Black Friday bei Amazon und Netatmo: Kindle Fire und iOS-Wetterstation zu Sonderpreisen

33 Kommentare

Während der Apple Store wegen den Vorbereitungen für den Black Friday noch offline ist, haben wir zwei weitere erwähnenswerte Sonderangebote für euch:

Amazon gibt am heutigen Freitag 30 Euro Preisnachlass auf den Kindle Fire. Das Android-Tablet mit Farbbildschirm lässt sich gerade zum Preis von nur 129 Euro bestellen.
Falls ihr allerdings in erster Linie E-Books lesen wollt, empfehlen wir aufgrund der weitaus besseren Bildschirmeigenschaften entweder den ab 79 Euro erhältlichen klassischen Kindle oder den Kindle Paperwhite (ab 129 Euro) mit beleuchtetem Bildschirm.

Die iOS-Wetterstation von Netatmo haben wir hier auf dem iPhone-Ticker vorgestellt. Ein Innen- und ein Außenfühler übertragen permanent Temperatur sowie diverse weitere für das Raumklima wichtige Werte an iOS-Geräte. Mit dem Bestellcode MYFRIDAY erhaltet ihr dieses Wochenende 15 Prozent Rabatt beim kauf der Station über die Webseite des Herstellers. Unser Video zum Review hängt unten an.


(Direktlink zum Video)

Diskussion 33 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Uih für den reduzierten Preis bekommt man 2 Wetterstationen sogar mit Sateliten Anbingung für die Vorhersage und eigenem Display.

    — Karl
    • Sieht ja nett aus, aber mit meiner FHEM Lösung kann es nicht mithalten – zumal die deutlich günstiger ist und mehr Möglichkeiten bietet.

      — Vertex
  2. Hallo. Bekommt ihr Provision bei den Wetterstationen? Ihr preist die teuren Wetterstationen OHNE EIGENES DISPLAY an wie SAUER BIER. Euer Blog ist wirklich gut, aber solche Berichte braucht doch keiner.

    — Uwe
      • Schon klar. Aber bei Werbung sollte doch klar gekennzeichnet werden. Sonst nimmt die Qualität des ganzen Blogs ab. Bei anderen klappt der Hinweis auf finanzielle Unterstützung oder kostenlose Produktüberlassung doch auch. Dann weiß auch der Leser was Sache ist und muss nicht jeden Artikel kritisch hinterfragen.

        — Uwe
    • Das hier ist ein Newsportal zum Thema Apple Devices und daher macht es wenig Sinn, Wetterstationen mit eigenem Display zu erwähnen, die es wie Sand am Meer gibt.

      — skee
    • “braucht doch keiner” … wenn man daheim nix zu sagen hat dann will man wenigstens im Internet der Bestimmer sein ;-(

      In den News gehts übrigens primär um den Rabatt von ca. 25€ für die Wetterstation. Vielleicht ist sie manchem dann nicht mehr “zu teuer”

      — paul
    • Interessant wie Einzelne immer auf alle schließen wollen. Hast du schon mit allen gesprochen und dir bestätigen lassen, dass es wirklich keiner will?

      — Cromax
  3. Finde leider keine brauchbare Anleitung zu der Wetterstation. Sollte der Außensensor allen ernstes geschützt im Schatten platziert werden, so nützt das Teil rein garnichts. Das einzige was ich dann erhalte sind verfälschte Außenwerte, denn schließlich wird seit je her die Lufttemparatur in der Sonne strahlengeschützt gemessen und nicht anders. Sollte das Teil zu dem Preis ernsthaft nicht brauchbar strahlengeschützt sein, was ich mir bei der Bauart nur schwer vorstellen kann, so taugt es nichtmal als nennenswertes Spielzeug. Grundidee ist aber gut!

    — blub0r
    • In der Beschreibung steht doch, dass der Sensor vor UV-Strahlen geschützt ist.

      Aber seit wann wird dann die Temperatur in der Sonne gemessen? Die Messung findet immer im Schatten statt, sonst hättest Du im Sommer mal schnell lustige 50 Grad und würdest Dein Kamel aus der Garage holen ;-)

      — Uwe K.
      • Da sieht man leider, dass du anscheinend keinerlei Ahnung von Meteorologie hast. Ich kann mich nur wiederholen: die Lufttemperatur wurde noch nie und wird auch nie im Schatten gemessen. Sondern in einem Strahlenschutz in der Sonne! Mach dich bitte lieber nochmal schlau, danke. Ich denke zu dieser Thematik findest du ausreichend Informationen beim DWD, Meteomedia sowie Wikipedia. Ich hoffe inständig, dass du meinen Rat befolgst und wünsche viel Erfolg.

        Das Gehäuse mag UV geschützt sein, was nicht gleichbedeutend mit Strahlenschutz ist. Der Aufbau lässt rein optisch anderes vermuten. Schließlich ist keinerlei brauchbare Zu-/Abluft erkennbar, was bei einer Messung in der Sonne zum Supergau führen dürfte. schade egtl., da der Ansatz vielversprechend für Laien ist. Um fundierte Nutzer zu überzeugen, muss der Hersteller zwingend nacharbeiten. Potential ist ausreichend erkennbar.

        LG

        — blub0r
      • Aha, jetzt weiss ich endlich Bescheid. Du solltest aber noch den Wikipedia-Beitrag Deiner Erkenntnis entsprechend korrigieren ;-)

        “Als Lufttemperatur wird jene Temperatur der bodennahen Atmosphäre bezeichnet, die weder von Sonnenstrahlung noch von Bodenwärme oder Wärmeleitung beeinflusst ist.

        Die genaue Definition durch Wissenschaftler und Techniker ist je nach Fachgebiet etwas verschieden. In der Meteorologie wird die Lufttemperatur in einer Höhe von zwei Meter gemessen, wofür die klassischen, weiß gestrichenen Wetterhütten (Thermometerhütten) in freier Umgebung dienen.”

        Das hier ist lediglich ein Sensor (wie bei fast allen Hobby-Wetterstaionen), das passende Häuschen dazu musst schon selber basteln wenn Dir eine Anbringung unter dem Balkon oder einem anderen Sonnschutz nicht ausreicht. Und was Du als “Strahlenschutz” bezeichnest ist nichts anderes wie der Schutz vor der direkten Sonneneinstrahlung.

        — Uwe K.
      • Durchaus korrekt und ich selbst habe ein sehr guten Strahlenschutz, es geht mir bei dem Außensensor auch um’s Hauptproblem. Dieses ist die Bauart, die keinen praktischen Einsatz in einem Strahlenschutz zulässt. Dieser ist schlichtweg von den Maßen zu groß, als das man diesen ohne weiters einen ordentlichen Strahlenschutz verpassen könnte. Für das Geld kann man zumindest einen Anschluss für einen externen Fühler erwarten und hätte den Entwicklern auch einfallen müssen. Das ist verschenktes Potential! So wird der Laie, welcher die Station kauft, doch etwas über den Tisch gezogen, da somit keine brauchbaren Außenwerte zustande kommen. Finde ich schon äußerst ärgerlich. Zudem muss ich feststellen das im Wikipedia Artikel (nicht aus deinem Auszug) viel Falsches drinnen steht. Eine freie Enzyklopädie ist halt doch nicht, des Weisheit letzten Schluss. LG

        — blub0r
      • Du darfst nicht vergessen, dass die Lösung nicht für professionelle Bedürfnisse gedacht ist – die meisten werden eben (wie bei den Sensoren für die ganzen 50-100 Euro Wetterstationen) das Ding so platzierten, dass nicht direkt die Sonne draufknallt.

        Aber mit 45mm Durchmesser lässt sich der Sensor doch wunderbar in so etwas einbauen:
        http://meinwetter.rc-extrem.at.....soren.html

        — Uwe K.
  4. Wenn du die News unsinnig findest dann lies sie doch einfach nicht. immer wieder gibt es Leute die sich darüber beschweren. Fürchterlich.

    — Scoo
    • Genau darum geht es doch: ist das jetzt eine wirkliche Enpfehlubg alá “Das ist wirklich ein gutes Produkt und wir stehen dazu” oder schlicht Werbung?

      Die Tatsache an sich stört mich weniger als die Frage ob ich es jetzt kaufe oder nicht.

      — iChef
      • Im ersten Beitrag zur Netatmo sind die Kommentare der User welche die Netatmo tatsächlich haben durchweg positiv

        — paul
  5. Ich finde die Station nicht billiger! Weder auf deren Website noch auf Amazon.de!
    Wo soll die günstiger sein?

    — Musicalfreak
    • Oben steht es doch.
      Mit dem Bestellcode MYFRIDAY erhaltet ihr dieses Wochenende 15 Prozent Rabatt beim kauf …..

      — Wilfredo
    • „Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“ – A. Einstein

      Sinnerfassendes Lesen gehört u.a. zum “Pisa-Test” und wir wundern uns alle warum Deutschland dort so schlecht abschließt.

      — GMF
  6. Hat jemand schon mal die Leseeigenschaften von Kindle Fire ausprobiert? Würde das Ding event. bestellen als “Zweitgerät” zum iPad.

    hubert
    • Ich überlege noch. Finde es iwie halbgar.
      Wenn es schon eine Alarmfunktion hat für Geräusche und Ludt, wieso nicht auch ein Bewegungsmelder!?
      Ich will am Ende vom Tag nicht x-verschiedene Geräte haben müssen.

      Zudem finde ich leider niwo Fotos vom Netzteil.

      — iChef
  7. Danke für den Hint auf die BlackFriday Aktion. Hab schon lange geliebäugelt und mich gerade selber beschenkt.

    — Thorsten Scheckenbach
  8. Genial .. vorgestern nen Bericht über die netatmo gelesen.. gestern mit MYFRIDAY bestellt. Sehr cool .. schon lange auf sowas für iDevices gewartet.

    — ThePaw
  9. Station ist heute gekommen .. optisch sehr ansprechend. Installation super leicht. Das Indoor zischt ca alle 5min aber das gehört wohl zur Kalibrierung. Wie weit ist eigentlich das Outdoormodul im Previewvideo vom Indoormodul entfernt?

    — ThePaw
  10. Vor ein paar Tagen gab es ein Update der Netatmo-App. Nach dem Update sollte ich mich erneut einloggen. Alle Einlogversuche schlugen fehl, obwohl ich sicher bin, dass ich die richtigen Eingaben gemacht habe (auf der Internetseite von Netatmo klappt es nämlich). Ich habe die App vom iPad gelöscht und wollte sie neu installieren. Im App-Store ist sie aber nicht mehr zu finden. Hat noch jemand die gleiche Erfahrung gemacht?
    Gruß

    — Freddykater
    • Sorry, lese gerade bei Netatmo (etwas versteckt), dass sie ein Problem haben, was in Kürze gelöst sein soll. Man wartet noch auf die Freigabe von Apple.

      — Freddykater

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14187 Artikel in den vergangenen 4697 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS