ifun.de — Apple News seit 2001. 30 264 Artikel

Für manche Anwender unerreichbar

Apples Flash: Die versteckten App Store-Stories

7 Kommentare 7

Als Apple-Gründer Steve Jobs im April 2010 seine Gedanken zur Zukunft des Adobe Flash-Plugins formulierte, verwies der langjährige Apple-CEO immer wieder auf das „offene Web“.

Jobs positionierte das Unternehmen damals gegen geschlossene Alleingänge und für die Pflege gemeinsamer offener Standards, die den Zugriff auf online Inhalte einfach und unabhängig vom verwendeten Geräte machen sollten.

Story

Eine Story in Apples Mac App Store

Seit der Veröffentlichung des offenes Briefes „Thoughts on Flash“ sind knapp 10 Jahre ins Land gestrichen und im Web landen inzwischen nur noch die wenigsten Apple-Inhalte.

Von den Videos des gerade neu gestarteten Streaming-Dienstes Apple TV+ abgesehen, verstecken sich die Inhalte von Apple News und dem App Store in geschlossenen Anwendung, die weder das Kopieren von Textinhalten noch den schnellen Zugriff auf angezeigte Videos oder Bilder ermöglichen.

Ein Paradebeispiel: Die so genannten App Store-Stories. Apple-Redakteure, Künstler und Gastautoren geben sich hier regelmäßig viel Mühe interessante Inhalte, schön verpackt, für die Besucher des App Store darzustellen, bieten außer einer verhaltenen Web-Vorschau jedoch keine Möglichkeit an, diese auch außerhalb der dafür vorgesehenen Anwendungen zu lesen.

Dass sich dies nicht nur auf negativ Windows- und Linux-Nutzer sondern unter Umständen auch auf die eigenen Bestandskunden auswirkt, hat der Apple-Redakteur Dan Frakes jetzt auf dem Kurznachrichtenportal Twitter zugetragen bekommen.

Nachfragen der Anwender, die interessiert an der ‎Mac App Store-Story „Create Icons in a Flash“ waren und von Frakes auf Nachfrage zum Einsatz eines beliebigen Apple-Gerätes verwiesen wurden, mussten feststellen: Auf einem iPad 3 mit der aktuellsten System-Version iOS 9.3 zeigt weder das Web noch der App Store selbst die aufwändig vorbereiteten Inhalte an, die daher auch den Suchmaschinen verborgen bleiben.


Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
07. Nov 2019 um 13:01 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    7 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Ich kann den Link zumindest nicht mit iOS in Safari öffnen.

  • Diese „verhaltene Web-Vorschau“, die Du mit Deinem Link aufzeigst, wird übrigens auch im Artikel erwähnt:

    „(…) für die Besucher des App Store darzustellen, bieten außer einer verhaltenen Web-Vorschau (…)“

  • Ich kann’s mit dem iPhone öffnen

  • Ich kann’s mit Windows und FF :-)

  • Friedrich, jetzt bin ich am Mac und habe es getestet. Es mag sein, dass die von Dir verlinkte Story im Browser funktioniert, aber im Artikel oben wird eine Story erwähnt, die nicht im Browser abrufbar ist – und genau so ist es auch. Wenn Du „ALLE Stories aus dem Store (…) im Web lesen“ kannst, dann versuche es doch einfach mal mit der oben im Artikel verlinkten Story, die ebenfalls in den Twitter-Beiträgen gezeigt wird: https://apps.apple.com/us/story/id1467791510

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30264 Artikel in den vergangenen 7117 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven