ifun.de — Apple News seit 2001. 18 852 Artikel
   

Yosemite Update: Die großen Probleme scheinen ungelöst

Artikel auf Google Plus teilen.
107 Kommentare 107

Apple hat mit Yosemite offenbar ein großes Problem. Auch das jüngste Update von Mitte der Woche konnte bei vielen Anwendern nicht die erhoffte Verbesserung bei den WLAN-Problemen bringen.

Trotz erneuter Ankündigung von Seiten Apples, dass das WLAN-Problem nun beseitigt sei, gibt es kaum Erfolgsmeldungen in unseren Kommentaren oder an anderer Stelle im Netz. Wer seit Yosemite (oder sogar noch früher) mit dem Problem zu kämpfen hatte, wird mindestens bis zum nächsten Update des Betriebssystems offenbar weiter mit Verbindungsabbrüchen und einer sprichwörtlich langen Leitung zu kämpfen haben. Auch in der Apple Support Community ist der Thread zu „OS X Yosemite Wifi Issues“ inzwischen auf 154 Seiten angewachsen und auch auf den aktuellen Seiten nach dem Update auf 10.10.2 finden sich reihenweise Problemberichte.

Ein Problem scheint dabei recht verbreitet zu sein, nämlich das Zusammenspiel von Bluetooth und WLAN. Eigentlich sollte diese seit langem funktionierende Kombi keine Probleme bereiten. Unter Yosemite scheint jedoch ein Haken an der Sache zu sein. Wobei es dabei wohl auch stark auf eine Kombination von Gerät und Access-Point ankommt. Bei den unterschiedlichen Gerätekombinationen, die wir verwenden, tritt das Problem in einem Fall extrem auf, bei anderen dagegen überhaupt nicht. An Hand eines iPad aus unserer Sammlung und dem Telekom Speedport 724 konnten wir folgenden Lösungsvorschlag jedoch selber verifizieren.

Eine Lösung für viele scheint zu sein, den Zugriff auf das 5 GHz-Frequenzband des Routers zu beschränken, damit sich Bluetooth und WLAN nicht mehr in die Quere kommen. Dazu müsst Ihr in den Einstellungen eures Routers den Namen (die SSID) der Frequenzbänder ändern, damit ihr diese in den Einstellungen des Gerätes einzelnen ansprechen könnt. Solltet ihr ohnehin nur ein Gerät per WLAN verbinden, könntet ihr das 2,4 GHz Frequenzband natürlich auch einfach deaktivieren, wenn euer Router die Möglichkeit bietet. An eurem WLAN-Empfangsgerät müsst ihr die Verbindung nun erneut herstellen, wobei euch jetzt in den Systemeinstellungen zwei unterschiedliche WLAN-Netze angegeben werden. Ihr wählt jetzt das Netzwerk mit dem Namen, den ihr dem 5 GHz Frequenzband zugewiesen habt.

Speedport

Das Problem tritt bei den meisten Anwendern nicht ständig auf, was daran liegen könnte, dass der Mac unter Yosemite standardmäßig erst einmal das 5 GHz Frequenzband nutzt und nur ab und zu auf das 2,4 GHz Frequenzband ausweicht – immer dann scheint es zu Problemen zu kommen.

Die Frage sei allerdings einmal erlaubt, warum es Apple im nunmehr dritten Anlauf immer noch nicht geschafft hat, das Betriebssystem so zu gestalten, dass eine seit langem vorhandene Funktion plötzlich derart aus dem Ruder läuft und vom Anwender nicht oder nur schwer zu bändigen ist.

Freitag, 30. Jan 2015, 18:38 Uhr — Andreas
107 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Da steht einmal 10.2.2 statt 10.10.2 ;-)

    • Scheint wirklich extrem auseinander zu driften, mal absolut problemlos (wie bei mir mit MBA Mid2011 und TC 3.Gen.) bis hin zu mittelschwerer Katastrophe. Allerdings lese ich deutlich häufiger „hab kein Problem“-Kommentare, als gegenteiliges, egal auf welcher Plattform. Daher wäre eigentlich mal interessant zu wissen, wie weit verbreitet das Problem wirklich ist!?

      • Das man „hab keine Probleme“ weniger liest liegt schlicht daran, daß der verärgerte Kunde bereitwilliger seinen Unmut kund tut. Was aber nicht heißen muß, daß es mehr Problemfälle gibt als Kunden ohne Probleme.

  • Bei mir ist es komischerweise etwas anders: Wenn ich mein MacBook Pro morgens starte, will es sich partout nicht mit dem 5GHz Wlan verbinden, sondern immer nur mit dem 2,4GHz Wlan (das ich aus verschiedenen Gründen nicht abschalten kann).

    Erst wenn ich das Wlan am MacBook deaktiviere, dann wieder aktiviere und per Hand aufs 5GHz-Netz zwinge, verbindet es sich auch damit. Ab dann läuft dann alles super stabil.

  • Habe zum Glück keine Probleme, Yosemite läuft super bei mir!
    MACBook Pro Retina 15″ Telekom-WLAN
    Speedport W 921 V

  • heute Yosemite aufgespielt.
    Läuft bisher ALLES tadellos

    Sehr schön.

    God bless you.

  • MacBook Pro 2010
    Vodafone Easybox

    kein einziges Problem bisher gehabt mit Yosemite. Frequenz läuft auf Auto (2,4/5GHz)

    :)

  • Keine Probleme mit MacBook und Time capsule, benutze reichweitenbedingt nur das 2,4ghz netz

  • Keine Probleme mit MacBook Pro (Retina, 15-inch, Late 2013) in Kombination mit AirPort Time Capsule (Version 7.7.3).
    Mal als Abgleich.

    • Exakt die gleiche Konfiguration. Ich habe allerdings oftmals das Problem das trotz vollem WLAN Empfang laut Anzeige nichts passiert oder es sogar Timeouts gibt und Safari meldet er sei nicht mit dem Internet verbunden. Noch schlimmer ist allerdings das Zusammenspiel mit meiner Fritzbox 7390. Damit war mein Mac häufiger ohne WLAN Verbindung als mit, weshalb ich die TimeCapsule gekauft habe…

  • seit 10.10.2 hängt sich Mail bei meinem MB Pro Retina mindestens 3 mal am Tag auf

  • Ich hab das Problem mit meinem IP Router von der Telekom. Jedesmal wenn ich das Mac Book Air nutze geht mir die Leitung flöten. Monate recla bei der Telekom haben keine Besserung gebracht. Leitung mehrfach geprüft, Router getauscht und Konfiguration des Routers geändert. Ohne Erfolg. Kann es damit was zutun haben? Passiert nur wenn ich mit Mac Book im Internet bin!

  • Habe einen „Airport Extreme“ von Apple. WLAN und Bluetooth keine Probleme, Vorgestern nicht und heute nich!

    • Bei uns sieht es auch so aus. AirPort Extreme arbeitet perfekt mit appleTV und Mac mini und den iDevices (Pads und Phones) und den restlichen PCs und Laptops der Besucher und meiner Familie. Und die Continuity Funktion möchte ich nicht mehr missen. :)

  • MacBook Pro Late 2013 15 Zoll keine Probleme

  • Normalerweise war frueher (vor yosemite) mein Mac nicht mit dem Kabel verbunden und irgendwann merkte ich das ich verbindungsabbrueche habe. Da kam gerade Yosemite auf den Markt.

    Also installiert

    Hatte dann komischerweise den Mac per Kabel verbunden und auch die Wlan abbrueche vergessen. Bis letzte Woche weil ich im Wohnzimmer surfen wollte und siehe da…….verbindungsabbruch

    Seitdem hängt er auch wieder per Kabel am Router.
    Langsam sollte es Zeit werden das in den Griff zu bekommen. Ios8 ist da auch nicht viel besser.

    • Könnte es nicht auch sein,dass zu viele WLANs im Haus oder der Nachbarschaft auf der gleichen Frequenz funken und sich stören. Bei mir wird die Liste der empfangbaren WLANs mit hoher Feldstärke von Jahr zu Jahr erschreckend länger.

  • Seit Update spinnt regelmäßig mein Bluetooth. Höre Musik über Bluetooth Boxen und alle 20 Minuten fängt die Musik derart an zu stocken, dass ich das WLAN am MacBook Air de-und wieder aktivieren muss. SH!T

  • Keine Probleme mehr und Time Machine und das Laufwerk auf der Time Capsule sind jetzt bisher immer erreichbar gewesen – für mich alles gut!

  • Soll ja auch an einem bestimmten Systemdienst liegen. Von daher völlig egal welcher Router oder Wlan Frequenz eingestellt ist.

  • Alles super, wozu man sagen muss, dass auch vor dem Update alles schon korrekt funktionierte. In meinem Bekanntenkreis und bei meinen Arbeitskollegen verhält es sich auch so.

    • Schreib das mal Apple, dann können die sich endlich um neue Features für die nächste OSX Version kümmern und müssen nicht mit jedem Update die WLAN Probleme beheben.

  • Auch bei mir mit iMac und MacPro (beide 2013) keine Probleme. Auch im Bekanntenkreis nicht.

  • Was seit dem letzten Update jetzt endlich richtig gut funktioniert, ist AirDrop zwischen iOS Geräten und iOS zu MacOS. WLAN Probleme hatte ich mit dem Mac mini 2012 und Timecapsule die ganze Beta Phase nicht und auch jetzt mit einem MacBook Pro Retina nicht.

  • Demnach beruhen die meisten Probleme auf DNS-Fehler, die durch die neue Systemkomponente „discoveryd“ ausgelöst werden, welche für das Auffinden von Internetadressen und sonstigen Geräten im Netzwerk zuständig ist. Der Analyse von Ars Technica zufolge, hat „discoveryd“ oftmals Schwierigkeiten, DNS-Antworten aus dem Internet nicht zu verstehen oder einfach abzustürzen. In älteren Versionen von OS X ist dieses Verhalten deswegen nicht zu beobachten, weil hier der bewährte Vorgänger „mDNSResponder“ zum Einsatz kommt. Warum dieser in Yosemite durch „discoveryd“ ersetzt wurde, ist nicht bekannt. Möglich ist jedoch ein Zusammenhang mit den neu eingeführten Funktionen Handoff und Continuity.

    • Hmmm… könnte es dann sein das ältere Mac die beide Features nicht unterstützen nicht betroffen sind? So gibt es bei meinem MBA 2010 überhaupt keine WLAN-Probleme. Der unterstützt weder Handoff noch Continuity.

  • Mein MacBook Air (2011) braucht nach dem Starten sehr lange (ca. 15 – 20 Sek.) bis es sich mit dem WLAN verbunden ist., das ging mit Mavericks wesentlich schneller. Außerdem verbindet es sich jedesmal zuerst mit dem 2,4 Ghz WLAN. Ich muss dann manuell auf das 5 Ghz Netz umstellen, weil z.B Downloads damit wesentlich schneller sind.

  • Ich hane bis heute keine Probleme. Weder bei meinem MacBook, iPad, iPhone oder ATV. Auch von FritzBox 7390 Seite keine Störungen.

  • hää ich verstehe diese ganzen Probleme mit OS X Yosemite nicht … Bei mir is alles bestens … Hab nur einen kleinen Buck entdeckt und zwar wenn ich iTunes Vollbild machen will is die Animation nicht gerade richtig … Mit Elan hab ich überhaupt keine Probleme … Ist sogar besser als je zufor :D

  • Zum letzten Absatz: Weil bei Apple Quantität über Qualität geht. Zumindest entwickelt es sich so. Hauptsache es sieht alles nett aus und zieht viele Leute an. Ich bin sehr gespannt auf die Erfahrungsberichte zur Watch.

    • Exakt. Für diesen hässliche Klumpen spiele ich weder Alpha- noch Beta Tester. Was ich auch nie wieder mache ist ein iOS Update mit einem Gerät auf eine höhere Nummer. Lediglich die Bug-Updates der Auslieferungsversion, falls eventuell so ein gravierendes Problem gegen ein nebensächliches getauscht werden kann. Zum Beispiel funktionierendes WLAN erhalten und dafür kleine Kontaktbilder in Kauf nehmen…

  • Keine Probleme, man darf das Gemecker in Internetforen nie überbewerten.

  • HI, auch bei mir (MacBook Pro Ende 2013 / Unitymedia Router/Time Capsule) bisher keinerlei WLAN Probleme weder im 2,4 noch im 5 GHZ Netz – auch mit den IOS Geräten keinerlei Probleme! Ebenso verhält es sich im gesamten Bekanntenkreis (ca 30! Leute) . Also ich kenne niemanden der derlei Probleme hat oder hatte , langsam frage ich mich ob diese Probleme wirklich so viele OSX / IOS Anwender haben, wie es hier manchmal den Anschein hat. Vielleicht sollte man mal ne Umfrage machen…

  • Keinerlei WLAN Probleme mit insgesamt vier unterschiedlichen Macs in der Familie.

  • MacBool Pro Retina 2014 keine Probleme mit dem Wlan

  • Keine Probleme hier – Mac Book Air Mid 2011

  • Habe das Gefühl, dass das Wlan immer Aussetzer bekommt, wenn mein iPhone in der Nähe des MacBooks liegt.
    Bluetooth ist bei beiden Geräten ausgeschaltet.

  • massive Probleme mit MacBook Pro Retina 15″ und einer Fritzbox + Repeater (leider keinen Zugriff auf den Router, somit auch keine Möglichkeit auf 5Ghz umzustellen). Habe auch beoabchtet, das die Probleme in Verbindung mit Bluetooth häufiger auftreten.
    Finde es ein unding bei einem 1700€ Laptop WiFi Probleme zu haben, die auch nach Monaten noch nicht gefixt werden..

  • Ich habe bis jetzt keine großen Probleme feststellen können. Bei mir läuft alles ziemlich gut.

  • Also mit iOS 8.1.3, sowie 8.2 keine WLAN Probleme mit der FRITZ!Box 6360. (iPad, iPhone, Apple TV)

    Mit dem MacBook Pro 15 Retina (2014) hatte ich noch mit 10.10.1 erhebliche Verbindungsprobleme. Seit dem Update keine mehr…
    Bei mir zum Glück gelöst…

  • MacBook Pro 2011 mit SP W724V Typ B – keine Probleme. Und ich hab nur 2,4 GHz Band eingeschaltet.

  • Nett … dafür noch neues Problem ich hab zwei Monitore nebeneinander stehen bisher war das so das das Dock auf beiden Monitoren angezeigt wurde -gleichzeitig jetzt ist das Dock nur noch auf einem Monitor wenn ich es auf dem andern haben will muss ich dort hin klicken, dann erscheint es dort und verschwindet auf dem ersten Monitor, sehr störend vor allem bei Fernwartung oder Teamviewer Sessions oder ähnlichem …. es wird nicht besser, es wird immer schlimmer … was denken die sich bei Apple eigentlich, denken die überhaupt noch etwas außer Profit Profit Profit Gier Gier Gier
    Ach, der Mac Appstore geht auch nicht mehr bei mir seit dem Update, aber das ist o. k. so spare ich wenigstens Geld :-)))

  • MacBook Pro Retina 15 2013
    gerade wieder nach dem Starten das WLAN nicht gefunden. Deaktivieren und wie aktivieren dann ging es !

  • Seit Tiger bis einschließlich heute unter Yosemite keine der genannten Probleme-die Hardware ist bis auf das 3GS auch immer gut mitgemachten und kommt gut mit den ganzen Updates klar.Besser geht immer,aber wenn ich das mit den ganzen Problemen früher am und mit dem PC vergleiche….First World Problems

  • habe ein MacBook Pro (Retina, 15-inch, Mid 2014) in Verb. mit Airport Extreme

    keine Probleme. Auch nicht mit BT!

    eine Vermutung von mir ist dass das Problem evtl bei Systemen auftritt die upgedatet wurden und nicht über eine saubere neuinstallation des betriebsystemes verfügen.

  • Sieht bei mir genauso aus. WLAN wR immer stabil nur die Platte der TC immer wieder verloren. Nun scheint alles bis jetzt zu funktionieren.

  • Immernoch die selben Probleme! :-/
    MBP Retina Early 2013 und FritzBox 7330

    Hatte große Hoffnung auf das Update gesetzt…

  • 1. Nutze mbp2011, 2 iPhones, 2ipads, 2atv sowie eine fritzbox
    2 hatte gleiche Probleme bei simultaner Nutzung von 2,4 und 5 GHz , ständige abbrüche auf allen Geräten etc. auch bei diverser Benennung der Netze sowie Löschung der Zugangsdaten auf den Clients sodass sich Geräte nur mit einem bestimmten NW verbinden. Erfolglos
    3. 5 GHz Netzwerk abgeschälten seit dem zu 99% Konstante Verbindungen
    4. Vermutung dass der Router nicht klar kommt- Ideal wäre ein Test mit 2 Routern und jeweils einem Frequenzbereich um genaue Aussage treffen zu können

  • seit 10 Jahren keinerlei WLAN Probleme, weder mit MacBooks noch mit iPhones odet iPads

  • Keine Probleme. Allerdings macbook pro 2010 (wo bluetoothkram nicht nutzbar ist)

  • Bei mir hat sich mit dem Update alles verschlimmert!

    WLAN abbrüche am laufenden Band. Teilweise dauert es bis zu 5 minuten bis ich eine Verbindung bekomme. Das ist nicht nur so zuhause, sondern an mehreren Orten (2.4Ghz only, 2.4GHZ+5GHz,5GHz…)… Mit dem Handy keine Probleme in den WLANs. Also liegt es am Book update.
    Desweiteren habe ich extrem oft den beachball of death. Schrecklich. Dropbox synct nur noch wenn es ihr beliebt (ist aber schon seit Anfang 2k15 so, nun noch schlimmer)… Safari offen (1tab gdocs, 1tab etherpad), Notizblock offen und beim öffnen von Vorschau = alles vorbei …

    Never touch a running system. Shit.

  • Also bei mir (MBP Mid 2010/SSD/8GB RAM + FritzBox 3270 + WLAN 2.4GHz&5Ghz) laufen WLAN & Bluetooth tadellos. Jedoch ist der Finder und vor allem die Vorschau gegenüber SnowLeopard so unheimlich träge geworden. Ansonsten läuft Yosemite super schnell, warum ich mir das ganze nicht erklären kann…

  • Endlich seit diesem Update geht mein MBP 15 Retina wieder schnell im Web umher……..

  • Keine Probleme, auch nicht vorher, Kabel BW Fritzbox + TimeCapsule, MacBook Pro Retina ’13 und iMac 5k, 150MBit Leitung, 130 kommen etwa an, keine Abbrüche.

  • 5GHz einschalten und nutzen, und weg sind die Probleme!

  • Hallo,

    ich habe einen Mac Mini und eine Fritz!Box 7490.

    Bei mir treten sporadisch WLan Probleme auf. Die Bluetooth Tastatur, sowie ein sporadisch angeschlossener Kopfhörer funktionieren einwandfrei.

    Leider kann ich nicht auf 5GHz umschalten, da ich verschiedene Geräte im Einsatz habe, die dieses Frequenzband nicht unterstützen.

    Alle anderen Geräte funktionieren einwandfrei. Ausserdem: Der Mac läuft, wenn er nativ mit Linux gebootet wird, ebenfalls ohne Verbindungsabbrüche.

  • MBP Retina 13 late 2012 mit nem 6360 Cabel.
    immer noch die selben Abstürze. aber was noch nerviger ist, sind die Mitteilungen von wegen java….

  • Also bei meine MacBook Pro Retina läuft unter Yosemite alles bestens… wird sogar eher mit jedem Update besser. Vorher hat es immer mal etwas gedauert bis die Wlan-Verbindung da war (3-4s) aber mittlerweile ist immer alles sofort da. :)

  • Kann die Angaben im Artikel nur bestätigen. Probleme im 2.4 GHz-Bereich. Bei Deaktivieren von Bluetooth oder Beschränkung auf 5 GHz alles ok. Gleiche Situation vor und nach dem Update…

  • Bei mir läuft alles sehr stabil und gut..

  • So langsam wird’s lächerlich!
    Mein iPhone 6 mit 8.1.3 hat auch immernoch bluetooth Probleme

  • Hier gibt es mehr Airplay-Probleme: iPhone > ATV

  • Ich frag mich, wer von denen, die Probleme mit Yosemite haben, das System neu aufgesetzt haben?
    Ein Upgrade ist immer eine gute Gelegenheit Altlasten loszuwerden.
    Also
    1. Zwei Timemachine Backups auf getrennten Datenträgern von seinem Altsystem erstellen.
    2. Bootfähigen USB-Stick oder SD Karte erstellen.
    3. Von einem Medium den Mac per Wahltaste beim Neustart booten.
    4. Wenn er nach der Installation nach einem Timemachine Backup fragt, nur Dokumente und Systemeinstellungen einspielen, Programme nicht.
    5. Die notwendigen Programme runterladen und installieren.

    So mach ich das jedes Mal und habe praktisch keinerlei Probleme.

    • Ich hatte vor Yosemite recht häufig WLAN Probleme.
      Nicht nur deswegen habe ich eine komplette neuinstalation gemacht. Seither hab ich bei keiner Yosemite Versionsnummer Problem gehabt.

      Ich frage mich manchmal, ob nicht beim ein oder anderen mit WLAN Problemen sich ein „Virus“ eingenistet hat. Schließlich nützt ja fast keiner einen Virenscanner am Mac.
      Insofern wäre wirklich mal interessant, ob es bei einer Neuinstallation immer noch zu den Abbrüchen kommt. (Es sollten dann natürlich nur die Daten übernommen werden, die Programme neu installiert werden und nicht eine 1 zu 1 Übernahme gemacht werden. Denn dann kommt ein evteler Virus mit

    • Hey Norbert, genauso hatte ich früher meine Windows-Systeme neu aufgesetzt, damit die wieder eine Zeit fehlerfrei liefen. Und genau das war einer der Gründe warum ich von Windows nach Mac gewechselt bin.
      Aber zur Sache: Ich mach‘ s so: Ich warte bis Cupertino ein nächstes bestes MacOs aller Zeiten herausbringt und installiere dann die Vorgänger-Version. Erst auf meinem iMac, der ist nicht so wichtig, nur Multimedia-Kram. Dann kommt mein Haupt-Mac (MacBookPro) dran. Mavericks scheint ausgereift zu sein und bis auf den Wegfall der Etiketten im Finder und den grässlichen Tag-Farben fühle ich mich dabei ganz wohl.

  • Ich hab mal ne Frage die überhaupt nichts mit diesem Artikel zu tun hat, aber das ist nunmal der aktuellste.

    Kennt jemand einen Cydia Tweak mit dem man Sky Go über den HDMI-Adapter von Apple an den TV übertragen kann?

  • Nach update auf 10.10.2 tritt der Fehler (dauernde Verbindungsabrüche) bei mir zum ersten mal auf. Alles versucht, nichts hilft, auch der Tipp mit den 5 Ghz nicht. Imac Late 2013 und fritzbox 7490. Schwaches Bild von Apple, hänge notgedrungen wieder am Kabel.

  • habe einen iMac 2012 ein Mac book pro Retina 2013 keine Probleme mit WLAN Bluetooth hier bei mir mit der FRITZ!Box 4790 es läuft alles super hiermit

  • habe kabeldeutschland („homebox3“ = Fritzbox 6490 cable) und immer wenn ich am iMAC WLAN anschalte stürzt die Fritzbox ab und rebootet

    Das ist sehr strange und nur gut dass ich LAN habe bei mir und nur für mobile Devices aus WLAN angewiesen bin – iphones/Ipads funktionieren einwandfrei.

    Mal sehen wann Apple (oder AVM) das in den Griff bekommen. Muss aber ein 6490 Problem sein denn bei der 6360 cable war das noch nicht so (auch mit Yosemite).

    • habe cable 6360 sowie iMac und MacBookAir mit Yosimate 10.10.2.
      Die Einstellungen und Programme habe ich per Migration geladen. Seither gibt es nicht nur am Mac selbst, insbesondere in der VM Ware erhebliche Probleme, sondern auch bei der Wlan verbindung zur FB-6360 > Mal läuft sie dann wieder minutenlang nicht. KabelD. misst angeblich ständig kontakt zur Box, während „Netzwerk“ nur eine Verbindung zur FB anzeigt aber keine Internet-Verbindung. Die FB wird jetzt getauscht, der iMac ist angeblich ok, lediglich in der VM (Win7) traten nicht lösbare Probleme auf. Ich habe diesen Benutzer gelöscht, woraufhin sich die Sys-Einst. 3 Tage nicht mehr schließen ließ.
      Mein Lenovo T430 (Win7) fliegt ebenfalls immer mit aus der WLan-Leitung.
      Ein versuch das T430 per Lan anzuschließen scheiterte völlig, weil er immer das Zweite Netz über die 7170 herstellen wollte. Diese ist via PowerLine (Steckdosennetzwerk) ebenfals mit der FB 6360 verbunden, allerdings keine sehr stabile Verbindung.
      An der 6360 hängt auch die ext. WD Festplatte via Netzstecker. Diese ist auch schwer zu erreichen.
      KaDe hat mir gestern bestätigt, das es mit der 6490 öfter Probleme gibt.
      Gibt es eine Möglichkeit oder eine App, sich Netzwerkstatistik in den Dock zu legen?
      Hat jemand einen o mehrere Vorschläge?

  • Bei meinen iPhone gibt es genau das selbe Problem, ständig ist einfach das WLAN weg. Das nervt ganzschön.

  • Jemand auch das Problem unter Yosemite
    dass man im Kalender z.B.
    die Uhrzeit nirgends richtig eingeben kann bei nem Termin.

    1:00h funktioniert, bei 3:00h, 4:00h etc. sieht man dann die Uhrzeit nicht mehr
    die man eingetippt hat.
    Scheint Systemweit zu sein.
    Auch bei Systemeinstellungen, Energiesparen, Zeitplan funktioniert es nicht richtig

  • SEit Update auf das neue IOS verbindet sich mein iPhone ebenso wenig wie mein iPad. Erst nach Neustart geht alle wieder, aber auch nicht lange. Langsam wird es Zeit für Apple den Mehrpreis für die Geräte zu rechtfertigen, denn ich bin es nicht gewohnt, wie bei Windows mit „Workarounds“ zu „arbeiten“!

  • Kann es sein, dass das Standby-Problem endlich behoben wurde? Bisher sieht es fast danach aus, da mein Mac nicht mehr von alleine alle 2 Stunden aufwacht.

  • Zumindest wurde das Problem mit dem RTC Alarm (ständigen aufwachen des Macs) behoben. Seit dem Update schlummert er ruhig vor sich hin :)

  • Mac Book Pro Retina 15″ Late 2013 keine Probleme. Mac Pro Late 2013 immer mal wieder Probleme nach einem Neustart. WLAN deaktivieren und aktivieren, dann hat der Rechner wieder eine Verbindung. Zweimal hatte ich während dem Betrieb WLAN-Aussetzer. Router Fritz!Box 7390. Ansonsten läuft Yosemite rund.

  • Hatte keine Probleme, nach dem Update geht fast nichts mehr. WLAN ist an, aber es hat keine Verbindung zum Server, Web etc. es läd nix mehr. WLAN deaktivieren und wieder aktivieren, bringt für Ca. 1 Minute Besserung. Das ist jetzt echt ärgerlich. Gerade absolut unnutzbar :( verflucht…

  • Rudolf Gottfried

    „Die Frage sei allerdings einmal erlaubt, warum es Apple im nunmehr dritten Anlauf immer noch nicht geschafft hat, das Betriebssystem so zu gestalten, dass eine seit langem vorhandene Funktion plötzlich derart aus dem Ruder läuft und vom Anwender nicht oder nur schwer zu bändigen ist.“

    Eine andere Frage sei allerdings auch einmal erlaubt, nämlich wie der Autor dieses Artikels auf abstruse Idee kommt, ausbleibende „Erfolgsmeldungen in unseren Kommentaren oder an anderer Stelle im Netz“ seien ein schlagender Beweis dafür: „Apple hat mit Yosemite offenbar ein großes Problem“.
    Das ist post hoc ergo propter hoc vom feinsten. LOL

  • Leider gehöre ich zu denjenigen, bei denen die Umstellung auf Yosemite auch die viel beschriebenen WLAN-Probleme mit sich brachte. Auch alle in diversen Foren beschriebenen Lösungsmöglichkeiten habe ich sämtlich durchprobiert, alles ohne Erfolg. Von daher warte ich natürlich sehnsüchtig auf ein Update von Apple. Lese ich nun die Kommentare, frage ich mich allerdings, ob das wirklich etwas bringen wird. 100% gelöst, scheint das Problem ja immer noch nicht zu sein.

    Für mich gibt es allerdings eine Lösung, die ich rein zufällig entdeckt habe: Sobald ich die Netzwerkdiagnose (unter Systemeinstellungen > Netzwerk > Assistent ) öffne und die Diagnose starte, wird wieder automatisch die Verbindung hergestellt. Die Diagnose lautet dann allerdings: Die Netzwerkverbindung funktioniert anscheinend korrekt. Beende ich daraufhin das Programm, dauert es nicht lange und die Verbindung zum Router wird wieder getrennt. ABER: Beende ich das Netzwerkdiagnoseprogramm nicht und lasse es im Hintergrund geöffnet, steht die Verbindung konstant. Seitdem liegt das kleine Programm in meinen Startobjekten und WLAN funktioniert einwandfrei. Wer weiß, was ich mir einhandele, wenn ich jetzt auf 10.10.2 update. Dann funktioniert der Umweg evtl. auch nicht mehr. Vielleicht hilft meine kleine Not-Lösung noch dem einen oder anderen. Würde mich freuen.

  • Die WLan-Probleme traten bisher nur sporadisch auf. Seit dem Update von dieser Woche wurden die Problem akut:
    – Drucker-Befehle bleiben stecken und müssen nach halb-gedruckter Seite abgebrochen werden.
    – Um Webseiten aufzurufen muss man immer wieder Wlan aus- und wieder einschalten.
    – Bei vielen Befehlen dreht die farbige Kugel für ein Minute und es läuft nicht mehr.
    –> Wie kann man wieder auf Maverick zurück? Da lief noch alles bestens!

  • WLAN Probleme hatte ich bis zum letzten Update nicht. Dafür jetzt massiv Probleme mit der USB -Schnittstelle!
    Externe Festplatten werden nicht mehr erkannt, oder brechen während des laufenden Betriebs die Verbindung ab!

  • Carmine Garripoli
  • Also eigentlich ist es ganz einfach:

    Im 2.4 GHz Band tummeln sich immer mehr Geräte. Das führt zu Störungen. Viele vergessen, dass es im 2.4 GHZ WLAN Frequenzband bei normgerechter Nutzung nur 3 überschneidungsfreie Kanäle gibt. Es gibt zwar 11 bzw. 13 Kanäle, oft nutzen die Geräte aber mehrere Kanäle in Bündelung. Bluetooth funkt ebenfalls im 2.4 GHz Bereich. Für seine Handoff und Continnuity Funktionen greift Yosemite stark auf BT zurück, was zu einer erhöhten Nutzung und damit Kanalbelegung führt. Wenn sowieso schon viel los ist im Frequenzband, dann gibt es Störungen.

    Ich z.B. wohne seit 3 Jahren in Berlin Mitte in einem Neubaubereich. Zu beginn hatte ich keine Probleme im 2.4 GHz Bereich. Je mehr Häuser gebaut und bezogen wurden, desto mehr Probleme bekam ich – klassisch abends und am Wochenende, wenn viele Leute zu hause sind. Erst ein Umstieg auf 5 GHz löste meine Probleme.

    Bevor man also Apple Implementierungsfehler vorwirft sollte man kritisch die Anzeige der verfügbaren WLANs anschauen. Wenn da mehr as 15-20 Namen auftauchen kann davon ausgegangen werden, dass es zu Störungen wg. Überlastung kommt.

    Das ist übrigens auch der Grund, warum viele Hersteller von Gebäudeautomation und Smart Home (wenn sie sorgfältig prüfen oder schon ein paar Jahre im Markt sind) auf Sub-GHz Frequenzen ausweichen (in Europa oftmals 868 MHz). Das Band dort ist in der Regel stärker reguliert was die Nutzung angeht (sogenannter Duty-Cycle).

  • Seitdem ich in meiner Fritzbox 7390 die IPv6 Unterstützung wieder deaktiviert habe, klappt WLAN, Bluetooth, Handoff, AirDrop & Co. wieder absolut problemlos. Allerdings geschah dies einigermassen gleichzeitig mit 10.10.2, sodass ich nicht mit 100 %iger Sicherheit sagen kann, ob die Verbesserung durch das eine oder andere bedingt ist.

  • Drei Macs, ein 2011er 13′ Air, ein Macbook Pro 15 Retina Late 2013 und einen MacPro 2010. Keinerlei Probleme mit Yosemite, außer ich lege ein USB3-Gerät (z.B. externe HD) in die Nähe des Macbook Pro. Dann immer wieder Wlan-Probleme.

  • Ich habe seit einigen Tagen ein MacBook pro und verbinde mich mit meiner Fritz Box 7490 per WLAN AC. Zusätzliche verwende ich eine Magic Mouse. Wenn ich mit eingeschaltetem Bluetooth den Rechner boote, habe ich einen Connect mit ca. 150MBit. Für eine AC Verbindung als nicht so doll. Wenn ich allerdings bei Booten Bluetooth ausgeschaltet habe, bekomme ich Verbindungsraten von ca. 700 – 800 MBit. Auch ein nachträgliche aktivieren von Bluetooth ändert dann daran nichts. Auch nach einem aufwecken aus dem Ruhezustand ändert nichts daran.

  • Vor Yosemite mit MAcPro 13 Zoll, Fritz 7390 und TC 2TB Air und Appel Air keine Probleme. Seit dem Update Wlan Probleme. Trotz Techniker Einsatz von Apple. Weis keine Rat mehr

  • Ich habe 4 Mac’s verschiedene Modelle Mac Mini(2014), Mac Pro(2010) und Macbook Pro(2012 und 2014). Habe auf allen Mac’s das letzte Update ausgeführt. Habe dann gemerkt der Mac immer langsamer wurde. Habe das Update wieder entfernt und seitdem laufen die Mac’s wieder stabiler, aber bei weiten nicht Optimal!!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18852 Artikel in den vergangenen 5453 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven