ifun.de — Apple News seit 2001. 22 305 Artikel
Mac-Download ist verfügbar

Firefox Quantum: Generalüberholte Version 57 kann geladen werden

Artikel auf Google Plus teilen.
28 Kommentare 28

Den Stichtag haben wir erreicht, der Download steht, jetzt muss nur noch die offizielle Freigabe des neuen Firefox-Browsers abgewartet werden. Von langer Hand angekündigt, wird die Mozilla Foundation heute Version 57 ihres Safari-Konkurrenten ausgeben und damit das größte Firefox-Release seit langem abliefern.

Firefox Quantum

Firefox 57, so das Versprechen, ist endlich wieder schnell und soll sich problemlos mit Googles Chrome und Apples Safari messen lassen. Im Gegensatz zur Vorjahresversion soll die mit dem Codenamen „Quantum“ gekennzeichnete Version bis zu zwei mal schneller arbeiten, kommt mit einer komplett neuen Benutzeroberfläche und verbraucht bis zu 30 Prozent weniger Speicher als Chrome.

Während Mozillas Portalseite euch aktuell noch auf den bevorstehenden Startschuss vertröstet, lässt sich Version 57 bereits vom offiziellen FTP-Server der Firefox-Macher laden. Der Link: ftp.mozilla.org/pub/firefox/releases/57.0/mac/de/.

Quantum

Neu in Firefox Quantum

  • Leistung

    Der vollkommen neue Firefox wurde für schnelleres Laden von Seiten, flüssigeren Bildlauf beim Scrollen und schnellere Tabwechsel entwickelt. Diese Leistungsverbesserungen kommen zusammen mit einem moderneren, intuitiven Design. Starten Sie mit dem Surfen und erfahren Sie es selbst: Der beste Firefox, den Sie je erlebt haben.

  • Bibliothek

    Sehen Sie sich die neue Firefox-Bibliothek in der überarbeiteten Symbolleiste an. Die Bibliothek fügt die besuchten und gespeicherten Internetinhalte zu Firefox hinzu – Ihre Browser-Chronik, Lesezeichen, Pocket-Listen und synchronisierten Tabs – alles bequem an einem Ort.

  • Screenshots

    Nehmen Sie Screenshots auf, speichern und teilen Sie diese – ohne Firefox zu verlassen. Nehmen Sie einen Teil oder eine ganze Seite auf, während Sie surfen. Speichern Sie im Web, um einfach darauf zuzugreifen und sie teilen zu können.

  • Adressleiste

    Die Adressleiste ist wahrscheinlich das mächtigste Werkzeug in der neuen Firefox-Symbolleiste. Starten Sie mit dem Tippen und erhalten Sie Vorschläge basierend auf Ihrer Surf- und Suchchronik. Öffnen Sie eine Webadresse, durchsuchen Sie das ganze Internet mit Ihrer Standardsuchmaschine oder senden Sie Ihre Suche einmalig an eine andere Seite mit einer Ein-Klick-Suche.

  • Anpassen

    Fügen Sie die von Ihnen am meisten verwendeten Funktionen für einen schnellen Zugriff an die passende Stelle hinzu. Passen Sie dazu die Symbolleiste und das Überhangmenü von Firefox an. Oder verwenden Sie ein kompaktes Theme, um mehr Platz zum Surfen mit Tabs zur Verfügung zu haben.

  • Sync

    Sync ermöglicht Ihnen einfachen Zugriff auf Ihre Lesezeichen, Passwörter und sogar die offenen Tabs auf allen Ihren Geräten. Weiterhin gibt Sync Ihnen Kontrolle darüber, welche Informationen Sie weitergeben wollen und welche nicht.

Dienstag, 14. Nov 2017, 13:58 Uhr — Nicolas
28 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wenn dieses doch so tolle Update nicht einige der einstigen Top-AddOns wie Tab Mix Plus oder Download Statusbar unbrauchbar machen würde. :(

    • Ja, schon schade. Erstmal beobachten. Bei mir wären auch noch einige Addons nicht mehr benutzbar, wobei ich die obigen schon ewig nicht mehr nutze.

      • mein geliebstes SpeedDial Addon ist auch platt – hätte ich das mal vorher gewurst.

    • Deswegen bin ich damals zu Chrome, weil immer wieder die APIs geändert wurden und viele Addons nicht funktionierten. Nur nur User waren genervt auch Entwickler!

    • Echt traurig, hat man die Entwickler doch extra darauf hingewiesen und größtmögliche Unterstützung angeboten

    • Ein Desaster, dass so viele liebgewonnenen Addons mit Quantum nicht funktionieren. Ich bin nach einem kurzen Test wieder zur Version 56 zurückgewechselt. Was bringt mir die höhere Geschwindigkeit, wenn ich dafür auf so viele praktische Zusatzfunktionen verzichten muss?

      Und wer jetzt mit dem Zeigefinger auf die Addon-Entwickler deutet und ihnen die Schuld gibt, sollte etwas vorsichtig sein. Wie diversen offenen Briefen zu entnehmen ist, bestand die so großspurig angebotene Unterstützung durch das Firefox-Team größtenteils aus einem Wust an Regeln und endlosen Listen von zu beachtenden Anforderungen. Tatsächliche Hilfe bei der Anpassung an FF57 fand hingegen vielfach nicht statt. Aus meiner Sicht hat Firefox hier die Brechstange ausgepackt, wundert sich nun, dass die Entwickler sich nicht verbiegen ließen und die User stehen jetzt vor den Bruchstücken. In vielen Fällen wurde auch schon angekündigt, dass Addons gar nicht mehr weiterentwickelt werden. Damit wird Firefox um eine seiner größten Stärken beraubt, denn genau wegen der genialen Erweiterungen war dieser Browser beliebt.

      Das „größte Release seit langem“ ist aus meiner Sicht somit der größte Reinfall seit langem und das erste FF-Update, mit dem ich nichts anfangen kann. Und damit bin ich nicht alleine, wie man diversen Foren entnehmen kann.

    • 50% meiner AddOns sind wech!
      Dafür blockiert mich das automatisch installierte AddOn Stylish. Wozu brauche ich den Käse? Können sie es nicht gleich so einstellen, daß es gleich läuft? IFun.de wird erst nach deaktivieren geladen.

  • Schon sit Langem kein Firefox mehr im Einsatz. Bin mit Safari und gelegentlich Chrome zufrieden und sehe keinen Bedarf für die neue Version.
    Wird aber bestimmt jetzt wieder ein paar Benutzer mehr finden…

  • „ihres Safari-Konkurrenten“
    Genau Safari ist der Hauptkonkurrent und das Hauptaugenmerk

    Spielt Safari im Browser-Fight eigentlich eine Rolle? Ich glaube nicht.

  • seit dem das „Firebug“ Addon nicht mnehr funktioniert ist der Firefox für mich als Webdesigner leider nicht mehr erste Wahl … das teil war einfach primatös.

  • …und wie bekomme ich diesen schrecklichen schwarzen Balken (der, in dem sich die tabs befinden) weg? Von der Performance hätte ich mir – nach einem ersten test – mehr erhofft.

      • Vielen Dank, Holger! Hatte es auch gerade entdeckt wie man den schwarzen Balken ändern kann. Jetzt brauche ich nur noch einen Ersatz für das eingestellte Add-on „Tabgruppen“ um Tabs organisieren zu können. Soetwas hatte Firefox früher selbst an Bord. Hat jemand von euch eine gute Empfehlung?

      • Danke für den Tipp, hätte ich im Leben nicht gefunden, die Lösung!

  • …ja, dieser schwarze Balken oben stört mich auch. Wenn er wenigstens eine andere Farbe hätte. Furchtbar.

  • Super-Tipp, danke; habe den Trauerbalken jetzt auch weg.

  • Moin,
    man kan sagen was man will über die neue Version, aber der Firefox ist jetzt richtig schnell geworden!
    Ein Glück, dass man den Trauerbalken ändern kann!

  • jörg aus berlin

    unschlagbare geschwindigkeit und immer noch die beste passwortverwaltung. nutze ich seit 2004. bleibt so.

  • Bin seit kurzem mit Firefox 56 unterwegs, und der ist, auf meinem betagten MBPr 2012, schon extrem viel schneller als Safari. Dabei habe ich hauptsächlich gewechselt weil man Firefox komplett in dunkel kleiden kann, was beim nächtlichen surfen doch deutlich angenehmer ist.

    Der FF57 kann eigentlich nicht spürbar schneller sein, weil ich mit dem 56er schon keinerlei Verzögerungen und Wartezeiten habe. Safari braucht da gern mal über 15 Sekunden um zu starten.

  • Ich bin maßlos enttäuscht vom neuen Firerfox 57! Viele gute Erweiterungen sind unbrauchbar, darunter solche wie der Classic Theme Restorer, viele hübsche Themes (Qute 5++, 6++) und vieles mehr. Das mit mehr Sicherheit zu begründen. leuchtet mir nicht ein. Vielmehr erweckt es den Eindruck, die Entwickler der Erweiterungen auszubooten, um eine „eigene Suppe“ zu kochen. Schneller ist er auch nicht geworden. Die Oberfläche ist einfalslos. Das frühere Argument der Firefoxmacher, dieser Browser setzt sich von anderen durch seine vielfältige Erweiterungsmöglichkeit durch den Nutzer ab, ist mit dieser Version entgültig Geschichte! Was haben sich die Entwickler da bloß gedacht?? Selbst Microsoft Edge sieht da ja besser aus! Ich kann nicht umhin ein Sprichwort zu zitieren: Wenns dem Esel zu wohl wird geht er aufs Eis tanzen!
    Ich jedenfalls werde so lange es geht dieFirerfox- ESR Variante nutzen, wenn die dann auch noch geext wird, kommt Firefox nicht mehr für mich in Frage!

  • Viel dramatischer als die Inkompatibilität diverser alter Plugins ist, dass das Teil offensichtlich einen ganz, ganz dicken Bug bezüglich des Energie-Hungers hat.
    Firefox 57 saugt mir den Akku meines Notebooks in einer Geschwindigkeit leer, die ich ansonsten höchstens von Handbrake beim umrechnen von Filmen kenne. Bei mir geht der Akku teilweise um 5% in 10 Minuten runter. Während ich SPON, ifun und die sz offen habe. Alles keine unbedingt prozessorlastigen Seiten.
    In der Energie-Übersich in der Aktivitätsanzeige führt Firefox bei mir weit vor allem anderen.

    Das wird leider wohl für FF 57 nicht mehr „repariert“, frühestens für Version 58.
    Siehe: https://bugzilla.mozilla.org/show_bug.cgi?id=1404042#c42

    Auf die alte Version zurück will ich aufgrund der Performance eigentlich nicht, werde wohl erstmal auf Chrome setzen. Irgendwie kontraproduktiv. Was hilft die Geschwindigkeit, wenn der Akku dafür mindestens genauso schnell leer ist, wie Firefox jetzt Seiten aufbaut :-(

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22305 Artikel in den vergangenen 5873 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven