ifun.de — Apple News seit 2001. 38 545 Artikel

Braucht Perso mit Online-Funktion

Ab 1. Januar 2022: Arbeitslos-Meldung wird online möglich

Artikel auf Mastodon teilen.
43 Kommentare 43

Ab 1. Januar 2022 müssen Arbeitssuchende nicht mehr zwangsläufig auf dem Amt vorstellig werden, sondern können ihre Arbeitslos-Meldung zu Beginn des neuen Jahres erstmals auch online vornehmen.

Dabei gelten weiterhin die bisherigen Abstände von drei Monaten, drei Tagen und einem Tag: Wer schon weiß, dass seine Anstellung demnächst enden wird, ist dazu aufgerufen sich spätestens drei Monate vor dem Ende des Beschäftigungsverhältnisses arbeitssuchend zu melden. Wer plötzlich gekündigt wird, sollte sich spätestens drei Tage nach der Entlassung arbeitssuchend melden. Die Arbeitslosmeldung soll ihrerseits spätestens am ersten Tag ohne Beschäftigung erfolgen.

Ab 1. Januar 2022 soll die Meldung dann auch über die sogenannten eService-Angebote der Bundesagentur für Arbeit möglich sein, damit kann auf das persönliche Erscheinen vor Ort verzichtet werden, das bislang zwingend vorausgesetzt wurde, damit entsprechende Anträge überhaupt bearbeitet werden konnten.

Braucht Perso mit Online-Funktion

Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit wird die „elektronische Arbeitslosmeldung“ damit dem persönlichen Vorsprechen gleichgestellt, allerdings wird natürlich auch für die Online-Meldung ein gültiger Identifikationsnachweis vorausgesetzt.

Online Ausweis

Anders formuliert: Für die Online-Meldung der eigenen Arbeitslosigkeit wird ab Januar ein Personalausweis mit Online-Ausweisfunktion vorausgesetzt.

Die Bundesagentur für Arbeit etabliert damit bundesweit, was coronabedingt schon in einzelnen Standorten erprobt wurde und wird zum Jahreswechsel die entsprechenden Formular auf dieser Übersichtsseite des eigenen Online-Portals bereitstellen.

Weiterführende Informationen zu den technischen Voraussetzungen lässt sich auf den Seiten der AusweisApp2, des Personalausweisportals und der Bundesagentur für Arbeit selbst einsehen:

Laden im App Store
‎AusweisApp Bund
‎AusweisApp Bund
Entwickler: Governikus GmbH & Co. KG
Preis: Kostenlos
Laden

16. Dez 2021 um 10:05 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    43 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ich glaub da nicht dran, dass das pünktlich starten wird. Ist ja digital, und das in Deutschland – ein Widerspruch in sich ;-)

    • Weil man ja so viel zu tun hat wenn man arbeitslos ist. Diese Mühe zum AA zu gehen.

      • Wieso bist du so herablassend?

      • Man meldet sich vor der Beendigung eines Arbeitsverhältnisses arbeitslos, nicht erst wenn man Arbeitslos ist.
        Du bist leider nicht so schlau wie du denkst…. xD

      • Ein achim- sagt schon alles ;-)

      • Was für’ne scheiß Aussage, kann tausend Gründe haben warum man Arbeitslos ist.

      • Zähl mal auf

      • Achim, erkundige dich mal was wie gemacht werden muss. Bevor du so einen Stuss schreibst.

      • Um die Gründe der Arbeitslosigkeit geht’s nicht. Selbst in 2 Monaten wird man die Zeit aufbringen können. Wenn ich Geld erhalten möchte, muss ich mich halt kümmern.

        Dieses Internet ist auch schon seit Jahren in der Agentur angekommen. Nutzt aber nur überschaubarer Teil, weil es viele nicht wissen, nicht mit umgehen können oder sich weigern… oder schlicht weg einfach nur Pech beim denken haben.

      • Man meldet sich doch arbeitssuchend bevor das Arbeitsverhältnis ausläuft, nicht arbeitslos. Erst mit dem ersten Tag der Arbeitslosigkeit muss man hin und sich offiziell als arbeitslos melden. Oder irre ich da?

      • Und DAS geht jetzt auch online. Du brauchst also nicht nochmal extra persönlich im Amt erscheinen und dich spätestens am ersten Tag der Arbeitslosigkeit arbeitsLOS melden.
        (Die ArbeitSUCHEND-Meldung ist jetzt schon online möglich).

        Einzige Voraussetzung: Der digitale Perso mit freigeschalteter Online-Funktion. Aber genau daran wirds scheitern, weil den kaum einer hat bzw. die Online-Funktion wahrscheinlich der Großteil der Bevölkerung nicht aktiviert hat (hatte bis dato ja auch keinen wirklichen Nutzwert)…

      • Nope ist auch ohne die Online Funktion des Persos möglich, denn es gibt die Nect App die auch das Amt nutzt für die Identifizierung.

    • Wenn man weiß man wird in 2 Monaten eine neue Arbeit suchen ist man eben zu dem Zeitpunkt noch beschäftigt. Einfacher für alle Beteiligten, wenn es online geht und dafür kein Urlaub gebraucht wird.

      • Du musst dafür keinen Urlaub nehmen. Du hast Anspruch auf Freistellung zur Arbeitssuche gem 629 BGB. Der umschließt auch die Meldung bei der Agentur für Arbeit.
        Aber online ist natürlich bequemer.

      • Das ist korrekt. Aber vorher nach Möglichkeit noch abklären, ob unter Fortzahlung des Entgelts freigestellt werden kann. Normalerweise greift hier 616 BGB, welcher jedoch abdingbar ist.

  • Das glaube ich erst, wenn es auch wirklich live geht & funktioniert! :D

    • … und nicht innerhalb der nächsten Stunden gehackt wird. Immerhin hatte Andreas Scheuer seine Finger nicht im Spiel. Es besteht also Hoffnung, dass es nicht ganz so schlecht wie die ID-Wallet wird.

  • Endlich sind wir in den 90ern angelangt. Das ist/war aber auch echt peinlich. Andere Länder wundern sich warum wir in ALLEN öffentlichen Bereichen so schlecht aufgestellt sind.
    Aber bis das System dort „richtig“ läuft vergehen wahrscheinlich noch Jahre.

  • Das dauernde hin laufen ist ja auch sehr nervig! Die sollen die Kohle rüber rücken und gut ist!

    • Wie wäre es mit einer Privatisierung? Schließt du ab wie ne Haftpflicht. Und bekommst im Fall der Fälle einfach das Geld ausgezahlt.

      Und die, die eh schon nicht viel haben müssen auch noch hohe Beiträge abdrücken, da deren Job grundsätzlich gefährdet ist.

      :-P

  • Das ist doch schon möglich, nur mit einem anderem ident Verfahren.

    • Jup, falsche Überschrift halt. Neu ist nur dass es über die Online Funktion des Ausweises nun dann gehen soll.

    • Ist es nicht.
      Hatte erst gestern ein Gespräch und die Dame am Telefon meinte, man muss innerhalb von 3 Tagen dort vorstellig werden und sich arbeitslos melden.

      • Ich war Januar 2020 nicht 1x aufm Amt, da wurde alles Online gemacht. Vorher die voraussichtliche Arbeitssuchend Anmeldung wurde Online erledigt. Am Tag 1 der Arbeitslosigkeit dann auch die Meldung dass es nun leider wirklich so weit ist.

        Auch bis ich einen Job hatte (der nun keine Unterbezahlter Rotz Zeitarbeit ist, wie das Amt 1-2 mal vorgeschlagen hätte), habe ich das Amt nicht von Innen gesehen. Das wurde alle Online oder am Telefon erledigt.

        Bei der ersten Anmeldung beim Amt wurde sich mit der Nect App identifiziert und fertig.

      • Ich musste mich nach dem Studium arbeitssuchend und arbeitslos melde. Das ginge ohne Probleme online, die Identifikation erfolgte über einen externen Dienstleister.

  • Die Headline stimmt so nicht, denn das Online Arbeitslos melden geht schon länger. Via Nect wurde/wird sich die Identität betätigt.

  • Wichtiger wäre da mal alle Funktionen rund um Kindergeld, die man auch dort beantragen muss (Für Angestellte!)
    Da muss man für ne kontoänderung aktuell Briefe verschicken …..

  • Was bringt die Ausweisapp2? Wird einem da der Ausweis auch angezeigt, sollte man mal in eine Polizei Kontrolle kommen das man den Digital vorzeigen kann? Vergiss oft den perso mitzuführen.

    • Die AusweisApp dient nur als Schnittstelle zwischen der Hardware, also dem Ausweis+Lesegerät und der jeweiligen Seite, dem jeweiligen Dienst, bei dem du dich online ausweisen möchtest.
      Den Ausweis kannst du dort nicht hinterlegen. Dafür wäre die ID-Wallet App eigentlich gedacht gewesen. Die wurde aber wieder zurückgezogen.

      Den Ausweis musst du ja theoretisch auch nicht mitführen. Du musst ihn nur besitzen. Mitführen ist nur in der aktuellen Situation wichtig, wolltest du deinen Impfstatus beweisen müssen.

  • Die ruhen sich momentan doch sowieso überall wegen Corona aus. 20min für ein Termin – Wartezeit ~1Monat. Führerscheinstelle: 4 Monate Bearbeitungszeit für Schlüsselzahleintragung.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38545 Artikel in den vergangenen 8308 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven