ifun.de — Apple News seit 2001. 18 835 Artikel
   

Offizielle Webseite zur Apple Watch mit mehr Infos und Bildern

Artikel auf Google Plus teilen.
52 Kommentare 52

Die deutsche Webseite zur Apple Watch präsentiert sich umfangreich überarbeitet und mit deutlicher mehr Details und Bildern zu der im April angekündigten Apple-Uhr. Konkrete Angaben zum Verkaufsstart und detaillierte Preise fehlen leider aber immer noch.

apple-watch-500

Eine neue Onlinegalerie zeigt nun alle Modelle der Uhr inklusive der verschiedenen Armbänder von vorne und von der Seite abgebildet. Verschiedene Unterseiten zu Themen wie Zeitmessung, Verbindungsmöglichkeiten oder Gesundheit & Fitness gehen detaillierter auf die einzelnen Verwendungszwecke ein und illustrieren diese Erklärungen mit reichlich neuen Abbildungen und Animationen.

Eine Reihe größtenteils neuer Screenshots soll den breiten Anwendungsbereich der Uhr demonstrieren. Neben Standard-Apps wie Kalender, Timer oder Wecker zeigt Apple hier etwa die Karten-App, Passbook, die iTunes- bzw. Apple-TV-Fernbedienung, Kamerafernsteuerung, eine funktionsreiche Stoppuhr, aber auch Anwendungen von Drittentwicklern wie beispielsweise eine Lichtsteuerung des potenziellen HomeKit-Partners Lutron. (Danke Tobi)

apple-watch-screens

Donnerstag, 26. Feb 2015, 7:51 Uhr — Chris
52 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Es tut sich also langsam etwas – sehr schön :-) Wann soll es denn die nächste Keynote von Apple geben?

  • Fehlt nur noch eine iLupe, dann wirds was draus ;)

  • Meldet die Uhr, wenn ich mich zu weit von meinem iPhone entfernt habe?

  • Das Modell in space grey könnte mir schon recht gut gefallen :)

  • Hmmmmm…. Ich bin ratlos. Noch habe ich absolut keinen Grund gefunden, mir so eine iUhr zuzulegen.

  • Hoffentlich kommt einer der zulieferer auf die Idee ein armband mit integriertem akku zu verkaufen, Optik ist ja leider nicht alles….

      • Und ein wasserdichtes :)
        Ich hätte aber tatsächlich die Sensoren in Armbänder ausgelagert.
        Wer GPS möchte, der soll sich dann halt ein GPS Armband holen. Da gäbe es auch noch weit mehr Möglichkeiten, wie z.B. ein Barcode Scanner für geschäftliche Anwendungen oder eine Kamera. Jedem das, was er möchte. Ich hätte sogar den Herzfrequenzsensor ins Armband gepackt.
        Und für elegante Anlässe dann ein schickes Armband.

      • Alles auslagern wie am Mac Pro? Geschmacksache….

      • Die Technik ist noch nicht reif, für eine Uhr, die alles kann. Wenn der Akku wirklich nur 19 Stunden halten sollte, hätte ich lieber mehr Akku, statt dem Herzfrequenzsensor. Andere hätten in ihrer Watch gerne noch GPS und eine SIM-Karte. Das verbraucht alles Platz und Strom.

  • Bin nach wie vor gespannt wie sich das Entwickelt. Ist ja zumindest eine gute Nachricht, dass die Uhr wasserdicht sein soll.

    Ein guter Teil der iPhones geht ja sicherlich als „relativ günstige“ Dreingabe bei Handyverträgen über den Tisch. Bleibt immer noch ein teurer Spaß, aber auf diesem Weg haben die Kids, die zeigen wollen was sie können, einen Weg an ein iPhone zu kommen. Diese Käuferschicht fällt aus meiner Sicht bei der Watch fast komplett weg. Wer schon sein 800 EUR Telefon in der Tasche abstottert überlegt sich hoffentlich zwei mal ob er noch 400 EUR ans Handgelenk hängt.

    Die Technik- und Apple-Fans werden die Uhr so oder so kaufen. Die ganzen Business-Leute werden vermutlich (zumindest vorerst) lieber mit Ihrer Rolex, Omega oder Glashütte Punkten. Dort bekommen Sie nämlich Handarbeit und Handwerkskunst statt China Fließbandware.

    Einen Erfolg als Technik-Gadget kann ich mir noch vorstellen. Aber ob sich die Uhr auch als Statussymbol durchsetzt? Ich könnte mir vorstellen, dass jemand der sich die 10-20k Variante kauft eher belächelt wird: So viel Geld für kaum Wert…

    Ich bin gespannt…

    • Sehe ich ähnlich. Es wird dennoch „Kids“ geben, die mit Geld nicht umgehen können und weiter Schulden für diese Uhr machen werden, nur um ein „Statussymbol“ in der Schule vorzeigen zu können.
      AppleFreaks werden sicherlich zuschlagen und dann feststellen, dass sie nichts damit anfangen können (auf die ersten Mecker-Kommentare hierzu freue ich mich schon).

      Und ein „Statussymbol“ könnte es evtl. für Z-Promis dienen, deren Gehirn umgekehrt proportional zum Preis der Uhr ist.

  • Mit den ganzen Bildern zeigt Apple nun offiziell, dass es sich hier um eine Spielerei handelt. Genug Käufer wird Apple trotzdem finden.

    Wenn Apple die Gesundheit der Menschen so am Herzen liegt (Sitzen ist eine Krankheit) können sie auch einfach jede Stunde eine Push senden „Los beweg dich“.

  • Kamerafernsteuerung sieht nett aus

  • Ralph Freibeuter

    Die „You left home“-Geschichte ist interessant und zeigt, dass Apples Watch wirklich smart sein will. Nur eine Uhr, die nach 2,5 bis 4 oder 5 Stunden wieder an ein Ladegerät will, sorry, aber das geht bei meinem Tagesablauf gar nicht.

  • Bei diesen ganzen anti Apple Watch Kommentaren frag ich mich manchmal ob das typisch Deutsch ist oder ob das in anderen Ländern auch so ist

    Ich denke die Uhr wird ein Erfolg
    Und es werden jedes Jahr mehr verkauft werden weil Menschen im Umfeld eines Trägers erkennen wie nützlich sie sein kann und weil das Spektrum der uhr noch lange nicht am Ende ist es werden immer mehr Features Darfür rauskommen sprich mehr Apps mehr Geräte die damit zusammen arbeiten werden und natürlich wird sich die Uhr auch selber weiter entwickeln

    • Es ist nicht typisch deutsch, es ist eine Frage des sinnvollen Umgangs mit seinem eigenen Geld. Ich zahle nur für etwas, das ich gebrauchen kann (oder als Wertanlage). Bisher konnte mich persönlich rein gar nichts von dieser Uhr übezeugen, und wenn es anderen teilweise auch so ergeht, ist das eben deren Meinung. Genauso gibt es ja andere Meinungen, die diese Uhr ständig für „cool“ und „geil“ halten, wobei hier leider oft auch nicht erklärt wird, was denn daran „cool“ und „geil“ sein soll. Aber manche denken das eben schon dann, wenn ein angefressener Apfel aufgedruckt ist.

      • was du, Hu, als sinnvoll erachtest, muss lieschen müller ja nicht genau so sehen. „sinnvoller umgang“ mit geld ist etwa genau so schwammig wie die begriffe „cool“ und „geil“. alles aber wird in jedem fall individuell unterschiedlich empfunden.

      • hallo hu, dein IPhone ist natürlich sinnvoll und gilt als Wertanlage….

  • Also ich habe immernoch die Hoffnung, das die Sport Uhr die teurere ist.
    Das hier könnten gründe sein:
    – ion x glas ist Bruchsicherer als Saphir
    – ist wesentlich leichter
    – Boden aus Karbon statt Keramik
    – evtl. „Mehr“ Wasserdicht als die normale

    Auch interessant: Die Edition scheint es wohl nicht mit Gold Gliederarmband und Milanese zu geben.

  • Ist die Missgunst so stark, dass man das Produkt so mießmachen muss? Wer es sich nicht leisten kann, sollte lieber schweigen.

    • Ich kann nichts mies machen, was ich nicht kenne. Ich hatte noch keine Apple Watch in/an der Hand und die genauen Features sind auch noch nicht bekannt. Allerdings kann ich mir anhand der aktuell verfügbaren Informationen eine Meinung bilden. Und die Meinung hat nichts damit zu tun ob ich mir etwas leisten kann oder will.

      Ich kann es mir ohne weiteres leisten mir 10 Tonnen Sand ins Wohnzimmer kippen zu lassen. Muss ich die Idee deswegen automatisch gut finden?

      Darf man zu etwas keine Meinung haben, wenn man es sich nicht leisten kann?

      Die bislang bekannte Funktionspalette der Apple Watch hat mich nicht überzeugt. Damit ist das Preisleistungsverhältnis für mich automatisch nicht besonders hoch.

      Wer 350 EUR für die Uhr ausgibt bekommt meiner Meinung nach ein teures Spielzeug. Wer sich für eine der teureren Versionen entscheidet bezahlt meiner Meinung nach für kaum Extras ordentlich Aufpreis.

      Wer sich für eine Modell für x-tausend Euro entscheidet lässt sich meiner Meinung nach gehörig über den Tisch ziehen. Die Uhr wird für 350 EUR angeboten und wird durch ein paar Gramm Gold nicht 10-20k mehr wert. Die Gold-Modell kommen vom selben China-Elektro-Fließband wie die 350 EUR Modelle und bieten keinen nennenswerten Mehrwert. Wer dennoch einen Mehrwert bezahlt hat in meinen Augen keinen gesunden Bezug zu Geld und Wert.

      • Teures Spielzeug, da stimme ich zu! Die Apple watch ist nur Zubehör, die kann nichts ohne das iPhone. Alternativen können da allerdings auch nicht punkten, Gear S auch um 300€ bspw. !
        Teures Zubehör!

    • So ein Quatsch… Hier wird lediglich die Sinnhaftigkeit eines Produktes diskutiert… Ich frage mich auch, welchen Mehrwert mir die Uhr bringen soll. Und diese Meinung kann man genauso gut äußern, wie Andere ihre Vorfreude. Sei Ihnen ja vergönnt.

  • mit einem statussymbol punkten? in der 20.000€ liga?
    naja….es soll leute geben, die das, was sie besitzen und womit sie sich umgeben für ihr eigenes wohlbefinden erwerben.
    es muss nicht zwingend dazu dienen, irgendwelche menschen zu beeindrucken. hätten sie diese dinge designt, entwickelt oder erfunden, dann wäre das beeindruckend. der reine besitz bringt aber anscheinend neider immer wieder in die situation, mit begriffen wie „punkten“, „z-promis“ usw. zu hantieren. das ist albern.
    apple produkte lösen seit jeher bei nichtbesitzern eine art beissreflex aus. ich kenne keine apple-nutzer, die sich in android-, samsung- oder sonstigen foren herumtreiben, weil es dort schlicht für sie nicht interessant ist.
    wer keine apple watch braucht, sollte auch nicht ewig nach gründen suchen, warum das so ist, sondern einfach keine kaufen. wer sie haben möchte und sie sich leisten kann, wird beim ersten auspacken wieder dieses magische gefühl haben und das lächeln im gesicht. wetten, dass? geniesst die sonne!

  • mensch merkt dass denn keiner? apple produkte braucht man nicht unbedingt..sie sind halt bequem & machen das leben einfacher.. ;)

  • Schade, ich hatte mich bei der Überschrift schon gefreut. Aber die Sachen, die in dem Artikel aufgeführt sind, sind schon seit einigen Wochen auf der Seite genau so vorzufinden.

  • Gestern Nachmittag war beim implement-it reseller in Kaiserslautern der Laden wegen „Schulung“ geschossen. Hat das was zu bedeuten? Apple Watch soon ?

  • Die Onlinegalerie gibt es schon länger.

  • Bin ich der einzige, dem die Apple Watch egal ist?

    Ich bin der Meinung, dass…
    – einfache Armbanduhren für 10-100€ (für mich ;)) ausreichen
    – die Apple Watch überteuert und überbewertet ist / sein wird
    – die Apple Watch als Innovation verkauft wird, obwohl es zahlreiche, preiswertere Alternativen gibt

    Und das schreibe ich als langjähriger Apple-Fan, der mehrere Produkte besitzt.
    Nun ja, ich gehöre nun mal zur Minderheit an, die Smartwatches o.ä. unnötig findet und nicht braucht und nie brauchen wird.

  • Schön finde ich die Seite mit den Zifferblättern. Wie toll die doch sind und das die eine Watch doch so einzigartig machen. Aber die meiste Zeit ist die doch eh dunkel.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18835 Artikel in den vergangenen 5451 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven