ifun.de — Apple News seit 2001. 30 264 Artikel

Die Mac mini Sonderedition

Apples Developer Transition Kit im Video

19 Kommentare 19

AppleInsider, ein auf Apple-Inhalte fokussiertes Nachrichten-Blog aus den Vereinigten Staaten, hat das von Apple angebotene Developer Transition Kit (DTK) vor die Kamera gehalten und ein kurzes Videos über das ausschließlich an Entwickler abgegebene Exklusiv-System ins Netz gestellt.

Mac Mini Dtk

Apple hat das Developer Transition Kit im Rahmen des sogenannten Universal App-Schnellstartprogramms angeboten, das Entwicklern den Einstieg in „Apple Silicon“ erleichtern soll und im Rahmen der WWDC vorgestellt wurde.

Teil des 539 Euro teuren Programms ist das DTK-Entwicklungssystem, das auf Apples A12Z Bionic System on a Chip (SoC) setzt und auf der Hardware eines regulären Mac mini basiert. Für den Erhalt des Mac mini mit speziellen Innereien müssen sich interessierte Entwickler allerdings gesondert bewerben.

Nach Kritik aus der Entwickler-Community hat AppleInsider das Video inzwischen zurückgezogen, Kopien der knapp 4 Minuten langen Berücksichtigung lassen sich auf dem Video-Portal YouTube aber problemlos aufspüren.

Die im Video vorgestellten Benchmark-Werte des im DTK verbauten iPad-Chips A12Z heben das System auf en Niveau mit iMac-Modellen aus 2013, allerdings muss im Hinterkopf behalten werden, dass der Benchmark-Test selbst noch ausschließlich für Intel-Systeme optimiert ist und seinerseits komplett auf Apple Echtzeit-Übersetzung Rosetta 2 angewiesen ist.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
02. Jul 2020 um 09:33 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    19 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Ist das Ding jetzt so schnell wie ein iMac aus 2013 oder verstehe ich das falsch?

    Dachte das Teil soll der Renner sein?!

    • Der Benchmark läuft über Rosetta 2, wie im Text steht, also ist das Ergebnis schwächer
      Sonst ist wohl die Größe der Maschine noch ein Argument und dass das die erste Version ist
      Da wird sich wohl noch einiges tun :)

    • Dieser Mac mini ist Developer Transition Kit (DTK) und diese sind da, um den Entwicklern bei der Umstellung von Intel-Chips auf Apple Silicon (ARM) zu unterstützen. Daher müssen solche Geräte, die ohnehin nach zwei Jahren wieder an Apple zurückgegeben werden müssen, nicht schnell und leistungsfähig sein. Sie sollen lediglich bei der Umstellung helfen.

    • Es ist in erster Linie ein Technologiedemonstrator für die Migrationsunterstützung.

      Nativ für BigSur entwickelte Programme dürften da deutlich flotter laufen als von Rosetta konvertierter Code.

      Hint: Der A12Z ist auch nicht der aktuellste Prozessor von Apple, sondern halt das was man fertig und günstig verfügbar hatte. Ich würde drauf wetten dass Apple da nochmal deutlich nachlegt bei den ersten Seriengeräten. Zum Ablösen jetziger Low-End-Intelrechner reicht das jetzt schon allemal.

      • Die finalen Desktop Apple Silicons werden alles wegfegen. Da seid mal sicher. Das ist nur ein Entwickler Kit.

    • Warum denkst Du das? Warum werden falsche Behauptungen mit Suggestivfragen gestützt oder gar aufgestellt? In der WWDC wurde konkret gezeigt, wo man derweil mit der Performance mit Intel steht und wo man mit weniger Energieeinsatz mit ARM in anderen Geräten eingesetzt steht. Man hat konkret gezeigt in welchen Bereich man Apple Silicon hin will, aber derweil nicht ist. Also was sollen solche „Schlussfolgerungen“.

    • Alexander Keller

      Man sollte auch nicht auf dem schnellsten Rechner entwickeln, da man sonst alle anderen ausschliesst! Kleine Entwicklerweisheit!

      • Man sollte nicht für den schnellsten Rechner entwickeln. Worauf du entwickelst ist der Software egal.

    • Ja, du verstehst hier was falsch.

    • Wie die Leute einfach erstmal Köpern, weil sie den Text nicht lesen und sich nicht mit der Materie auseinandersetzen.

  • Lesen… Benchmarks sind noch für X86 optimiert.

  • Ja solange es keine nativen ARM Anwendungen gibt ist es Schneckenlahm

  • Das ist nur ein Entwickler Kit. Das hat nichts mit den Rechnern zu tun, die bald kommen!!! Nichts!!!

  • Das ist doch das reinste Bauerntheater, irgendwelche Benchmarks eines DTK auf die Goldwage zu legen, welches so nie in den Verkauf gehen wird..

  • Es laufen wohl auch die Performance Kerne noch nicht und zusätzlich basiert das Kit auch auf der iPad CPU die eigentlich schon 2 Jahre alt ist. Das Kit wird mit den echten Geräten nicht viel gemeinsam haben. Wenn Apple wirklich mit einer 10 oder 12 Core CPU kommt, die Software optimiert wurde etc. wird das ganze sicherlich sehr schnell werden.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30264 Artikel in den vergangenen 7116 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven