ifun.de — Apple News seit 2001. 38 541 Artikel

Mit lokaler SIM- und SD-Karte

Eufy S330 4G: Überwachungskamera mit Solar und LTE

Artikel auf Mastodon teilen.
18 Kommentare 18

Die Anker-Marke Eufy baut ihr Angebot an Überwachungskameras mit 4G-Konnektivität weiter aus und lässt auf die 4G-Kamera S230, die ebenfalls im Set mit einem Solarmodul erhältlich ist, jetzt die 4G-Kamera S330 folgen.

S330 Wg Eufy

Während die S230 aktuell zum Angebotspreis von 156 Euro erhältlich ist, ist die S330 jetzt mit einem Verkaufspreis von 279 Euro auf Amazon gelistet. Das Vormerken einer Order ist bereits möglich, aktuell fehlt es jedoch noch an Lagerbeständen der neuen Gerätegeneration.

Ohne WLAN und Stromanschluss nutzbar

Diese besitzt laut Eufy ein verbessertes Solarpaneel und einen größeren Akku mit 9.400 mAh Kapazität. Die Überwachungskamera lässt sich dabei wahlweise im WLAN als auch ausschließlich im 4G-Netz betreiben und verbraucht im Monat rund 700 MB, wenn täglich zehn Livestreams aufgebaut und 25 zehnsekündige Aufzeichnungen erstellt werden.

Sim Hardware S330

Die neue Kamera besitzt einen 344° großen Schwenk- und einen 70° großen Neigungsbereich, sichert ihre 4K-Aufnahmen auf einer lokalen SD-Karte und verfügt über einen leuchtstarken Rundum-Scheinwerfer mit 100 Lumen, der farbige Nachtsichtaufnahmen liefert.

Kein HomeKit, dafür Alexa und Google

Die Eufy S330 lässt sich mit vorhandenen SIM-Karten füttern, wird ab Werk jedoch mit einer SIM des weltweit aktiven Anbieters EIOTCLUB ausgeliefert. Dieser bietet unterschiedlich große Pakete an und verlangt für den Datentransfer von 36 GB im Jahr einmalig 100 Euro. Zum Testen bringt die SIM-Karte ein Datenguthaben von 100 MB mit.

Sim Rundum S330

Eufys neue 4G-Überwachungskamera arbeitet mit dem Google Assistant und Amazon-Sprachassistent Alexa zusammen, versteht sich jedoch nicht auf HomeKit und unterstützt auch keine NAS-Speicher.

Ist eine Homebase S380 von Eufy vorhanden, kann die S330 mit dieser zusammenarbeiten und erweiterte KI-Kapazitäten sowie den zusätzlichen Speicher der Homebase nutzen.

Produkthinweis
eufy Security 4G LTE Überwachungskamera mit SIM Karte, 2K HD, Starlight Nachtsicht, beidseitige Audiofunktion,... 156,12 EUR 184,00 EUR
Produkthinweis
eufy 4G LTE Überwachungskamera mit WLAN, 4K UHD Schwenk-Neige-Funktion, Kabellos, Solarbetrieben mit Solarpanel,... 245,99 EUR 279,00 EUR

02. Feb 2024 um 09:09 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    18 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Mega. Glaub ich kauf das für mein Ferienhaus in Portugal. Da gibt’s unlimitierte Datentarife für lau :)

  • Kein Homekit ist ein no go.

    Antworten moderated
  • HomeKit kann nur 1080, das ist einfach nicht mehr auf der Höhe der Zeit. Zudem ist die Erfassung bei Homkeit definiert schlechter als bei eufy selbst. Wenn Apple hier nicht mal nachbessert, benutzt das wie Siri niemand mehr.

    • Mal ehrlich, was machst du mit den Aufnahmen, dass die 4K brauchen? Am Handy ist ab 1080p doch eh nur noch gefühlt mehr sichtbar. Vom Speicherplatzproblem gar nicht erst zu reden…

      • Im Fall der Fälle macht es schon einen Unterschied ob 1080p oder 4K. Das hat doch mit am Handy gucken nix zu tun.

      • Und ein Speicherplatzproblem sehe ich nicht. Wo denn? Ich habe 5 Kameras an der Homebase, die hat glaube 16 Gb? Langt völlig

  • KI Verfolgung…will nicht von der KI verfolgt werden….

    Aber ohne KI im Text geht nichts mehr?

  • Ich hatte mal einen Hund der hieß Rufus.. war nicht der intelligenteste, aber nett war er immer – und verfressen.. Hoffentlich ist seine Seele nicht als diese Amazon KI reinkarniert ..

    Antworten moderated
  • meinen die das ernst??
    …. „und verfügt über einen leuchtstarken Rundum-Scheinwerfer mit 100 Lumen, der farbige Nachtsichtaufnahmen liefert.“

    100 Lumen entspricht in etwa der Helligkeit einer klassischen Glühlampe mit 10 Watt. Die gab es damals allerdings gar nicht. Die kleinste Größe war 15 W. Und die meisten erinnern sich, was das für ein FunzelLicht war. Von wegen: „leuchtstarken Rundum-Scheinwerfer“: Das ist nicht nur frech, das ist unseriös!

  • Die neue Homebase mit KI (jaja) ist absolute Alpha Stadium. Mit 10 Bildern einer Person aus unterschiedlichen Perspektiven wird auch mal was erkannt, leider kann man nur ein Bild je Person abspeichern, also hat man dann Name1 bis Name10. Läuft. Solarenergie Ladung der Cam über den Januar bei durchaus Sonnentagen: 7…SIEBEN Milliamperestunden. Die Einstellungen funktionieren mal, mal nicht. Mittlerweile habe ich mehr Rückerstattung bekommen als ich mit Rabatten bezahlt habe. Für mich im jetzigen Zustand Elektromüll

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38541 Artikel in den vergangenen 8307 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven