ifun.de — Apple News seit 2001. 18 883 Artikel
   

WhatsApp Web: Angeblich Web-Version des Instant Messengers geplant

Artikel auf Google Plus teilen.
25 Kommentare 25

Der Instant-Messenger WhatsApp lässt sich möglicherweise schon bald auch über den Webbrowser nutzen. Die niederländische Webseite Androidworld hat in einer Vorabversion der WhatsApp-App für Android entsprechende Hinweise entdeckt.

whatsapp

(Bild: Twin Design / Shutterstock.com)

Wer WhatsApp nutzt weiß, dass die Authentifizierung hier nicht mit Login-Daten, sondern einzig über die Telefonnummer des Nutzers läuft. Um dies auch im Webbrowser zu bewerkstelligen soll WhatsApp mit QR-Codes arbeiten, die vom Computerbildschirm mit WhatsApp für iPhone bzw. Android abgescannt werden müssen. Voraussetzung für die Nutzung von WhatsApp am Computer wäre somit die aktive WhatsApp-Nutzung auf einem Mobiltelefon und die Option würde lediglich mehr Komfort für bestehende Nutzer mit sich bringen.

whatsapp-web-screen

Erste Hinweise auf den offenbar unter dem Namen „WhatsApp Web“ geplanten Dienst gab es bereits im Laufe der letzten Woche. Angeblich hat WhatsApp bereits versucht, den Entwickler der Webversion des Konkurrenten Telegram abzuwerben.

Mit einem kurzfristigen Start der Web-Version wird allerdings nicht gerechnet. In der letzten veröffentlichten Beta für Android hat WhatsApp zudem alle Hinweise diesbezüglich entfernt. (via iCulture)

Montag, 15. Dez 2014, 9:19 Uhr — Chris
25 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hmmm, dann sollte ich auf dem iPad auch die Web-Version nutzen können. Dann könnte WhatsApp aber auch gleich ne iPad-App heraus bringen!

    • womit auch einer Mac App oder generll einem Heimrechner Client nichts im Wege stehen dürfte. Wire löst das an der Stelle ziemlich geschickt, die haben aber wiederum nicht die Bindung der eigenen Rufnummer an die Anwendung

      • Telegram hingegen hat schoene Desktop und Tablet Apps und arbeitet dennoch mit der Rufnummer. Die Authentifizierung laeuft einfach ueber mTAN. Ist aus meiner Sicht (ich nutze Telegram, Whatsapp und Threema) eh der nutzerfreundlichste Messenger. Dafuer vertrau ich Threema am ehesten ;)

  • Das wird eh wieder ein Jahr auf sich warten lassen, genauso wie das Update fürs iphone 6(+). Whatsapp lässt immer viel ungenutztes potenzial liegen.

  • „die Option würde lediglich mehr Komfort für bestehende Nutzer mit sich bringen.“

    Verstehe die Einschränkung „lediglich“ in dem Kontext nicht. Es bleibt ein Messenger für Smartphones, der um die Nutzung per Web-Interface erweitert wird. In meinen Augen „good news“ und keines negativen suggestiven Untertons würdig.

    • Das ist kein „negativer suggestiver Unterton“ sondern macht klar, dass man WhatsApp auch dann noch nur in Verbindung mit einem Mobiltelefon und nicht eigenständig im Browser nutzen kann.

      • Freilich erfordert es die Applikation auf dem Smartphone. Die Frage ist, wer eine Standalone-Version im Browser überhaupt erwartet?

  • Dieser Schritt würde mich sehr überraschen. Ich dachte eine Art Desktop Client würden wir nach der Übernahme von Facebook nicht mehr erleben. Ich habe lediglich noch einen Facebook Account um vom PC aus schreiben zu können. Mit Whatsapp vom PC aus wird Facebook bestimmt für einige Nutzer überflüssig.

    • Ja und vor der Übernahme von Facebook kamen die updates schneller? Ich sag nur iPhone 5 Anpassung.

      • Ihr seid nur am meckern!! Kommen die updates rasch (siehe Apple) dann ist es das Problem, dass Fehler dabei sind. Kommen die updates fehlerfrei, dann stört euch, dass die so lange dauern. Ihr benimmt euch wie kleine Kinder.

      • Das war doch kein Meckern. Würde mich ja sehr freuen, weil ich Facebook endlich nicht mehr brauche. Wäre eben nur sehr überraschend.

  • Webclients sind eben leichter auszulesen und Apps. 1000fache Verschlüsselung auf deinem Handy nützt also nix wenn dein Rechner die Seuche hat und Nachrichten vielleicht sogar noch syncronisiert.

  • Erinnert mich an die ICQ Zeiten.. und wo ist ICQ jetzt?!

  • Dann wird demächst der Rechner auch noch ausspioniert!

    • „Demnächst“ „auch“… Puh,… Habe ich ein Glück. Dachte das tun die bereits. Dann sollen die sich ruhig was mit der Web-Version Zeit lassen. :-))

  • Es geschehen doch noch Zeichen und Wunder.

  • Gibt es eigentlich schon Hinweise darauf, dass man iMessage zukünftig auch über die iCloud-Anmeldung im Web nutzen kann? Oder ist so etwas undenkbar/unmöglich?

  • Ist eine web Version eine Version über das Internet? Also erstmal telefonisch!!!! Und IPad bzw. eine iPod Version

  • Hallo Hat wer Probleme mit WhatsApp bei mir ist es nicht verbunden mit dem internet aber bei meiner Partnerin geht alles ein Neustart half auch nicht!!! wer weis Rat?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18883 Artikel in den vergangenen 5456 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven