ifun.de — Apple News seit 2001. 18 835 Artikel
   

Who wants a stylus? Apple soll mehrere iPad-Stifte getestet haben

Artikel auf Google Plus teilen.
16 Kommentare 16

Im Zusammenhang mit den Gerüchten um ein großes „iPad Pro“ ist schon länger davon die Rede, dass Apple auch einen eigenen Stylus für die Arbeit mit diesem Gerät anbieten könnte. Das Wirtschaftsmagazin Business Insider zitiert nun einen ehemaligen Apple-Mitarbeiter, dem zufolge Apple bereits verschiedene Prototypen getestet hat.

Mindestens drei verschiedene Prototypen habe es in den Apple-Testlaboren gegeben, mit denen Apple schon vor vier Jahren verschiedene Konzepte verfolgt und getestet hätte. Die Projekte seien dann aber gestoppt worden ohne dass die damit betrauten Mitarbeiter erfahren hätten, warum.

Natürlich sind diese vor mehreren Jahren durchgeführten Versuche nur ein schwacher Hinweis darauf, dass Apple den von Steve Jobs stets verneinten Stylus nun doch einführen könnte. Konkreter sind da schon die vom Stylus-Produzenten Adonit ausgemachten Hinweise in iOS 9: Verschiedene Neuerungen auf Entwicklerbasis deuten darauf hin, dass Apple die Unterstützung von drucksensitiven Stiften verbessern will. Aber auch dies muss nicht zwangsläufig bedeuten, dass Apple mit einem eigenen Stift auf den Markt kommt.

Freitag, 07. Aug 2015, 16:37 Uhr — Chris
16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Klingt für mich irgentwie nicht so als ob nen iPad mit nem echten Stylus á la Surface des weges kommt. Die Stifte von Adonit sind ja ganz nett, aber im vergleich zum Surface einfach nichts halbes und nichts ganzes.

    • Korrekt. Und genau das ist einer der Gründe, warum ich mittlerweile ein Surface habe. Sollte Apple einen Stift einführen, würde mich das, zusammen mit dem besseren Multitasking, wieder stark in Richtung iPad bewegen

      • Für Mitschriften bei Vorträgen/Vorlesungen und als echter digitaler College-Block-Ersatz scheinen mit „Surface/Stylus(ohne Interferrenz mit Handauflage)/OneNote“ aktuell das Maß aller Dinge zu sein.
        Vllt. kommt von Apple ein neuartiger Stylus in Kombi mit Touch-Sensitivem Display, die gleichziehen können.

  • Hatte Jobs nicht nur einen Stift für’s iPhone abgelehnt ? Beim Tablet iPad könnte es sogar in manchen Situationen Sinn machen mit Stift zu arbeiten. zB.: Schreiben, Unterschrift, Zeichnen

  • “ … den von Steve Jobs stets verneinten Stylus …“

    Das war aber im Bezug auf den alltäglichen Gebrauch vom iPhone und iPad. Da ist man mit den Fingern einfach in vielen Situationen im Vorteil.

    Ein Stylus erleichtert in manchen Dingen den Umgang mit dem iPad. Für Grafiker beim zeichnen oder für Studenten beim markieren, Notizen mitschreiben, etc …

    Zum Thema Stylus: Für mich als Webdesigner sehr sinnvoll, jedoch kann ich mich persönlich nicht an das Gefühl beim zeichnen, schreiben, etc … gewöhnen. Würde gerne weg vom Papier, alleine der Umwelt zu liebe und dann noch wegen anderen Gründen. Aber noch hat mich keiner wirklicher überzeugt.
    Wäre echt cool, wenn Apple etwas gutes auf den Markt bringt.

    • Ab und zu finde ich die Stifte die man für Apple Geräte nutzen kann ganz praktisch zum Beispiel bei Apps mit denen man zeichnen oder unterschreiben kann. Die Stifte von Bamboo sind ganz nett und wenn Apple irgendwas hübsches herausbringt wäre ich höchstwahrscheinlich schon dabei. :-)

  • meinte Jobs nicht, das Display nur mit einem Stift bedienen zu können sei doof. aber als zusätzliche Eingabehilfe kann ein Stift durchaus nützlich sein.
    PS: das war vor 8 Jahren, auch Jobs kann sich mal irren…

    • Das sehe ich ähnlich.
      Mich Nerven so langsam auch alle Fanboys (and Girls), welche zu allem „ja und Amen“ sagen, was Apple macht. Vorallem was Steve sagte. Jobs war ein Visionär, ohne Frage. Und er hat Apple wieder zu dem gemacht, was es heute ist. Aber:
      1. hoffentlich machen die neuen Entscheider Apple nicht wieder kaputt (siehe alle Probleme mit den Updates (usw..))
      Und 2. ist Steve Jobs kein Heiliger wie Jesus. Mache Leute denken echt, sie müssten ihn entsprechend vergleichen und ihn in den Himmel loben..

      Aber zum Glück haben wir ja die Meinungsfreiheit.. Oder nicht?? Wer weiß das schon.

      Ich jedenfalls würde einen Stift nutzen, wenn er gut ist. Z.b. Der von dem Surface!
      Hoffentlich verbrennt mich jetzt keiner ;-)

      • Und 3.: vielleicht hätte Jobs seine Meinung auch wieder geändert. „Who wants a Stylus?“ ist ja mittlerweile 8 Jahre alt. Eine Ewigkeit in der IT

  • Als zusätzliche Eingabemethode ist ein Stift super, wenn das System den unterstützt. iOS ist aber gar nicht für eine genaue Bedienung ausgelegt. Das merkt man schon, wenn man die Maus im Simulator benutzt. Kleine Elemente kann man nicht treffen.
    Die aktuellen Stifte bieten ja auch kein genaues Arbeiten.

  • Also ich nutze seit Jahren das iPad als digitalen College-Block Ersatz und zwar mittels ‚Notability‘ und einem Wacom Bamboo. Funktioniert grandios und Handauflage ist seit Kurzem kein Thema mehr. Nur mal als Anregung..

  • Ja, habe mir das Surface Pro 3 angesehen aufgrund der Kommentare hier. Das Konzept mit Dock und Tastatur etc. finde sehr interessant – alles scheint in die richtige Richtung zu gehen. Das fehlt bei Apple komplett seit Powerbook Duo Zeiten. Ein zentrales Gerät, ein Dock, um es im Desktopeinsatz zu haben – etc. Apple lässt die Pro-User seit geraumer Zeit ja eh links liegen und die neuen Features vom El Capitano Iglu (Sound zentral in Safari abstellen – Ja, Hallo?) sind Kinderkrams – Windows 10 finde ich gar nicht so übel. Ich denke, seit 1993 – seit ich Apple User bin – wird ein Systemwechsel fällig. Seit Steve weg ist R.I.P – ist für mich bei Apple gar nix mehr dabei… Tja, mit Spielzeug für die Massen (lustige Bildchen auf watchOS zeichnen) kann man die Massen sicherlich begeistern – aber fehlerbehaftete Mac OS X Updates und das Einstellen von Aperture etc. – das geht gar nicht. Bye Bye – leider!

  • Ich fände einen Stift ok, oft ist der Finger zu ungenau, besonders beim zeichnen und schreiben. Hier wäre ein präzises Werkzeug „nice2have“.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18835 Artikel in den vergangenen 5451 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven