ifun.de — Apple News seit 2001. 38 162 Artikel

Cloud-Computer im Abo

Ein PC auf iPad und Mac: Preiswerter „Shadow PC Essential“ startet

Artikel auf Mastodon teilen.
35 Kommentare 35

Der Cloud-Computing-Anbieter Shadow hat mit dem so genannten „Shadow PC Essential“ ein neues Basisangebot im Programm, das Anwender mit einem virtuellen PC zum Arbeiten versorgt, der sich von nahezu allen Geräten aus ansteuern und nutzen lässt.

Shadow Pc Ipad

Zum Monatspreis von 9,99 Euro können iPad-Anwender hier die offizielle Shadow App nutzen, um ihr Apple-Tablet in einen Windows-PC zu verwandeln, der dann etwa zur Nutzung von arbeitgeberspezifischen Software-Werkzeugen eingesetzt werden kann. Für das Ausführen von Computerspielen ist der neue „Shadow PC Essential“ hingegen eher nicht geeignet.

So verfügt das Basismodell nur über 4 GB RAM sowie 256 GB Speicherplatz, setzt einen Intel Xeon (2,5 bis 3,1 GHz) mit vier vCores ein und verzichtet auf eine dedizierte Grafikkarte. Das Abrufen von E-Mails, das Surfen und die Nutzung von klassischer Bürosoftware ist so ohne Einschränkungen möglich, grafisch aufwändige Spiele lassen sich hier jedoch nicht starten.

Hier verweist der Anbieter auf seine Standard- und Advanced-Abonnements, die deutlich kraftvollere Maschinen anbieten, dafür aber auch Monatspreise von 35 Euro beziehungsweise 55 Euro veranschlagen.

Preis mit Fußnoten

Demgegenüber wirkt das 10-Euro-Abonnement zugegeben sehr attraktiv. Allerdings sollten grundsätzlich interessierte Anwender mehrere Fußnoten beachten. Zum einen wird zu den Monatsgebühren in Höhe von 9,99 Euro eine einmalige Einrichtungsgebühr in gleicher Höhe addiert, zum anderen ist der Festplattenspeicher von 256 GB als Einführungsangebot ausgezeichnet. Standardmäßig beträgt der lokale Speicher des „Shadow PC Essential“ lediglich 128 GB.

Alle Detailinformationen zum neuen Basisangebot für Privatnutzer hat Shadow auf dieser Produktseite zusammengestellt.

Laden im App Store
‎Shadow PC
‎Shadow PC
Entwickler: Blade SAS
Preis: Kostenlos
Laden

11. Okt 2023 um 08:05 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    35 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Irgendwie versteh ich den Sinn nicht: Ein Windows PC ohne entspreche Software ist wozu gut?

    • Um im Winter mal einen Gaming PC für 50€ mtl. zu haben, anstatt sich für 3000€ Blech hinzustellen. So kann jeder über alle Geräte hinweg (Tablet, Apple TV etc. Spiele spielen).

      Feine Sache, ist direkt eingerichtet und los gehts, zudem die Windows 11 Home Lizenz ist dabei.
      Spiel Lizenz kaufen und los gehts

      • Wird ohne dedizierte graka nicht wirklich Spaß machen

      • Die Standard Gaming Shadows haben eine GTX 1080 oder vergleichbar. Die besseren eine NVIDIA RTX™ A4500 (mit Leistungen ähnlich einer NVIDIA GeForce RTX™ 3070-Karte)

      • Zitat “ grafisch aufwändige Spiele lassen sich hier jedoch nicht starten.“

        soviel dazu, bitte erst Artikel lesen bevor man Fragen zum Sin und Zweck der vorgestellten Sache beantwortet.

      • Er hat sich nicht auf die Essenzielle Version bezogen, wenn ich mir die 50€ mtl. in seinem Kommentar ansehe.

      • @ichy korrekt, zumal er mit einem PC für 3000€ verglichen hat, was sicher nichts mit der Konfiguration des Essential-Angebot zu tun hat.

      • Endlich jemand, der den Kommentar richtig liest. Er schrieb „50€ monatlich“, nicht 9,99€.

        Ich habe eben mal auf deren Webseite nachgeschaut. Aktuell gibt es das große Paket für 55 € nicht und ich kann mir auch die technischen Daten nicht anschauen. Bei der Variante für 35 € im Monat ist aber schon eine NVIDIA G-Force GTX 1080 drin.

      • die größere hat eine NVIDIA RTX™ A4500 (mit Leistungen ähnlich einer NVIDIA GeForce RTX™ 3070-Karte)

      • Wenn es rein ums Zocken geht, ist aber der Microsoft Game Pass zum Beispiel deutlich günstiger. So einen Shadow Cloud PC würde ich eher für den produktiven Einsatz verwenden.

      • Günstiger ja aber du kannst halt nur die Microsoft GamePass Spiele spielen. Deine eigene Bibliothek von Steam, EPIC, BattleNet oder GOG nicht, muss man halt abwiegen.

      • @Meru
        Selbst die Kommentare nicht verstehen, aber andere zurechtweisen wollen. Genau mein Humor!

    • Wie wäre es wenn du die entsprechende Software einfach dann aus Netz ladest und installiert? Hast ja 128GB beim diesen Shadow.

    • Stell dir vor, einige geben 1500€ für ein iPad Pro aus, dessen Nutzung auch recht eingeschränkt ist. Wenn es doch irgendeine Möglichkeit gäbe, Software über AppStores, Entwickler & Co. Herunterzuladen und nutzen zu können. Das wäre doch mal eine großartige Erfindung.

      • Mal angenommen, jemand hat so viel Geld für ein iPad ausgegeben, dann hat diese Person sicher auch einen zweiten Rechner. Auf diesem könnte man eine virtuelle Maschine laufen lassen und teilen. Auch dafür gibt es Apps. Dann zahlt man auch keine 10€ im Monat…

      • Darum geht es doch gar nicht. Es geht darum, dass hal3390 ein Produkt schlecht reden möchte, das er nicht verstanden hat.

      • Das ist die dümmste Diskussion aller Zeiten. Leute… lasst doch die Leute in Ruhe!

  • können iPad-Anwender hier die offizielle Shadow App nutzen, um ihr Apple-Tablet in einen Windows-PC zu verwandeln“

    Da wird gar nichts verwandelt.
    Genauso kann ich mir zu Hause eine Windows VM auf meinem NAS einrichten und die per RDP von meinem iPad bedienen.

    Und mein Arbeitgeber wird mir etwas husten, wenn ich so eine VM von diesem Anbieter nutze und damit auf das Firmennetz zugreife (was ich gar nicht könnte!).

    • ja. Securitymäßig wär das echt ein Desaster von einem drittanbieter eine Windows VM zu nutzen um damit ins Firmennetzwerk per VPN einzusteigen. Absolutes NoGo.

    • Könntest du das etwas genauer erklären? Was für Anforderungen gibt es da an den NAS? Wie emulierst du darauf ein Windows? Hast du evtl einen Link zu einer Anleitung?

      • Das NAS muß es einfach nur unterstützen.
        Ich hatte jetzt drei NAS von QNAP und die konnten das alle. Das aktuelle ist ein TS-453D. Eigentlich können das alle NAS von QNAP mit Intel-Prozessor.
        Da das NAS aber nur einen recht lahmen Quadcore Prozessor hat, darf man nicht zu viel erwarten. Mehr RAM sollte man allerdings stecken, da Windows doch etwas mehr benötigt.

      • Wenn Dein NAS das nicht kann, kauf Dir einen refurbished ThinClient, z.B. Lenovo M900 Tiny (16GB RAM) und installiere darauf Proxmox und dann in einer VM Windows 10/11. Darauf kannst Du dann per Microsoft RDP Client zugreifen. Auch vom iPad aus. Kein Hexenwerk.

      • Besten Dank euch beiden! Da werde ich mich auf jeden Fall schlau machen!!

  • In den Beispielbildern mit Windows 11 werben, aber Windows 10 bekommen.. dazu 4GB RAM.
    Ich hatte einige Zeit den großen shadow für 20€. Das war ein fairer Preis aber weder das große noch das kleine Paket macht so Sinn. Dann lieber einen B-Ware Business Laptop als Office Rechner.

  • Gibt es für IMac M1 einen Client mit dem ich auf den PC zugreifen könnte .. in frage käme die Lösung für 35€/55€?

  • Danke, da bleibe ich gerne bei einer VM per RDP auf einem Proxmox-Server.

  • Der 35€ PC ist echt nicht mehr auf dem aktuellen Stand der Technik.
    Zweitens viel zu teuer.
    Drittens wurde am Anfang damit geworben, dass man immer aktuelle Hardware haben wird und dadurch ja Geld spart.
    Würde nicht eingehalten.

    Also Finger weg von solchen Angeboten.

    • Stimmt am Anfang war dass so aber seit dem hat sich der Anbieter auch gewechselt, der erste ging Pleite und der neue hat an der Preisschraube gedreht und ist seitdem auch länger am Markt.

      Die 35€ Variante langt für FHD Gaming noch ohne Probleme, alle die mehr wollen haben unter Garantie ein Gaming Monster daheim stehen, das mehrere Tausend Euros gekostet hat.

  • Ich hatte fast 3 Jahre Shadow, das letzte Jahr Power. Allerdings hat es bis vor 2 Monaten noch 45€ gekostet, jetzt schon wieder eine Preiserhöhung auf 55€? Krass wenn man überlegt das es die ersten Jahre nur 12,99 oder so gekostet hat. Aber es funktioniert. Sehr gut sogar. Beste Qualität für Game Streaming.

  • Heute hat Shadow Kunden informiert, sie wurden gehackt. Abgezogene Daten: Name, Adresse, Geburtsdatum, Kreditkartenablaufdatum.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38162 Artikel in den vergangenen 8244 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven