ifun.de — Apple News seit 2001. 18 839 Artikel
   

Webdesign mit dem Mac: Sparkle und Blocs in Version 2.0

Artikel auf Google Plus teilen.
13 Kommentare 13

Der Web-Editor Sparkle ist in Version 2.0 erschienen. Mit dem Update haben die Entwickler auch das Preismodell der App umgestellt. Der Download ist nun für alle Anwender kostenlos, den vollen Leistungsumfang der Pro-Version gibt es zum In-App-Preis von 79,99 Euro.

Sparkle Webdesign Mac

Sparkle richtet sich mit seinem einfachen und auf Vorlagen basierenden Bedienkonzept weniger an Profis, sondern an Privatnutzer, Vereine oder kleine Firmen, die mal eben „eine Webseite brauchen“. Die Arbeit verläuft nach dem WYSIWYG-Prinzip, Code-Kenntnisse sind nicht erforderlich. In die mit Sparkle erstellten Webseiten könnt ihr Galerien, Videos, Audiodateien und auch Karteninfos einbinden. Flexibel anpassbares Design wird unter anderem eine umfassende Auswahl von Web-Schriftarten ermöglicht.

Neu ist wie eingangs bereits erwähnt die Möglichkeit, Sparkle kostenlos zu laden und in Grenzen auch zu nutzen. Die kostenpflichtige Pro-Version wird erst erforderlich, wenn ihr eine unbegrenzte Zahl von Webseiten oder auch Seiten pro Webseite erstellen wollt oder euch an dem Wasserzeichen auf den Seiten stört. Bestandskunden erhalten die neuen Funktionen den Entwicklern zufolge kostenlos.

Die Neuerungen von Sparkle 2.0 im Überblick:

  • Video und Audio von der lokalen Festplatte, einschließlich das Hineinziehen von .mp4 oder .mp3
  • Links zu herunterladbaren Dateien, einschließlich das Hineinziehen einer PDF oder ZIP
  • Vollfenster-Videohintergrund und benutzerdefinierte Hintergrundmuster
  • Links in der Seite mit sanftem Scrolling
  • Animationen beim Scrollen für Bilder, Videos, Textblöcke und Buttons
  • Unterstützung für Datenschutz- und Cookierecht, einschließlich Datenschutzbanner zum zustimmen/ablehnen
  • unabhängige Ränder in Boxen
  • Drehen von Elementen
  • Visuelles Einrichten des Kontaktformulars
  • integrierte, inkrementelle FTP-Unterstützung mit optimierter Einrichtung
  • Drag & Drop aus den Fotos
  • Integration von Stockfotografie von pixabay.com
  • Auto-Scrollen beim Auswählen und Ziehen
  • Größenänderung von Elementen mit festgestellten Proportionen
  • Auswahl von Elementen, die durch Andere verdeckt werden
  • kopieren/einfügen des Elementstils
  • automatische Erkennung des besten Bildformats
  • schnellerer Bilddownload auf Retinageräten

Blocs 2.0 kommt morgen

Falls ihr gerade am Überlegen seid, ob ihr euch einen Web-Editor zulegen wollt, lohnt sich womöglich noch das Warten bis morgen. Dann wird auch die Sparkle-Konkurrenz Blocs in Version 2.0 veröffentlicht. Einen kleinen Vorgeschmack gibts im Video unten, die Entscheidung für oder wider eine der beiden Apps können wir euch (noch) nicht abnehmen.

Montag, 09. Mai 2016, 18:37 Uhr — Chris
13 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Sparkle hat ja sehr viel Ähnlichkeit mit Rapidweaver

  • beabsichtet ihr demnaechst einen direkten vergleich zw. sparkle und blocs hier zu veroeffentlichen?

  • Kein Kommentar über den erzeugten Code im Artikel?

    • Sparkles Code war (in der Vorversion) unter aller Sau. Ist aber eigentlich egal für die Zielgruppe, ich find’s deshalb akzeptabel. Blocs‘ Code war ziemlich sauber.

  • Dieser Tage erscheint auch Rapid Weaver in Version 7.

  • Ich freue mich schon auf das Blocs Update

  • Mein Favorit ist da Goldfish von Fishbeam, einer kleinen Firma aus Konstanz. Gibt es im App Store oder auch etwas verbilligt von der Webseite des Entwicklers fishbeam.com

  • Gibt es bei Blocs die Möglichkeit eine Memberarea einzurichten? Eine eigene .htaccess- Lösung ist nicht sehr gut…

  • Macaw ist übrigens, nachdem die Firma vor Kurzem gekauft wurde, mittlerweile kostenlos, da es nicht mehr weiterentwickelt wird. Immer noch ganz brauchbar. http://macaw.co/

  • Blocs & Blocs 2.0 ist vom Konzept her wirklich toll, aber teilweise sehr buggy. Support ist auch so lala.
    Fühlt sich an, als wenn da jemand programmiert, aber nicht wirklich testet.
    Nach einigen Updates funktionieren u.a. Vimeolinks nicht mehr ordentlich, usw.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18839 Artikel in den vergangenen 5452 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven