ifun.de — Apple News seit 2001. 18 883 Artikel
   

Warum fehlt auf dem iPad die Taschenrechner-App?

Artikel auf Google Plus teilen.
66 Kommentare 66

Fast auf den Tag genau vor sechs Jahren ging das erste iPad zunächst in den USA in den Verkauf. Mittlerweile ist die siebte Generation des Tablets auf dem Markt und auch die Zahl der mit dem iPad ausgelieferten Standard-Apps hat sich stetig erhöht. Eine Basis-Anwendung vermissen wir allerdings bis heute: Apple liefert keinen Taschenrechner mit dem iPad aus.

Warum dies so ist, verrät nun ein Nutzer des Nachrichtenportals Reddit und die Antwort ist so einfach, dass wir selbst darauf hätten kommen können. Das Design der App hat dem ehemaligen Apple-Boss Steve Jobs nicht gefallen, daher wurde die eigentlich zur Auslieferung vorgesehene App wieder entfernt und das Anliegen seither nicht weiter verfolgt.

Natürlich lässt sich die Geschichte nicht belegen, unterhaltsam ist die Anekdote dennoch und wer Lust hat, kann in den Kommentaren ja seine Empfehlung für einen Taschenrechner von Drittanbietern absetzen.

It is actually a funny story. When they were prototyping the iPad, they ported the iOS calc over, but it was just stretched to fit the screen. It was there all the way from the beginning of the prototypes and was just assumed by everyone at apple that it was going to be shipped that way. A month before the release, Steve Jobs calls Scott Forstall into his office and says to him, "where is the new design for the calculator? This looks awful" He said, "what new design?" This is what we are shipping with. Steve said, "no, pull it we can't ship that". Scott fought for it to stay in, but he knew he had to get their UI team involved to design a new look for the calculator but there was no way they could do it in that short time frame, so they just scrapped it. It has been such low priority since then that no one cares to work on it since there is more important things to work on. (Source: I worked at Apple)

Donnerstag, 07. Apr 2016, 18:05 Uhr — Chris
66 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ja klar, genau so wirds gewesen sein… ;-)

    Die Frage stelle ich mir aber auch seit Anbeginn.

    • Ja mit Sicherheit :D
      Und in den ganzen Jahren ist es Apple nicht gelungen eine zu designen die ihm gefällt, selbst nach seinem Tod haben die Designer noch so viel Angst vor seinem Antlitz, dass sie keine vorinstallieren.

  • Und die Wetter App? Auch zu faul ein neues UI zu erstellen?

    • Wetter wird allerdings über die Weltuhr angezeigt ^^
      Natürlich ziemlich abgespeckt aber es wird angezeigt.

      • Und Siri kann das auch

      • Interessant, ich hatte das iPad 1 und hatte somit iOS 3 mit dem iPhone vollständig verglichen. Da war die Anzeige des Wetters in der Weltuhr noch nicht. Aber es ist unvollständig, weil keine Vorhersage dargestellt wird. Aber mittels Yahoo Weather auf dem iPhone war in Süddeutschland die Vorhersage sowieso schuld. deshalb brauchte ich sowieso andere Wetter Apps und die sind universal (außer Weather Pro).

  • Ernsthaft? Wenn das das größte Problem der Menschheit wäre. Wir haben kein Taschenrechner auf dem iPad wir werden alle sterben

    • Ich sehe das eher so:

      Keinen Taschenrechner bei einem 1000€ Computer ist irgendwie schon komisch.

      Man möchte meinen das die einen gut bezahlten Design Praktikanten finden der so ein Ding entwerfen kann.
      Groß kompliziert ist die Programmierung ja nicht.

      Stattdessen muss ich mich selbst auf die Suche machen und nen detschen Taschenrechner suchen.
      Eigentlich bezahle ich doch für das gute OS…

      • Einen deutschen Taschenrechner suchen? Die Zahlen sind doch in allen Sprachen gleich oder??

      • @ Karotte
        Nicht unbedingt. In arabischen Ländern kommt man zum Beispiel mit arabischen Zahlen nicht sehr weit.

      • Im englischen Sprachraum sind die Kommas Punkte und die Punkte Kommas. Im indischen Sprachraum sind Kommas hochgesetzte Punkte auf der Höhe eines Gedankenstrichs. Dies ist unvollständiges Wissen.

    • @Thomas, dämlicher Kommentar! Was hast du erwartet, über welche Probleme auf einer Apple-Seite berichtet und diskutiert wird?
      Davon abgesehen ist es tatsächlich völlig unverständlich weshalb wichtige Apps wie „Rechner“ und „Wetter“ fehlen.

      • …und obwohl man das weiß, kauft man die 1000 Euro-teuren Geräte. Um danach darüber zu motzen, oder was? Wann habt ihr euer Gehirn eigentlich abgegeben?

      • alles Betakäufer ;)

      • Alle Probleme die auf dieser Seite beschrieben werden sind first world Probleme.
        Darf man sich deshalb darüber nicht unterhalten?

  • In der Hinsicht ist so ein neues iPad ja wahnsinnig „Pro“…
    Aber Hauptsache der Stromsparmodus und Night Shift können nicht mehr parallel aktiviert werden. Das hatte natürlich höhere Priorität :)

  • Lächerlich, zumal das Design der App identisch mit dem der iPhone-App gewesen wäre- warum hat Jobs die denn abgenickt?

  • Ich arbeite gerne mit CalcTape.
    Sehr übersichtlich, mit Notizfunktion und Möglichkeit zum Export per Email.
    Ist mir die zwei € wert.

  • Wenn man Apple schon länger kennt und damit auch Steve Jobs muss ich sagen ich halte das für möglich

    • Achso und weil du schon lange Apple Kunde bist und jede Keynote gesehen hast, „Kennst“ bzw kanntest du Steve Jobs also?

      • Ja.
        Kann er auch bestimmt besser einschätzen als jemand, der so dar nichts über Apple weiß und gerade sein erstes iPhone (das alte von Muttern) bekommt…

  • War hier irgendwann schonmal ne Empfehlung von euch: Tydlig
    Nutze ich sowohl auf iPad als auch iPhone.

  • Bin super zufrieden mit Calculator pro.

  • Für mich ist das Fehlen dieser App ein totaler Fauxpas von Apple. Selbst auf dem iPhone ist es absolut schlecht umgesetzt. Wenn man z. B. nur zwei Zahlen aus einer Bankapp oder einer Tabelle addieren möchte…geht nicht…die eine wird dofort gesperrt und die andere wird sofort gedchlossen…arghh…

    • Das stimmt (vielleicht schon seit iOS 4) nicht, dass der Taschenrechner geschlossen wird. Und bei vernünftigen Bank Apps kann man ein Time Out einstellen, so dass bei Wechsel nicht sofort gesperrt wird.

  • Ganz ehrlich: kann ich gut nachvollziehen. Ich nutze Digits, eigentlich ganz gut, aber seitdem ich das ‚große‘ iPad Pro habe nervt mich diese übergroße Darstellung auch. Ich bin zwar schon etwas älter, aber so weitsichtig nun auch nicht ;-)
    Solche ‚kleinen‘ Apps müssten irgendwie zentriert und kleiner dargestellt werden, von mir aus auch mit einem netten Hintergrundrahmen

  • Ich liebe „Digits“. Riesen-Funktionsumfang.

  • Das Suchfeld links vom Homescreen rechnet!

  • das erinnert mich an das „schriftarten“ debakel… die calc geschichte könnte durchaus stimmen. so war er hald, der querkopf. im übrigen sind jetzt nur noch tonerheads übrig/beschäftigt. ich hab forstalls irren blick geliebt xD

  • Eurer Vorstellung der App folgend verwende ich „Digits“ und bin sehr zufrieden.

  • Also ich hab diesen Grund schon vor Jahren irgendwo gehört. Das is für mich jetzt keine wirkliche „News“…

    Oder ich hab hellseherische Fähigkeiten…

  • Ich nutze Calculator Pro und bin zufrieden. Dass auf einem iPad kein Taschenrechner ab Werk installiert ist, stellt für mich kein Problem dar, ich finde es aber selbst nach dieser Erklärung nicht nachvollziehbar.

  • Tydlig

    … der beste Taschenrechner den ich kenne
    Nutze ich sowohl beim iPad Air2 sowie auf dem iPhone 6

  • Nette Geschichte Und meine App-Empfehlung: SC-323PU. Ich habe die Vorgänger schon auf dem Palm benutzt und finde es nach wie vor Klasse. Auf dem iPad gibt’s im Querformat gleich noch das Handbuch dazu – auch eine Möglichkeit den Platz zu nutzen…

  • Auf meinem iPad Air 2 (128GB+Cellular) sind der Taschenrechner und auch die Wetter App vorhanden mit iOS 9.2.1 hab auch nicht gejailbreakt

  • Das nennt sich Marketing – so kommt das iPad immer wieder mal in die Medien wegen der aus mysteriösen Gründen nicht vorhandenen Rechner-App.

  • Und warum ist „Photo Booth” vom iPad nicht auf dem iPhone verfügbar?

  • Als alter Taschenrechner-Fan habe ich gleich mehrere, teilweise auch programmierbare Rechner auf meinen iOS-Geräten installiert. Mein Favorit ist i41CX.

  • Ich hatte Glück und mein alter HP-Taschenrechner HP41 war schon sehr früh auf dem iPhone verfügbar und dann auch auf dem iPad.
    Umgekehrte Polnische Notation und eingebauter Printer, besser als das Original.
    Ja UPN, wisst Ihr was das ist?
    :-) ja ich bin schon ein Old Boy

  • An dem Fehlen der Apps kann man NICHTS gut finden. Dem User juckt das Aussehen eher nicht, der will rechnen oder das Wetter sehen. Stattdessen ist er seit Jahren darauf angewiesen, entweder für solch‘ selbstverständliche Sachen zu zahlen oder mit mit Werbung verseuchten und/oder hässlichen kostenlosen Apps sein Auskommen zu suchen. LÄCHERLICH, A.pple!

    • Erst sagst du, dass den User (also dich) das Aussehen des Rechners nicht interessiert und dann beschwerst du dich über die hässlichen Drittanbieter-Rechner.
      Entscheide dich mal!

      • 1 : 0 für derek

      • Ich gehe davon aus, dass selbst eine gestreckte Darstellung des iPhone-Rechners besser aussieht als viele Apps aus dem Store. Und ich weiß dann auch, wer dahinter steckt. Es gibt genug Mist bei den kostenlosen Angeboten. Da muss ich mich gar nicht entscheiden, denn es ist und bleibt lae.cherlich.

    • Nutz die Spotlight Suche zum Rechnen und ich meine Siri antwortet trotzdem auf die Wetterfrage.

  • Alle regen sich auf, dass Apple immer mehr Apps ab Werk mitliefert. Hier tun sie es mal nicht und was passiert? Alle regen sich auf. Es gibt doch nun weiß Gott genug Taschenrechner im AppStore.

  • The Calculator Free on iPad, sieht gut aus und hat alle Funktionen.

  • Übrigens: Hat jemand von Euch bemerkt, dass der Rechner in der neuesten OS X Version aus der Mitteilungszentrale verschwunden ist? Fehlt mir für schnelle Kalkulationen sehr…

  • Nachdem es mehrfach genannt wurde habe ich mir gerade Digits mal angesehen. Netterweise ist es zurzeit kostenlos :-) Wird also die nächsten Tage mal getestet, obwohl ich annehme, dass ich bei SC-323PU bleibe.

  • Ich finde es auch seltsam. Aber gut, dafür gibt es ja Apps. Ich nutze Claculator X (Taschenrechner X) der auch Einheiten umrechnen kann, sowie Währungen. Seit meinem ersten iPad immer dabei. Ich mag die App: https://appsto.re/de/XNfzz.i
    Bei Sonys XZ Tabs ist der eigene Rechner auch immer verfügbar (Small Apps) und kann einfach jederzeit als Minianwendung über einer anderen laufen. So sollte es sein.

  • Wow, das sind mal Themen, die die Welt bewegen :D

  • Bei foklore.org kann man nachlesen, wie die Entwickler das früher gelöst haben: Steve hatte 1981 für den Rechner auf dem Mac von Andy Hertzfeld eine Version bekommen, bei der er das Layout selbst verändern konnte!

    Quelle: http://www.folklore.org/StoryV.....on_Set.txt

    Munter bleiben!

    • Ähh dein Andy Hertzfeld ist doch nur der Author da… Es geht um Chris Espinoza… Aber gut, empfiehlst du eben etwas, dass du nicht mal gelesen zu haben scheinst und verwechselst auch noch die beteiligten Personen.

      • Jawoll, Herr Lehrer. Hab den Namen verwechselt. Aber ne 3- gibt es noch, oder?!

        Munter bleiben!

  • Die gleiche Frage hatte ich mich auch schon oft gefragt. Ich wäre erfreut wenn bald eine Taschenrechner App auf den IPads gibt.

  • Find ich gut, Kopfrechnen ist viel besser!!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18883 Artikel in den vergangenen 5457 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven