ifun.de — Apple News seit 2001. 38 379 Artikel

Aufgeschoben oder aufgehoben?

„Hide my email“ für Nicht-Apple-Apps aus Ventura-Vorschau entfernt

Artikel auf Mastodon teilen.
15 Kommentare 15

Apple hat stillschweigen die Funktionsübersicht des kommenden macOS 13 Ventura überarbeitet und die Funktion „E‑Mail Adresse verbergen in Apps“ entfernt. Während sich der Punkt in der deutschen Übersicht der neuen Funktionen in macOS Ventura derzeit noch zu finden ist, ist der Eintrag auf der amerikanischen Apple-Webseite bereits verschwunden.

Apple Hide My Email

Bei „E-Mail-Adresse verbergen“ oder auch aus dem Englischen übernommen „Hide my email“ handelt es sich um die mit macOS Monterey eingeführte Möglichkeit, statt seiner tatsächlichen eine von Apple generierte Zufallskennung als Absenderadresse einer E-Mail anzugeben. Auf diese Weise könnt ihr beispielsweise Newsletter abonnieren oder sonstige E-Mail-Kontakte abwickeln, ohne eure echte E-Mail-Adresse zu „verbrennen“. Apple sorgt dafür, dass an die Zufallsadresse geschickte E-Mails korrekt an euer iCloud-E-Mail-Konto zugestellt werden.

E Mail Adresse Verbergen Apple

„E-Mail-Adresse verbergen“ ist eine im Rahmen des kostenpflichtigen Abonnements iCloud+ verfügbare Funktion, die bislang nur in Apple-Anwendungen wie Mail oder Safari zur Verfügung steht. Mit macOS Ventura wollte Apple die Verfügbarkeit auch auf Apps von Drittanbietern erweitern. So konnte man in der Vorschau zu macOS Ventura diesbezüglich bislang noch lesen: „Schütze deine persönliche E-Mail Adresse mit „E-Mail Adresse verbergen“ in den Apps von anderen Anbietern“.

Aufgeschoben oder aufgehoben?

Warum Apple den Eintrag jetzt aus der Liste getilgt hat, ist fraglich, ein Versehen kann man allerdings nahezu ausschließen. Stattdessen stellt sich die Frage, ob Apple die Bereitstellung der Funktionserweiterung lediglich verschoben, oder gänzlich aus der Planung im Zusammenhang mit macOS Ventura gestrichen hat.

Die ursprüngliche, auf Apple-Apps beschränkte Version von „E-Mail-Adresse verbergen“ kam übrigens auch erst verspätet. Apple hatte die Funktion im Sommer vergangenen Jahres für macOS Monterey angekündigt, jedoch erst im Dezember mit dem Update auf macOS Monterey 12.1 integriert.

12. Aug 2022 um 10:57 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    15 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • verdammte Axt, nicht der schon wieder

    Spekulationen in Beta bringen fast immer nur eines: gar nichts. Wie oft schon Funktionen verschwunden sind und die wieder kamen.

  • Man kann ja in der Einstellungen App auch einfach eine Mail Adresse anlegen und die dann rüber kopieren

  • Ich hab auf meinem iPhone oftmals das Problem wenn ich eine Konversation über eine E-Mail-Adresse verbergen Mail führe ich dann nicht mehr damit antworten kann.
    Dann kommt immer das es diese Mail nicht mehr gibt.
    Sie ist aber normal unter E-Mail-Adresse verbergen angelegt.

  • Ich nutze inzwischen oft den Dienst von DuckDuckGo dafür, beliebige Adressen anzulegen und an iCloud weiterleiten zu lassen. DuckDuckGo entfernt beim Weiterleiten gleich alle Tracker aus der E-Mail. Echt klasse für Newsletter oder Webshops.

  • Ich vermute es wird Teil eines kostenpflichtigen Services, vermutlich Apple One. Das wäre sehr schade wie ich finde

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38379 Artikel in den vergangenen 8280 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven