ifun.de — Apple News seit 2001. 18 883 Artikel
   

Windows-10-Werbung: „Am Mac habe ich keinen Touchscreen „

Artikel auf Google Plus teilen.
50 Kommentare 50

Microsoft umwirbt die aktuelle Windows-Version 10 mit vier neuen Werbespots. Die beiden Hauptdarstellerinnen machen ihrem Name „Bug Chicks“ alle Ehre und halten Käfer (Bugs) und anderes Getier in den Händen, während sie sich über die Vorzüge von Windows 10 auslassen und hier und da einen Giftpfeil in Richtung Mac abschießen.

bug-chicks-500

Die vier bislang in dieser Reihe veröffentlichten Videos sollen die Vorzüge von Windows 10 ins Scheinwerferlicht rücken, darunter die Sprachassistentin Cortana oder auch die Touchscreen-Unterstützung. Dinge, dies wird in allen vier Filmen betont, „nicht mal bei den neuen Macs“ finden. Für die neuen Werbespots hat Microsoft in den USA beste Sendeplätze gebucht, darunter ein Slot während der gestrigen Oscars-Verleihung.

Die Bug Chicks gibt es übrigens wirklich. Kristie Reddick und Jessica Honaker engagieren sich auf ihrer Webseite und auf Facebook dafür, Kindern und Schülern die Insektenkunde näher zu bringen.

Montag, 29. Feb 2016, 18:07 Uhr — Chris
50 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Modbook pro sagt Microsoft nichts was…

  • Also diese Werbung ist zwar nett gedacht aber ich find die etwas peinlich . Warum muss man so direkt sein Produkt mit nem Mac vergleichen ? Klar Win10 ist touch geeignet , hat cortana usw aber es ist trotzdem uneffizienzer was Energie etc angeht . Ich find win 10 eig gut aber im Vergleich zum Mac arbeite ich mit Windows langsamer

    • Das liegt aber auch daran das sich Windows 10 immer mehr von der Produktivität sich weg bewegt. Desktops sterben aus und im mobilen Segment sieht Windows Verkaufszahlentechnisch einfach nur erbärmlich aus.

      • Das mag für dich richtig sein. Aber für andere Menschen ist es halt nicht der Gipfel der Produktivität, wenn man ein Video im Uhrzeigersinn drehen kann. Natürlich muss man bei Windows entweder mit Verstand an die Sache ran gehen, oder eine ordentliche IT-Strategie haben. Wer meint, dass er IT-Experte ist, der kann bei Windows viel kaputt machen. Ich habe seit Jahren weniger Probleme mit meinen Windows Rechnern als mit meinem Mac. Dabei nutze ich den Mac immer weniger.

    • @ Chris:
      Dem kann ich nur zustimmen! Ich hatte knapp 15 Jahre Erfahrung mit Windows auf Desktop PCs und Laptops, von Windows 98 über XP, Vista, 7, 8 bis 10. Im Studium bin ich nun zu Apple und einem MBP übergelaufen und war nach 1 Woche OSX gefühlt doppelt so schnell in Sachen Produktivität wie je zuvor. Alles ist so einfach, intuitiv, durchdacht, schnell umsetzbar.
      Klar gibt es auch die ein oder anderen Bugs, und viele hier sind ja der Meinung, dass es softwaretechnisch seit Jahren bergab geht („Steve würde sich im Grab rumdrehen, bla bla.“). Ich kann dazu nicht viel sagen, weil ich erst seit kurzem dabei bin. Aber was ich sagen kann, ist, dass Windows in Sachen Effizienz und Effektivität in meinen Augen meilenweit von Apple entfernt ist. Das neue Windows 10 empfinde ich diesbezüglich auch nicht als Fortschritt in Richtung Apple/OSX, sondern als Krankheit und zu Windows 7 als deutlichen Rückschritt!
      Viele Grüße

    • Apple betreibt auch sehr oft den Direktvergleich mit Produkten der anderen Hersteller, warum sollte Microsoft das nicht auch dürfen. Wie man die Spots findet ist persönliche Geschmackssache. Apple hat aber in den letzten Jahren nichts innovatives auf den Markt gebracht und nur Produktpflege betrieben. Habe das ganze bis zum iPhones 5s mitgemacht. Bin danach auf ein Lumia 640 gewechselt und bin davon echt überrascht wurden. Es lässt sich schneller und in vielen Bereichen logischer bedienen als das iPhone mit iOS. Habe mir mittlerweile auch einen Laptop mit Windows 10 geholt und muss sagen es gefällt mir mittlerweile in vielen Bereichen besser bei der täglichen Arbeit als OSX auf dem Mac Book. Denke mal das Windows auf dem richtigen Weg ist. Ich mag beide Systeme.

  • Windows 10 ist aber für mehrere Plattformen, was Apple trennt.

  • Haben wohl keine eigen Werbeideen mehr, traurig

  • In einer Hinsicht haben die beiden wohl jeden Grund sich über Apple lustig zu machen:
    Wirklich große Schritte, oder neue Wege zu gehen, damit hat sich Apple in den letzten Jahren sehr schwer getan.
    Viele „Entwicklungsschritte“ kommen nur sehr zögerlich und konservativ daher.
    Damit könnte ich ja leben, wenn denn wenigstens sichergestellt wäre, daß neue Betriebssysteme nicht immer wieder neue Probleme hervorbringen.
    Ich will nicht lästern, aber in diesem Preissegment darf man wohl Prämienqualität erwarten, davon hat Apple einmal gelebt und diese Qualität hat diesen Mythos einmal begründet.
    Davon ist immer weniger zu spüren – mich überzeugt Apple nicht mehr.

    • Es gibt keine Auswahl. Selbst bei den Patzerchen die Apple sich erlaubt ist es immer noch um 300% besser als auf ein System mit Windows oder Android zu setzen. Deine persönliche Meinung kann ich so nicht unterschreiben. Liegt aber wohl daran das ich täglich mit Windows Klapperkisten zu tun habe. Da holt einen schnell die Realität wieder ein. Produktiv nicht Anwenderspezifisch, das können die alle.

    • Ach Göttchen, dass was Microsoft in den letzten Jahren geliefert hat, ist alles andere als lustig. Gerade die letzten Updates waren ein echter graus.
      Ich bin immer heilfroh wenn ich die Windows-VM abschalten kann um endlich produktiv arbeiten zu können.

    • Sprachbedienung hin oder her. Windows für Touchscreens gibt’s schon Jahre. Und es kauft keiner. Man kann es promoten wie man will. Könnte man es verkaufen hätte es Apple schon längst gebaut. Diese Diskussionen über Touch am iMac haben wir schon geführt als Steve noch lebte. Und er sagte sie hätten bei Apple alles damit ausprobiert. Ist Crap. Bleibt Crap. Die Maus ist und bleibt das beste Eingabegerät für Desktop Computer. Was die Effizienz angeht schlägt die auch kein Trackpad. Also Touch = Müll. Was haben wir noch? Einloggen per Kamera? Pfifft. Lächerlich. Gibt’s seit Jahren. Genauso wie per Fingerprint. Braucht keiner, will keiner, verkauft sich nicht. Also wirklich innovativ IT Microsoft nicht. Was bleibt ist Cortana. Tja. Auch hier hat Apple mit Sicherheit schon nachgedacht. Merkt euch eins: es wird erst erfolgreich, wenn sie es bauen. :-)
      War bei MP3 Playern so, bei Smartphones, bei Tablets.

  • Sitze gerade wieder vor meine heiße geliebten Win 10 Rechner und er hat sich bereits zum 3 mal heute aufgehängt und eine Teil meiner Word Datei wieder nicht gespeichert, und nur am Rande erwähnt, ich musst ihn in den letzten 3 Monaten 4mal neu aufsetzten, weil er sich aufgehangen hatte und nicht mehr reparierbar war. Irgendwo muss der Preisliche unterschied zwischen Mac und Win ja sichtbar sein…

    • In unserer Entwicklungsabteilung haben wir auch tagtäglich mit neuen Probleme zu kämpfen. Diejenigen die noch bei uns Win 8.1 drauf haben können sich fast schon mit Bluescreens (ja die gibt es immer noch) glücklich schätzen.

      • Ist ja nicht auszuhalten…
        Wenn Windows abstürzt, hat das zwei Gründe: Hardwaredefekt oder Fehlerhafter Treiber. In 99% der Fälle ist es ein Hardwaredefekt. Hier wiederum meistens der RAM oder das Mainbord.

        Ansonsten läuft Windows äußerst stabil. Meinen letzten Absturz oder Bluescreen hatte ich 2007 aufgrund eines fehlerhaften Treibers. Das Problem war nach 10 Minuten behoben.

      • Du hast die IT-„Experten“ vergessen, die ihr System zu Tode konfiguriert haben, und wenn es dann instabil läuft, auf Windows schimpfen.

  • Hahahaha einfach nur peinlich diese Werbung. Habe Cortana 1x ausprobiert…nichts hat funktioniert. Die kann ja noch nicht einmal das Wetter richtig anzeigen. Also so eine sinnlose Werbung habe ich schon lange nicht mehr gesehen. Das einzige das gepasst hat waren die Bugs im Video…davon ist Windows ja auch voll!

  • Gut das die Werbung von Bug Chicks gemacht wird. Die kennen und lieben ja bugs und sind deshalb so mit Windows zufrieden.

  • Ich bin leider für bestimmte Sachen auf ein Videoschnitt Programm von Windows angewiesen was alle 3-10Minuten fest hängt. (Sowohl auf Vista, Windows 7 und Windows 10). Ein und das selbe Programm. Kann auch am Programm liegen.

    Hab dann man ein anderes Probiert was auf Windows und Mac läuft. Läuft auf dem MacBook Air in Echtzeit ohne Pausen durchweg. Die Codierung am Ende selbst dauert auf dem Air natürlich Ewig. 1 Absturz in 2h etwa. Das gleiche Programm ist auf Windows (Vista, Windows 7) permanent am Rechnen, dadurch Zwangspausen nach jedem einzelen noch so kleinen Bearbeitungschritt. Auch hier sehr häufige abstürze in der Windows Version. Kann es aber für Win & OSX nicht nehmen da es nicht alles kann was ich brauche.

    iMovie läuft auf dem MacAir auch in Echtzeit ohne Arbeitspausen. Nur Codierung selbst dauert auf dem Air ewig. Abstürze evtl 1mal in 2h. Projekt ist aber immer Automatisch zwischengespeichert.

    Ich bin von der Stabilität von OSX mehr als begeistert bei der Videobearbeitung. Vor allem die Geschwindigkeit beim Editieren ohne Rechenpausen oder sonst welchen Wartezeiten. Bis auf das eigentliche Codieren am Ende.

  • Also ich finde Windows 10 gar nicht mal so schlecht. Muss auf Arbeit damit arbeiten.
    Aber OS X gefällt mir einfach besser, weil es Kleinigkeiten sind, die mir daran gefallen. Mal als Beispiel: Drag&Drop in das Auswahlfeld für eine Datei (zB weil man eine Datei zum Upload auf einer Seite auswählen soll). Bei Windows kopiert oder verschiebt er die Datei in den Pfad, in dem das „Datei-auswählen-Dialog“ gerade ist. Bei OS X wird in den Dateipfad der Datei gesprungen und die Datei direkt markiert.
    Oder Upload einer Datei: Einfach die Datei auf den Upload Button drag &droppen und die Datei ist zum Upload ausgewählt. Kleinigkeiten, die mir das Arbeiten am MacBook aber erleichtern.
    Wenn jetzt wieder die Qualität bezüglich Performance, Stabilität und „Bug-drei“ stimmen (und es deutet ja darauf hin, dass die neuen OS X und iOS Versionen ebenfalls nicht reich an neuen Funktionen sind), dann bin ich noch zufriedener :)

  • Microsoft, ehrlich?
    Wiedermal etwas lächerlich.
    Bug Girls, Cortana, Toucheignung sind ja ganz nette Features aber was ich brauche ist ein stabiles, verlässliches, effizientes und schnelles System.
    Wofür brauche ich eine Stimmerkennungssoftware wenn sie den Sinn/die Produktivität/den Grund hinter dem Satz nicht versteht?
    Wofür brauche ich Touch am Touchscreen, wenn meine Mouse oder das Trackpad es schon lange haben und es teilweise sogar präziser machen?

    Da ist Windows leider die falsche Anlaufstelle.
    Bin und bleibe bei OSX, glücklich…

  • Was für eine schlechte Werbung!

    Es wäre doch so einfach. Sie müssen dafür nur die nur Wahrheit zeigen und die vielen negativen Punkte der Apple Hard- und Software aufzählen.

    Hier ein paar Beispiele für ehrliche Werbung:

    – ein debil dreinblickender Apple-Fanboy, der sein iPad Pro als jämmerlichen Laptopersatz nutzen möchte und dabei statt einer Bluetooth-Maus wie ein Vollpfosten aufs Display touchen muss, während der coole MS-Typ sein Surface Pro oder Surface Book mit einem Touchpad oder einer Maus bedient
    – ein abgeranzter Apple-Hipster, der MacBook UND iPad mit sich rumträgt und gegen seine schrottreife Karre tritt, während der coole MS-Fanboy nur ein Surface Pro 4 in Händen braucht und sich von den gesparten 1000$ ein neues Auto leistet
    – vielleicht mal das Adapter-Dilemma des neuen MacBook nachstellen, bei dem man hunderte Euro für Adapter zahlt oder nicht mal einen normalen USB-Stick anschließen kann -> am besten mehrere Adapter hintereinanderschalten, damit es auch ja der Realität entspricht
    – oder einfach mal die völlig undurchdachte Apple Music App zeigen, bei der man selbst nach Wochen mehr mit der App kämpft statt Musik zu hören
    – dann noch ein Spot über das völlig zugemüllte iTunes, dass von vorne bis hinten ein Usability-Alptraum geworden ist
    – und nochmal das neue iOS-Design zeigen, bei dem insbesondere neue Nutzer stets raten müssen, ob es sich um Text oder einen klickbaren Menüpunkt handelt -> dazu einfach ein paar Senioren engagieren, die noch nie ein Smartphone/Tablet in der Hand hatten und diese entscheiden lassen

    die könnten aktuell bestimmt hundert Werbeclips machen und Apple einen nach dem anderen reinwürgen

    I’m a Mac and I’m a PC

  • Kommt Leute, lasst doch Microsoft auch mal einen Stich landen – die Werbung ist doch nett gemacht. Obs am Ende wirklich was bringt, ist doch eine andere Sache.

    Wer austeilt, sollte auch einstecken können – und mit dem „Einstecken“ hat Microsoft ja nun lange Erfahrung. Apple eher nicht so. Die, und deren Fangemeinde, sollten das bisschen lernen, finde ich. Wäre dieselbe Werbung jetzt von Apple, würde es hier sicher wieder heißen, wie gut, nice, genial usw.

    Ein blindes Huhn findet eben auch mal ein Korn. Warum nicht ;-)

    (Disclaimer: ich hab 2 Macs, paar Linux-Teile, aber derzeit kein Windows-Teil…)

  • Es wird auf jeden fall spanend wie Apple mit der Trennung von touch OS und desktop OS weitermachen wird.

    • Das weiß Apple wahrscheinlich selbst noch nicht so recht -> siehe iPad „Pro“

    • Vermutlich bleibt man bei der Trennung. Die Leistung eine iPhones ist ja schon der Wahnsinn. Wenn man da jetzt das Betriebssystem aufbohren würde, und z.B. Wie bei den Windows Handys über eine Docking Station wie mit einem Desktop arbeiten könnte, würde Apple seine anderen Produkte vermutlich Schwächen. Da bleibt man lieber dabei, für jede Situation ein Gerät zu bieten als ein Gerät für jede Situation.

  • Oje hab mir jetzt die Videos reingezogen, Werbespots die versuchen so cool zu sein wie die apple spots das finde ich eher als peinlich oder ist es bewusste Provokation :-)

  • Mein Hund ist besser als deiner, mein Hund ist besser als deiner, mein Hund ist besser als deiner weil er chippy ißt, mein Hund ist besser als deiner!

    Tja, wenn jemand immer wieder sagen muß warum er doch viel toller ist, dann hat er wohl was falsch gemacht!

  • Am Windows habe ich kein OSX. Das ist jawohl das große Problem.

  • Vielleicht kann man sich ja darauf eignen: Windows-Computer eignen sich zum Zocken, als Rechenknecht und zum Anzeigen stupider Eingabemasken. Wer kreativ arbeiten will und ein Werkzeug benutzen möchte ohne ständig über dieses nachzudenken, nimmt einen Mac.

  • Wozu brauche ich an einem PC, Laptop, Mac & MacBook nen schwulen Touchscreen wo man ständig Maus und Tastatur aus den Händen nehmen muss mit welchen man 1000x schneller arbeitet?

    • Beides gleichzeitig ist nicht praktisch. Das ist, als wenn du mit einer Tastatur an einem iPad arbeitest. Zum Texte schreiben ist das besser als ohne. Da man aber immer wieder mit dem Finger zum Display greifen muss, ist das ein fauler Kompromiss.
      Bei Windows 10 ist das einigermaßen gut gelöst. Es gibt Situationen, in denen du das Gerät wie ein Tablet nutzt. Mit Stift oder dem Finger.
      Du kannst aber auch die Tastatur anschließen und dann mit Tastatur und Touchpad oder einer separaten Maus arbeiten. Dann kannst du das wie einen Laptop nutzen. Und du bist halt nicht darauf angewiesen, den Touchscreen zu benutzen, wie beim iPad Pro. Da ist Microsoft bei der Nutzerfreundlichkeit etwas weiter als Apple.
      Die Umsetzung bei Microsoft ist nicht „amazing“, aber langsam ordentlich gelöst.

  • Blablabla…wieder diese überflüssige „Was ist besser: WIN oder MAC“-Diskussion. Soll doch jeder mit dem glücklich werden, was er lieber mag. Na und?
    Und was ist so schlimm daran, wenn ein Hersteller vergleichende Werbung macht? Ich find´s völlig ok, wenn ein Hersteller sagt „Schau mal, das kann ich besser“. Ob´s mich überzeugt? Ne andere Frage. Ich glaub ja auch nicht dran, dass die Waschmittel jedes Jahr noch weißer waschen als zuvor, denn dann müsste die Wäsche schon unsichtbar sein. Also: So what !

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18883 Artikel in den vergangenen 5457 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven