ifun.de — Apple News seit 2001. 25 977 Artikel
Privatsphäre als Aushängeschild

„Datenschutz ist wichtig“: Apple sichert sich PrivacyIsImportant.com

9 Kommentare 9

Das Thema Datenschutz ist mittlerweile auch ein festet Bestandteil der Marketing-Anstrengungen Apples. Zuletzt hat das Unternehmen im Umfeld der Elektronikmesse CES mit einer auffälligen Plakataktion für Aufmerksamkeit gesorgt. Apple selbst war als Aussteller nicht vor Ort, hatte in Sichtweite vom Messegelände allerdings über 13 Stockwerke hinweg mit dem Slogan „What happens on your iPhone, stays on your iPhone“ geworben.

In den USA hat sich das Unternehmen nun die Domain PrivacyIsImportant.com gesichert. Vermutlich löst diese Adresse im Rahmen von weiteren Werbeaktionen das bisher von Apple genutzte apple.com/privacy ab.

Apple Privacyisimportant Domain

Auf das deutsche Pendant „DatenschutzIstWichtig.de“ hat Apple vermutlich keinen Zugriff. Die Domain ist, wenngleich nicht genutzt, bereits vergeben. Hierzulande lassen sich die sich in umfangreicher Zahl von Apple zusammengestellte Informationen zum Thema Datenschutz unter dieser Adresse abrufen.

Via Domain-Investing / Danke Tim

Dienstag, 05. Mrz 2019, 19:02 Uhr — Chris
9 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • apple.com/privacy wird wohl kaum abgelöst, eine Information direkt auf der Herstellerseite wird bleiben.
    privacyisimportant.com könnte viel eher Teil einer weiter reichenden Anstrengung zum Datenschutz auch ausserhalb des Appleverse sein.

    • Auch den Artikel verstanden? Da geht es um eine Passage im Text. Das betrifft Apples Datenschutz-Engagement nicht im geringsten.

      • Mit dieser Einstellung, kann dir nicht wirklich weitergeholfen werden, @ lieber ardiano!

        Installier‘ dir mal „LittleSnitch“ … und dann denk‘ nochmal drüber nach,
        was Wörter an Gewicht haben können, oder eben nicht.

  • Da lachen einige Frauen in der arabischen Welt,.. =/

  • Wenn Datenschutz so wichtig ist, frage ich mich warum an jeder Stelle und für jeden Content die Cloud so forciert wird.

    • @Phil
      Das unausgesprochene Ziel ist, die Kontrolle und Überwachung – wenn vielleicht auch nicht so offensichtlich ausgesprochen und so aggressiv wie in China.

      Du kannst ja deine Daten in fast jeder Cloud vor dem Upload verschlüsseln … genauso, wie du PGP, eine VPN oder das Thor-Netzwerk benutzen kannst. Man muss halt auf den Komfort verzichten, den man dann mit seinen Daten bezahlt.

      Und selbst Tools, wie zB. „LittleSnitch“, erlauben dir zwar das Anzeigen und Verbieten von Verbindungen … aber welche Datenpakete im „normalen“ Betrieb übertragen werden ( sprich deren Inhalt ) kannst du schon wieder nicht mehr ohne ein weiteres Tool kontrollieren.

      Gesetzte darüber, versuchen zu regeln, kommt es zur Anzeige … aber man weiß ja wie es ist, sind die Daten einmal im Netz, is es vorbei und nicht mehr wirklich kontrollierbar.

      Wir haben uns nur daran gewöhnt …
      auch das Apple jederzeit sehen könnte, wo ich mich ungefähr befinde – genauso wie dein Autohersteller, hat er ein Navi eingebaut, plus wählbarer Komfortnummer vom Auto heraus, damit das ganze elektronische Wagen-System im Problemfall, per Mobilfunk, neu gebootet werden kann. Bei Letzterem, hab ich nicht schlecht gestaunt.

      Also Privatsphäre, ist längst Privileg oder Arbeit.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25977 Artikel in den vergangenen 6456 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven