ifun.de — Apple News seit 2001. 19 368 Artikel
   

Windows 10: Kostenloses Upgrade-Angebot läuft nur noch wenige Tage

Artikel auf Google Plus teilen.
43 Kommentare 43

Ein Jahr nach der Freigabe von Windows 10 läuft am 29. Juli die Möglichkeit aus, ein kostenloses Update auf die neueste Microsoft-Betriebssystemgeneration zu beziehen. In der Folge muss die Lizenz entweder mit einem neuen PC bezogen oder als Vollversion erworben werden.

Microsoft nutzt den Stichtag, noch einmal die Werbetrommel für den Umstieg zu rühren. Bislang ist Windows 10 dem Hersteller zufolge bereits auf mehr als 350 Millionen Geräten installiert. Die erste große Aktualisierung für Windows 10 steht mit dem Anniversary Update am 2. August an.

Windows 10 Screenshot

Windows 10 kann zwar bei weitem nicht alle Nutzer begeistern, das System bringt aber unumstritten zeitgemäße neue Features, darunter die Sprachassistentin Cortana, den neuen Microsoft-Browser Edge und nicht zu letzt auch verbesserten Schutz vor Malware. Falls ihr euch noch nicht entschieden habt, findet ihr hier bei Microsoft weiterführende Informationen zur Installation von Windows 10. Voraussetzung für ein kostenloses Upgrade ist ein Rechner mit Windows 7 oder Windows 8.1 installiert.

Nach dem 29. Juli 2016 wird Windows 10 zum Kauf per Download oder als USB-Stick angeboten. Die unverbindliche Preisempfehlung für Windows 10 Home liegt dann bei 135 Euro, Windows 10 Pro wird 279 Euro kosten.

Donnerstag, 21. Jul 2016, 16:23 Uhr — Chris
43 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Das wird die Mehrzahl der Nutzer inzwischen wohl eher freuen als ärgern, falls auch damit die Updatehinweise ausbleiben sollten.

    • Wenn man Google gefragt hätte, dann hätte man herausfinden können wie ma. Die Hinweise ausstellen kann …

      • Habe ich beim Laptop meiner Frau gemacht. Das ganze hält 2-3 Neustarts und schon kommt das Popup wieder regelmäßig. Eine zuverlässige Lösung mit der man entgültig Ruhe hat gibt es vermutlich jetzt erst mit Ablauf des Programms.

      • @Cartman mit Never10 ist es für immer aus.

  • Windows 10 wäre ne tolle Sache, wenn mein Startmenü endlich zu reparieren wäre….

  • Bei mir will es dennoch aktiviert werden, kein Plan woher ich den Key Original bekommen soll, sollte ja dann auch kostenlos sein!?

    • Der Key wird generiert, wenn du von einer upgradeberechtigten Version (Win7, 8, 8.1) kommst.
      Danach sollte nichts mehr aktiviert werden müssen.
      Im Falle einer Neuinstallation wird gleich erkannt, dass dein PC berechtigt ist.

    • Dann läuft da was falsch bei dir?
      Entweder du hast ein Windows älter als 7 oder du hast eine Neuinstallation mit windows 10 versucht, ohne vorher das upgrade durchzuführen. Beides geht nicht

      Bei mit hat das Upgrade ohne Lizenz- oder andere Probleme super geklappt.

      • Du kannst jederzeit ein Win10 von Grund aus neu installieren ohne vorher ein Upgrade machen zu müssen.
        Zur Aktivierung ist dann dein/ein gültiger Win 7 bzw. Win 8.x Schüssel notwendig. Dieser wird einfach bei der Neuinstallation in das Lizenzfeld eingegeben.
        Win10 aktiviert sich dann nach der Installation automatisch, du bekommst dabei eine sog. digitale Berechtigung.

      • Das funktioniert leider nicht mit jedem Key. Diverse OEM Keys können manchmal nicht funktionieren. In dem Fall MUSS man vorher das Upgrade von Windows 7 auf Windows 10 ausführen, erst dann kann man neuinstallieren und muss dabei keinen Key mehr eingeben, Windows 10 aktiviert sich dann automatisch. Denn während dem Upgrade prozess wird die Hardware ID des rechners bei Microsoft hinterlegt. Zugleich erhält die Hardware ID das Recht, in Zukunft Windows 10 zu aktivieren. Wichtig, bevor man formatiert und sauber neu installiert: Kontrolliert, ob Windows 10 auch wirklich aktiviert wurde. Denn erst dann ist der Rechner für Windows 10 registriert.

      • @JungeJunge: GENAU SO IST ES!!! Ergänzend, bleibt noch zu sagen, dass man später auch wieder Windows 7 installieren, wenn einem Windows 10 nicht gefällt.

    • Dann hast du wohl keine Originalversion gehabt des vorherigen Systems

    • Eigentlich ja dann dein Win7 Key… So war es jedenfalls bei mir.

    • Wie du den Key deiner aktuellen Version herausfindest, sagt dir Google. Da gibt es Tools dafür.
      Dieser Key ist dann auch nach dem Update für die neue Version 10 gültig.

    • kannst auch deinen key vom vorherigen system eingeben, zb ein 7 – hab ich auch so gemacht und hat funktioniert

  • Reicht der kostenlose Download oder muss die Version dann auch bis 29.7. installiert und aktiviert werden?

  • Ich würde auch gern Upgraden. Da Windows aber bei Installation nicht die SSD erkennt, auf der Win7 drauf ist, kann ich das knicken.
    Schade, denn ich glaube, ich bin da nicht der Einzige.
    Auch die Windowshilfe weiß darauf keine Antwort.

    • Einfach mit dem Mediacreationtool (Microsoft) einen USB Installationstick erstellen. Dann mit Win7 den Rechner Booten, und vom USB Stick die Setup.exe aufrufen. Das Upgrade auf Win10 läuft dann ohne Probleme durch

    • Das Problem hatte ich auch schon 2x. Was hilft ist, alle anderen Festplatten (HDD) vom Kabel zu lösen und nur die „C“ Festplatte angesteckt zu lassen. Anschließend nochmal die Installation ausführen. Jetzt erkennt er sie auch. Danach, einfach die HDD wieder einstecken

  • Das ist aber schade! Microsoft lernt einfach nicht dazu. Was ein Glück habe ich ein Mac. Jahre lang mit dem MS rumgeschlagen

    • Weil die meisten Leute einen 500€ Aldi Rechner mit nem 1500€ Mac vergleichen….

      Zugegeben, OSX ist Windows in vielerlei Hinsicht voraus, was Arbeitserleichterung und Userfreundlichkeit angeht. Nichts desto trotz sind gute Windows Rechner mittlerweile schneller und mindestens genauso stabil. Das Zeitalter von Bluescreens, und Fehlermeldungen ist lange vorbei. Auch designmäßig hat es Microsoft geschafft, Windows 10 durch und durch modern und konsistent wirken zu lassen. Meiner Meinung nach unterscheidet sich das Look and Feel von Windows 10 signifikant von Windows 8. Von Windows 7 brauchen wir gar nicht reden, das ist in der Hinsicht völlig veraltet.

      Also ja, Microsoft wird langsam. Die Zeiten, in denen ich neidisch zu OSX geblickt habe sind mittlerweile wirklich vorbei. Trotzdem würde ich jedem, der nicht auf Windows angewiesen ist eher zu nem Mac raten. Ich persönlich nutze eben viel, was unter OSX nicht läuft. Das fängt ja schon beim Gaming an und hört bei SysAdmin Geschichten auf.

  • Und Geduld braucht man auch. Ich habe für das für zwei Bekannte gemacht, die zwar zugegebenermaßen nicht die schnellsten Rechner hatten, aber trotzdem: Abends gegen 19:00 standen bei beiden Rechnern die Fortschrittsanzeigen auf 99%. Am folgenden Morgen gegen 5:00 immer noch. Als ich dann um 8 nochmal geguckt habe, waren sie endlich fertig.

    • Komplette Installation von USB Stick in nicht einmal einer halben Stunde.

    • Das Upgrade hat bei mir keine 20 Minuten gedauert. Die anschließende komplette Neuinstallation (ja, ich habs gerne sauber) keine 10 Minuten.
      Auf nem anderen „LowEnd“ Rechner mit langsamen Intel Celeron und SSD hats auch nicht länger gedauert.
      Der Punkt ist einfach, dass bei viele älteren Rechner die Festplatten quasi völlig hinüber sind. Die sollte man am besten gleich entsorgen und ne SSD verbauen (250 GB gibts mittlerweile für 70-80€) Dann rennt genauso schnell wie ein nagelneuer PC.

  • Win 10 ist das bisher beste OS von Microsoft, wer hier nicht zugreift, dem ist nicht zu helfen.

  • Wie verhält es sich, wenn ich mein Win7 auf Win10 update und danach gleich wieder zurück aufs 7er downgrade? Dann habe ich ja das win10 aktiviert, muss es aber (noch) nicht nutzen.
    Ist der Rechner dann genauso wie vor der Up/Downgrade Orgie ? Eher nicht wa ?
    Gibts Erfahrungen diesbezüglich ?

    • Genau so ist es. Kannst kurz upgraden und dann wieder zurück, so hast dir die win 10 lizenz gesichert. Geht sogar ganz einfach mit den Boardmitteln, die Microsoft bereitstellt. Nach dem Upgrade kannst 30 Tage lang problemlos downgraden, danach werden dann die alten Files gelöscht.
      Nen Backup würde ich aber dennoch machen, sicher ist sicher ;)

  • Gelobt sein mein MacBook.

    Keine typischen Umgehungslösungen…..

  • Was soll ich sagen, ich weiß nicht warum, aber bei mir war keine Vorversion nötig. Ich habe mir eine SSD zugelegt und beschlossen, meine bisherige Platte gar nicht mehr zu nutzen. Also über das Tool von Microsoft die ISO von Windows 10 geladen, auf eine DVD gebrannt, die alte Platte komplett entfernt und Windows auf eine leere SSD installiert. Überraschenderweise war Windows danach sofort mit einem für mich unbekannten Key aktiviert. Ich musste nichts eingeben.

  • ..und was ist, wenn man WIN7 in Parallels hat? Wohlgemerkt Parallels 8.0 irgendwas? Jeht det denn mit dem Upgrade?

  • Solange es kein MCE gibt kommt es mir nicht auf die Kiste aber auf dem Tablet PC Top

  • Bei Ebay kostet ein neuer Windows 10 Professional Key vom Händler genau 8€. Die Mondpreise von 135€ oder mehr muss kein Mensch bezahlen.

    • Da wär ich vorsichtig. Wenn man mal genauer hinsieht, handelt es sich in der Regel nur um den Key, nicht um die Lizenz. Das ist an Leute gerichtet, die Windows regulär gekauft, jedoch Ihren Key verloren haben.

      So einen Key zu nutzen ohne eine Lizenz zu besitzen ist das gleiche wie einen Keygen zu benutzen, da sind dann selbst 8 Euro zu teuer für…

  • endlich keine nervenden Popups mehr… wurde auch Zeit!

  • Dann brauche ich endlich nicht mehr NEVER10 auf den ganzen PCs in der Firma installieren. Wer bitte kauft Windows 10 Pro für 279.-? Da muss man doch schon irgendwie bescheuert sein.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19368 Artikel in den vergangenen 5528 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven