ifun.de — Apple News seit 2001. 18 397 Artikel
Lernresistent

Yosemite: Nach 5 Tagen Spotlight-Suche zurück zur Launchbar

Artikel auf Google Plus teilen.
18 Kommentare 18

Immer dann, wenn hier ein neues Mac-Betriebssystem installiert wird, versuchen wir zusätzliche Software-Installationen zu minimieren. Nicht das wir uns im Mac App Store nicht mit beiden Händen bedienen würden – auf Anwendungen die ab Werk vorhandene Funktionen doppelt implementieren, verzichten wir wo möglich jedoch konsequent.

nachrichten-spot

Lässt sich der angeschlossene Scanner auch mit Vorschau ansprechen, kommt die Scanner-App des Herstellers nicht auf die Kiste. So lange wir uns mit dem Finder zu entfernten Servern verbinden können, verzichten wir auf gesonderte FTP-Clients. Reicht Apples Diktat-Funktion im Alltag aus, kann die Dragon-Installation noch aufgeschoben werden.

Doch zum Punkt: Wir haben uns auf die von OS X Yosemite runderneuerte Spotlight-Suche gefreut und bereits vor dem Update des Macs darauf gewettet, zukünftig auf Drittanwendungen wie Launchbar oder Quicksilver verzichten zu können.

launch-nach

Die neue Suche ist nicht nur prominent auf den Info-Seiten Yosemites platziert, auch die Optik des standardmäßig mit der Tastenkombination CMD+Leertaste aktivierbaren Eingabefensters, gleicht den Konkurrenten am Markt jetzt deutlicher als bislang. Apple suggeriert: Launchbar ist jetzt Teil von OS X.

Mit der Spotlight Suche findest du schnell Dokumente, startest Apps und schlägst Informationen nach. Und du kannst sogar einstellen, dass deine Apps und die Betriebssystemsoftware automatisch aktualisiert werden. Ein Mac macht vieles ganz automatisch, damit du manchmal gar nichts machen musst.

Wurde das Versprechen eingelöst? Nicht für uns. Nach fünf Tagen zähneknirschender Spotlight-Zwangsnutzung haben wir gestern wieder Launchbar installiert, die Tastenkombination CMD+Leertaste neu konfiguriert und nutzen nun wieder die Drittanwendung, die sich inzwischen auch komplett kostenlos laden und gebrauchen lässt.

Was nervt am meisten?

Wir gehören nicht zu den Launchbar Power-Nutzern, verzichten auf viele der intelligenten Zusatzfunktionen, wie etwa dem Absetzen von Terminal-Befehlen, der schlauen Zwischenablage oder den neuen Sammlungen – meist wollen wir nur Ordner öffnen oder Programme starten. Doch vor allem hier enttäuscht Apples neue Spotlight-Suche.

launch-ob

Während Launchbar stetig aus den Nutzereingaben lernt und bereits nach wenigen Stunden kapiert hat, dass ihr nach der Eingabe von „Do..“ nicht die App DoublePane, sondern den Ordner „Dokumente“ öffnen wollt, stellt sich Apples Spotlightsuche auch nach der zehnten Eingabe noch dumm und verlangt seinem Nutzer einen Pfeil-Tasten-Wechsel auf die gewünschte Applikation ab.

Während ihr in Launchbar auch eigene Abkürzungen festlegen könnt, die rein gar nichts mit dem Programm- oder Dateinamen zu tun haben, setzt Apples Spotlight-Suche eine Buchstaben-Übereinstimmung voraus. Verdammt frustrierend, verdammt ineffizient.

Lange Rede kurzer Sinn. Wir waren bereits unter Mavericks von Launchbar überzeugt. Nach wenigen Tagen mit Yosemites Spotlight hat uns die Drittanbieter-App nun zurückgewonnen. Wenn auch ihr von der Apple-Suche genervt sein solltet, dann schaut euch Launchbar, Quicksilver und Alfred an – die Such-Alternativen haben nach wie vor eine Daseinsberechtigung.

Dienstag, 28. Okt 2014, 12:30 Uhr — Nicolas
18 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Jo, kann ich nachvollziehen, Launchbar ist aber auch verdammt gut, da muss man also erst mal ran kommen ;-)
    Ich bin ja immer noch dabei Yosemite neu aufzusetzen und mit den von mir benötigten Programmen zu füttern, also gehen bestimmt noch einige Tage ins Land, bis es heißt: Leb wohl Mavericks, Hallo Yosemite!

  • Dito ich habe des öfteren Vor bestimmte .txt Datein zu öffnen. Seit 10.6.8 wird alles schlechter … Damals hat die Spotlight-Suche das Textdokument innerhalb von 2-3sek gefunden und ich konnte es öffnen. Nun bin ich mit manuellem öffnen über den Finder weit aus schneller. Die Spotlight-Suche braucht weit über 10 Sekunden. Kompletten Index schon des Öfteren neu erstellt und ja … Ist Scheissen … Launchbar wird installiert

  • Man kann auch bei allen Dokumenten oder Programmen über CMD+I in den Spotlight-Kommentaren eigene Kürzel eintragen und so das gewünschte Prgramm/ Dokument finden.
    Abkürzungen sind so also auch möglich.

  • Der link zur launchbar führt ins leere. Bitte korriegieren, oder Info wo ich sie laden kann. Im netz finde ich lediglich die Launchbar 6 für über 20 Buks

  • Würde gerne die Quelle erfahren:
    „… wieder Launchbar installiert, die Tastenkombination CMD+Leertaste neu konfiguriert und nutzen nun wieder die Drittanwendung, die sich inzwischen auch komplett kostenlos laden und gebrauchen lässt.“
    Nach meiner Suche kostet es weiterhin 29 Euro.

    • Quelle ist der Hersteller:
      In addition to a 30-day trial period LaunchBar 6 can be used for free as long and as often as you like. It just occasionally invites you to take a short break, allowing you to breathe and relax.

  • LaunchBar/Alfred dürfte ziemlich gleich sein oder übersehe ich die Unterschiede?

  • Ich nutze Alfred, seit Quicksilver damals eingefroren wurde. Wusste gar nicht, dass es inzwischen wiederbelebt worden ist.
    Alfred lässt sich ebenfalls mit vielen Erweiterungen super aufmotzen.

  • Ich hatte noch keines der genannten Programme und bin (deshalb?) mit der neuen Spotlight-Suche sehr zufrieden. Was man nicht kennt, kann man auch nicht vermissen. :)

  • Danke für den Artikel. Wieder ein Beispiel für Apples halbherzig programmiertes MacOs. Das waren noch Zeiten, als Cupertino ausschließlich Software und Betriebssystem für Rechner produzierte.

  • Unschlag finde ich in Launchbar die Search-Templates. Bspw. “Leo” gesucht, Leertaste gedrückt und Suchwort eingeben und schon hat man die Übersetzung. Geht auch mit anderen Seiten wie PHP Dokumentation usw.

    • Diese Leo Funktion habe ich in Alfred ebenfalls via Workflow realisiert.
      Dort wird dann nach Eingabe Leo_Leerzeichen_Suchbegriffindeutschoderenglisch
      eine Liste mit Ergebnissen dargestellt.

  • Wie sieht es denn mit Datenschutz aus? Man gibt der Launchbar ja Zugriff auf das gesamte Dateisystem + Kontakte, Kalendar etc etc.

  • Rede mit, und hinterlasse einen Kommentar.

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18397 Artikel in den vergangenen 5387 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven