ifun.de — Apple News seit 2001. 28 981 Artikel
Online zahlen, selbst abholen

Express-Abholung: dm Drogerie startet Online-Offline-Order

23 Kommentare 23

Als Reaktion auf die aktuelle Ausnahmesituation bietet die Drogerie-Markt-Kette dm jetzt eine Kombination aus Online-Bestellung und Offline-Abholung an.

Express Abholung Video Thumbnail

Bei der neuen Express-Abholung, ein kostenloses Angebote für Kunden die bereits über ein Kundenkonto auf dm.de verfügen, wird die Bestellung online beauftragt und bezahlt, anschließend aber selbst abgeholt.

Gastbesteller, also Kunden ohne dm.de-Konto, zahlen eine Servicepauschale von 2,95 Euro, die unabhängig von der Bestellsumme berechnet wird. Als Bearbeitungszeit gibt dm 6 Stunden an – diese sollen während den Öffnungszeiten des jeweiligen dm-Marktes gelten.

Die Abholung der Bestellungen erfolgt im Anschluss an diese und nur während der Öffnungszeiten. Teilnahmeberechtigt sind Privatkunden (mit Mein dm Kundenkonto oder als Gastbesteller), keine Geschäftskunden.

Mit unserem neuen Service Express-Abholung können Sie ab jetzt noch komfortabler, einfacher und schneller in Ihrem dm-Markt einkaufen. Durch das Vermeiden von Verpackungen und Lieferwegen wird Express-Abholung zu einer nachhaltigen Alternative zum Onlineshopping. […] Bei Ihrer Express-Abholung Bestellung bezahlen Sie ganz einfach online. Somit verlieren Sie keine Zeit und können Ihre Bestellung einfach im dm-Markt abholen, ohne an der Kasse anstehen zu müssen (eine Bezahlung im Markt ist nicht möglich).

Dienstag, 07. Apr 2020, 9:07 Uhr — Nicolas
23 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Das setzt natürlich voraus dass jeder ein Internet Anschluss hat. Was machen unsere Rentner die eh nicht so viel Geld haben die stehen dann ganz vor leeren Regalen

  • Funktioniert aktuell noch nicht. Lieferzeit in den Markt 7-9 Werktage.

    • Nö, geht. Gerade (12:39) getestet:

      In Ihrem dm-Markt
      Neue Grottkauer Straße 23, Berlin

      Jetzt bestellen, schon heute ab 18:39 Uhr abholbereit.

      :-)

  • Ich verstehe nicht warum hier einen Servicepauschale erhoben wird. Die sollen froh sein wenn die Leute noch einkaufen oder nicht gleich alles bei Amazon bestellen ohne weitere Kosten. Ähnlich wie Click&Buy bei Ikea. Kostet auch, verstehe ich aber nicht

    • +1
      Man sollte meinen, dass diese beiden Läden (Ikea besonders) froh sein sollten wenn die MA zu tun haben und Umsatz generieren

      • Immer diese „umsonst“ Mentalität! Das regt mich echt auf. Was glaubt ihr eigentlich wer die Waren verräumt, eure Bestellung entgegennimmt, die Tüten packt und zur Verfügung steht für die Übergabe. Menschen! Und die wollen bezahlt werden. Und das hoffentlich vernünftig und nicht nach Mindestlohn. Bei Amazon zahlt ihr über die Prime Mitgliedschaft, Euren Daten und über den Preis, denn meiner Erfahrung nach sind gerade Drogeriewaren bei Amazon oft teurer als in Drogeriemärkten.

      • Weil die „Online“ Bestellung eben nicht über die übliche Logistik geht sondern extra ein Markt- Mitarbeiter „euren“ Einkauf tätig. Zeitnah.
        Ist euch diese Leistung kein Geld wert, nutzt sie einfach nicht.

    • Die Servicepauschale fällt nur an, wenn man kein Kundenkonto (Kundenkonto ist kostenlos).

  • Und was bringt das? Toilettenpapier ist eh nicht im Onlineshop? Alles andere ist doch immer da.

    • Vorhanden ja, aber bei dem Stichwort „Shoppingerlebniss“ (egal wo) krieg ich die Krise. Verplemperte Lebenszeit für Menschen die nicht wissen was sie mit ihrer Zeit anfangen sollen.

  • Super Idee!

    Ich frage mich nur immer was mit Artikeln ist wo nur noch einer verfügbar ist und der vorher schon im Laden von wem anders weggekauft wird. Glaube da könnte es vor allem beim Klopapier aktuell großes Konfliktpotenzial bei der Abholung ggü. den Verkäufern geben.

    • Denke mal das Artikel, die nicht mehr verfügbar sind, von der Bestellung gestrichen werden und der Betrag zurück erstattet wird.
      Ähnlich verfahren ja auch andere große Lieferdienste, deren Sachen nicht lieferbar sind, obwohl man sie auf die Einkaufsliste setzen konnte.

    • Ich find den Ansatz Super…… In jeder Hinsicht.

      Meckern kann man immer….. an allem

      DANKE DM

  • Klopapier kann auch nicht über Express Abholung gekauft werden

    • Scheint aber nicht generell am Toilettenpapier zu liegen. Expressabholung ist wohl nur möglich, wenn man den Artikel in den Warenkorb legen kann. Man kann nur Artikel in den Warenkorb legen, die auch per Paket verschickt werden können. Wenn also ein Artikel in der Übersicht mit „derzeit online nicht verfügbar“ angezeigt wird, aber vor Ort in Massen vorhanden ist, geht die Abholung dennoch nicht.

  • Rufus Rudowlosy

    Das ist ja eine tolle Idee. Ich bin begeistert! Ich frage mich, wer solche Geistesblitze hat? Wenn ich sowieso zu dm fahren muss um meine Bestellung abzuholen, dann kann ich auch meine Artikel auch selbst in den Korb legen, an die Kasse gehen, dort bezahlen und mit nach Hause nehmen. Auch sehe ich was ich kaufe, denn die Seite von Dm ist nicht sehr übersichtlich. Besser fände ich mir die Ware mit der Post schicken zu lassen. Weil ich ja zu Hause bleiben soll.

  • Würde ich gerne nutzen, aber leider kann man Artikel, die zwar in der Filiale, aber online nicht verfügbar sind, nicht in Warenkorb legen

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28981 Artikel in den vergangenen 6916 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven