ifun.de — Apple News seit 2001. 23 850 Artikel
Ab Ende Oktober

Apple Music setzt weiter auf Musik-Dokumentationen

Artikel auf Google Plus teilen.
7 Kommentare 7

Die Videoanstrengungen des Musik-Streaming-Dienstes Apple Music konzentrieren sich weiter auf Dokumentationen. Nachdem die von Apple produzierte Reality-Show „Planet of the Apps“ und die Kurzfilm-Serie „Carpool Karaoke“ eine eher durchwachsene Resonanz beim Publikum provozierten, setzt Apple in den letzten Monaten zunehmen auf „ernstere“ Inhalte

Berns Story

So soll auf die Dokumentation „Can’t stop, won’t stop“, die sich der Karriere des amerikanischen Rappers Sean Combs widmete, nun Bang! The Bert Berns Story folgen.

Mit der Doku über den Songwriter, die zum 24. Oktober auf Apple Music erhältlich sein wird, widmet sich Apple dem Mann hinter Erfolgstiteln wie “Twist and Shout” und “Brown Eyed Girl”, der unter anderem für den Erfolg von Van Morrison und Neil Diamond mitverantwortlich zeichnete.

Die Doku in Spielfilmlänge wird den Apple Music-Katalog erweitern und allen zahlenden Apple Music-Kunden zum Streaming-Abruf bereitstehen.

Music meets the mob in this biographical documentary, narrated by Steven Van Zandt, about the life and and career of Bert Berns, the most important songwriter and record producer from the ‘60s that you’ve never heard of. His hits include “Twist and Shout”, “Hang on Sloopy”, “Brown Eyed Girl”, “Here Comes the Night” and “Piece of My Heart”. He helped launch the careers of Van Morrison and Neil Diamond and produced some of the greatest soul music ever made. Filmmaker Brett Berns brings his late father’s story to the screen through interviews with those who knew him best, and rare performance footage. Included in the films are interviews with Ronald Isley, Ben E. King, Solomon Burke, Van Morrison, Keith Richards, and Paul McCartney.

Freitag, 06. Okt 2017, 8:15 Uhr — Nicolas
7 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Damit locken sie mich nicht einen Zentimeter vor…

  • Eigentlich sind Exklusivinhalte für mich ein Grund, keinen Streamingdienst zu nutzen. Ich habe doch keinen Bock mehrere Abos abzuschließen, um alles zu bekommen. Apple macht es da besser, indem die etwas beilegen, was mich überhaupt nicht interessiert ;)

  • Apple, das neue Tele 5…jetzt fällt mir die Entscheidung wirklich sehr schwer, Netflix mit Serien wie Narcos, Better Call Saul, Stranger Things, House of Cards, Breaking Bad vs Apple Music mit Musikdokus, Planet of the Apes, Carpool Karaoke etc. Ein Dilemma…was mach ich nur…

  • Bin ich der einzige, der noch nie auch nur einen der Namen davon gehört hat?

    Und was Carpool Karaoke für mich ausgemacht hat, war nicht das Format an sich, sondern die Beteiligung von James Corden, welcher bei Apple Music ja größtenteils fehlt.. Schade!

  • r89hawehifaesoifpa – Sorry bin eingeschlafen und auf die Tastatur gefallen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23850 Artikel in den vergangenen 6115 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven