ifun.de — Apple News seit 2001. 38 379 Artikel

Fünf "Bumper Ads" á sechs Sekunden

5 statt 2 Spots: YouTube-Nutzer sehen mehr Reklame

Artikel auf Mastodon teilen.
145 Kommentare 145

Googles Video-Plattform YouTube ist dazu übergegangen einzelnen Anwendern bis zu fünf Reklamespots einzuspielen, ehe mit der Wiedergabe des eigentlich ausgewählten Videos begonnen wird. Damit hat sich die Anzahl des üblicherweise auf maximal zwei Werbeclips beschränken Preroll-Formates mehr als verdoppelt.

Die Umstellung ist in den vergangenen Tagen mehreren Anwendern aufgefallen, die ihrem Unmut über die Reklamezunahme in sozialen Netzwerken wie Twitter Luft gemacht haben. Betroffene Anwender melden hier, dass die eingespielten Spots nicht wie bislang üblich übersprungen werden können, sondern bis zum Ende geschaut werden müssen, ehe das eigentliche YouTube-Video startet.

5 „Bumper Ads“ á 6 Sekunden

YouTube selbst bestätigt die Ausspielung des neuen Werbeformates und spricht in diesem Zusammenhang von so genannten „Bumper Ads“. Bei diesen würde es sich grundsätzlich um Werbespots handeln, die es auf eine Laufzeit von unter sechs Sekunden bringen würden und daher zu einem maximal 30 Sekunden langen Werbeblock zusammengefasst werden.

Rein rechnerisch unterscheidet sich die Werbezeit damit nicht von zwei längeren Werbespots, die frühestens nach 15 Sekunden übersprungen werden können, besser fühlt sich die Bombardierung mit fünf unterschiedlichen Reklamebotschaften aber offenbar auch nicht an.

Youtube Premium 1500

Werbefrei für 12 Euro pro Monat

YouTube bietet mit YouTube Premium schon länger einen vollständig werbefreien Zugang an, verlangt für diesen aber vergleichsweise teure 11,99 Euro pro Monat. Grund für die hohen Kosten: der werbefreie Zugang zum Videoportal wird mit dem Zugriff auf das Musik Angebot YouTube Music Premium kombiniert, das die Nutzung der Musik-Applikation und den Offline-Download ausgesuchter Inhalte inkludiert.

15. Sep 2022 um 18:50 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    145 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Mit welcher Liste/ Einstellung kann ich denn YouTube Werbung blocken?
    Habe die „standard“ Liste und damit habe ich noch Werbung bei YouTube.

    • Ist auch mein Problem… die Werbung auf YouTube habe ich nicht abschalten können.

    • Eins vorneweg, Pi-Hole ist echt klasse, läuft still auf dem Raspi seit Jahren, wir wollen es nicht mehr missen. Ich habe mich auch länger mit dem Blocken der Werbung bei YT beschäftigt. Irgendwann haben die Auslieferung dynamisiert. Das bedeutet, dass die Listeneinträge nichts helfen, Regex schon mal gar nicht, da dann auch kein Video mehr läuft. Schlussendlich habe ich es so hingenommen. Wenn hier jemand platt schreibt, hey nimm Pi-Hole alles gut, dann ist das so leider nicht richtig oder einfach nur arrogant. Ne echte Hilfe wäre, kurz aufzuzeigen, was Abhilfe schafft unter Nutzung des Pi-Hole.

    • Ich nutze für YouTube am iPhone und iPad ausschließlich den Brave Browser – absolut keine Werbung!

    • Geht auch ohne extra Browser. Einfach die App Vinegar benutzen und Youtube werbefrei im Safari schauen.

    • Ja, mache ich ganz genau so. Ich habe YouTube als Startseite im Brave, weil ich ihn ausschließlich dafür nutze und die YouTube App rausgeschmissen. Funktioniert 1a.

      • Wenn man sich die Bewertungen von Brave durchliest (die aktuellen) dann wird einem ganz anders…
        Das kann man nicht ernsthaft weiterempfehlen…

        Und wenn ich VPN haben will, unverschämt teuer.
        Da kann ich gleich YT Premium abonnieren

        ^^

  • Früher konnte man Werbespots nach 5 Sekunden überspringen, nicht nach 15 – denke das macht man um YouTube premium zu promoten – bei mir hat’s schon gewirkt, obwohl ich es eigentlich zu teuer finde :O

  • Bei mir hat pi hole zwar funktioniert aber bei YouTube hat es leider nie funktioniert. Vielleicht kann einer hier mal posten wir pi hole einzustellen ist damit YouTube ads geblockt werden. Danke

  • Warum nicht 10 Spots? Es wird doch hingenommen. Einfach mal weniger YT gucken!

  • YouTube Premium Family für 2€ über Indien und auf keinen Geräten mehr Werbung + YouTube Music

  • Einfach nen Ad-Blocker im Browser und gut ist. Bestimmt schon 10 Jahre keine Werbung mehr gesehen. Einziges Problem ist man versteht die Memes nicht wie z.b. „Raid Shadow Legends“ damit kann ich aber super leben.

  • Da bin ich dann raus. Die 2 Spots, plus teilweise 5 Spots in 20 Minuten waren bei mir schon hart an der Grenze. Die Zeit hab ich nicht, und will ich auch nicht aufbringen.

  • Wer nicht zahlen will, soll halt auf eine der vielen Plattformen ausweichen, welche ihre Server, Admins und Content-Lieferanten mit viel Luft und noch mehr Liebe bezahlen.

  • Einfach mal premium seit Monaten, keine Werbung keine Veränderung. Und YouTube Musik obendrauf.

  • Gibt für Firefox ein Top Plugin das sämtliche yt Werbung rausfiltert. Wer einzelne Kanäle unterstützen möchte kann diese von der Filterung ausnehmen.
    Diverse andere Zusatzfunktionen wie Download, Geschwindigkeit,… sind auch dabei.

  • Ich brauche kein Premium mit Musik und so. Aber für werbefreie Videos würde ich 5€ pro Monat bezahlen.

  • Wir dürfen aber nicht vergessen, wir können alles auf YouTube gratis schauen und da gibt es auch genug seriöse informative Inhalte. Das akzeptiere ich das gerne. Ist mir immer noch lieber als, dass ich gezwungen wäre monatlich 10€ oder so zu bezahlen.

  • Oder ein Abo über Brasilien… einfach, günstig und gut. Anleitungen gibts Online.
    Für mich ist es anders sonst kaum noch erträglich. Es hat nur noch genervt!

  • Kennt jemand irgend eine in Video ad blockig Lösung für Apple TV?

  • Ja toll. Dann hast du Premium und fast JEDES Video hat dann 30-120 min „and now a word from our sponsor“.

    Das wird auch echt immer mehr. Und nervt nur noch.

  • YT ist Bsp. Über den Apple TV fast nicht mehr zu nutzen.
    Gefühlt schaue ich mehr Werbung als damals im Free tv.

    Schade aber ich habe schon lange einen Groll und es endet darin das ich auf dem Apple TV kaum mehr schaue.

  • Viel schlimmer als youtubes vorgeschaltete werbung, sind doch videos die hard coded werbung beinhalten, bei denen dann auch ein premium abo nichts nützt…

    vorgeschaltete werbung, nur um danach ein Video anzuzeigen, welches ebenfalls werbung beinhaltet ist einfach ein sehr geisteskrankes system… kein wunder, dass bei so viel Gier der angepeilte und getrackte Konsument Wege aus der Misere sucht.

    der ehrlichste support von wirklich guten content erschaffern ist der direkte, ohne youtube mitgliedschaft… steady und patreon sind da schon näher am kreativen als es youtube je sein kann

    • Habe schon lange YT Premium, allerdings nervt der sponsored content teilweise extrem. Habe dann vor ein paar Monaten „Sponsor Block für Youtube“ als Chrome-Erweiterung entdeckt. Das überspringt genau diese Abschnitte dann automatisch. Da die Erweiterung community basiert ist, sollte das Video aber schon ein paar tausend views haben damit es klappt. Oftmals klappt es so gut, dass ich gar nicht merke wenn ein Teil des Videos übersprungen wurde.

    • Im groben und ganzen ja, aber der Werbung im Video kann man durch Vorspuhlen entgehen.

      Alles Gute,
      Patrick

    • Das kommt dann aber von dem Creator den du schaust.
      Ich habe seit Jahren Premium und nie wieder Werbung auf YouTube gesehen.

      Einzig die im Video enthaltende Sponsor Message der YouTuber sind da.

  • Das ist auch noch nicht alles. Es war bis Dato möglich sich YT per Sideloading auf iOS/iPadOS zu laden. Entweder Cercube oder uYouPlus. Dort hatte Google vor etwas über 1 Monat ein Sperre eingeführt wodurch man sich nicht mehr bei seinem Google Konto einloggen konnte. Das lies sich mittels Safari und Privaten TAB noch umgehend. Jetzt wurde das ganze nochmal verschärft und es ist einfach nicht möglich sich in seinen Account einloggen. Auch das vorher Installieren der AppStore YT.app schafft keine abhilfe :)
    Google scheint Geld zu brauchen.

  • AdblockerApp installieren und YouTube auf Safari wiedergeben, und schwups, gibts keine Werbung mehr vorher oder zwischendurch.

  • YouTube Premium über VPN Argentinien einrichten, kostet weniger als 1€ im Monat

  • Dass hier niemand den Opera-Browser genannt hat. Nutze ich nur für YouTube, weil ohne Werbung.

  • Ich werde das Wort nicht schreiben, mit dem ich diesen Saftladen beschreiben möchte.

  • Werbefrei mit Touchbar. Da lassen sich auch Werbevideos ans Ende scrollen. Daher auch bei künftigen MacBooks den Einbau wert. ;)

  • Ernsthaft Leute? Ihr kennt das hier nicht?

    https://yewtu.be/

    Manchmal frag ich mich wo ihr zu Hause seid auf diesem Planeten…

    Gern geschehen :-)

  • ich wohne in Schweden, von hier aus (ggf. auch via VPN??) kann man ein „Premium lite“ für ca 6-7€ buchen. Keine Werbung, sonst aber keine Extrafunktionen. Das ist es mir sowas von Wert….aber 12€ wären mir wiederum auch zu teuer.

  • Ich kann das Safari Plugin „Dynamo“ sehr empfehlen. Sobald irgendwo ne Werbung läuft, einfach mit der Taste „E“ (wie Exit) überspringen. Klappt sowohl bei YouTube als auch auf anderen Seiten.

  • Smart Tube Next. Läuft auf meinen Android Sony TVs und auch dem Amazon Fire Stick. Kann man super einstellen. Entfernt nicht nur die YouTube Werbung, sondern auch Eigenwerbung des Kanals etc.
    Läuft leider nicht auf Apple Geräten.

  • YouTube nicht mehr schauen. Ist gesünder und mit der Zeit kann man sinnvolleres anstellen.

  • Am PC habe ich im Brave Browser grundsätzlich keine Werbung bei YouTube.. Leider hab ich für iPhone & iPad noch keine adäquate Lösung gefunden, die dauerhaft funktioniert und keine Probleme erzeugt..

    Bin offen für Anregungen!

  • Dann schaue ich mir halt keine YouTube Videos mehr an. Diese Werbung ist Verschwendung der Lebenszeit. Wenn mich ein Video nicht brennend interessiert, schalte ich selbst aktuell bei den zwei Spots dann vom Video weg, weil ich keine Lust auf die Werbung habe.

  • Einfach über VPN in Indien ein Premium Abo von Youtube für Familie holen. Macht Monatlich ca 1,20€. Wenn man dann noch 4 Freunde hat können diese in die Familie eingefügt werden und ihr teilt euch die 1,20€ in 5. Mache ich seit fast 3 Jahren jetzt so und habe meine ruhe.

  • Ich finde es sau gut! Nur so, wenn es alle ankotzt, wird überhaupt eine andere Plattform jemals die Möglichkeit haben an YT anzugnüpfen. Das muss kein nachteil sein!

  • VPN an und über Argentinien für Premium registrieren. Ca. 1,50 € pro Monat.

  • … „besser fühlt sich die Bombardierung mit fünf unterschiedlichen Reklamebotschaften aber offenbar auch nicht an.“
    … sehr schön formuliert!

  • YouTube bettelt halt mit um mit anderen Ländern beschissen zu werden, warum halt nicht.

  • Der oben erwähnte Trick mit Tunnelbear > Argentinien > YouTube Premium für weniger als 1 EUR klappt – habe es gerade getestet. Ihr müsst allerdings die YouTube App vorher löschen und das Abo im Browser abschliessen. Danach wieder installieren und alles ist gut!

  • Über Werbung generierte Einnahmen sind auch Teil der Finanzierungsstrategie von Content Creator, deren Inhalte kostenfrei zur Verfügung stehen und gerne konsumiert werden. Anzeigen als Grund zu bezeichnen, YouTube und damit den Produzenten die Einnahmequelle zu verwehren, ist zu kurz gesprungen. Ich mag die „kostenlos“-Mentalität, die unreflektiert vorgetragen wird, überhaupt nicht.

  • Cool, Familienmitgliedschaft für 83 Cent in Argentinien jetzt :)

  • Da schafft sich gerade ein Anbieter selbst ab ! Bei 5 Werbespots hab ich keinen Bock mehr.

  • Also ich gucke viel YouTube . Die zunehmende Werbung stört , und ich wäre gerne bereit ein paar Euro dafür zu bezahlen wenn diese wegfällt – aber keine 11,99 Euro im Monat. Für mich ist das enthaltene Musik-Abo kein Vorteil, ich nutze es nicht , und werde es auch nicht nutzen. Wenn es also ein Abo für 6 Euro geben würde das nur werbefreien YouTube-Videos bietet, also ohne das Musik-Abo und Offline-Musik, wäre ich dabei. Aber so nicht.

  • Für Leute, die gerne basteln ist youtube-dl eine gute Lösung. Ich lasse es bei mir in einem Docker Container auf der Synology laufen. Dort geht es alle x Stunden auf eine Playlist los. Die Playlist enthält die URL der „Video“ Sektion der Youtube-Kanäle, welche ich sehen möchte. Ich verwende die Optionen: die 2 letzten Videos laden, Archiv(damit jedes Video nur 1x geladen wird) und natürlich Qualitätseinstellungen. Wichtig ist auch noch, dass man Aria2 als Download Manager einsetzt, weil Youtube die einzelnen Verbindungen seit einer Weile drosselt.

    Ausserdem habe ich ein weiteres Script, mit dem ich einzelne URL/Videos remote mit einem Kurzbefehl-Aktion vom iPad/Mac runterladen kann.

    Alle Videos Landen dann auf der Synology in einem SMB Share.
    Alternativ kann man natürlich alles in die Video Station laden, und dann hat man überall erreichbar sein eigenes werbefreies Youtube.

    Läuft natürlich überall wo es Linux/Unix/macOS gibt. Auf einem WIndows Server bekommt man es aber auch zum laufen.

  • Wird es zu viel,lösche ich die betreffenden Apps.140Euro im Jahr für werbefreies YT ist starker Tobak.

  • Gibts auch Downloader fürs iPad? Damit meine ich nicht Readdles Documents-App.
    Vor ein paar Jahren gabs auf dem iPad die Quik-App. So langsam hakt es dort…

  • YouTube Premium Nutzer aus der Türkei (lol) grüßt die Gemeinde!
    1,42 EUR + 0,03 EUR Währungsentgelt für YT Premium Family. Kuss!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38379 Artikel in den vergangenen 8280 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven