ifun.de — Apple News seit 2001. 38 162 Artikel

Mit Auszahlungs-Infos und Quelltext

Alles im Netz: Twitch bestätigt umfangreichen Datenverlust

Artikel auf Mastodon teilen.
36 Kommentare 36

Was am Mittwochvormittag noch als Gerücht gehandelt und lediglich von Screenshots einer 125 GB großen Torrent-Datei untermauert wurde, ist jetzt Gewissheit: Das zu Amazon gehörende Live-Streaming-Portal Twitch, das sich vor allem als Anlaufstelle für Gamer etabliert hat, hat einen umfangreichen Datenverlust zu beklagen.

Dies bestätigte der offizielle Twitch-Account auf dem Kurznachrichten-Dienst Twitter, hat sich aber gleichzeitig noch etwas mehr Bedenkzeit erbeten, ehe die Community über dem Umfang und mögliche Auswirkungen des Datenabgriffs informiert werden soll.

Mit Auszahlungs-Infos und Quelltext

Schon jetzt scheint sich abzuzeichnen, dass der Datenverlust mit massiven Konsequenzen für den Streaming-Anbieter einhergehen wird. So sind Bestandteile des Quelltextes der Twitch-App, der Twitch-Webseite und der Konsolen-Clients Teil des Daten-Torrents, der zur Wochenmitte in einschlägigen Tauschbörsen aufgetaucht war.

Zudem soll die Sammlung Detail-Informationen zu den Auszahlungen beinhalten, die Twitch seit 2019 auf die Konten der aktiven Streamer überwiesen hat.

Twitch Leak 1400

Sorge dürfte den Twitch-Verantwortlichen die Tatsache bereiten, dass das Torrent auch Details zu internen Sicherheits-Komponenten des Streaming-Anbieters preisgibt und die Amazon-Tochter so zur Zielscheibe für künftige Hacker-Angriffe machen könnte.

Die 125 GB große Torrent-Datei trägt die Bezeichnung „Teil 1“, was andeutet, dass weitere Interna der Plattform folgen dürften.

Kritik wegen inkonsequenten Handelns

Twitch musste sich zuletzt häufiger den Vorwurf gefallen lassen, dass der Dienst zu vorsichtig mit problematischen Kanälen vorging und zu wenig gegen sogenannte „hate raids“ unternahm, bei denen Streamer Zuschauer und Bots auf die Kanäle anderer Streamer losließen.

07. Okt 2021 um 07:43 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    36 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Dr.Koothrappali
  • Wohl eher Datendiebstahl.
    Bei Datenverlust waren Daten verloren gegangen h d wären nicht abhanden gekommen.

  • Da werden meine Kollegen wohl genau hinschauen, ob die guten Twitcher auch ordentlich ihre Steuern abgeführt haben. Solche Hacks sind für uns richtig gut. Besonders wenn sie sich wie hier als richtig bestätigen. Ihr glaubt nicht, was die YouTuber und Co sich alles einfallen lassen.

    • Wenn ihre Kollegen auch mal gegen Clans vorgehen würden und sonstigen Kriminellen Sozialhilfeempfänger und Co. aber da traut man sich nicht ran.

      • Weil die Razzien z.B. in Shishbars ja bisher auch mega viel ans Licht gebracht haben… (ausser den tiefsitzenden Rassismus in unserer Gesellschaft).
        Und immer schön nach unten treten während es viel zu wenige Steuerprüfer gibt und Cum Ex großflächig ignoriert wird. Bei solchen Überzeugungen ist es kein Wunder, dass die FDP immer noch so viele Stimmen bekommt :(

      • Jetzt kommt wieder die Rassismuskeule, die zieht halt immer. Damit nimmt man unsere Bevölkerung und dieses Land schon immer in Geiselhaft, für alles.

    • Sind denn solche Informationen aus Hacks überhaupt verwendungsfähig um einen Anfangsverdacht zu rechtfertigen ? Nur weil Heise für ihren Account bestätigt hat dass die Zahlen wohl richtig wären gilt das ja nicht unbedingt für die anderen.

  • Die Daten sind doch nicht verloren, liegen jetzt nur auch noch woanders…

  • Pandora lässt grüssen.

    Konsequenzen? Ach wo kämen wir da hin …

  • Sollte es bei solchen Geschichten nicht eigentlich auch mal DSGVO-Strafen hageln? Passiert ist da meines Wissens nach noch nie etwas…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38162 Artikel in den vergangenen 8246 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven