ifun.de — Apple News seit 2001. 18 883 Artikel
   

Weber übernimmt iGrill: Neue App im Frühjahr

Artikel auf Google Plus teilen.
19 Kommentare 19

Gute Nachrichten für Grillfreunde: iDevices hat seine Produktsparte iGrill an Weber verkauft. Damit dürfte den Grill- und Küchenthermometern wieder etwas Produktpflege angedeihen, zuletzt hat sich iDevices ausschließlich auf seine bislang nicht in Deutschland verfügbaren HomeKit-Produkte konzentriert.

igrill-500

Der diesbezüglich veröffentlichten Pressemitteilung lässt sich dann auch entnehmen, dass bereits eine neue iGrill-App unter der Regie von Weber in Arbeit ist und im Frühjahr rechtzeitig zum Start der Grillsaison veröffentlicht werden soll. Vielleicht sehen wir dann ein Comeback der nicht mehr erhältlichen Rezepte-App „Weber’s on the Grill“ mit iGrill-Integration.

Die aktuelle Generation der iGrill-Thermometer gefällt uns jedenfalls ausgesprochen gut. Vor allem das handliche iGrill mini findet bei uns regelmäßig Verwendung, und zwar sowohl im Freien als auch als Backofenthermometer in der Küche. Unsere ausführliche Vorstellung des iGrill findet ihr hier. Der Preis liegt mittlerweile aber bei 49 Euro, damit ist das Gerät im Moment 10 Euro teurer als zum Zeitpunkt unserer Vorstellung.

Donnerstag, 11. Feb 2016, 9:40 Uhr — Chris
19 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Rechtzeitig zur Grillsaison? Mein iGrill war schon mehrfach in Benutzung, in diesem Jahr. Nur Weicheier warten auf besseres Wetter ;)

  • Klasse, ich hab beide Geräre und bin zufrieden damit.

    Und jeder der der sagt, siwas braucht man nicht,
    der kennt den Unterschied nicht zw. Grillen und BBQ…

  • Ich bin auch schon ewig am überlegen mir dieses Teil zuzulegen,
    allerdings frage ich mich immer wie es denn mit dem Kabel und der Grillhitze aussieht.
    Schmilzt da nichts bei Feuerkontakt?

    • Nach meiner Erfahrung nicht. Das Kabel ist hitzebeständig. Das Thermometer funktioniert nur bis 300 Grad. Ich weiß nicht, was bei weit höheren Temperaturen passiert. Bisher ist aber nie etwas passiert. Das Kabel ist mit einem Metallgeflecht umzogen. Ich mache mir da eher von der mechanischen Seite Sorgen. Aber bisher gab es auch da keine Probleme.
      Ich habe das Thermometer mit zwei Anschlüssen. Das ist optimal um gleichzeitig die Fleisch- und Grilltemperatur zu messen. Da bekommt man eine Nachricht, wenn der Grill den vorgegebenen Temperaturbereich verlässt, oder das Fleisch sich der gewünschten Kerntemperatur nähert.
      Ein günstiges Thermometer würde auch reichen, aber Spaß macht es so :)

  • Die Grillsaison geht vom 1.1. bis zum 31.12.

    Ich habe den iGrill2 und das Ding ist super. Da schmilzt nichts. Und zum Grillen braucht man immer zwei Werte : Kerntemperatur und Grilltemperatur. Nur ist die Reichweite zu kurz mit Bluetooth, WLAN wäre besser und die Grilltemperatur per Cloud zu teilen.

  • Also mal ganz ehrlich, das ist mit das Überflüssigste an iDevice-Zubehör was ich gesehen habe. Damit meine ich nicht das Temperatur messen an sich, sondern die völlig übertriebene Verbindung mit einem iDevice. Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren, falls es doch einen nachvollziehbaren Mehrwert geben sollte.

    • Wenn man da nach dem Mehrwert fragt, gehört man nicht zur Zielgruppe. Ich habe das Ding, ich kaufe mir das auch wieder, wenn es kaputt ist. Ich erfreue mich an der Temperaturkurve auf dem Display, diskutiere die Kurve mit anderen Grillverrückten und überlege mir dann Verbesserungsmöglichkeiten für das nächste mal. Theoretisch alles ohne Anbindung an ein iPhone möglich, praktisch fast nutzlos. Trotzdem nicht überflüssig;)

    • Es macht Sinn um nicht immer neben dem Grill/Backofen/Herd stehen zu müssen nur um die Temperatur zu kontrollieren. Man hat den kompletten Temperaturverlauf dokumentiert. Außerdem ist das Ding billiger als man denkt und kostet nur 10€ mehr als ein Noname China Thermometer.

  • Warum sollte ich das tun wollen ??

  • Ich hoffe endlich eine Cloud-Synchronisation zu bekommen. iPad an den iGrill und unterwegs dann die Temperatur auf dem iPhone überwachen.

    • Stimmt, bei z.B. Pulled Pork macht das durchaus schon mal Sinn, man will ja nicht konstant daneben sitzen.

    • Jawohl, und zum Temperatur regeln noch ein kleines Motörchen an die Luftklappe und noch einen fernsteuerbaren Roboter der hin und wieder ein paar Kohlen nachlegt … :-)

      • Kohlen legt man nicht nach. Die müssen doch vorher ausgasen. Die kommen alle direkt auf den Grill und man regelt die Temperatur dann über die Lüftung (Minion Methode). Die Idee mit der Lüftung ist aber gut. Dann brauch ich aber doch noch eine Uhr die mich an das Aufstehen erinnert ;)

  • Also bei einer Tätigkeit wie grillen, verweigere ich jede Technik, selbst den Grillanzünder. Das Feuerzeug ist schon das fortschrittlichste :D

  • Crevettenspiess
  • Gute Nachricht!? o.O

    Na hoffentlich stellen die die App nicht ein oder verhunzen es. Weber macht super Kugelgrills aber bei den Gasgrills scheiden sich die Geister und da gibt es sicherlich genug Napi oder BK Fans die keine Lust auf ne überteuerte Weber-App haben ;)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18883 Artikel in den vergangenen 5456 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven