ifun.de — Apple News seit 2001. 38 377 Artikel

Startschuss schon in 2 Wochen?

7 neue Mac-Modelle in diesem Jahr erwartet

Artikel auf Mastodon teilen.
46 Kommentare 46

Wenn die Prognosen des Wirtschaftsmagazins Bloomberg eintreffen, sind es bis zur ersten Apple-Produktvorstellung in diesem Jahr nur noch zwei Wochen hin. Bereits am 8. März sollen wir nicht nur ein aktualisiertes Modell des iPhone SE, sondern auch ein neues iPad Air und darüber hinaus einen neuen Mac sehen.

Den vergleichsweise frühen Termin im Jahr haben dem Vernehmen nach mit der Angelegenheit vertraute Personen in die Runde geworfen und aus der gleichen Quelle ist Bloomberg zufolge nun zu hören, dass man zu diesem Datum bereits den ersten neuen Mac in diesem Jahr erwarten könne. Um welches Modell es sich dabei handelt, steht bislang jedoch noch in den Sternen.

Tom Cook Apple M1 Mac

Angeheizt wurden die Spekulationen um die ersten neuen Macs im Jahr 2022 durch neu bei der Zulassungsstelle EEC eingetragene Apple-Modellnummern. In der Folge machten auch Gerüchte um eine neue Version des MacBook Air mit M2-Prozessor und Touch Bar die Runde, was allerdings beides für Stirnrunzeln sorgte. So scheint es ebenos unwahrscheinlich, dass Apple ausgerechnet sein kleinstes Notebook als erstes Gerät mit einer neuen, schnelleren Version der M2-Prozessoren in den Handel bringt, wie auch ein erneuter Versuch, die Touch Bar zu etablieren, wenig vorstellbar ist. Die Eingabeleiste anstelle von Funktionstasten ist für uns Geschichte, nachdem bereits Apples neue MacBook-Pro-Modelle aus dem vergangenen Jahr wieder auf klassische Funktionstasten setzen.

Die Erwartungen hinsichtlich der ersten Mac-Vorstellungen in diesem Jahr konzentrieren sich derzeit auf neue Versionen von Apples Einsteiger-MacBook-Pro mit 13“ großem Bildschirm und den Mac mini. Beide Geräte wurden zuletzt im November 2020 gemeinsam mit dem MacBook Air als damals erste Macs mit M1-Prozessoren vorgestellt. Insbesondere beim Mac mini warten potenzielle Käufer dringend auf eine leistungsfähigere Version mit zusätzlichen Anschlüssen, der dann auch die derzeit weiterhin noch von Apple angebotene Variante des Mac mini mit Intel-Prozessor ersetzt.

Diese neuen Macs sollen 2022 kommen

Die Erwartungen mit Blick auf Apples Abschluss der Umstellung von Intel- auf eigene Prozessoren sehen in diesem Jahr allerdings noch zwei weitere Produktstarts auf uns zukommen. Außer der Reihe wird für Mai oder Juni, der letztgenannte Monat würde dann auch zur alljährlichen Entwicklerkonferenz WWDC passen, weitere neue Rechner mit Apple-Prozessoren erwartet – hier könnte dann der Fokus auf einem leistungsfähigen iMac mit 27“ Bildschirmgröße liegen. Im Herbst dürften uns dann neue Hochleistungsmodelle, darunter nicht zuletzt auch ein Neustart von Apples Mac Pro erwarten.

Der Bloomberg-Autor Mark Gurman führt die folgende Liste der seiner Meinung (und seinen Quellen) zufolge in diesem Jahr anstehenden neuen Macs.

  • Mac mini mit M1-Pro-Prozessor
  • MacBook Pro 13“ mit M2-Prozessor
  • Mac mini mit M2-Prozesssor
  • iMac 24“ mit M2-Prozessor
  • MacBook Air mit M2-Prozessor und neuem Design
  • iMac Pro mit M1 Pro oder M1 Max und großem Bildschirm
  • Mac Pro mit kompakterem Gehäuse als aktuell und mehreren Max-Prozessoren und bis zu 40 CPU- und 128 Grafikkernen

Mit Blick auf die Einordnung der Geräteleistung ist dabei zu berücksichtigen, der erwartete M2-Prozessor zwar schneller als der M1 sein soll, aber auf der selben Architektur mit acht Kernen aufbaut und sich leistungsmäßig wohl unter den Pro- und Max-Versionen des M1-Modells einordnen wird.

Pro- und Max-Versionen des Apple M2 sollen dann gemeinsam mit den ersten M2-Modellen im Jahr 2023 erscheinen

21. Feb 2022 um 06:59 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    46 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Aber hat dann der MacPro mit Kompakterem gehäuse auch noch so viele PCI-E slots oder haben die M1 dafür von grund auf nicht genug Lanes

  • Ich finds ja schade, dass Apple das neue MacBook Pro nicht wenigstens optional mit Touchbar anbietet. Würde mich schon freuen, wenn sie wenigstens im Air weiter existiert.
    Ich kann einfach immer noch nicht nachvollziehen, warum sich so viele an der Leiste stören.
    Ich finde die Klasse. Wenn ich die Funktionstasten brauche, drücke ich halt Fn. In den übrigen 95% der Zeit habe ich dann aber nützliche Shortcuts.

  • Was die Technik angeht klingt das alles richtig. Allerdings wird das Apple Marketing doch garantiert neue Begriffe einführen und alle Neuen Prozessoren so als Max plus oder so titulieren… Man muss ja das Gefühl vermitteln, dass die neuen Sachen jetzt noch besser sind als alle M1…

  • Bearbeitungstrupp

    Gibt es eigentlich Informationen/Gerüchte darüber, ob die MacBook Air 13 Bildschirme behalten oder auf 14 wechseln?

  • Ich denke nicht, dass ein MBP 13″ kommen wird. Das sind die neuen 14″.

  • Was ist den nun mit dem iMac 27 Zoll?
    Brauch langsam einen neun….aber ganz sicher kein iMac Pro!

    • Der kleine wurde öfters verkauft, genau so wie die kleineren MacBooks mehr Absatz haben. Von daher glaube ich, dass Apple für Otto Normal die kleineren Geräte vorsieht, da eh immer weniger iMacs oder MacBooks kaufen. Heute geht so vieles am iPhone und iPad, dass doch kaum noch wer einen extra Rechner benötigt. Finde es da schon irgendwo logisch, dass Apple die Großen Bildschirme den Pros zuspricht.

      • Crack Federvieh

        Es kaufen immer mehr Leute Mac Computer. Mit fast 26 mio verkauften Macs wurden 2021 so viele verkauft wie noch nie zuvor. Platz 2 hat 2020 nur 22 mio

      • Crack Federvieh

        nicht nur sondern mit im letzten Satz

  • iMac mit 24″ und 27″?
    Das macht doch keinen Sinn…mindestens 30″ wird der haben.

    • In der Auflistung oben macht so einiges keinen Sinn. Mac mini mit M1 Max oder Pro und parallel da zu einen Mac mini mit M2. Ähnlich auch beim 24″ iMac der einen M2 bekommen soll aber der iMac Pro dann auf einmal einen M1 Max oder Pro.

  • Nach dem Desaster mit den M1 Prozessoren und externen Monitoren (ich sage nur RGB- Output und flackernde Bildschirm), kann es nur besser werden.
    iMac 27 Zoll mit M2 wird gekauft, aber abwarten, ob es überhaupt im März dazu kommt.

  • Das 13″ MacBook Pro wird ziemlich sicher nicht mehr aktualisiert. Zum einen gibt es die richtigen Macbook Pro mit 14″ & 16″, zum anderen war die erste Tranche M1 Macs ohne redesign nur um die Akzeptanz am Markt zu sichern. Sowohl der Mac mini (viel Lift im Gehäuse) als auch das MacBook Air (keine notch als neues Apple Markenzeichen ) werden ein neues Design spendiert bekommen.

  • Und was soll diese Vorhersage?
    Das ist doch nur etwas, damit man bei ihm klickt.

  • Ja, der neue M2 iMac wird’s werden. Gerne auch nur in 24 Zoll aber für den M1 ist es mir jetzt zu spät..

  • Ich persönlich finde es macht keinen Sinn gewisse Geräte ein Upgade auf M1 Pro zu geben und andere den M2.

    Warum ein Mac mini M1 Pro wenn es ein Mac mini M2 (der M2 ist vermutlich dann sogar stärker ist wie der M1 Pro).

    Ähnlich beim iMac warum einen 24″ mit den M2 bringen und einen iMac Pro dann mit einen M1 Max oder Pro… Wenn dann ein M2 Mac oder Pro in den iMac Pro.

    Dann kapiere ich auch nicht warum Apple nun angeblich M2 Geräte ankündigen sollte und dann diese doch erst 2023 bringen soll. So wie es der letzte Satz des Artikels sagt, zu mal direkt vor der Auflistung steht „Der Bloomberg-Autor Mark Gurman führt die folgende Liste der seiner Meinung (und seinen Quellen) zufolge in diesem Jahr anstehenden neuen Macs.“ Heißt doch dass dann dieses Jahr auch schon M2 Macs kommen und nicht erst 2023.

    • Zum Glück machst du keine Planung der M2 ist nur etwas besser als der M1 aber eine neue Generation ggf. Auch mit niedriger Nanometer Fertigung. Der M1 Pro und Max bleiben trotzdem schneller und da basieren später deren Nachfolger auf dem m2. Ähnlich wie Intel:

      m1 ist i3 gen 1 / m2 ist i3 gen 2 / …
      m1 Pro ist i5 gen 1 / m2 Pro ist i5 gen 2 / …
      m1 Max ist i7 gen 1 / m2 Max ist i7 gen 2 / …

  • Der M2 soll doch erst 2023 erscheinen. Also alle 2 Jahre ein neuer Prozessor.

  • Mein MBP 2014 mit neuem Akku tuts jetzt noch 2-3 Jahre. 2024 kommt dann ein Macbook Air mit M3 ins Haus.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38377 Artikel in den vergangenen 8280 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven