ifun.de — Apple News seit 2001. 22 451 Artikel
   

Watch Dogs ctOS Mobile: Die Companion App für alle iOS-Gamer

Artikel auf Google Plus teilen.
5 Kommentare 5

Die meisten Spielefans unter euch werden mit Sicherheit bereits mitbekommen haben, dass Ubisoft heute sein Open-World-Hacker-Action-Abenteuer Watch Dogs für Windows, Playstation 3&4 sowieso xBox 360 & One veröffentlicht hat. Was die meisten von euch ebenso wenig überraschen dürfte ist, dass die Entwickler zusätzlich eine Companion App für iOS & Android veröffentlicht haben. Solche kleinen Begleiter für iPod touch, iPhone und iPad kennen wir ja bereits von anderen Spielen, wie zum Beispiel der Commander App (AppStore-Link) für den Multiplayer Shooter Battlefield 4 (wir berichteten).

Die Watch Dogs Companion App ctOS Mobile (AppStore-Link) unterscheidet sich jedoch in einem ganz essentiellem Punkt von den anderen Begleiter-Apps. Der mobile Begleiter zu Watch Dogs ist bis auf gelegentliche Werbeeinblendungen für andere Ubisoft Titel tatsächlich in allen Punkten gratis. Das bedeutet: Um die kostenlose App nutzen zu können braucht ihr nicht einmal das Hauptspiel zu besitzen. Die einzige Voraussetzung ist ein kostenloser Account bei Ubisofts Vertriebsplattform uPlay.

watchdogstitle

Natürlich stellt sich umgehend die Frage, was man mit der Companion App überhaupt anstellen kann, wenn sie nicht einmal den Erwerb des Hauptpiels voraussetzt. Wir bleiben zur Erklärung kurz bei unserem Beispiel Battlefield. In der Commander App steigt ihr mit eurem Spieleraccount in die Rolle des Commanders, unterstützt euer Team und spielt dabei Erfahrungspunkte, Belohnungen und Freischaltungen für euren Hauptcharakter frei.

In der ctOS Mobile App habt ihr jedoch keinen Zugriff auf euren Spielecharakter, Aiden Pearce, sondern schlüpft in die Rolle eines gesichtslosen Gegenspieler. Als außenstehender Hacker, der sich ebenfalls Zugriff auf das Central Operation System (ctOS) der Spielwelt Chicago verschafft hat, versucht ihr Aiden in seinen Aufgaben zu behindern oder fordert ihn auf Zeitrennen quer durch die Stadt hinaus. Hierbei dirigiert ihr einen Polizeihelikopter quer durch die Stadt und jagd Aiden hinterher.

Um dem Hauptcharakter der Story das Leben zusätzlich schwer zu machen, habt ihr die Option Einsatzfahrzeuge der örtlichen Sicherheitsbehörden anzufordern. Weiteren Einfluss könnt ihr nehmen, indem ihr Ampeln manipuliert und Straßensperren errichtet. Nach und nach sammelt euer Hacker so Erfahrungspunkte, mit denen ihr die Streifenwagen und euren Helikopter aufwerten könnt.

watchdogs editor2

Doch wer spielt nun diesen Aiden Pearce, dem ihr das Leben so unsäglich schwer macht? Nun, das ist der besondere Gag an der ctOS Mobile App: Mit der Companion App beeinflusst ihr nicht etwa den Fortschritt eures eigenen Hauptcharakter aus dem Spiel – sonst wäre der Erwerb des Hauptspiel wohl auch obligatorisch. Statt dessen spielt ihr gegen andere Spieler, die gerade auf ihrem PC oder ihrer Konsole im Hauptspiel unterwegs sind.

Jeder Spieler, der den Onlinemodus von Watch Dogs aktiviert hat, kann entweder von seinen Freunden oder auch völlig fremden Spielern über das ctOS-Netzwerk angegriffen werden. Diese Angriffe sind Teil des Spiels und geben dem Spieler ein besseres Gefühl nicht der einzige Superhacker im fiktivem Chicago zu sein.

Natürlich ließen sich solche Angriffe auch vom Spiel ohne zusätzliche Mitspieler initialisieren. Allerdings finden wir die Idee von Ubisoft gut, im Onlinemodus die virtuellen Störer durch tatsächliche menschliche Gegenspieler zu ersetzen. Erstens bietet das Hackermodul so einen zusätzlichen Spielmodus – der ideal für zwischendurch und unterwegs erscheint. Und zweitens sind menschliche Gegenspieler zumeist weniger berechenbare und somit abwechslungsreichere und spannendere Kontrahenten als blanke Computergegner.

Wer keine Lust darauf hat sich von anderen Spielern im Spielfluss stören zu lassen kann den Onlinemodus natürlich auch deaktivieren. Dann bietet das Spiel euch die Option gänzlich auf die Angriffe zu verzichten oder schickt alternativ virtuelle Hacker gegen euch ins Rennen.

Der Download der kostenlosen Universal-App ist mit 47,3MB sehr schmal bemessen und sollte entsprechend auf den meisten Endgeräten noch Platz finden. Wer Freunde hat, die Watch Dogs spielen oder gar selber Watch Dogs auf seiner Konsole oder dem PC spielt (notfalls via Windows unter Bootcamp – eine OS X Version des Spiels gibt es leider nicht), sollte sich die ctOS Mobile App auf jeden Fall einmal anschauen. Wir wünschen jetzt schon einmal viel Spaß beim fröhlichem „Hacken“!

 

App Icon
App Not Found
Seller Not Found
Free
19.73MB
Dienstag, 27. Mai 2014, 16:03 Uhr — Damien
5 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hab die App heute morgen schon geladen und konnte sie aber bisher noch nicht großartig testen, bis auf das Tutorial … Finde solche zusatzfunktionen aber sehr genial :)

  • Die Server scheinen grad überlastet zu sein…

  • Bekomme immer nur nen netzwerkfehler nach der Anmeldung.

  • Die App an sich ist nicht schlecht, nur scheinen nicht viele Leute online zu sein, das Spiel sucht sehr lange beim „Schnellen Spiel“ nach Mitspieler und findet meistens keinen !!!

    Wer Lust auf eine Runde hat “ Ragant“ einladen ;)

  • Zwei mal schon ein Spiel aufgebaut:
    – 10 sek dann wurde vom User abgebrochen
    – 3 sek dann wurde ich zurück geworfen mit Netzwerkfehler
    – App schon 3x komplett abgestürzt bei suchvorgang „schnelles Spiel“

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22451 Artikel in den vergangenen 5895 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven