ifun.de — Apple News seit 2001. 24 596 Artikel
Für den Echo und die iOS-App

Amazon Music: Mac-App erlaubt Upload von 250 Songs für alle

Artikel auf Google Plus teilen.
13 Kommentare 13

Keine brandneue Information, aber eine, die uns gerade ordentlich aus der Patsche geholfen hat. Mit der Amazon Music Applikation für den Mac – diese steht hier zum Download bereit – können Anwender auch ohne laufendes Premium-Abo bei Amazons Musik-Streaming-Dienst bis zu 250 Songs auf den eigenen Account hochladen.

Anne Kaffeekanne

Die so zu Amazon übertragenen Songs lassen sich anschließend sowohl über die Echo-Lautsprecher des Online-Händlers als auch über die iOS-Applikation auf iPhone und iPad abspielen. Insgesamt können bis zu zehn von euch autorisierte Geräte auf die Song-Uploads zugreifen, streamen und ihrerseits zur Offline-Wiedergabe wieder herunterladen.

Wir hatten den Fall, dass wir unbedingt eine Handvoll Lieder auf dem Echo benötigten, die weder in der Streaming-Bibliothek des Online-Kaufhauses, noch auf Spotify verfügbar waren.

Der Echo Dot Lautsprecher steht hier in der Küche, besitzt keinen Zugang zu Amazon Music Unlimited und ist so konfiguriert, dass Spotify als standardmäßiger Streaming-Dienst eingestellt ist.

Nachdem wir unsere Songs mit der Mac-Anwendung auf das verknüpfte Amazon-Konto geladen haben, konnten wir den Echo anschließend mit folgendem Kommando um die Wiedergabe bitten: „Echo, spiel Fredrik Vahle auf Amazon Music“. Der Dot griff anschließend unmittelbar auf den gerade fertiggestellten Upload zu.

Upload Vorgang

Ein Tipp zum Einsatz der Amazon Music Mac-Applikation: Solltet ihr die App noch nicht auf eurem Rechner installiert haben, springt direkt in die Einstellungen und deaktiviert die Option „Automatisch Musik von iTunes importieren“. So bleibt die App schön aufgeräumt und zeigt euch ausschließlich jene Songs an, die ihr selbst hochgeladen habt und nicht auch noch den kompletten iTunes-Inhalt.

Zahlende Amazon Music Unlimited-Abonnement können gegen eine zusätzliche Gebühr von 25 Euro jährlich bis zu 250.000 Songs hochladen. Den Upload-Vorgang selbst erklärt Amazon Schritt für Schritt in diesem Hilfe-Dokument.

Laden im App Store
Amazon Music
Amazon Music
Entwickler: AMZN Mobile LLC
Preis: Kostenlos+
Laden
Freitag, 08. Sep 2017, 17:50 Uhr — Nicolas
13 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wie, der Echo selbst hat keinen Zugriff auf Amazon Music trotz Account? Na da hat ja Amazon ein tolles Gerät auf den Markt gebracht, was seine eigene Musik erst abspielen kann wenn sie hochgeladen wird.

    • Vielleicht etwas missverständlich formuliert. Unser Echo, der aus dem Text, ist mit einem Spotify-Premium-Account verbunden und kann zudem auf die überschaubare Amazon Music-Auswahl für Prime-Kunden zugreifen – derzeit ca. 2 Mio. Lieder. Das Gerät ist allerdings nicht mit Amazons kostenpflichtigen Spotify-Konkurrenzprodukt, dem Amazon Music Unlimited-Dienst verbunden.

  • 250.000 Lieder :O Ob irgendeiner so viele kennt?

  • Leider nicht richtig, die 250.000 Songs gibt es nur gegen 24,99 auch bei MusicUnlimited

  • Die unterirdische Audioqualität beim Streamen mit Amazon Music Limited scheint ja niemanden zu stören… okay, wenn man mit den Beats-Dingern hört, spielt das womöglich tatsächlich keine Rolle ^^

    • Nochmal: Woher hast du diese Information? Im Netz finde ich nur Berichte die Amazon eine gleiche Tonqualität im Vergleich zu anderen Streamingdiensten bescheinigen.

  • Da hier ja imer nur das berichtet wird, was die AUTOREN interessiert und man daher offenbar bewusst oder aus Zeitgründen auf einen Rundumblick verzichtet, sei hier angemerkt, dass man bei Google Music auch ohne Abo 50.000 Titel seit Jahren hochladen kann. Die 250 Titel sind lächerlich, zumal die bei Amazon gekauften Titel via AutoRip ohnehin eingebunden werden. Klar, für Google Music braucht es anständig klingende Smart-Boxen…

  • @Didi, wie kommt es das du die Beats Produkte so schlecht redest?Ich habe die Powerbeats und die sind wirklich mega gut!Wann hast du das letzte mal Probe gehört?

  • Drei kleine Fledermäuse kloppten sich auwei … da kam die Polizei gerannt da waren’s nur noch zwei …

    Tolles Album übrigens … für echte Kenner ;-)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24596 Artikel in den vergangenen 6230 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven