ifun.de — Apple News seit 2001. 20 416 Artikel
Dieses Jahr soll es soweit sein

Bericht: Apple Pay erreicht Deutschland im Q3/2017

Artikel auf Google Plus teilen.
79 Kommentare 79

Die Funkschau, eine Tochter des Fachverlages WEKA legt ihren Wetteinsatz auf den Tisch: Apple Pay, Cupertinos mobile Bezahl-Lösung, soll ihren Deutschland-Start noch im dritten Quartal 2017 absolvieren.

apple-pay-500

Die Ansage „Im Laufe des Jahres 2017 wird Apple Pay nach Deutschland kommen“ kommt dabei von Rudolf Linsenbarth, Mobile-Payment-Experte des Beratungsunternehmen Cocus, der jedoch leider darauf verzichtet auf spezifische Quellen zu verweisen.

Linsenbarth erinnert an den Juli-Tweet der Comdirect Bank, ruft die Eigeninitiativen von Sparkassen und Genossenschaftsbanken zurück ins Gedächtnis und erklärt:

Eigentlich sollte es schon 2016 so weit sein. Nun wird es also im laufenden Jahr passieren: Apple Pay kommt nach Deutschland. Ansonsten bestünde die große Gefahr, dass der US-Riese dauerhaft Marktanteile an andere Wettbewerber verlöre. Selbst das eigene iPhone sorgt für zusätzlichen Druck: Denn Apple besitzt zwar die exklusive Kontrolle über die NFC-Schnittstelle des Geräts, Payback hat jedoch bereits erfolgreich gezeigt, dass es noch weitere Möglichkeiten gibt, ein Bezahlsystem auf dem iPhone zu etablieren. Hinzu kommt, dass gerade der Markt für Online-Zahlungen stark umkämpft ist. Wie Paydirekt derzeit feststellen muss, wartet das Internet auf niemanden. Der Marktstart von Apple Pay dürfte deshalb im zweiten oder spätestens dritten Quartal des Jahres erfolgen.

Alles etwas schwammig, wenn ihr uns fragt. Auch die vom Tarif-Portal teltarif.de aufgefahrene Zusatz-Quelle, ein Kommentar in der ifun.de-Meldung zum Start des Boon-Angebotes in Frankreich – ausgerechnet – lässt uns weiter zweifeln. Apple dürfte für den Deutschland-Start seines Bezahldienstes vorbereitet sein – aktuell fehlen einfach noch die Banken.

Dass diese bereits im dritten Quartal über einsatzbereite Infrastrukturen und den nötigen Ehrgeiz verfügen sollen, glauben wir erst wenn es soweit ist.

Mit Dank an Marco!

Donnerstag, 19. Jan 2017, 19:19 Uhr — Nicolas
79 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Endlich! Nie wieder mit Bargeld die Bahn bezahlen! Danke!

  • Ich habe mich jetzt bei boon registriert und vorhin das erste Mal bei Aldi an der Kasse mit der Apple Watch gezahlt. Ich bin hell auf begeistert! Die Registrierung mit der deutschen Oberfläche und deutsche Adresse war ohne Probleme möglich. Man braucht für die erste Stufe noch nicht mal seinen Personalausweis oder irgend einen Nachweis. Der französische iTunes Account war auch schnell angelegt.

    • Bei mir genau so. Hast du eigentlich ne Ahnung welche Umrechnungskurse boon benutzt, falls ich in Dollar oder in der Schweiz bezahle?
      Und in welchen Ländern man mit boon bezahlen kann?

    • Da ich es auch nicht mehr abwarten konnte, habe ich es gestern über einen UK Account gemacht. Ich hatte schiss, dass ich die Anmeldung auf französisch nicht hinbekomme. Bezahlen klappt super! Geile Sache! Allerdings frage ich mich jetzt: Hätte ich mit einem französischen Account weniger Gebühren zahlen müssen? Mich kostet das Aufladen 1 Pfund und das Bezahlen 1.25% des Einkaufbetrages. Dann noch eine minimale „Währungskonvertierung“ zu der ich keine Infos habe.

      • Die Einrichtung findet so oder auf deutsch statt. Mann muss jedoch zum einrichten das iPhone auf Region Frankreich stellen. Mehr nicht. Alles deutsch.. iPhone.. App
        Man muss sofort auf PLUS upgraden sonst wird die Karte gesperrt, da die Nutzung außerhalb von Frankreich sonst nicht erlaubt ist.
        Gebühren fallen überhaupt keine an, wenn man die französische Karte nimmt… das ist ja der große Vorteil zur UK Karte.
        0€ fürs aufladen, 0% für die Nutzung.

    • auf der Französischen boon Version würde meinen nummer gesperrt… aber bei der UK Version konnte ich mich registrieren..

  • Dann brauch ichs auch nicht mehr, weil ich Apple bis dahin den Rücken gekehrt habe

  • Das hören wir jetzt schon sehr lange. Es äußert sich leider auch keiner dazu, warum es in Deutschland noch nicht soweit ist.

  • Ich Könnte mir gut N24 vorstellen, das diese den ersten Schritt machen könnten. Aber wenn man bei denen nachfragt, bekommt man auch nur eine „doofe“ Antwort. (Wartet es ab, mit dem nächsten großen Update ändert sich einiges….. ja. Das große Update ist nun schon länger draußen, und es gab kein Apple Pay.

  • Ich arbeite bei einer der größten Bankenverbände in Deutschland und kann euch sagen, dass im Herbst NFC Kartenzahlungen mit allen EC-Karten ohne Summenbeschränkung freigeschaltet werden. Hört sich für mich so an, als dass man für ApplePay vorbereitet sein will

    • Von welchen ec-Karten sprichst du?

    • Nicht sehr glaubwürdig deine Aussage, du sprichst von EC-Karten davon reden wir im Finanzgewerbe schon seit 2007 nicht mehr, die Bank-Zahlungskarten die du meinst nennen sich Giro, -Maestro und VPay. Die Summenbeschränkungen, die der Kunde mitunter gar nicht kennt oder die es nicht bei jeder Bank gibt werden wohl keine große Rolle spielen, schon jetzt sind kontaktlose Kreditkarten-Transaktionen im persönlichen Verfügungsrahmen des Kunden in unbeschränkter Höhe möglich. Also ist das kein wirkliches Indiz auf eine Einführung von ApplePay in Deutschland. Des weiten liegt es auch im Sinne der Banken, dass eine Technologie genutzt wird die das Bargeldlose Bezahlen in Deutschland voran bringt. Zu welchen Konditionen das für die Banken Sinnvoll ist wird sich dann noch zeigen.

    • Genau, du arbeitest bei einer der größten Bankenverbände in Deutschland. EC-Karte!! Meinst du die von damals?

  • würde doch gut zur Vorstellung des nächsten iPhone passen

  • Warum reißen sich alle hier darum, zahlen zu dürfen :-)

    • Weil man damit endlich ANONYM zahlen kann, wie mit Bargeld – Nur mit mehr Bequemlichkeit.

      • genau, anonym. Träum weiter.
        Nichts was du mit dem Handy machst ist anonym, auch dann nicht wenn es der Boss der Firma die damit Geld verdient sagt.
        Fifa: wir haben nie bestochen
        DDR: niemand hat Interesse eine Mauer zu errichten
        Merkel: wir leben im besten Deutschland aller Zeiten (wobei das stimmt, denn sie meint mit wir ja nicht das Volk)

      • Jim du bist wirklich eine sehr traurige Gestallt. Habe mehr vertrauen. Is jetzt gibt es keinen Datenschutzskandal bei Apple. Du bist hier der, der Märchen erzählt. Du kannst gerne weiter mit EC zahlen oder WhatsApp nutzen. Ich schalte dennnoch bei jeder App in den Einstellungen das Tracking ab. Ich denke wie fahren beide gut damit – Jeder eben so wie er meint. Ich habe onwnsredhorse lediglich seine Frage beantwortet.

      • Na ICH – dann helf ich deinem Gedächtnis mal auf die Sprünge. iPhone 4 Location Tracking. Ein Beispiel Link:
        http://arstechnica.com/apple/2.....t-matters/
        Wer wirklich glaubt, dass Apple das heute nicht mehr macht, der ist leider einfach nur naiv. Sie machen es im Moment eben einfach cleverer.

      • Das ist Blödsinn. In den Einstellungen unter Häufige Orte findet man das. Schalte es doch aus wenn es dir nicht passt -> Kein Skandal. Versuche es noch mal.

  • Warum nicht? Payback Pay nutze ich schon…

  • Bitte Apple. Nimm American Express als Partner.

    • Ja genau. Die Kreditkarte mit der wenigsten Verbreitung unter der ohnehin schon kreditkartenscheuen deutschen Bevölkerung und die Karte mit den im Vergleich zu Visa und MC mit Abstand wenigsten Akzeptanzstellen.
      Jetzt wo ich es mir nochmal durchlese: Ja, das klingt nach etwas, das Apple machen würde.

  • Seid es flächendeckend NFC gibt ist es mir recht egal ob und wann Apple Pay kommt.

    Kreditkarte kann in der Geldbörse bleiben und die wird einmal kurz vorgehalten. Fertig und unkompliziert. Hole in einer hektischen Kassensituation auch lieber meine Geldbörse als mein Telefon raus.

    • Ganz genau so sehe ich das auch. NFC Kreditkarte muss ich nicht aus dem Portemonnaie holen und auch keinen nervigen Fingerabdruck-Scan zum bezahlen durchführen, bis 25 Euro geht es ohne PIN und darüber halt mit. Ich habe Apple Pay schon getestet, aber meine NFC Kreditkarte ist praktischer.

    • Ehhm NFC ist ja wohl eine Voraussetzung für ApplePay. Und dennoch sehe ich Vorteile gegenüber der Kreditkarte, da ich diese im Gegensatz zu meinem Handy nicht immer dabei/griffbereit habe und ApplePay (meines Wissens) sicherer ist (da 25€ Beträge nicht im Vorbeigehen geklaut werden können).

      • Du weißt aber schon, dass du gegen solch einen „Diebstahl“ von deiner Bank abgesichert bist? D.h. du kriegst dein Geld zurückerstattet.

    • NFC im Geldbeutel lassen funktioniert aber auch nur wenn man nur eine NFC Kreditkarte im Geldbeutel hat, sonst meckern die Terminals rum, dass man nur eine Karte dran halten soll.

      Dazu ist die Zukunft ja irgendwann gar kein Geldbeutel mehr zu brauchen. Also auch ID-Card etc im Handy zu haben.

    • Apple Pay wird halt erst richtig interessant, wenn man eine apple watch hat. Dann bleibt alles in der Tasche.

  • Bin mal gespannt wie es sich dann verhält . Ich währe schön sehr angetan nur noch mein Smartphone dabei haben zu müssen. Ich hoffe das man nicht nur eine Kreditkarte kann sondern auch seine Bankverbindung.

  • Naja, also wer will, kann es ja eh jetzt schon nutzen. Dank boon in Frankreich sogar ohne teure Umrechnungskurse zu GBP. Habe mich gestern registriert und direkt Geld drauf geladen. Ging alles ohne Probleme, nur iPhone kurz auf Frankreich stellen und französischen Apple Account, welcher auch schnell erstellt ist. Keine Schufa, Personalausweis oder sonst was nötig. Direkt beim Lidl ausprobiert und hat alles super funktioniert, Doppel Klick auf die Hometaste – bling – fertig. Bei Zahlungen unter 25€ ist es natürlich am besten, weil man dann noch nicht mal einen PIN eingeben muss.

    • Über 25,- EUR muss man auch keinen PIN eingeben. Dein Fingerabdruck ist die PIN Eingabe.

    • Wollte es gestern auch machen aber habs nicht geschafft, denn:
      1. Erstmal muss man eine neue AppleID erstellen und alles ist auf französisch (v.a. Die ganzen Sicherheitsfragen sind nervig)
      2. Dann brauch man ja eine Mailadresse bei Gmail oä, man kann nicht einfach eine XY@icloud.com Adresse erstellen (total dämlich)

      • Achja.. Kreditkarte muss man ja auch noch angeben für die Fake AppleID
        Ich warte lieber noch…

      • Lies mal bei der News von gestern zu Apple Pay ganz unten in den Kommentaren. Da war der Leser Hubertus so nett es gabzbausführlich zu erklären, wie es geht.

      • Kannst auch einen UK Account erstellen und die App laden, nur halt mit der iPhone Landes Einstellung Frankreich.
        Denn für UK muss man keine Kreditkarte hinterlegen.

    • Also brauch man gar nicht dieses boon PLUS? Oder wie jetzt? Gestern hörte sich das so an, als wäre das zwingende Voraussetzung für eine Zahlung in Deutschland…?!

      • Soll auch ohne gehen, aber boon plus kostet auch nicht mehr als classic. Man muss aber ein foto von seinem perso und irgend einem amtlichen dokument wo deine adresse drauf steht in der app hochladen. Spricht also nix dagegen auf plus zu gehen.

  • Wo bekomme ich eine französische Adresse her?

  • N26, welche ja fast als sicherer Apple Pay Partner gilt, ist am 25.01.17 bei einem Apple Event im Berliner Apple Store vor Ort.

    https://twitter.com/n26/status/820953540696961024

    Dazu schrieb einer in einer facebook Gruppe dass er von einem Apple Teamleiter den 01.02. als Apple Pay Start in Deutschland gesagt bekommen hat. Bezüglich dieses Events gar nicht mal so unglaubwürdig.

  • Gestern Abend hat mir ein Bankenvorstand erzählt, das Google/Android-Pay dieses Jahr in Deutschland starten wird.

    Kann mir gut vorstellen das Apple Google nicht den Markt in Deutschland überlassen will und wird.

  • Träum weiter, nix im Netz ist Anonym, nicht mehr!

  • Geil, wie hier alle auf ein Gerücht anspringen…

  • Kann man sich dann bei Boon auch eine Abrechnung ausdrucken, wie bei meiner Kreditkarte?

  • Ich denke mal Apple Pay wird früher als das dritte Quartal in Deutschland an den Start gehen. Es gibt ja genügend Quellen die berichten, dass die Aufkleber für Apple Pay schon gegen ende letzten Jahren bei den ersten Händlern in Deutschland aufgeschlagen sind Ich bin mal so kühn zu behaupten sogar noch vor WWDC in diesem Jahr. Um den Entwicklern den Deutschland Markt richtig schmackhaft zu machen. Meine Meinung

  • Das AP kommt finde ich gut nur welche Banken machen mit. Die Commerzbank gibt ja nicht mal NFC fähige Girocard aus.

  • Das wird dann überall dort gehen, wo es auch jetzt kontaktlos mit entsprechenden Kreditkarten geht.
    – Tankstellen ja.
    – Supermärkte immer mehr aber längst nicht alle (teils wollen die max. EC-Karte – ja, nennen die halt so)
    – Bäcker? Fleischer? Eisdiele? Das wird noch dauern bis die überzeugt sind, dass sie mehr zufriedene Kunden haben, wenn man nicht drauf warten muss, bis die Kunden vor einem Ihr Kleingeld sortiert haben und dann aus der Kasse das Wechselgeld gezählt wurde

    • Und? Nach Möglichkeit nicht mehr da kaufen und gut ist. Ich zahle seit 3 Jahren nur noch mit VISA. Wenn der Laden die nicht nimmt, bleibt der Wagen an der Kasse stehen. Hatte ich aber erst zweimal. Ich ziehe das nun auch mit Apple Pay durch. Wer ein altes Terminal ohne NFC hat, muss den Einkauf eben wieder einräumen. Ich bin dann weg. Aber bis jetzt konnte ich mit der Uhr überall zahlen (REWE ARAL OBI McDONALDS POST) – die neuen NFC-Terminals sind also durchaus schon verbreitet.

  • Wird in Deutschland bedeutungslos bleiben: der Deutsche bezahlt bar. Basta. Ich glaube ja nach wie vor den informierten Kreisen, dass ApplePay am 1. Juni 2030 nach Deutschland kommt.

  • Wird so langsam Zeit, finde es sehr praktisch, dank Apple Watch muss ich dann nicht einmal das iPhone aus der Tasche holen

    Hoffentlich setzt sich kontaktlos/ Kartenzahlung in Deutschland endlich mal durch, zumindest soweit das alle Händler verpflichtet werden auch Karten anzunehmen.

    Möchte auch beim Bäcker und Co. nur noch per Karte zahlen, genug und sogar kostengünstige Möglichkeiten gibt es ja für die Händler, wenn man sich mal darum kümmern würde. Persönlich werde ich in Zukunft auf jeden Fall Geschäfte meiden wo nur Barzahlung geht.

    • Ich bezahle nur noch mit Mastercard in Supermärkten, Drogerien, Baumärkte etc., alles was groß ist:)
      Mit fehlen leider auch die Bäckereien und Dönerbuden, ich wäre bereit eine Gebühr für das Zahlen der Mastercard zu leisten.
      Ich habe einfach keine Lust ständig zur Bank zu rennen, nur weil ich 4 Brötchen kaufen will :P Und dann gucken die Verkäuferinnen blöd, wenn ich denen ein 50er auf den Tresen lege xD

  • Wieso Apple Pay oder paydirekt.
    Apple Pay funktioniert derzeit mit Kreditkarten. Für den deutschen Markt kann man doch anbieten, dass es auch mit paydirekt funktioniert.

  • Es fehlen die Banken ? Haaaalllo Apple, N26 und Amex lecken sich schon die Finger…..

  • Heute dann mit Apple Pay und Watch (boon Karte) bei Mcdonnalds und Rewe bezahlt. Hat gut geklappt.

  • Also ich habe mir
    – eine französische Apple ID rtstellt,
    – Region in App/iTunes Store auf Frankreich geändert (iPhone neu gestartet),
    – Bonn App geladen

    ABER:
    Die App spricht deutsch mit mit und läßt eine Registrierung nicht zu:
    „Ungültige Region – boon ist in deinem Land nicht verfügbar.“

    Wer hat eine Idee?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20416 Artikel in den vergangenen 5691 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven