ifun.de — Apple News seit 2001. 22 444 Artikel
Neues Tarifmodell

Amazon Drive: Kein „unbegrenzter Speicher“ für deutsche Kunden mehr

Artikel auf Google Plus teilen.
45 Kommentare 45

Amazons jetzt auch hierzulande vorgenommene Umstellungen zeichneten sich bereits im Sommer ab. Damals kündigte der Online-Händler ein neues Preismodell für seine Cloud-Ablage Amazon Drive in den USA an, statt unbegrenztem Speicher lieferte der Basispreis nur noch 1 TB Speicherplatz.

Speicherplan

Jetzt hat Amazon damit angefangen seine hiesigen Kunden per E-Mail über die neuen Speicherpläne zu informieren. Zukünftig gilt auch hierzulande das neue Tarifmodell für Amazon Drive.

Amazon bietet keinen unbegrenzten Speicherplan mehr an. Sie können Ihren bestehenden Plan bis zum Ende Ihres Abonnements beibehalten. Der unbegrenzte Fotospeichervorteil für Prime-Mitglieder gilt unverändert. Bitte überprüfen Sie Ihr Konto.

19,99 Euro versorgen euch fortan mit 100GB, für 99,99 Euro pro Jahr gibt es nur noch 1 TB Speicher. Wer mehr Platz benötigt, muss zuzahlen. Amazon rechnet hier mit jeweils rund 100 Euro pro Jahr und weiteres TB Speicherplatz, maximal genehmigt Amazon 30 TB pro Kunde.

Die Regelung wird für Neukunden sofort umgesetzt. Bestandskunden können bis zur nächsten Rechnungsstellung das alte Unbegrenzt-Modell nutzen. Kunden die mehr als 1 TB Daten auf ihrem Amazon-Konto haben und künftig keine Zuzahlung leisten wollen, erhalten 180 Tage Zeit, um ihre Daten zu sichern, dann löscht Amazon den zuviel belegten Speicher. Die Änderungen betreffen nicht den von Amazon angebotenen unbegrenzten Foto-Speicher für Prime-Kunden.

Amazon Drive Preise Deutschland

Danke Tobias

Freitag, 01. Dez 2017, 8:41 Uhr — Nicolas
45 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Die deutschen Schmarotzen halt mit Leidenschaft. Geiz ist geil. Amazon hat nun resigniert. :D

  • 30 TB ist doch viel zu wenig… Willkommen in der Steinzeit!

  • Erstmal kostenfrei, um möglichst viele Kunden zu gewinnen. Sind die gesamten Daten erstmal auf Amazon hat man auch nicht mehr so viel Lust eine so große Datenmenge erneut zu bewegen.

    Finde ich echt schwach.
    Es war ja abzusehen, wenn man sich damit ein wenig auskennt.

    ich hatte schon überlegt, meinen gesmten Datenbestand auf Amazon Drive zu sichern. Gut das das nicht passiert ist.

  • Eidas ne Festplatte mit 1 TB kostet um die 50 €. Dann wird das gekündigt, Festplatte gekauft und Backup dort gemacht.

    • Damit hättest du dein Backup aber nicht in einer anderen Brandzone und man kann es nicht automatisch machen ohne das man sich drum kümmern muss. War schon echt praktisch seine Backups in der Cloud zu haben. Echt schade.

  • Oh verdammt! Weiß man ob die Änderung auch Österreich betrifft?

    • Stephan Schaberl

      Kannst du rausfinden, indem du den Desktop Client öffnest. Hat bei mir heute Nacht nach einem Update die Meldung gebracht dass Unlimited gestrichen ist. Eine Mail dazu hab ich bisher nicht bekommen.

      Selbst wenn es noch nicht für AT gelten sollte, wird Amazon da aber sicherlich bald nachziehen.. leider.

  • Da ist Apple mit seinen 9,99 p.M. für 2 TB jetzt ja richtig günstig!

    • Da ist Microsoft 365 ja noch günstiger…
      5 x 1 TB und fünf Officelizenzen für je 5 PC und 5 Mobil
      Für ~69€

      • Was ist daran günstig, wenn man sich zur Cloud den Frust und Ärger mit MS-Wöard einkauft?! Die vergeudete Zeit ersetzt einem schließlich keiner…!

  • Guten Morgen,
    toll eine gute Nachricht. *Ironie off* Amazon Drive war bis jetzt eine super alternative für Backups aber nach den neuen Preisen soll für mich der Spaß 1999 € pro Jahr kosten. Ok dafür gibt es eine 2. Synology. Oder hat jemand eine Alternative?

  • Office 365 gibt für jeden Nutzer 1TB dazu, bei fünf Lizenzen für knapp 60€ gesamt im Angebot (z.B. Amazon) unschlagbar günstig.

    • Kann man aber nicht als zusammenhängenden Speicher nutzen, oder? Ansonsten wäre es natürlich super, vor allem mit Office dabei. :)

      • Du kannst Dir 5 Benutzer mit jeweils einem Terabyte Speicher anlegen. Innerhalb von den 4 nicht-Hauptusern legst Du dann einen freigegebenen Ordner an, welchen Du Deinem Hauptuser freigibst.
        Müsste – rein von der Logik her – gehen

  • Hm mir wurde schon vor vielen Monaten von Amazon gekündigt. Hatte um die 22Tb oben war dann preislich nicht mehr so interessant :)

    • Stephan Schaberl

      Da hätte ich dir auch gekündigt, Fair Use und so. Bei 22TB legt der Dienstleister ja zwangsläufig extrem drauf, auch wenns bei „Unlimited“ natürlich freisteht das auch so zu nutzen :D Nachvollziehbar ist es dennoch.

  • D. h. ich muss jetzt eine Software finden, die beim hochladen der Backups die dateien in *.jpg endungen ändert, so das ich diesen weiter nutzen kann :D

  • doofe frage, aber was speichert mann denn bei 22TB?

    ich schätze ich habe mit meiner Fotomediathek und ALLEN Daten um die 500GB

    • Als Beispiel?
      Meine DS2415+ @10x 6TB WD Red raid5 90% voll

      Animes 12TB
      Serien 13TB
      Filme 8TB
      Foto/Filme privat 3,5TB
      Backups (TM etc) 4Tb
      Programme/Images 2,5TB
      VMs 1TB
      Restliche Daten/Musik 1,5TB

      Und bevor die üblichen Kommentare kommen: die Filme und Serien sind in Form von ca 400 BluRay und DVDs im Schrank vorhanden.

      • Na klar sind das alles Sicherungskopien deiner BR Sammlung, tüüürlich

      • Das ist DER Grund wrum es nicht mehr unbegrenzt ist. Kleiner Finger und ganze Hand und so… oder die gesmte Tagesverpflegubg am Frühstücksbuffet einpacken

      • Unbegrenz = unbegrenzt
        Was gibt es da nicht zu verstehen?

    • Rohmaterial. 4K , um die 360MB/s. Da kommt was zusammen. Unlimited bedeutet unlimited, hätte auch mehr bezahlt, aber bei 2000€/Jahr steige ich aus. Jemand Erfahrung mit Backblaze?

      • Bin ich seit Jahren Kunde allerdings ist das Problem das natürlich alles auf der lokalen Maschine liegen muss oder lokal angebundenen Laufwerk da keine Sachen aus dem Netzwerk gespeichert werden.
        Aber Zuverlässigkeit Preisleistung und Aufwand absolut top

      • Sicherung läuft auch zügig bei entsprechender Leitung. Von Limitierungen der Menge weiß ich nichts aber ich hab im Moment nur 2-3TB dort. Gut finde ich ich auch das Rücksicherung per Kurier möglich ist und gar nicht mal so teuer!

      • Ach und es gibt relativ neu auch eine B2B Lösung von Backblaze, die habe ich allerdings noch nicht ausprobiert

  • Da wird dann auch wieder ein Deutschland-Angebot wie Strato HiDrive interessant!

  • Stefan B. aus H

    Kein Plan, die Übersetzer.
    Das schöne Wort ”Vertrag“ muss wohl auch ganz dringend ersetzt werden.

  • CrashPlan hat sein Privat-Kunden-Tarif auch aufgegeben. Da bleibt jetzt wohl nur noch Backblaze.

  • Meine Daten wo ich ab und zu mal dran muss liegen auf Onedrive und Dropbox (50 und 25GB) und der REst gesichert auf SSD und HDD, also irgendwie kein Bedarf. Die Bluerays habe sichere ich nicht, die kauf eich zur Not einfach neu.

  • Gelten raw Dateien auch als Fotos und sind im unbegrenzten Speicher enthalten? Ich hab 2TB an Fotos und suche noch nach externer Auslagerung. Wobei der Upload wahrscheinlich Monate dauert.

  • Tja, erst kürzlich auf Amazon Dirve gewechselt :D dank synology 1,2 TB drauf. Direkt storniern und erhalte ne volle erstattung. So nicht Amazon. Zahl doch keine 200€ im Jahr dafür

  • Wer hat Erfahrung mit Synology und Backup auf hubiC?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22444 Artikel in den vergangenen 5894 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven