ifun.de — Apple News seit 2001. 25 574 Artikel
Doch 99 statt 119 Euro

Eve Energy Strip: HomeKit Mehrfachsteckdose startet

22 Kommentare 22

Der Müchner Zubehör-Anbieter Eve Systems hat heute die sofortige Verfügbarkeit des Eve Energy Strip angekündigt, der intelligenten Steckdosenleiste mit HomeKit-Anbindung.

Eve Steckdose Small

Eve Energy Strip trägt neben dem HomeKit-Siegel auf ein Zertifikat des TÜV Rheinland und bietet drei Steckdosen an. Diese sind unabhängig voneinander per Eve App, Siri oder automatisiert steuerbar und bieten, nach Angaben des Herstellers, Schutz vor Überspannung, Stromstößen und Leistungsspitzen.

Mit der Eve App lässt sich Eve Energy Strip einrichten, programmieren und kontrollieren – inklusive Stromverbrauchsmessung mit Kostenprognose. Eve Energy Strip ist ab sofort für 99,95 Euro bei Eve, Amazon sowie im Fachhandel erhältlich.

Die Steckdosenleiste sollte eigentlich für 119 Euro starten – Eve Systems dürfte mit Blick auf Alternativen wie die preisgünstige Konkurrenz von Koogeek aber noch mal am Preis gedreht haben.

Eve Steckdose Large

Eve Energy Strip: Die wichtigsten Features

  • Drei Steckdosen unabhängig voneinander steuern – per Eve App oder Siri
  • Geräte auf den individuellen Tagesrhythmus abstimmen und während Urlaubsreisen Anwesenheit simulieren
  • Stromverbrauch immer im Blick, inklusive Kostenprognose
  • Schutz der Geräte vor Überspannung, Stromstößen und Leistungsspitzen
  • Stromverbrauch durch automatisches Abschalten statt Standby-Modus senken
  • Robuster Aluminiumrahmen und integrierte Tasten mit LED-Statusanzeigen
  • Großzügig bemessene 90-Grad-Steckdosen mit Platz für größere Netzteile
  • HomeKit-Unterstützung für ungeahnten Bedienkomfort und hohe Sicherheit
  • Einfache Einrichtung dank direkter WLAN-Verbindung ohne Bridge oder Gateway
  • Strengster Datenschutz – alle Daten bleiben privat
  • TÜV-zertifiziert
Produkthinweis
Eve Energy Strip - Smarte Dreifach-Steckdosenleiste mit Verbrauchsmessung, Apple HomeKit-Technologie sowie... 99,95 EUR
Dienstag, 09. Apr 2019, 14:38 Uhr — Nicolas
22 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Und ich hab vorhin noch danach gesucht.

    • Deine Meinung. Aber geht schon in Richtung meine Meinung: Wenn Du 50€ zu teuer geschrieben hättest, wären wir bei einem realistischen Preis. Is ja nicht nur einfach eine Steckdose mit Überspannungsschutz.

    • Billige Steckerleisten führen immer wieder zu Bränden. Insofern spart man hier eventuell am falschen Ende. Natürlich gibt es auch teure Steckerleisten die nicht gut sind. Da haben wir Dilemma.

  • Mal eben so ca. 20% des Preises reduziert. Da kann man sich vorstellen, dass die Gewinnspanne noch viel größer sein muss…

  • Möchte mal wissen, wann (und ob) der 2017 angekündigte Fenstersensor (für den verdeckten Einbau) kommt. Eve kündigt viel an, es erscheinen dann nur einige der versprochenen Produkte…

  • TÜV qualizifiert. Höchste Vorsicht geboten.Was haben die da zertifiziert?

  • Werden die Schaltvorgänge an den Hersteller übermittelt? Werden der Stromverbrauch und die dazugehörigen Statistiken/Prognosen an den Hersteller übermittelt? Eve ist ja bei solchen Sachen nicht gerade zimperlich, falls das hier auch so ist, dann wäre das (für mich) inakzeptabel.

    • Wo ist Eve da zimperlich? Das ist ein HomeKit-Zubehör, da wandern gar keine Daten an Eve. In der App wird nicht mal ein Nutzerkonto erstellt. Alles bleibt privat oder läuft, wenn du es von unterwegs steuern willst, verschlüsselt direkt über Apple iCloud – Auch hiervon bekommt Eve nichts mit.

      • HomeKit bedeutet nicht, dass keine Daten an Herstellern gesendet werden. HomeKit ist nur ein Zertifikat, dass die Kommunikation einen gewissen Sicherheitsstansart haben müssen. Produkte von EVE und vielen anderen Herstellern werden nicht selber entwickelt, sondern bei einem oder mehreren Chinesischen Dienstleistern zusammengeklickt. Eigenes Design und Brand drauf und fertig. Und man hat herausgefunden (CCC Talk), dass Daten wie Standort (durch WLAN Netz) und Nutzungsdaten zu genau diesen Herstellern gesendet werden. Ich denke, das ist gemeint.

    • Hast den Text bis zu den letzten Zeilen gelesen?
      Da sollten Antworten auf deine Fragen stehen.

    • Ja für mich auch. Man stelle sich vor, jemand wüßte, wann und wie lange ich eine Steckdose eingeschaltet habe! Darauf warten sicher viele Geheimdienste. Keiner soll das je erfahren.

  • Mit Homebridge hab ich das unter Homekit zu hause mit einer 4 Relais Steckdosenleiste von Broadlink für 25 Euro realisiert. Die Preise sind ja mal extremst unverschämt hier…

  • Am Aquarium kann ich mir diese Lösung gut vorstellen, löst dann klobige mechanische Zeitschaltuhren ab.
    Beleuchtungszeit/ Strömungspumpe/ CO2 mit einer App verwalten, praktisch!
    Der Preis ist mir allerdings noch zu ungeschliffen.

  • Halt wohl keine Amazon Alexa Steuerung. Nur Homekit.

  • Nur HomeKit?
    Pff, wer will denn Siri statt Alexa?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25574 Artikel in den vergangenen 6390 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven