ifun.de — Apple News seit 2001. 30 427 Artikel

Deutschland wartet noch

Facebook Messenger erreicht den Mac App Store

22 Kommentare 22

Angekündigt wurde die native Mac-Version des Facebook Messenger bereits zur vergangenen F8-Entwickler-Konferenz (in diesem Jahr fällt das Treffen bekanntlich aus). Jetzt hat das Soziale Netzwerk damit angefangen die App zum Download im Mac App Store bereitzustellen.

Dark Mode Messenger

Vorerst ausschließlich in den fünf Länder-Filialen von Australien, Frankreich, Mexiko, Neuseeland und Polen erhältlich, scheint Facebook auf eine langsame Bereitstellung zu setzen – den Link könnte ihr euch jedoch schon merken. Sobald die App in Deutschland freigegeben wurde, sollte dieser auch hierzulande funktionieren.

Erst vor wenigen Tagen veröffentlichte Facebook eine runderneuerte iPhone-Version seines Messenger.

Wie geschaffen für große Bildschirme und enge Verbindungen. Sie erhalten Zugang zu kostenlosem Text und qualitativ hochwertigem Sprach- und Video-Chat, der speziell für den Desktop entwickelt wurde. […] Senden Sie Fotos und Videos, um Ihre engen Freunde auf dem Laufenden zu halten. Empfangen Sie Dateien für noch mehr Produktivität.

Messenger Mac Large

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
05. Mrz 2020 um 18:29 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    22 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    22 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    Faustus
    1 Jahr zuvor

    Die Frage ist, ob die App tatsächlich besser ist, als die Seite im Browser auf zu machen. Aber eigentlich braucht Facebook sowieso kein Mensch…

    GRLK
    1 Jahr zuvor

    Viel schöner als WhatsApp mit Darkmode. Obwohl das ja nicht schwer ist. :)

    tomtim
    1 Jahr zuvor

    Damit der Laden jetzt auch noch den Rechner zusätzlich zum Handy scannen kann ?
    Wann verstehen es die letzten Lemminge ?

    mitty#46
    1 Jahr zuvor
    Reply to  tomtim

    Leider wohl nie!

    Rheinländer
    1 Jahr zuvor
    Reply to  tomtim

    Eine Krake ist nichts gegen Facebook. Ich kann dem nur zustimmen. Ich konnte mich bisher gegen Facebook und Töchter wehren. Aber für meine Kinder und Enkel wird es immer schwerer. Und kein geringerer als Mark Zuckerberg selbst bat vor einigen Monaten um Regulierung durch die zuständigen Behörden. Er selber hat sein Konstrukt wohl auch nicht mehr unter Kontrolle. Da hat sich ein gewisses Eigenleben entwickelt. Es ist fast wie in einem Horrorfilm…

    tc255
    1 Jahr zuvor
    Reply to  tomtim

    Lasst die Leute doch einfach machen. Jedes Mal diese Datenkrake-Leier. Überall. Es nervt. Jeder sollte doch selbstständig dazu in der Lage sein, seine eigenen Entscheidungen zu treffen.

    iTobi
    1 Jahr zuvor
    Reply to  tc255

    Wenn alle anderen verschont blieben, nur kann man sich gefühlt kaum noch durch das Internet bewegen, ohne von Facebook getrackt zu werden (mit einigem technischen Wissen kann ich es zumindest stark einschränken). Ständig muss man begründen weshalb man kein WhatsApp nutzt. Die eigenen Daten landen bei Facebook, weil jeder z.B. sein Adressbuch hochlädt. Wie soll ich das bitte verhindern? Dabei geht es nicht nur um den Freundeskreis den man “einfach” wechseln kann.

    Paul
    1 Jahr zuvor
    Reply to  tc255

    Ja, aber dann soll auch entsprechend berichtet werden, so dass jeder alle Vor- und Nachteile kennt um dann selbst zu entscheiden. Aber sieh dir doch Berichterstattung an. Selbst hier auf ifun m Beitrag wird kein Wort zum Thema Datenhunger des Messengers gesagt. Um so wichtiger hier dieses Forum.

    Ano
    1 Jahr zuvor
    Reply to  tomtim

    Jeder nutzt Google Dienste, aber wehe jemand installiert WhatsApp oder Facebook Apps.

    Meru
    1 Jahr zuvor
    Reply to  Ano

    JA, Google Dienste sind unter Appel user super verbreite…..Apple sollte sowas selbst rausbringen, könnten die dann iCloud nennen oder so.

    Neonmag
    1 Jahr zuvor
    Reply to  tomtim

    Ja, genau. Weil wir ja auch alle wissen, dass jede Applikation auf dem Mac vollständige Zugriffsrechte auf alles bekommt…. *augenroll*
    Mach‘n Kopp zu und setz den Aluhut auf.

    clausimausi
    1 Jahr zuvor
    Reply to  tomtim

    Du musst/sollst/brauchst es nicht nutzen.
    Andere nutzen es. Es kann jede/r selbst entscheiden ob ja oder nein.
    Du nutzt evt. Google, du nutzt einen Computer, Kreditkarte, TV uswusf … FB ist nur ein Teil von grossen Kuchen, dem Kuchen, den wir heute nicht mehr entgehen können (es sei denn, wie meine Mama, die 86jährig eigentlich nur ein Festsetztel. hat und einen TV ohne Schnickschnack. Nichts da mit Mac oder iPad. Keine Mail-Adresse, nix. Und weisst du was?! Sie ist vermutlich glücklicher als viele andere, die unter dem Social Media Stress (unmerklich) leiden.
    Lass FB dieses machen. Und uns das andere machen.

    chris
    1 Jahr zuvor
    Reply to  tomtim

    Äh wie soll das bitte gehen?
    Mac Apps haben null rechte!

    Marvin
    1 Jahr zuvor

    Meine nur ich das oder scheint es so als würde Facebook seinen Facebook Messanger bevorzugt vor WhatsApp pflegen? Ich finde nun schon seit einer kleine Weile, das WhatsApp recht stiefmütterlich behandelt wird. Es fühlt sich ein wenig so an, und das ist natürlich jetzt allein meine Denke, dass Mark WhatsApp am liebsten in „seinen“ Facebook Messanger integrieren würde und die WhatsApp-App quasi am liebsten einstellen würde. Wie gesagt, nur ein Gefühl meinerseits. Mir scheint es eben, dass die viel mehr Entwickler am Facebook Messanger sitzen haben. Die Funktionen sind dort ausgereifter, es wird dort viel neues schneller mal ausprobiert und und und.

    derzoelli
    1 Jahr zuvor
    Reply to  Marvin

    Scheint tatsächlich so zu sein. Sonst wüsste ich auch nicht, was der FB Messenger für nen Sinn hätte. Macht doch eigentlich keinen Sinn zwei Plattformen zu betreiben, die das selbe tun.

    Ralf
    1 Jahr zuvor

    Ich habe gelernt, daß die Menschen nicht zu bekehren sind
    Es ist ein Jammer!
    Hauptargument: die haben doch sowieso schon Alles von uns …

    Tino
    1 Jahr zuvor
    Reply to  Ralf

    Haben sie nicht ;-) Lass die Leute doch reden. Bei mir wollen sie such alle paar Tage das ich mich bei WhatsApp anmelde oder bei Facebook aber ich komme auch ohne zurecht. Hinzu telefoniere ich auch lieber als das ich ewig hin und her schreibe.

    Zar Muckerberg
    1 Jahr zuvor

    Zeit auf Signal oder XMPP umzusteigen.

    derzoelli
    1 Jahr zuvor

    Ich weiß immer noch nicht, was das mit dem FB Messenger soll. Facebook hat doch mit WhatsApp die größte Messenger Plattform gekauft, die es gibt. Warum betreibt man also noch eine zweite?

    Seit der Ausgliederung des Messengers aus der FB App, habe ich das nicht mehr genutzt.
    FB habe ich zwar noch, nutze es aber nur Gelegentlich….und um WhatsApp führt nunmal kein Weg drum rum.

    mee
    1 Jahr zuvor

    Für die, die es interessiert: Ich wollte wissen, ob es für mich ressourcentechnisch von Vorteil wäre, den Messenger von Facebook separat laufen zu lassen, statt in meinem electronbasierten Multi-Messenger. Habe diese neue App geladen & leider festgestellt, dass es auch „nur“ eine Web-Framework-Implementierung ist. Gefühlt zwar ein wenig mehr snappy, aber nimmt sich wohl auch nichts, wenn ich weiterhin die Integration in Ferdi (https://getferdi.com/) nutze. Die beste wirklich native Messenger-App auf macOS ist immer noch der Client von Telegram!

    1 Jahr zuvor

    Download der gesendeten Filme oder Bilder geht weiterhin nicht auf iPhone, oder?

    Dr.Apple
    1 Jahr zuvor

    Bis heute nicht im deutschem Mac Appstore verfügbar !

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30427 Artikel in den vergangenen 7143 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven