ifun.de — Apple News seit 2001. 37 975 Artikel

Vier Versprechen für die Zukunft

Affinity: Dauerlizenz bleibt erhalten, Gratisangebot für Schulen

Artikel auf Mastodon teilen.
29 Kommentare 29

Mit der gestrigen Ankündigung des Kreativsoftware-Anbieters Canva, die Affinity-Applikationen für Mac, Windows und iPad zu übernehmen, zogen viele Anwender einen Luftstoß zwischen den zusammengebissenen Zähnen ein.

„Als Nächstes wird der neue Eigner wohl ein Abonnement einführen“ war der erste reflexhafte Gedanke vieler Bestandskunden. Setzen die Affinity-Anwendungen, die inzwischen auf Augenhöhe mit den Branchenstandards von Adobe konkurrieren, als eine der letzten Vertreter ihrer Kategorie doch auf ein klassisches Lizenzmodell, bei dem die Software einmal bezahlt wird und dann beliebig lange ohne Folgekosten genutzt werden kann.

Sowohl das offizielle Statement von Serif als auch die Pressemitteilung von Canva sprachen zwar von rosigen Zukunftsaussichten, ließen aber offen, auf welche Änderungen am Vertriebs- und Geschäftsmodell sich Nutzer der drei Kreativ-Anwendungen Affinity Designer, Affinity Photo und Affinity Publisher einstellen müssten.

Vier Versprechen für die Zukunft

Hier hat Canva heute nun nachgebessert und vier Zukunftsversprechen formuliert: Zunächst verpflichtet sich Canva zu einem fairen Preismodell. Das Unternehmen garantiert die dauerhafte Verfügbarkeit von unbefristeten Lizenzen und betont, dass die Preisgestaltung von Affinity stets fair und erschwinglich bleiben wird.

Canva Zukunftsversprechen

Zudem hat Canva angekündigt, die Affinity-Suite bald kostenlos für Schulen und eingetragene gemeinnützige Organisationen verfügbar zu machen. Canva will Affinity gemeinsam mit der Community gestalten und die Affinity-Produktfamilie als hochwertige, professionelle Designsuite dauerhaft im Portfolio behalten. Die Bereitstellung neuer Funktionen soll zudem beschleunigt werden.

Gute Nachrichten also, allerdings dürfen wir in diesem Zusammenhang an diesen Tweet aus dem Jahr 2022 erinnern. Damals meldete man bei Affinity noch selbstbewusst: „Ain’t nobody acquiring us“, also etwa „Uns kauft niemand auf“…


27. Mrz 2024 um 14:17 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    29 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Wir werden sehen, welche Preise Canva als fair und erschwinglich betrachten wird. Erschwinglich ist ein sehr dehnbarer Begriff!

    • Kobold, warum nicht einfach gut finden, was C hier mitteilt. Es ist eine klare Aussage. Aber nein, erstmal herumhämmern und doof-finden.
      A hat bestimmt auch die Preise erhöht im Laufe der Jahre. Stichwort Inflation.

      Antworten moderated
    • @SonneUndRegen
      Der Einzige, der hier herumhämmert bist Du doch.
      Kobold hat nicht einmal eine Vermutung geäußert, geschweige denn herumhämmert oder irgend etwas doof gefunden. Lesen was man lesen will, ist jedenfalls fernab von verstehendem Lesen.

      Antworten moderated
      • SonneundRegen ist hier oft derjenige, der nicht versteht, was er liest, aber immer schnell mit einem Urteil bei der Hand ist.
        Don’t feed the troll!

  • John Applespeed

    Getreu dem Motto: “ Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern.“ Das ist ja heute normal und überall Gang und Gäbe. Naja ich hab mir die Komplette Suite V2 gekauft und die kann mir keiner nehmen. Muss ja nicht mehr Updaten, funktioniert alles so wie es soll.

  • Wollen wir mal das Beste hoffen.
    Vielleicht gibt es ja sogar förderliche Synergieeffekte, die die Affinity Suite beflügeln.

    Toll ist sie eh schon.

  • ab version 3.0 weht eh ein anderer wind. da serif selber sagte wir haben noch zig updates für die aktuelle version, betrifft das versprechen auch nur die aktuellen versionen.
    und dann kommen die abos wie wir sie von canva gewohnt sind.

    • Das ist genau das Szenario das ich befürchte, wie wahrscheinlich viele anderen User auch.

      • +1
        Serif war für mich die Rückkehr der echten Softwarekäufe.
        Mit Canvas an Board sehe ich für mich hier die Anfänge des nächsten, für Privatuser eher Rückwärtigen Schritt. (Der Einmalkauf wird dann oft gar nicht mehr attraktiv)

        Ich bin gespannt, was daraus wird. Jedoch Blicke ich sehr skeptisch auf Serif/Canvas.

  • Farge: Kann man mit den Affinity Programmen ein PDF-Exportieren das die Ebenen anzeigt. Es gab mal Canvas X Draw. Das konnte so etwas. Danke

    Antworten moderated
  • erinnert mich an den aufkauf von freehand und golive seitens adobe. diese fantastischen programme wurden einfach vernachlässigt um dann eingestellt zu werden. es geht also doch und immer nur ums geld…

    • Freehand das ich sehr lange und viel genutzt hatte wurde nicht nur vernachlässigt, es wurde sozusagen tot laufen lassen, es wurde einfach nichts mehr gemacht. Freehand wurde nur gekauft um einen sehr lästigen Konkurrenten zu Illustrator (das ich nie mochte, weil es sperrig zu bedienen war) einfach auszuschalten. Es gab in den USA sogar Initiativen um Adobe deswegen zu verklagen, hat aber alles nichts genutzt und Freehand wurde nicht sterben lassen, es wurde von Adobe regelrecht ermordet. Sehr schade, denn Freehand war eine sehr gute App, und erst mit Affinity Designer kam wieder etwas ähnlich funktionierendes auf den Markt.

  • Crack Federvieh

    Das Versprechen klingt erstmal gut. Vielleicht kommen ja ähnliche AI Features via Cloud wie von Adobe. Die sind nämlich echt gut und sehr nützlich

    Antworten moderated
    • Wäre sehr zu begrüßen. Letztes Jahr hat das im Affinity-Community-Forum ein Mitarbeiter noch mit einem knappen Satz verneint.

      Werde daher auch nicht auf V2 updaten, sondern die Entwicklung abwarten. Schade, aber wenig überraschend, dass Adobe da ein Credit-System zusätzlich zum Abo hat.

  • Überleg schon länger als Alternative zum Adobe Abo. Jetzt stellt sich mir die Frage warten auf V3 zum „fairen Preis“ oder doch noch fix kaufen?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37975 Artikel in den vergangenen 8211 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven