WWDC-Keynote steht als HD-Podcast zum Download bereit

Videos 21 Kommentare

Falls ihr euch die gestrige Apple-Keynote noch einmal in Ruhe und allerbester Qualität ansehen wollt: Die Videoaufzeichnung der knapp zwei Stunden langen Veranstaltung steht nun über Apples Keynote-Podcast auch als Download zur Verfügung.

keynotepodcast

Damit ihr die Bandbreite eurer Internetleitung so richtig auslasten könnt, hält Apple zusätzlich zur oben verlinkten, 1,5 GB großen Standardauflösung auch eine HD-Version mit satten 3 Gigabyte Dateigröße bereit.

Diskussion 21 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. habs mir eben nochmal auf dem apple tv angeschaut, weil ich gestern abend leider los musste und nicht alles gesehen hab. wirklich bewegend, wie die menge applaudiert hat, nach dem ios7 video :) ganz wie zu steves zeiten..
    bin sehr gespannt auf mavericks und ios7, sieht beides super aus und freue mich wahnsinnig auf herbst :)

    — BenchR
    • +1

      apple wird immer polarisieren. ich habe schon einige roadshows miterlebt, aber niemals solche resonanz des publikums gesehen! meistens ging es dabei um windows… statt des applauses, gab es raunen. na ja…
      ich würde sogar soweit gehen, zu behaupten, apple ist nicht nur gut durchdacht, funktional und zuverlässig, sondern auch eine religion. es wird immer hater geben, die “unsere” einstellung zu apples produkten nicht verstehen, aber zum glück fährt ja auch nicht jedermann audi.

      — hawu123
      • auch wenn ich es nicht gerne zugebe, gebe ich dir dennoch recht was das mit der religion betrifft. ich mag religionen eigentlich wegen der gewissen naivität nicht, die man dafür mitbringen muss, aber dennoch ist apple etwas in der art für mich.
        und es gibt viele, die meine begeisterung und vor allem meine loyalität nicht verstehen und immer sagen, das sind doch auch nur computer.
        klar sind es computer, aber trotzdem bin ich dieser firma loyal, sie ist anderen einfach um jahre voraus. vielleicht nicht, was die funktionen betrifft, da sind sie schließlich auch in derselben zeit gefangen, aber was den umgang zwischen mensch und computer angeht, kommt niemand anderes ran..

        — BenchR
    • hey, ich hab auch eine samsung ssd in meinem macbook pro und kann ebenfalls kein bootcamp win7 installieren. ich arbeite dadurch komplett über parallels. weiß ja nicht, was du damit machen willst, aber für die meisten sachen sollte es doch reichen

      — BenchR
      • Ja parallels wär dann ein letzter Ausweg. Aber ich wollts eig schon hart installieren.

        — Stefan
      • moment! ssd… keine ahnung, noch nicht versucht.
        “was” genau funktioniert denn nicht?

        — hawu123
      • Der Vorgang bricht bei der Formatierung ab.
        Kann ansch nicht partitioniert werden…

        — Stefan
      • ja eben, das problem hatte ich nämlich auch.. falls du ne lösung findest, darfst du sie mir gerne mitteilen :D
        aber ich würde mal behaupten, dass ich so gut wie alles versucht habe..

        — BenchR
    • Bei mir klappt das problemlos. Habe ein MBP-Retina mit 256GB SSD, die ausweislich der Typenbezeichnung von Samsung ist.
      Bootcamp-Partition von 40GB eingerichtet, darauf Win7, läuft prima… Wenn Du Fragen zu bestimmten Einstellungen hast, poste es einfach hier.

      — Christian
      • ist wahrscheinlich was anderes, wenn die ssd direkt von apple eingebaut wurde..
        ich denke, es handelt sich hier um ein selbstdurchgeführten mod an einem macbook pro

        — BenchR
      • Wie BenchR richtig vermutet hat, hab ich die ssd selber eingebaut. Hab ein MBP early ’11. Sieht so aus als wäre ich aber nicht der Einzige mit dem Problem. Kumpel von mir kanns auch nicht installieren, weder auf seinem MBP early ’10 noch auf seinem iMac (bei beiden auch die SSD selbst eingebaut). Sieht ja fast so aus als ob das ned gewollt wäre :D

        — Stefan
      • Ich denke, das kommt hier viel zu spät, aber vielleicht liest du es ja trotzdem durch einen Zufall..
        Ich hatte es geschafft, Bootcamp auf meinem MacBook mit selbst eingebauter SSD zu installieren. Du musst, wenn du vom USB Stick booten willst, EFI-Boot auswählen und nicht wie intuitiv gewollt den USB Stick selbst, dann sollte alles klargehen.

        — BenchR
  2. Wenn es einen Beweis gebraucht hat das der >Stern Apple< am verglühen ist dann war es die gestrige Präsentation. Keine Evolution, noch nicht mal Ansätze von echten Neuheiten nur platte Weiterentwicklungen ohne ein einziges echtes Highlight. Habe mich vorsorglich von meinen Appleaktien getrennt, jetzt folgen nach und nach die Apple Produkte, heute angefangen mit dem Austausch meines IPhone 5 gegen Samsung Galaxy Note 2.

    — Carlos Premieros

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 13418 Artikel in den vergangenen 4558 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS