ifun.de — Apple News seit 2001. 26 528 Artikel
Unzählige Einstellungsmöglichkeiten

cDock lässt in Sachen macOS-Dock-Modifikation keine Wünsche offen

14 Kommentare 14

Mit cDock bietet der Entwickler Wolfgang Baird ein mächtiges Tool, das wenn es um die Modifikation des macOS-Docks geht, keine Wünsche offen lässt. Die App lässt sich kostenlos ausprobieren, für die Vollversion fallen dann 4,99 Euro an.

Zunächst einmal biete cDock unzählige Optionen, das grundlegende Erscheinungsbild des Dock zu verändern. Ihr könnt das Dock auf die komplette Bildschirmbreite ausdehnen, die Hintergrundfarbe ändern, ein Hintergrundbild einfügen oder die alte 3D-Optik früherer Systemversionen aktivieren.

Cdock Einstellungen

Im Detail bietet die App dann unzählige Möglichkeiten der Feineinstellung, seien es Schatten, veränderte Eckradien oder Spiegelungen. Ihr könnt auch festlegen, ob ihr die Symbole für Finder, Papierkorb, AirDrop oder das iCloud Drive angezeigt haben wollt und beim Papierkorb sogar einen Zähler für die enthaltenen Dateien aktivieren. Wer erweiterte optische Korrekturen vornehmen will, kann selbst die Abstände zwischen den Symbolen anpassen.

cDock ist aktuell in Version 10.3 verfügbar. Mit Blick auf den umfangreichen Funktionsumfang dürfte klar sein, dass die App tiefer ins System eingreift, so ist nach der Installation auch ein Neustart erforderlich. Innerhalb der App habt ihr die Möglichkeit, vor einscheidenden Änderung einen Backup der aktuellen Einstellungen zu erstellen.

Mittwoch, 21. Mrz 2018, 18:48 Uhr — Chris
14 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hmmm… Wenn die Icons auf der Baseline es schaffen würden wie bei einem Cancan zu tanzen dann würde ich es vielleicht noch installieren… 8)

  • Funktioniert nicht unter High Sierra muss man dazu sagen.

    • Funktioniert ohne Probleme auch unter High Sierra, wenn man der kurzen Schritt für Schritt Anleitung nach dem Start folgt, um die SIP zu deaktivieren. Ob man das allerdings machen möchte, nur sein Dock zu modifizieren, muss jeder für sich selbst entscheiden.
      Für mich ist das alleine schon Grund cDock nicht zu verwenden. Ebenso die Tatsache, dass ich sieben URL’s in LittleSnitch freigeben muss, damit cDock gescheit startet. Warum muss das Teil auf unterschiedliche Subdomains von devmate.com, GitHub.com, githubusercontent.com, paddle.com, paddleapi.com und amazonaws.com zugreifen? Heutzutage will jede noch so kleine App Verbindungen zu den unterschiedlichsten Diensten aufbauen. Und jeder dieser Dienste sammelt dann schön seine Statistiken und kombiniert dass dann nach aktueller BigData Hype Manier mit anderen Daten.
      Nee, für optische Anpassungen des Docks muss ich das wirklich nicht mit machen.

      • Funktioniert denn cDock nicht, wenn du diese Verbindungen nicht erlaubst? Würde mich ja wundern?

      • Interessant. Werde es mal testen und Little Snitch die Connex verweigern. Mal schauen, was passiert.
        Danke für den Hinweis.

      • Welcher halbwegs vernünftige Mensch deaktiviert die System Integrity Protection (SIP) für ein solch sinnloses Tool? Es hat schon seine Gründe, dass nicht jeder in wichtigen Systembereichen rumfummeln können soll.

        Und wenn danach wieder irgendwas anderes nicht funktioniert, dann ist natürlich Apple Schuld.

        Herr, gib den seinen doch endlich mal etwas mehr davon, was offensichtlich immer seltener vorhanden ist.

      • Ich kann auf SIP herzlich gerne verzichten, weil ich zu denen gehöre, die mehr davon haben, was weniger bei Leuten vorhanden ist, die immer wieder behaupten sie würden mehr davon haben, was andere vermeintlich offensichtlich immer seltener haben. Oh Herr. Denn ich weiß was ich an meinen Macs mache und ich weiß wo meine Software herkommt, die ich einsetze. Ich brauche keinen Softwareknast, der mir vorgaukelt ein Mac wäre nur dann sicher, wenn ich nur das täte was von Cupertinos Gnaden ist. Laß mal stecken, Alter.

      • Bei mir funktioniert nach der „schritt für schritt“ anleitung der start gar nicht mehr. Es wird von einem Installationsproblem ausgegangen und der fehler nicht genauer beschrieben es gibt ein protokoll aber damit kann ich nichts anfangen.
        Ich benutze High sierra und jetzt schon habe von cdock die nase voll

  • Ich suche noch ein Tool um alle Icons im Dock automatisiert rund zu machen.

  • Erinnert an die guten alten PPC-Zeiten, wo es für alles Themes gab, die man nach einen halben Tag schon wieder deinstalliert hat. :)

  • Ich hätte gerne wieder das Dock zu Lion Zeiten. Das 3D Dock mit der schönen Spiegelung auf der Oberfläche.
    Schaue ich mir Screenshots von OS X Lion an, muss ich zugeben, das war das schönste OS. Mit den „Linen“ in Mission Control. Herrlich!

    • Das Dock ist bis Mavericks so. Ansonsten sehe ich es genauso. Hab mich immer noch nicht an das sterile Ivy-Design gewöhnt. Vielen Dank an iFun für den Tipp mit cDock. Falls jemand noch einen Tipp hat, wie man die Standard-Farben (Ordner, Buttons etc) von MacOs wieder auf früheres Niveau bringen kann, wäre ich sehr dankbar, auch dafür sich sinnfreie Kommentare zu schenken, wie: wenn Dir Apple nicht paßt geh doch rüber zur DDR.

      • Das Dock selbst Ja. Aber bis Mavericks hatte es nicht mehr die schöne Spieglung sondern war so Matt verwaschen

  • Danke an Dan ! Für mich ein wertvoller Beitrag. Hätte sonst auch die App installiert, so erspare ich mir das zumal ich ebenso etwas allergisch bin gegen solche Datensammel-Apps, die nach Hause telefonieren und sonstwohin.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26528 Artikel in den vergangenen 6542 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven