläche russisch…
    Umstellung auf Englisch funktioniert nicht.

  • Alternativlos für Mac bleibt bei dem Preis doch wohl DaVinci Resolve. Außer es ist zu umfangreich für den Laien. Und das ohne Wasserzeichen

  • Gratis bedeutet meist, dass die Monitarisierung über andere Wege läuft.

    So wird auch hier zugegriffen auf (übrigens ohne Zustimmung des Benutzers)
    – graph.facebook.com
    http://www.google-analytics.co.....m
    – appcenter.ms
    – api.vlognow.me

    @Nicolas: Bitte immer darauf hinweisen, lasst die App bei Start doch einfach mit LittleSnitch, Charles oder ähnlichem laufen

    • Sieht mir nach integrierten Standard-SDKs und der üblichen Telemetry aus. Ich verstehe Deine Sorge, würde aber auch nicht zu paranoid an das Thema Datenschutz herangehen. Gerade Ubiquiti hat sich im vergangenen Herbst hier ja ordentlich die Finger verbrannt und dürfte entsprechend vorsichtig agieren.

      Wie Du schon schreibst: „Gratis bedeutet meist, dass die Monitarisierung über andere Wege läuft.“ Die reduziert sich aber bei weitem nicht nur auf Daten-Tracking, sondern beinhaltet auch den Einsatz von Wagniskapital, die zukünftige Einführung von Subscriptions, die Subvention über Hardware-Verkäufe etc.

      • Auch „Standard“-Telemetry muss nach DSGVO, bevor sie erhoben wird, erst erlaubt werden.

      • Wobei oder womit haben sie sich die Finger verbrannt? Kann nichts finden, interessiert mich aber. (Nutze Router der Firma.)

  • Super. Euer „Geheimtipp“ greift gleich erst mal ungefragt auf graph.facebook.com zu.

  • Welches Programm kann man denn sonst noch nutzen, wenn man einfach nur Videos zurechtschneiden möchte? Muss keine tollen Effekte oder so bieten.

  • Na ja für’s iPad ok, wenn man mal schnell unterwegs … aber auf dem Mac gibt es weitaus leistungsfähigeres zum selben Preis – 0 Eur… Allem voran BlackMagic DaVinci Resolve … kostet Einarbeitung, aber dann benutzt man ein professionelles System.

  • Nutzer respektieren

    Es wäre schon schön, wenn das DSGVO inkompatible Verhalten, sich zu Facebook und anderen Trackern zu verbinden im Artikel erwähnt werden würde.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38335 Artikel in den vergangenen 8273 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven