ifun.de — Apple News seit 2001. 19 368 Artikel
   

WLAN-Monitoring-Tool „WiFi Explorer“ zum Sonderpreis

Artikel auf Google Plus teilen.
12 Kommentare 12

Falls ihr ein WLAN-Monitoring-Tool für den Mac braucht, könnt ihr noch schnell zugreifen: Der normalerweise 14,99 Euro teure WiFi Explorer lässt sich noch kurze Zeit für 1,99 Euro laden.

500

WiFi Explorer gibt euch eine Übersicht der in der Umgebung verfügbaren WLAN-Netze. Auf diese Weise lassen sich Konflikte oder potenzielle Störfaktoren wie übermäßig belegte Kanäle ausmachen. Ausführliche Infos über die aktuelle WLAN-Verbindung eures Mac erhaltet ihr auch mit Bordmitteln (gedrückte Alt-Taste beim Klick auf das WLAN-Symbol in der Menüleiste). Der WiFi-Explorer bietet darüber hinausgehende Informationen zu allen in der Umgebung vorhandenen Netzen und stellt diese auch noch angenehm übersichtlich dar. Zumindest für 1,99 Euro ist die App somit eine gute Ergänzung für den Dienstprogramme-Ordner.

Wie eingangs erwähnt, gilt die Preisreduzierung nur für kurze Zeit. Achtet also auf den für euch im Mac App Store angezeigten Preis.

Mittwoch, 13. Apr 2016, 8:49 Uhr — Chris
12 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hat das Tool gegenüber meiner Fritzbox 7490 einen Mehrwert? Weil dort auch alle Netze und Probleme aufgezeigt werden?

    • Jap! Die Darstellung in der Fritzbox ist sehr ungenau und zeigt nur die Probleme am Standort der FB. Mit dem Programm kann man sich durch die Räume bewegen und somit auch Störquellen in der nähe des Clients finden.

    • Ich finde die Übersicht des Wifi Explorers wesentlich hilfreicher bei Erkennung von Problemen. Ich hab mir den Wifi Explorer letztes Jahr irgendwann mal geholt und habe damit bei uns das WLAN stabiler machen können und auch schon bei Freunden und Verwandten. Den iStumbler fand ich da sehr unübersichtlich.

    • Wenn du in einer Gegend wohnst, wo es viele andere WLAN’s gibt (Innenstadt Großstadt), dann kannst du mit dem Wifi Explorer schauen, welche WLAN Kanäle in deiner Umgebung schon genutzt werden und einen Kanal aussuchen, der weniger verwendet wird. So hast du mit weniger Störungen zu kämpfen und hast ein stabileres WLAN. Hat mir schon mehrfach geholfen. Viele WLAN Router haben zum Beispiel ab Werk Kanal 6 oder 11 eingestellt. Da viele diesen Kanal nicht anpassen, hat man oft viele Geräte au den Kanälen. Da lohnt es sich zu schauen, welcher andere Kanal da sinnvoll ist.

  • Gibt’s sowas auch für iOS? Ein iPad/iPhone ist doch handlicher als ein 15″ Applop – äh – Laptop

  • Gerade geladen – Sprache ist Spanisch ?, aber kein Deutsch, kann man die Sprache umstellen ?

  • Danke für den Tipp. Habe bis jetzt immer InSSIDer genutzt, aber das wird anscheinend für den Mac nicht mehr gepflegt. :( oder weiß jemand mehr darüber?

  • Steht doch im App-Store. Sprache: Englisch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch, Spanisch. Also kein Deutsch!

  • Für 2€ okay, für 15€ überteuert. Vermisse in der App Hilfestellungen zur Verbesserung des eigenen Netzwerks.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19368 Artikel in den vergangenen 5527 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven